Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik über 4 LS

+A -A
Autor
Beitrag
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Aug 2006, 11:31
hoffe das is der richtige ort für meine frage, über die sufu hab ich leider nix gefunden. zzt hab ich 4 ls an nem 7.1 verstärker, dvds gucken über den pc klappt damit auch wunderbar, aber bei zb winamp höre ich lediglich über die front ls musik. ich würd dies gern auf die hinteren erweitern. gibs da bei winamp irgendne option wo ich nen häkchen dafür machen kann oder nen anderen player mit dem das klappt??

lg
EinerVonVielen
Stammgast
#2 erstellt: 03. Aug 2006, 12:43
Also mit deinem Winamp hat das sehr wenig zutun.
Nur jetzt kann der Fehler überall drin stecken. Wenn deine Mp3s in Stereo auf der Platte liegen, spielt er die auch in Stereo ab, jetzt sind im Stereoton natürlich keine richtigen Surroundsignale enthalten. Das richtige Surroundprogramm, ich weiß ja nicht was du hast, aber es sollte ProLogic sein, oder ein anderes Analoges wie Prologic Music. Ich denke, dass es bei deinen DVD'S funktioniert, da diese einen Surroundton haben.
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Aug 2006, 13:13
hm ich vermute mal dass die mp3s bloß in stereo aufm pc sind. der pc is über ext in angeschlossen, auf diese weise kann ich da nicht zwischen dts, pro logic usw wechseln, allerdings weiß ich auch nicht warum das nicht geht

lg
EinerVonVielen
Stammgast
#4 erstellt: 03. Aug 2006, 13:35
"ext in" ?
Kannst du vielleicht mal schreiben, was du für nen Verstärker hast?
Dipak
Inventar
#5 erstellt: 03. Aug 2006, 13:40
hy zusammen

ich nehme mal an dass damit der analoge 5.1 eingang gemeint ist..?

eigentlich kann der receiver auch aus einer stereoquelle ein pseudo-surround machen, aber evtl geht dies bei diesen eingängen nicht..

die bessere variante wäre sw sowieso den pc digital -also per coax oder optisch- an den receiver anzuschliessen, dann übernimmt dieser die ganze arbeit und der soundqualität dürfte es je nach equipment auch mow zuträglich sein..



[Beitrag von Dipak am 03. Aug 2006, 13:41 bearbeitet]
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Aug 2006, 13:49
der avr is nen denon 3801. da steht einfach nur ext in drüber, is nen analoger für 7.1 kanäle. ich hab grad kein coax zur hand, daher is alles über klinke/cinch verbunden. klanglich bin ich damit eigentlich recht zufrieden, aber ich werd mir ma nen passendes kabel für den digi-anschluss zum vergleich besorgen
ahjo, was bedeutet "mow" ;)?
EinerVonVielen
Stammgast
#7 erstellt: 03. Aug 2006, 14:05
Also der Ext.In ist der Eingang für die analogen Surroundsignale, die aus einem Surrounddecoder kommen, deswegen kannst du den Sound wahrscheinlich auch nicht umstellen. Vielleicht schließt du deinen PC, hast den denke ich mal mit Klinke(PC) --> Cinch (Verstärker) angeschlossen, mal so an, dass du die Cinch am Verstärker einfach an einen ganz normalen Audio in reinsteckst, TV oder CD oder Tape, was auch grade frei is, bei dir, dann müsstest du ein Surroundfeld wählen können und es müsste eigentlich klappen.
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Aug 2006, 15:04
ja genau, klinke vom pc an cinch avr. wenn ich an der soundkarte mehr als 2 ls auswähle, brauch ich analog mindestens 2 cinch-kabel also auch 4 eingänge die es aber nur beim ext in gibt. für tuner/cd usw hab ich nur je 1x mal rot/weiß. da bleibt dann bloß der digitalanschluss übrig oder?

