Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Klipsch RF-35?

+A -A
Autor
Beitrag
pro1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jun 2006, 19:03
Hallo!

Ich suche bassstarke Standlautsprecher und habe gelesen, daß immer wieder Klipsch RF-35 empfohlen werden. Preislich finde ich sie auch ziemlich interessant (ab ca. 600-650 € / Paar im Internet).
Mein Problem: aus Platzgründen muß ich die Lautsprecher fast ganz an die Wand stellen was mit dem rückwärtigen Bassrohr der RF-35 vermutlich kaum sinnvoll ist.

Hat wer eine Idee? Gibt es ähnliche Box mit Bassrohr vorne?
Die Klipsch Synergy F-3 sind leider schon um einiges teurer (ca. 1000-1200 € / Paar). Worin besteht eigentlich der Unterschied zur Reference-Serie?

Danke und lg,
Michael.
EmitterCB
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Jun 2006, 21:27
Hi,

Die Rf35 ist ein netter Kraftprotz, dynamik stark und partytauglich,(auch gut geeignet für Heimkinoanwendungen) sehr nah an der Wand wird Sie noch "bassiger", vermutlich "zu bassig"

Echter Tiefgang ist nicht Ihre Stärke, dafür ist Sie recht flott im Bass.

Mit der Neuen Synergy-Serie hat Klipsch dem Endkunden keinen gefallen getan, der Lautsprecher ist zwar optisch "massentauglicher" allerdings trotz super Tests (wird ja auch viel Werbung gemacht ) qualitativ schlecher.

Dank Preiskrieg RF Ausläufer , Synergy viel zu teuer

PS: wenn sie aus platzgründen an die wand muss, ist der Lautsprecher ZU GROSS für den RAUM ! (RF35 min!!! 25qm)
PPS: Klipsch sind wählerisch in Sachen Elektronik, das kann von super bis gruselig werden.

mfg
ad2006
Inventar
#3 erstellt: 13. Jun 2006, 21:38
...wo kommst Du her?
pro1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jun 2006, 22:02
Meine Sorge ist nicht unbedingt, daß die Wiedergabe zu bassbetont ist (das kann man ja über den Equalizer regeln :D), sondern daß der Bass unsauber durch Wandreflexionen wird.


wenn sie aus platzgründen an die wand muss, ist der Lautsprecher ZU GROSS für den RAUM ! (RF35 min!!! 25qm)

Wie kann die Box zu groß für den Raum sein?
Braucht das Horn entsprechend Platz oder meinst Du wegen der Lautstärke? Mich haben Klipsch nämlich schon interessiert, weil sie als eher druckvoll bekannt sind (eigentlich wollte ich mir ja mal eine aktive PA kaufen, aber davon bin ich wieder abgekommen). Von der Bestückung her würden mir ja die JBL K2 auch gefallen (Horn + 1x 15"), aber der Preis ist ja jenseits von gut und böse.

ad ad2006:
Wien, wieso?

LG, Michael.
xcd
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jun 2006, 22:11
Lass dich nicht verunsichern von wegen mindestens 25qm für die RF-35 und so.
Ich betreibe auf 24qm Hörbereich (ca 40qm L-förmiges Wohnzimmer) 7 * Klipsch RF-7 als Center/Fronts/Backs/Backsorrounds. Klingt genial obwohl die ziemlich Wandnah stehen.

mfg
xcd
pro1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jun 2006, 22:16
Bei mir bleiben wirklich nur wenige Centimeter zur Wand. Hast Du keine Probleme bei Deinen RF-7 (die haben ja rückwärts auch eine Bassöffnung, nehme ich an) mit brummigem, verzerrtem Bass oder so?
xcd
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Jun 2006, 07:13
Habe gerade nachgemessen.
Die Fronts stehen 20cm aus den Ecken,
die hinteren ca. 10cm.
ad2006
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2006, 09:13
Die Klipsch ist eine Fun Box.
Ich habe sie mir angehört und finde sie schrecklich. Klar macht das Dings Bums, aber klingt schrecklich nach Gehäuse und das Hochtonhorn klingt auch sehr bescheiden.
Also für was anderes als Partymusik käme dieser Lautsprecher bei mir nicht in Frage!
Und für an die Decke zu hängen wären Sie mir zu gross :-)
Nein im Ernst. Ich wollte damit nur sagen, das Du sie hoffentlich gehört hast, vielleicht im Vergleich zu anderen Lautsprechern...
sound67-again
Gesperrt
#9 erstellt: 14. Jun 2006, 09:35

ad2006 schrieb:
Die Klipsch ist eine Fun Box.
Ich habe sie mir angehört und finde sie schrecklich. Klar macht das Dings Bums, aber klingt schrecklich nach Gehäuse und das Hochtonhorn klingt auch sehr bescheiden.
Also für was anderes als Partymusik käme dieser Lautsprecher bei mir nicht in Frage!


