Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch rf 25 oder rf35?

+A -A
Autor
Beitrag
diamondhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2005, 11:43
Hallo alle zusammen!
War letzte Woche in Elze beim Werner(Klipsch Freunde wissen bestimmt,Von wem die Rede ist) zu Probehören.
Was ich da erlebt habe war" HI-FIkauf mal anders".
Der Laden würde ich jedem ans Herz legen.Angehört habe ich mir die rf 25 und die rf 7.Werde jetzt nicht weit ins De
tail gehen, beide klingen klasse.
Jetzt meine Frage:hat es einen Sinn für meinen Raum von 24
Quadratmeter mir die rf 35 zu kaufen oder reicht die rf 25 voll aus? Ich denke vom Klang her sind die beide ähnlich.
Ach so,der Verstärker ist ein Marantz 7200.
Gullideckelhasser
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jan 2005, 13:16
Hi.. hab selbst die RF25 (mit RW10 Sub)und finde sie für meine 18qm leistungsmäßig als ideal bzw. vielleicht sogar etwas überdimensioniert (nebenbei - auch bei Werner gekooft - dat is schon ein Original .. leider zu weit weg von mir, um selbst dort aufzutauchen (werd ich dieses Jahr aber mal in ne 3Tages-Aktion mit einplanen)). Solltest Du keinen Sub mit eingeplant haben, würde ich Dir eher zu den RF35ern raten, ansonsten würde ich sagen, daß die 25er eigentlich reichen (wenn ich mir überleg, was die 15er mit nem RW8 schon in einem 16-18qm Raum "anrichten" können..)- Für den richtigen tiefen Bass sollte man schon noch einen 10er oder 12er Sub mit einplanen (allein schon, um die Frequenzen/Leistung von den Stand-LS/Verstärker zu trennen). Red doch mal mit Werner - der läßt Dich doch garantiert mal über´s Wochenende die RF25 ausprobieren.. (vielleicht sein Ausstellungspärchen .. die sind dann wenigstens schon eingespielt..). Sollte es Dir klangmäßig reichen (Hoch-,Mittelton, Kick, Tiefbass), passts, wenn nicht, nimm entweder die 35er oder überleg eben, ob Du nicht doch noch ein Plätzchen für nen Sub hast ?!.

Erfahrungsbericht RF25 siehe mein andres Posting... die sind (zumindest bei mir) a bisserl kapriziös zum Aufstellen (Ausrichtung, Entfernung), aber geil. Wenn Du sitzt und die Boxen mit geschlossenen Augen nicht mehr orten kannst, sondern nur noch die Klangquellen (Stimme aus der Mitte, Schlagzeuch leich links hinten, Gitarre leicht rechts neben dem Sänger usw.) DANN stehen sie richtig - nicht gleich aufgeben und denken "des klingt nicht richtig" - bei mir hat sich als Anfang das klassische Stereodreieck (gleichschenkelig mit Boxenentfernung zwischen 2 und 3 m) als guter Ausgangspunkt herausgestellt... einfach erst mal parallel zur Wand und stücklesweise reindrehen.. spätestens wenn Tracy Chapman in Deiner Bude steht, passts ;-)))
cervin_vega
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jan 2005, 14:20
Hi Diamandhand,

endlich mal ein Posting über Klipsch. Ich habe schon gedacht ich wäre der einzige RF-Fan. Ich habe gestern meine RF35 abgeholt (Hifi-Profi´s). Habe Sie vorher gegen 10 weitere LS in dieser Größenordnung und Preisklasse angehört. Ich kann nur sagen absolute Spitzenklasse - Preis/Leistung. Die kleinen werde ich mit einem Marantz Pm8 betreiben.

Die RF35 habe ich genommen, weil mein Raum über 40 qm hat.
Die 25ger sind für Deine 18 qm auf jeden Fall ausreichend.
Wenn Du evtl. die Musik noch druckvoller oder mit mehr Bass hören willst, stimme ich meinem Vorschreiber absolut zu. Und beim Surrounden hast Du ja sowieso einen Sub.