edit: mir fällt grad noch ein, dass eax nur analog übertragen werden kann. das fällt ja dann auch flach


[Beitrag von kA_von_nix_:-( am 03. Aug 2006, 15:38 bearbeitet]
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Aug 2006, 18:18
sry für den doppelpost. traktor studio spielt dieselben mp3s über alle ls ab
danke für die hilfe
Dipak
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2006, 09:08
jop, wollte vorschlagen mal nach einer softwaremässigen lösung zu suchen. so kannst du zwar nicht alle surround modi deines avr benutzen, dafür esparst du dir ne dopeelte verkabelung..
der vorschlag mit dem normalen stereo-eingang ginge zwar, allerdings hättest du dann bei filmen (und eax) wieder nicht das echte signal. digital ginge für film und musik, aber wie du schon festgestellt hast wird eax nur analog übertragen..

würde schon annehmen, dass die wandler eines denon 3801 einer normalen soundkarte leicht überlegen sind. von daher würde ich für musik/film trotzdem mal noch den versuch mit dem digakabel machen, aber wenn du zufrieden bist ist ja alles ok

mit "mow" meinte ich "mehr oder weniger"

gruss viktor
EinerVonVielen
Stammgast
#11 erstellt: 04. Aug 2006, 09:11
Ich würd auch einfach mal auf diditalkabel umsteigen, wenns geht an deiner Soundkarte. Warum es jetzt am Winamp lag, weißt du ja wahrscheinlich auch nicht. Meine Liebe zu diesem Programm wird es aber nicht trüben.
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Aug 2006, 09:27
ne, warums an winamp liegt, ka. dennoch werd ich das weiterhin benutzen. traktor hat mehr regler als mein avr transitoren. ich werd einfach nomma den digi belegen. bei mittlerweile 3 klinke die von der soundk weggehn, kommts ja auf nen 4tes auch nimmer an. ich werd dann ma berichten was meinen ohren besser gefällt
@dipak, equipment sind übrigens jbl xl 1000 und magnat project 4 alssurround, nen CM 500 als center. etwas zusammengewürfelt ich weiß ;). klingen tuts trotzdem gut


[Beitrag von kA_von_nix_:-( am 04. Aug 2006, 09:33 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2006, 09:37
klingt schonmal nicht schlecht..
ich nehme an der centerproblematik bist du dir bewusst; solange es dir gefällt..

nimmt mich ja mal wunder ob du da einen unterschied hörst und falls ja, wie gross der ist.
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Aug 2006, 10:38
ich bin noch am testen wies am besten klingt. der avr is ja erst seit ner knappen woche hier und da das hier alles nich mehr ganz passt, muss erstma umdekoriert werden.
heut wird das allerdings nix mehr, in berlin is grad ma wieder biermeile. da geh ich nu "shoppen"
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Aug 2006, 10:11
das mit dem testen hat sich erstma erledigt. ich hab etwas umgeräumt und die ls richtig um den pc und fernseher herum aufgestellt. jetz hab ich dieses bekannte ätzende brummen auf den ls. allerdings auch auf denen vom fernseher selber was ich bisher noch nie hatte. ich weiß wohl dass das zb von steckdosenleisten kommen kann. sowas ist allerdings nichts in der nähe. gibts noch was anderes was dran schuld sein könnte?. leitungen in der wand dürften es eigentlich auch nicht sein da der avr weiter weg vom fernseher steht und trotzdem rauscht

lg
Dipak
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2006, 09:22
hy!

liest du diesen thread mal sorgfältig durch, das sollte dir weiterhelfen..
Hifi-Wissen » Hilfe, ich habe ein Brummen!

ein weiterer link dazu aus dem hifi-wissen wäre:
Was ist ein Mantelstromfilter?