Geschmäcker sind verschieden, aber was Du da sagst ist so pauschal Blödsinn!

Es gibt nicht "die Klipsch" - und die Reference Serie ist beileibe keine Partybox, sondern ein hervorragender Laustsprecher für alle Musikarten mit direktem, sehr detailliertem Klang. Da fehlt einem bei Klassik ebenso wenig etwas wie bei Rock oder Heimkino. Für Stimmwiedergabe sind die Hochtornhörner auch sehr gut.

Die "Synergys" sind nicht so gut.

Ein Shop bietet die Reference F-5 (also die zweitgrößte Box der Serie) schon für rund 1.000,- an:

http://www.hifi-exchange.de/de/art.php?p=1168

Allerdings würde ich einem Vorredner zustimmen, dass die großen Klipsche in kleineren Räumen problematisch sind. Evetuell empfehlen sich die auch etwa 1.000-1.100,- teuren "Kompakt"boxen RB 75 mit Sub-Ergänzung hier mehr, da sie freier klingen und IMHO der Star der ganzen Serie sind (wurden auch am besten bewertet - wem's was gibt). Diese ließen sich dann mit Sub ergänzen.


[Beitrag von sound67-again am 14. Jun 2006, 09:39 bearbeitet]
EmitterCB
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jun 2006, 10:03
@ xcd, was würdest Du erst zu Deiner Anlage sagen wenn Du sie auf echten 50qm höhrst

@ sound, bei einem "autorisierten" Fachhändler "bekommt" man die RF5 "sicher" auch für das Geld.
ad2006
Inventar
#11 erstellt: 14. Jun 2006, 10:13
Meine Aussage bezieht sich ganz klar auf die benannte 35er!
Das Klipsch auch hervorragende Lautsprecher baut weiss ich auch. Gerade deshalb hat mich die RF 35 sehr enttäuscht.
Das ist kein Blödsinn, vielleicht auch keine Geschmacksfrage, sondern nur die Wahrheit!
sound67-again
Gesperrt
#12 erstellt: 14. Jun 2006, 10:18

ad2006 schrieb:
sondern nur die Wahrheit!


Es wird dem Papst wenig gefallen zu hören, dass es noch jemanden geben soll, der die Wahrheit gepachtet hat.


[Beitrag von sound67-again am 14. Jun 2006, 10:19 bearbeitet]
mamü
Inventar
#13 erstellt: 14. Jun 2006, 10:21
Für den Einen eine Enttäuschung, für den Anderen eine Offenbarung.

Sollte jeder für sich selbst entscheiden.



Gruß
Esche
Inventar
#14 erstellt: 14. Jun 2006, 10:31

xcd schrieb:
Habe gerade nachgemessen.
Die Fronts stehen 20cm aus den Ecken,
die hinteren ca. 10cm.



du hast ja ein klipsch eckhorn

laut ist nicht immer alles, du solltest andere user nicht auf deinen fehlweg bringen du pöööser discofan.


aber dir muss es gefallen, auch wenn ich es persönlich für "schwachsinn" halte diese großen ls so zu stellen.


so nun zur frage:

richtig tief spielen die 35er nicht, wenns um die untere grenzfrequ. geht. dafür können sie laut und relativ knackig.


ich persönlich würde diese ls nicht an die rückwand quetschen, wie du bereits erkannt hast, bassreflex hinten und dröhnneigung.

mein tipp nimm eine canton ergo gut und günstig.

grüße
pro1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Jun 2006, 12:23
Die Canton Ergo 607 schaut schon gut aus, allerdings ist mir der Preis von 1000 € pro Paar schon etwas zu hoch (wollte höchstens 1000 € für Verstärker+Boxen ausgeben) und der Wirkungsgrad ist auch nicht so toll (87,5 db). Wie gesagt: ich suche Boxen mit ausreichend Bassreserve.