Egal wie Du dich entscheidest, mit den RF machst Du keinen Fehler.

Hey Gulli.....,

bertreibst Du eine Surround-Anlage mit Klipsch??
Ich werde in den nächsten Monaten komplett auf Klipsch umstellen. Bei 40 qm und den RF35 als Front weiß ich nicht so recht wie`s mit einem passenden Sub aussieht PW8/10/12 oder gar RSW12!!??

Danke im voraus

Vega
cervin_vega
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2005, 14:36
Ok. Gulli.........,

ich habe Dein anderes Posting gelesen. Zur Zeit mache ich fast jeden Tag das Klipsch Prospekt auf. Ich kann´s kaum noch erwarten, aber das Taschengeld muß ich für`s Radl und Anlage teilen und muß mich eben noch ein wenig gedulden. Dir wünsche ich viel Spass denn ich will hier garnicht über neid reden. Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Grüße
Gullideckelhasser
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2005, 14:40
sers Vega,

jupp.. allet Klipschn... - Konfig siehe andres Posting von mir - Denon 2105/2910, RF25/RC35/RS35/RW10 ... 40qm und Subgröße .. ?!?.. grübel.. ich zieh mich mal politisch aus der Affäre - hab noch nix > RW10 von Klipsch gehört, aber der hat schon was - von den reinen technischen Daten (Tiefgang) würde ich mittlerweile eher den 12er bevorzugen, aber da is nix mit Platz bei mir - der RSW soll tierisch rummsen, aber da kann ich leider weder preis- noch erfahrungsmäßig mitreden (keine Ahnung, wat der Würfel kost)- die Gefahr besteht halt, daß er Dich samt dem Rest Deiner Einrichtung an die Wand drückt, sprich a bisserl unharmonisch zu den Boxen klingt (eher als Ergängung zu den RF 7 oder RF 5 dazu) - Mehrkanal habe ich noch nicht sauber eingestellt - erst noch mit den Stereos gekämpft (kommt heute wahrscheinlich die vorerst letzte Runde... ich will ALLES hören, was die zu bieten haben ... bis auf´s letzte bissel... dat kost Zeit.. (der Ehrgeiz zwickt halt ;-)))) - im Grundsatz klingt´s sehr gut, aber eben für mich noch nicht ganz harmonisch, weil hier die Zeitinvestition bis heute fast nahe null war (vorab pi mal Schnauze eingestellt und dann ignoriert) - bin halt´n Spielkind, der alles bis auf´s letzte auslutschen will (und da bietet so ein AVR+DVD+neue LS doch verflixt viele Varianten..)
cervin_vega
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2005, 14:49
Na dann,

eine Fräge noch. Was hat den die Suppe in etwa verschlungen??
Nur die Sachen vom Paule.
Gullideckelhasser
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2005, 15:07
Hi Vega,