viktor
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Aug 2006, 08:32
gutgut, da ich keine schuko stecker hab und alles an einer steckdose hängt, hab ich jetz ma nen groundbreaker bestellt. könnte allerdings auch an schlecht geschirmten cinch-kabeln liegen. hatte dafür die billigsten genommen dies gab
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Aug 2006, 09:31
reichelt hat leider noch nich geliefert :(. aber ma ne andere frage. ich hab imo etwas zeit und würd mir gern nen sub selber basteln. der sollte passiv sein, da ich noch nen stereoverstärker mit 270W Sinus hier rumliegen hab.
erstma würd ich gern wissen, wenn mein avr ne pre-out für nen sub hat, werden dann bloß tiefe signale oder die gleichen wie an die anderen pre-outs übertragen, bräuchte ich dann evtl noch ne weiche?
und die andere frage, der amp is nen toshiba sa-735, also schon etwas in die jahre gekommen. im web konnte ich da keine infos drüber finden, kann ich den irgendwie brücken damit beiden kanäle den sub befeuern?

lg
Dipak
Inventar
#19 erstellt: 11. Aug 2006, 12:41
hy ka (wie heisst du eigentlich?)

afaik sollte der sub-out nur tiefe töne ausspucken, dann wäre keine zusätzliche weiche nötig

bei der frage zum brücken kann ich dir auch nicht weiterhelfen. falls es möglich ist, sollte ja irgendwo ein schalter dafür zu finden sein.
ansonsten könntest du noch nach einem manual suchen (daheim oder im inet), da würde das drinstehen..

weiss allerdings nicht wie sinnvoll diese variante ist..
anfangs um etwas geld zu sparen ist es sicher durchführbar, aber ob auf dauer ein richtiges sub-modul nicht besser wäre weiss ich auch nicht.
dank dem sub-out wären die hohen frequenzen weggefiltert und mit dem seperaten amp kannst du auch die lautstärke gut einpegeln.
je nach avr bist du aber bei der auswahl der oberen trennfrequenz ziemlich eingeschränkt und eine untere kannst du gar nicht einstellen. ausserdem haben die verschiedenen ampmodule afair verschiedene peaks/bass-boosts,
die sich je nach verwendetem treiber (und raum) sehr vor- oder nachteilhaft sein können. da müsstest du abermal bei den profis aus dem diy sektor nachfragen, bin da auch nocht so der crack..

btw, im diy sektor hat es zum beispiel etliche threads über einen anscheinend ganz brauchbaren sub (raveland-chassis mit am-80 oder -120 modul), den man für ca. 200euro zusammenkriegt

gruss viktor
kA_von_nix_:-(
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Aug 2006, 13:42
hab halt nen nick gewählt der zu meinem wissenstand passt. nils ist aber auch ok :).
mit nem einbau amp komm ich allerdings schon wieder in preisregionen wo ich eigentlich nicht hinwollte. das mit den trennfrequenzen leuchtet mir allerdings ein. ich werd das einfach ma in diy forum poste. danke für deine hilfe.
der brumm is inzwischen übrigens weg, galvanischer trennung und reichelt sei dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 LS, davon einer viel zu leise
Pinguin am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2003  –  22 Beiträge
Sinus- oder Musik-Leistung, RICHTIGEN LS hierfür?
Flottertje am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  16 Beiträge
LS von 4 auf 8 Ohm ändern ??
CHICKENMILK am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  17 Beiträge
LS Verkabelung
HK1 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
LS entkoppeln
Heimwerkerking am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  12 Beiträge
4 LS an Verstärker
flipson am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  11 Beiträge
"Billiges" LS Kabel gesucht.
Black-Crack am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  5 Beiträge
Kennt jemand diese LS?
fukkes am 19.01.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2003  –  5 Beiträge
Besserer Sound mit 4 LS?
Django8 am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  3 Beiträge
Meinung zu 4 LS-Paaren
Richard3108 am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.584 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedClyed25
  • Gesamtzahl an Themen1.352.686
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.792.271