Ich habe mir schon eine Sub/Sat-Kombination überlegt, aber da habe ich wieder Sorge, daß so ein kleiner Sub einfach keinen Schalldruck bringt.

Was haltet Ihr eigentlich von der Dali Concept 8?
pro1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jun 2006, 12:25
@xcd:

Danke fürs Nachmessen, aber bei mir würden die Boxen wirklich fast ganz an der Wand stehen. Da gehe ich lieber kein Risiko mit rückwärtigen Bassöffnungen ein.
Esche
Inventar
#17 erstellt: 14. Jun 2006, 13:11
hi nochmal,

es muss ja kein ls aus der neusten serie sein, es gibt auch günstigere alternativen:

http://www.hirschill....php?keywords=JAMO+D

gut u. günstig.

grüße
pro1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jun 2006, 14:11
Ja, die JAMO D-Serie ist wirklich günstig. Aber nur 1x8" Tieftöner pro LS, noch dazu nach unten abstrahlend. Könnte vielleicht zu wenig sein?

Weiß vielleicht wer was zB von JBL Northridge E-100 zu halten ist? Die haben immerhin 2x10" pro LS...
Esche
Inventar
#19 erstellt: 14. Jun 2006, 16:28
na wie viel platz hast du denn jetzt zur verfügung, wie nahe sitzt du dann an den ls ?



grüße
sound67-again
Gesperrt
#20 erstellt: 14. Jun 2006, 17:03

pro1 schrieb:

Weiß vielleicht wer was zB von JBL Northridge E-100 zu halten ist? Die haben immerhin 2x10" pro LS...


Also, DAS ist eine Partybox. Aber wenn ich sehe, dass Du die Boxen nach dem "Gewicht" der Tieftöner vergleicht ist das vielleicht genau das, was Du willst.
pro1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Jun 2006, 17:10
Der Hörabstand beträgt rd. 2,5m - so sieht der Hörbereich aus:

Esche
Inventar
#22 erstellt: 14. Jun 2006, 17:17
sind so knapp 10qm oder ?

sehr wenig platz für ausgewachsene standls

warum willst du eigentlich solche wuchtbrummen ?



grüße
pro1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Jun 2006, 17:20
Ja, der Hörbereich selbst ist ca. 10m^2.

Qualitativ gute Höhen und Mitten sind mir schon wichtig, allerdings sind Tieftöner aufgrund meiner bevorzugten Musikrichtungen (Elektronische Musik, Rock/Metal, Neoklassik) besonders wichtig8).

Bei der Anschaffung von Hifi-Kopfhörern habe ich klanglich wirklich hervorragende Modelle "verhört", aber der Bass war mir überall zu wenig (nicht daß die Tieftöne nicht da gewesen wären, aber sie war eben "nur da"). Deshalb bin ich da bei "Hifi" immer etwas skeptisch.

Interessiert hätte mich ja auch die Syrincs M3-220 (2.1-Aktivsystem). Nur klanglich fand ich die nicht so toll (vielleicht nochmal anhören) und die Bassreserven waren auch nicht "umwerfend".

PS: Taugt die JBL Northridge auch jenseits des Bassbereichs etwas?


[Beitrag von pro1 am 14. Jun 2006, 17:23 bearbeitet]
Esche
Inventar
#24 erstellt: 14. Jun 2006, 17:34
dir ist aber schon klar, das bei elektronischer musik im bass meist bei 60hz allerhöchstens (tiefstens ) 40hz schluss ist.

du hast sehr schlechte vorraussetzungen wenn du die großen ls so in die ecken und an die wand quetschst. dir ist aber wahrscheinlich nur die optik und der bassbums wichtig, da sind die jbl genau das richtige, wenn mann keinen wert auf vernünftige musikwiedergabe legt.

wenn du meine meinung hören willst, frage einfach danach, sonst viel spaß mit den jbl.
pro1
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Jun 2006, 18:06

dir ist aber schon klar, das bei elektronischer musik im bass meist bei 60hz allerhöchstens (tiefstens ) 40hz schluss ist.

Ja, das habe ich schon gelesen. Aber das steht doch nicht im Widerspruch zu ausreichend dimensionierten Tieftönern oder? Ein kleiner Tieftöner wird - soweit ich weiß - auch keinen ordentlichen Schalldruck erzeugen können (obwohl die Frequenzuntergrenze mit zB 50 Hz vielleicht ausreichend ist).


du hast sehr schlechte vorraussetzungen wenn du die großen ls so in die ecken und an die wand quetschst.