sorry, über Preise möcht ich mich nicht auslassen, da ich net möcht, daß sich ein oder zwei Leute (inkl. vielleicht sogar mir selbst) hinterher künstlich aufregen, daß sie (subjektiv gesehen) zuviel bezahlt zu haben glauben. Ich persönlich habe einen für mich angesichts der Leistung (ca.300 "neue" CDs ;-))) , schnelle Lieferung, guten Service, einen netten Händler, der sich auch um Reklamationen (bei mir hat GLS die Dinger im Treppenhaus abgestellt - Nachverfolgung seitens klipsch-direct (Werner) ging dann soweit, daß der Fahrer eine Abmahnung bekommen hat) super kümmert (ein RS hatte einen Transportschaden, der von aussen nicht ersichtlich war - Freitag angerufen, Montag hatte ich nen neuen) und einen Klang, daß es mir die Ohren anlegt einen guten, angemessenen Preis bezahlt - Liste wäre das komplette Set bei kurz über 3000 gelegen..
diamondhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Jan 2005, 19:22
Hi Leute!
Vielen Dank für schnelle und kompetente Antworten.
Eigentlich kam beimir ein Aktiv Sub garnicht in frage,
da ich kein Mehrkanal betreibe(nach langen Überlegungen bin ich doch bei Stereo geblieben).
Dann werde ich mir die rf 35 holen und bei Bassmangel (was eher unwarscheinlich ist) einen Aktivsub zulegen, dann aber sind Ärger mit Nachbarn vorprogramiert (wohne zu Miete).
Noch ein Punkt:wird der Marantz über die LS kontrolle bechalten, da die rf 35 grössere Tieftöner hat 20cm (die rf 25 nur 16cm).
A
Allen glücklichen Klipschbesitzern wünsche ich viel Spass
mit ihren Anlagen!
Gullideckelhasser
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jan 2005, 08:20
... nochmal kurz zum Verständnis - die Klipschen haben einen (für meinen Geschmack) genialen, staubtrockenen bis richtig saftigen Bass, da sollte bei richtiger Aufstellung eigentlich keinerlei Defizit auftreten. Finde halt die RF 25 gerade so im Kick-Bereich etwas spritziger und "gemeiner" als die 35er, dafür muß ich halt weiter unten noch a bisserl nacharbeiten.. Weiß jetzt nicht, wie die RF35er abgestimmt sind (so genau konnt ich damals noch nicht hinhören), aber zumindest bei den 25er kommt ein guter Teil der Sprache aus den Woofern und da sind mir rein gewissensmäßig doch die kleineren in Sachen Ansprechverhalten lieber. Nach unten hin rundet halt der Sub sub-ber ab...

Solltest Du im letzten Satz eine schwerverständliche Frage a la "Kommt denn mein Marantz mit den 20er Woofern klar ?!?.." formuliert haben (sorry, weiß jetzt wirklich nicht, ob das ne Frage war, beantworte sie aber trotzdem gerne ;-)))) - JA -

Der kommt damit klar.. mit Klipschn kommt meines Wissens eigentlich jeder noch so lappige Verstärker klar. Da die durch die stabilen 8 Ohm Impedanz über den kompletten Frequenzbereich (die sacken lt. Klipsch-direct kaum ab - im Gegensatz zu z.b. einer damaligen Infinity-Hochtöner-Serie, die auch schon mal knapp unter 2 Ohm fällt) bei hohem Wirkungsgrad im Gegensatz zu manch andren Boxen, die auch mal Richtung 4 Ohm (4-8 Ohm Modelle sind ja allseits bekannt) gehen, einfach weniger Strom vom Verstärker fordern und somit auch an Kisten mit kleinen Netzteilen guten Klang entwickeln, bzw. das Netzteil nicht überfordern.

Pfüsikalischer Hintergrund sehr kurz dazu... Kurzschluß = 0 Ohm ... Folge: kompletter Spannungszusammenbruch und Strom was nur geht (Überlast bis zum Netzteilabrauchen, wenn kein Überlastschutz oder thermischer Abschalter drin ist) --> je kleiner die Impedanz des Lautsprechers, desto mehr Strom muß das Netzteil liefern können.. Am besten für den Verstärker sind Boxen, die über den kompletten Frequenzbereich die Impedanz innerhalb des vom Verstärker vorgegebenen Bereiches möglichst gleichhalten (wichtig ist hier vor allem die Mindestimpedanz, für die der Verstärker ausgelegt ist)...
diamondhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Jan 2005, 10:27
Alles klar!
Habe wieder was dazugelernt.
razer
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Jan 2005, 14:06
Hallo erstmal!

