Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RF-25 gekauft !

+A -A
Autor
Beitrag
britannia
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Dez 2005, 00:06
hallo gemeinde,

ich hatte in einem früheren thread geschrieben, dass ich neue lautsprecher für meine fine arts-anlage suche. meine entscheidung lautete magnat argentum 07...naja, man läßt sich ja im forum beraten: also meinung geändert.

durch zufall kam ich auf die seite der firma horch-und-guck in berlin.

www.horch-und-guck.de

aufgrund der sehr positiven gästebucheinträge habe ich für heute vormittag einen termin mit dem chef (herrn beer) gemacht und bin guten mutes hingefahren.
der laden macht von außen einen recht schlichten eindruck (eigentlich ist das geprahlt, es gibt kein schaufenster...gar nix). auch von innen sieht er eigentlich wie ein lager mit angrenzendem hörraum aus.
aber was dann kam übertraf alle meine erwartungen.

herr beer (er ist von geburt an blind) nahm sich viel zeit, um absolut kompetent und sachlich, vor allem ohne respekt vor großen namen), eine beratung zu liefern, die ich so noch nie erlebt hatte.

ich kann nur sagen: schmeißt alle testberichte und journalistenmeinungen weg und konzentriert euch auf EUER gehör, denn das ist das entscheidende!!!

der ablauf war so: herr beer ließ maximal 3 lautsprecherpaare abwechselnd laufen, ohne zu sagen "das ist jetzt der x, jetzt läuft der y". ich habe einfach nur zugehört. so kreiste herr beer meine hörvorlieben ein, erkannte, daß ich dem "englischen" klang einer b&w nix abgewinnen konnte (für mich zu dumpf). das phonar-paar klang schon recht vielversprechend, d.h. luftig, räumlich mit gutem bassfundament. das tschechische aq-paar ungefähr auf gleichem niveau....beide wurden von der klipsch rf-15 übertroffen. das war es, was ich wollte: herr beer erkannte, ich bin ein horn fan! ....hab´ich bis dahin selbst nicht gewußt
da ein voluminöser bass nicht schaden kann, wurde mir angeboten, das nächstgrößere modell, die rf-25, aus vorfürbeständen zu einem supergünstigen preis zu erwerben.
da ich mir später keine vorwürfe machen wollte, schlug ich zu. obwohl sie meine festgelegte preisgrenze überschritten...egal. jetzt habe ich sie zu hause, und bin begeistert. naja, bis auf die optik. ein bißchen mehr mühe könnte sich klipsch schon geben. die furnierfolie und die plastikfront machen keinen sehr hochwertigen eindruck. abgerundete kanten wären auch schön gewesen....

aber sch... der hund drauf! MUSIK machen können sie!!!
Allein der tolle hochtonbereich ist ein genuß! zugleich spielen sie satt und knackig. von barockgitarre (bach) über "pink floyd" bis "deine lakaien", alles klingt wahnsinnig gut!

mein fazit:
1. kauft keine lautsprecher nur weil sie gut getestet
wurden, d.h. unbedingt vorher hören!
2. macht den direkten vergleich mit mindestens
4-5 lautsprechern.
3. @berliner: falls ihr demnächst die anschaffung
von lautsprechern, technik u.s.w. plant, macht einen termin bei herrn beer.
ihr findet in berlin keine bessere beratung!

viele grüße
britannia
Craplatte
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2005, 09:01
Mahlzeit!

Dachte, ich muss dir betreffend Klipsch mal beipflichten wenns schon sonst keiner tut ;-)

Ich bin selber stolzer Besitzer eines Klipsch Sets der 25er Reihe (wie du meiner Signatur entnehmen kannst) und bin äußerst zufrieden damit!

Man ist immer wieder überrascht was das Zeug zu leisten vermag! Erst vorgestern, als ich mir die Kraftwerk Live-DVD ansah, gingen mir wieder mal die Ohren über!!

Und selbst Stereo (was ja über AV-Elektronik angeblich nicht sehr toll klingen soll) kann ich mir alles mögliche reinziehen ohne jemals enttäuscht worden zu sein.
Für das Geld sinds einfach super Lautsprecher!

Schöne Grüße aus Wien!
Markus
britannia
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Dez 2005, 02:02
hallo craplatte,

danke, es freut mich, daß ich nicht der einzige bin, dem die lautsprecher gefallen

wenn die optik nicht wäre, könnte man sagen, sie sind perfekt! vor allem, wenn man an den preis denkt.
der lag nämlich sehr deutlich unter der upe.

das derzeitige klangerlebnis kann eigentlich nur noch von einem ausbau als 5.1-system übertroffen werden.
bei mir wird´s noch eine weile dauern, aber ich freue mich schon darauf.

stichwort elektronische musik: ich habe heute die Tangerine dream-lp "stratosfear" gehört, kommt auch gut!

viele grüße!
britannia
Craplatte
Stammgast
#4 erstellt: 16. Dez 2005, 10:24
Morgen!

Die Optik find ich gar nicht mal so schlecht. Speziell die kupferfarbenen Membrane sind Eyecatcher.

Gut, sonst gibt es nix außergewöhnliches punkto Design. Was ich aber optisch gut finde sind die Standfüße, die lassen die RF ein bisschen wie eine Rakete aussehen (auch wenn sich das jetzt blöd anhört) ;-).