Ich kann sie natürlich auch parallel zur Wand aufstellen und näher an den Fernsehtisch, aber viel Spielraum habe ich aufgrund der Raumeinteilung leider nicht. Das kann ich auch kaum ändern.


dir ist aber wahrscheinlich nur die optik und der bassbums wichtig, da sind die jbl genau das richtige, wenn mann keinen wert auf vernünftige musikwiedergabe legt.

Die Optik ist mir mehr oder minder egal, der Bass ziemlich wichtig und jenseits des Basses solls natürlich auch gut klingen. Nur weil ich "Bass" suche, heißt das ja noch nicht, daß ich keinen vernünftigen Klang haben will :).


wenn du meine meinung hören willst, frage einfach danach, sonst viel spaß mit den jbl.

Nein, bitte - ich kann jeden konstruktiven Einwand brauchen. Nur zwei Sachen kann ich nicht: auf Bass verzichten und in eine andere Wohnung umziehen .

lg, michael.
pro1
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Jun 2006, 18:08
Ist ein Sub/Sat-System bei dem geringen Platzangebot vielleicht sinnvoller?
Esche
Inventar
#27 erstellt: 14. Jun 2006, 18:25
hi nochmal,

also eine vernünftige kompakte (von mir aus auch ne klipsch) liefert schon ordentlich druck, ich denke du verwechselst da hifi mit car hifi sound.

ich würde, wie du schon selbst geschrieben hast zu einer kompakten mit woofer greifen. am besten erst mal eine vernünftige kompakte und dann später den woofer. hier würde ich wieder eine ergo von canton wählen, der 18er oder 22 tmt kann schon ordentlich. außerdem kannst du auch näher an die ls heran, was wieder dem wahrgenommenen schalldruck zu gute kommt.

mein vorschlag, zwei mal dieser hier

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

natürlich hochkant

hier ebenfalls günstig

http://audio.search....QfsopZ1QQsacatZ10615

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

dazu später der passende ergo woofer.

so würd ich es machen.



grüße
pro1
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Jun 2006, 19:03
Vielen Dank für Deine Tipps!

Zwei kurze Fragen habe ich noch:

1) wieso würdest Du die Center-Box aus der Canton Ergo-Serie nehmen? Hat die irgendwelche Vorteile für meinen Einsatzzweck?

2) soweit ich gesehen habe hat sie aber auch ein Bassreflexgehäuse - könnte es da nicht Probleme mit einer wandnahen Aufstellung geben?
Esche
Inventar
#29 erstellt: 14. Jun 2006, 19:53

pro1 schrieb:
Vielen Dank für Deine Tipps!

Zwei kurze Fragen habe ich noch:

1) wieso würdest Du die Center-Box aus der Canton Ergo-Serie nehmen? Hat die irgendwelche Vorteile für meinen Einsatzzweck?





mehr schalldruck als die kleinere ergo box, 2,5 wege, also ein fast vollwertiger mitteltöner.





2) soweit ich gesehen habe hat sie aber auch ein Bassreflexgehäuse - könnte es da nicht Probleme mit einer wandnahen Aufstellung geben?


ist im präsenzbereich nicht so satt abgestimmt, kann also etwas näher an die wand bzw ins regal, was sie als center box auch oft muss


war nur ein vorschlag, ums probehören kommst du allerdings nicht.



grüße


[Beitrag von Esche am 14. Jun 2006, 19:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF-35-Fragen!
MerlinX am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  13 Beiträge
Frage zu Klipsch RF-35
Torro_Rosso am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  4 Beiträge
Aufstellung Klipsch RF 35
PeterSchwingi am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  5 Beiträge
Klipsch RF 35 auf Dielenboden
PeterSchwingi am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  2 Beiträge
Klipsch rf 25 oder rf35?
diamondhand am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  24 Beiträge
B & W 604 vs. Klipsch RF 35
watchspeedy am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  2 Beiträge
Klipsch RF-35 Standfüße dran oder ab?
Bullwei2 am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  2 Beiträge
Nubert NuWave 125 oder Klipsch RF-7
MiamiVice am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  22 Beiträge
Erfahrungssuche Klipsch RF-25
Kugellager am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  2 Beiträge
Klipsch rf 82
Stereo_2.0 am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.202