Bin absolut neu hier im Forum (und auch in Sachen HiFi generell). Möchte trotzdem meine Erfahrungen darlegen. Gestern war ich im Saturn in Köln um mir den CDX-596 passend zu meinem Verstärker AX-596 zu kaufen. Bin auch prompt fündig geworden und hab mir meinen Abholschein für die Warenausgabe drucken lassen.
Doch ich dachte mir wo ich schon mal da bin, kann ich mir ja direkt noch ein paar Lautsprecher anhören ;).
Der HiFi raum ist meines erachtens sehr nett aufgebaut. Die koplette Frontwand ist mit allen möglichen Boxenpaaren verschiednester Hersteller ausgestattet. Von Canton, Quadral, Elac, JBL und halt Klipsch war alles da. Darüber auch eine große auswahl von Kompaktlautsprechern. An der rechten Wand war dann eine Art Terminal wo der ensprechede Lautsprecher mit der jeweiligen Kennnummer angesteuert wird. Ausserdem kann man sich auch den passenden Amp aussuchen mit den man das Paar befeuern möchte. Auch hier gab es einer große Auswahl. Onkyo, HarmanKardon, Sony, Yamaha, NAD und und und. Ich hab natürlich meinen Verstärker Yamaha AX-596 gewählt und bin mal alle Boxen (Standlautsprecher durchgegangen). Für mich klangen alle LS absolut farblos und lasch im Bass im Vergleich zur Klipsch RF-35. Selbst teurere Cantonb Boxen klangen für mich einfach nur "langweilig" und "lieblos".
Die Klipsch spielte schön "warm" und verteilte sich auch irgendwie besser im Raum (vll wegen dem Horn..). Ausserdem waren die Bässe sehr satt und spielten sehr unangestrengt (hab auch mal ein bisl aufgedreht so dass ich Besuch von einem Saturn Mitarbeiter bekam^^). Der hohe Wirkunggrad hat sich schon bemerkbar gemacht. Den Lautstärkeregler auf ein vietel oder "9 Uhr" gestellt, war es doch schon verhältnismäßig laut^^.
Hab mir sofort überlegt wie ich das Geld zusammenbekomme. Waren da für 500€ das Stück. Wie ich fand völlig ok für den Sound und auf jeden Fall besser als meine Magnat Boxen vom MakroMarkt aus Preßholzplatte und Pappmembran^^. Aber abgesehen davon das ich vorher net besonders "verwöhnt" war hat die Klipsch sich gegen die (auch teurere) Konkurenz klar durchgesetzt. In den High-End Raum wollt ich dann gar nicht mehr gehen sonst würd ich finaziell unerschwinglichen Träumen hinterherjagen. Die Klipsch ist momentan für mich ein Traum im bezahlbaren Rahmen den ich mir hoffentlich bald erfüllen kann.
Hoffe konnte helfen auch wenn ich keine Ahnung hab und das alles sehr subjektiv war!


[Beitrag von razer am 28. Jan 2005, 14:10 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2005, 14:39
Hi razer,

danke für deine Eindrücke ! Ich interessiere mich auch für die RF 35, konnte sie aber noch nicht probehören. Dafür habe ich mich schon ausgiebig Canton, JBL und Monitor Audio Boxen hören können. Vor allem wegen dem geringen Wirkungsgrad habe ich mir keine Boxen dieser Hersteller gekauft. Die Klipsch RF 35 sind aber auf dem Blatt mit 98 db W/m fast konkurrenzlos in Sachen Lautstärke und Dynamik. Hat man beim Umschalten zu anderen LS von Canton, JBL usw. im Vergleich zu den Klipsch einen großen Unterschied in der Lautstärke gehört ?

Der Klang von Hochtonhörnern hat mich bis jetzt auch sehr überzeugen können (hatte JBL Control 28 mit 1" Treiber + Horn) Jetzt sollen sie aber durch im Bass tiefer gehende Boxen abgelöst werden... Laut den Daten haben die Klipsch schon was drauf. Hast du dir auch die Gehäuse angeschaut ?
Wie ist es mit der Frontbespannung, ist da einfach nur ein Staubschutzstoff oder ist dahinter noch ein Gitter, das Beschädigungen der Membranen verhindert ?
Andi
taubeOhren
Inventar
#13 erstellt: 28. Jan 2005, 14:44
Hi,

nur mal nebenbei, habe KSW-12 anzubieten (8 Monate alt)