Mit Abdeckung drauf sehen sie halt mehr als gewöhnlich aus, aber im Endeffekt zählt ja wohl der Klang und der ist einfach toll. Klar, man muss den Hornklang auch mögen obwohl das Horn weitaus weniger verfärbt wie man vielleicht annimmt.

Ein nettes Beispiel für meine subjektive Zufriedenheit dürfte sein, dass ich vor ein paar Wochen die Klangbilder 2005 besucht habe und mir von Goldmund über B&W und Focal/JM Lab wirklich alles angehört habe (war auch alles supergut) aber als ich heimkam und meine Lieblings-CD's einwarf, war ich kein bisschen enttäuscht. Das sagt wohl alles!

Punkto 5.1 Ausführung: Bei der Kraftwerk DVD z.B. ginge viel von der Faszination verloren wenn man Stereo hört, die Rears werden nämlich intensiv genutzt. Ein Fest für die Ohren! Falls du dir die DVD (nach erfolgtem Ausbau) mal zulegen solltest, schreib mir deine Meinung ;-)

Danke für den Tipp ügrigens, Tangerine Dream kenn ich noch gar ned. Die werd ich mir mal bei Gelegenheit anhören!



mfg
Markus
Craplatte
Stammgast
#5 erstellt: 16. Dez 2005, 10:32
Was mir gerade wieder eingefallen ist: Ein lustiger Zufall dass ich die Klipsch auch aufgrund eines Probehörens mit der RF15 gekauft habe!

Damals war ich mit einem Kollegen im Laden von heimkino.at, der wollte sich mal umhören wegen Lautsprechern und ich kannte die Leute von heimkino.at schon von vorher (die beiden Denons hab ich dort gekauft).

Nachdem wir den Preisrahmen eingeschränkt hatten spielte uns Roland die RF15 im Heimkino- und Stereo-Betrieb vor. Mir blieb beide Male die Spucke weg!

Im Endeffekt hat mich die Stereo-Vorführung am meisten beeindruckt, ich kannte die Norah Jones CD die wir hörten zwar fast auswendig, aber die Stimmwiedergabe übers Horn war genial! Und aus fast demselben Grund wie du hab ich dann auch bei den 25ern zugeschlagen (mein Kollege übrigens auch, der hat fast dasselbe Set, nur als Sub hat er den größeren RW12).

Das noch als kleinen Nachtrag ;-)



mfg
Markus


[Beitrag von Craplatte am 16. Dez 2005, 10:44 bearbeitet]
britannia
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Dez 2005, 23:14
hallo craplatte,

tja, das ist wirklich ein zufall! nachdem ich die rf-25 hörte, gab es kein überlegen mehr, gerade im bassbereich ist sie im vergleich zur rf-15 deutlich besser.

der hochtonbereich und vor allem die im vergleich zu den von mir getesteten phonar, aq und b&w-lautsprechern überragende räumlichkeit
machen gerade bei elektronischer musik einen heidenspaß!

übrigens, tangerine dream ist nach kraftwerk (glaube ich),
die zweitälteste deutsche elektronik-band. im unterschied zu den eher minimalistischen kraftwerk-kompositionen kommt bei t.d. auch mal eine e-gitarre zum einsatz.
"stratosfear" ist aus dem jahr 1976, die gruppe hatte mitte der 70er schon ein millionenschweres live-equipment.
höre dir spaßenshalber mal die alben "rubycon", "phaedra",
"encore-live" und "ricochet" an. das ist nur eine subjektive auswahl von mir, t.d. hat ca. 1000 alben gemacht

viel spaß beim hören!

mfg britannia
dave4004
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2005, 23:24
Hi britannia,

herzlichen Glückwunsch zu deinen neuen LS.
Ich denke, du wirst viel Freude damit haben.

Ich habe mir die RF-35 im Frühling letzten Jahres gekauft. Bis vergangenen Monat liefen die auch nur in Stereo an meinem AVR. Erst jetzt hatte ich den Center und die Rears gekauft.
Aber lieber gleich was Richtiges und nach und nach aufrüsten als sich was auf Krampf zu besorgen.

Gruß

David
britannia
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Dez 2005, 00:20
hallo dj-dave,

genauso habe ich mir das auch gedacht, in sachen dvd und surround-gedöns bin ich eher spätzünder. ich habe mir ende letzten jahrs meinen ersten dvd-player gekauft....soviel dazu.

mfg britannia
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heute gekauft: Klipsch RF-25!
Tonkyhonk am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  27 Beiträge
Klipsch RF-25 gekauft, Erfahrungsbericht inside
mark247 am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  5 Beiträge
Erfahrungssuche Klipsch RF-25
Kugellager am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  2 Beiträge
Klipsch rf 25 oder rf35?
diamondhand am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  24 Beiträge
B&W 603S3 vs. Klipsch RF-25
mark247 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker für Klipsch RF-25 ?
knopfler66 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  8 Beiträge
Klipsch RF-62 Spikes frage
Stoneprophet am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  3 Beiträge
Klipsch RF-82 zu "spitz"
denlud am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  38 Beiträge
KLIPSCH RF
davenrk am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  6 Beiträge
Erfahrungen Klipsch RF 62 MK II
punk_rocker am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766