http://www.klipsch.de/product/product.aspx?cid=55&s=specs

Gruß
taubeOhren
razer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Jan 2005, 16:57
Hmm, also lauter schon ein bisschen, aber mich hat halt mehr so der Sound finanziert. Im Vergleich hatten die anderen halt mehr so einen Sound wie Papa Kartons, auch blechern (wenn ich jetzt mal alle anderen Boxen in einen Topf werfen darf - bitte nicht hauen ;)). Die Klipsch klang halt nicht so wie ein Automat sondern da war iregndwie "Leben" drin. Kann mich leider nicht besser ausdrücken. Verarbeitung war meines erachtens gut, hab aber nicht so genau hingeguckt, weil mich mehr der Sound fasziniert hat als die Qualität der Verarbeitung. Die Schutzbespannung vor den Gittern war auf jeden Fall Stoff, ob da drunter noch ein richtiges Gestell ist weiß ich nicht. Werd mich aber auch nochmal auf der Homepage von Klipsch etc. erkundigen.
Wenn ich was weiß meld ich mich .
Andi78549*
Inventar
#15 erstellt: 28. Jan 2005, 18:48
Ja, der Klang ist natürlich das Wichtigste.
Hinter dem Stoff ist anscheinend auch noch ein Gitter, weil auf der Klipsch Homepage ist von einem Lautsprechergrill die Rede...

Da stimmen also auch die Details...

Muss mir die Teile aber eh erstmal selber anhören.
Torrente
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jan 2005, 11:44
Hi!

Kann bestätigen, hinter dem Frontbespannstoff ist ein Gitter aus Kunststoff. Das schöne bei den Abdeckgittern ist, daß sie durch kleine Magneten gehalten werden. Du kannst sie gerne immer wieder problemlos - wenn's sein muß auch einhändig! - abmachen und wieder draufsetzen, ohne daß Abnutzungserscheinungen zu befürchten wären.
Übrigens ist definitv nicht das Hochtonhorn für das "Raumfüllende" verantwortlich, denn das Horn hat eine gewisse Richtcharakteristik. Man sollte die Lautsprecher auf den Hörplatz hin ausrichten.
Verarbeitung ist in Ordnung. Hier wird nicht das ganze Geld in mehr Schein als Sein verwandt. Es muß halt auch mal Folie - die übrigens gut gemacht ist - reichen.
Bassoutput ist brachial, Hochtonauflösung bestens!

Grüßle
Torrente
Andi78549*
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2005, 12:07
Super ! Genau die richtigen Boxen für mich. Ich habe in ca. 70 km Entfernung einen Shop, der Klipsch da hat, den werde ich am Montag mal besuchen.

Was kostet eine Rf 35 jetzt ca. ? Die UVP liegt ja ziemlich hoch... Um 1000 € würde ich max. ausgeben für ein Paar.
Die Boxen sollen dann auch noch an meinem 200 W RMS Verstärker betrieben werden... Ich denke einen Subwoofer wird man da nicht mehr brauchen, bei der Bassleistung und dem Wirkungsgrad...

Gruß,
Andi
Torrente
Stammgast
#18 erstellt: 29. Jan 2005, 13:07
Hi Andi,

die RF-35 kriegst du für schätzungsweise € 1200,-, vielleicht auch schon günstiger je nach Händler.

Die Sache mit dem Subwoofer ist rein subjektiver Natur. Unter 40 Hz geht natürlich nicht mehr viel, aber das ist vollkommen normal. Wenn du es noch tiefer magst, kauf dir einfach noch einen Subwoofer dazu. Übrigens ist das Lautstärkeempfinden bei Klipsch-Lautsprechern m.E. etwas anders, und zwar dergestalt, daß du bei Klipsch bei unverzerrtem Klang sehr schnell bei sehr hohen Lautstärken bist und dies nicht merkst. Wird dir wahrscheinlich vom Klipschhändler auch als Warnung gesagt. Muß man aufpassen wegen den Ohren. Man legt halt gerne noch ein Brikett nach...und noch mal einen Tick lauter. Es macht halt einfach Spaß.
Bin übrigens vom Wahn des ultimativen feinauflösenden Lautsprechers weggekommen, als ich merkte, daß mir meine geliebte Rockmusik keinen Spaß mehr machte und ich mich nur noch mit lamentierenden Liedermachern und Akustikklampfen abgegeben habe. Das habe ich dann rigoros um- (bzw. richtig-)gestellt und habe jetzt wieder richtigen Spaß an meiner Musik! Schmackes ohne Klangeinbußen, denn die Klipsch klingen einfach klasse!

Grüßle
Torrente
diamondhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 29. Jan 2005, 19:24
Hi Andi!
Versuch mal bei www.horch-und-guck.de
habe da meinen Marantz pm 7200 zum superpreiss gekauft,
Klipsch hat er auch. Der Laden höchst emofelenswert, die Beratung (telefonisch) ist auch spitze.
Gruss an alle Klipschhöhrer!


[Beitrag von diamondhand am 29. Jan 2005, 19:26 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#20 erstellt: 29. Jan 2005, 19:28
... genau!!!!!!

www.horch-und-guck.de kann ich nur empfehlen ...

Blinder Chef mit super Gehör ... mußt Dich mal bei ihm auf die Couch setzen und bissel Probe hören


taubeOhren
Andi78549*
Inventar
#21 erstellt: 29. Jan 2005, 20:03
Hi,

Wohne in BW, horch-und-guck ist leider etwas weit weg. Wenn die Klipsch rf 35 wirklich richtig gut sind, wären auch noch 1200 € möglich, aber ich denke mit ein wenig handeln kommt man auf 1000 runter.

Ich werde mal www.hifistudio-wagner.de in Tübingen besuchen und frag vorher mal, ob die rf 35 vorführbereit sind. Ich freu mich schon...

Gruß,
Andi
razer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Jan 2005, 17:54
Zum Preis der Klipsch kann ich noch sagen das ich im Saturn war und die dort für 500€ das Stück verkauft werden. Billiger wird dann wohl schwierig ;).
Andi78549*
Inventar
#23 erstellt: 30. Jan 2005, 18:02
Naja von 1200 € auf 1000 € das Paar runter schaffe ich auch bei einem Fachhändler...
cervin_vega
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Feb 2005, 09:58
Moin Jungs,

gestern habe ich an den RF35 die Schrauben mit den Gummi´s abgeschraubt und die original Füße mit den Spikes angebracht. Jetzt stehen die LS (vorüber gehend direkt auf dem Laminat.
Ich konnte kaum glauben wie sich der das Klangbild der RF35 verändert hat. Noch viel klarer und vom Bass her noch direkter. Keine Welten, so wie sich das hier anhört, sonst könnte man ja jedem empfehlen sich die Klipsch-Füße dran zu schrauben.

Ich werde jetzt unter die Spikes Messingblättchen legen damit des Laminat keinen Schaden nimmt.

Sollte ich da auf irgend etwas achten - Größe oder Dicke??

Greetings
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
klipsch rf35 vs. jbl xti100
peter77 am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  3 Beiträge
Klipsch RF-25 gekauft !
britannia am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  8 Beiträge
Erfahrungssuche Klipsch RF-25
Kugellager am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  2 Beiträge
Frage zu Klipsch RF-35
Torro_Rosso am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  4 Beiträge
Heute gekauft: Klipsch RF-25!
Tonkyhonk am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  27 Beiträge
B&W 603S3 vs. Klipsch RF-25
mark247 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  13 Beiträge
Klipsch RF-25 gekauft, Erfahrungsbericht inside
mark247 am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für Klipsch RF-25 ?
knopfler66 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  8 Beiträge
Klipsch RF-7
olleropa am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  3 Beiträge
Aufstellung Klipsch RF 35
PeterSchwingi am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Yamaha
  • Marantz
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.307
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.884