Canton M90 DC - Bericht

+A -A
Autor
Beitrag
laslo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Aug 2006, 18:40
Hi,

ich bin schon seit geraumer Zeit ein passives Mitglied dieses Forums und lasse mich immer wieder von eueren Erfahrungen und/oder Meinungen leiten.
Nun möchte auch ich etwas besteuern und euch die "kleine Geschichte" über meine Neuanschaffung der M90 von Canton erzählen.

Als ich vor circa zwei Wochen das Gitter meiner Infinity RS5000 abgenommen habe um etwas Staub zu wischen ist mir vor Schreck erstmal das Gitter fast auf den Boden gefallen, die Sicke des Woofer war mal wieder (wurde schon einmal erneuert) am Ende und der Woofer nahm schon eine leicht Eckige Form an.
Nun ja, lange Rede kurzer Sinn, ich war einfach nicht mehr bereit noch mehr liebe und Zeit in meine doch schon recht betagten Infinitys zu stecken, auch wenn diese immer noch einen Super Sound hatten.

Nach ein wenig Recherche fiel die Wahl dann auf ein paar M80DC. Also im Geschäft angerufen und Termin fürs Probehören ausgemacht. Im Geschäft die M80DC im Vergleich mit ein paar M90DC angehört.
Ich wollte am Anfang gar nicht recht auf die M90 umschalten, weil ich mir noch dachte so wahnsinnig wirds schon nicht sein.
Allerdings bin ich dann doch recht schnell eines besseren belehrt worden.

Leider fehlt mir der genau Fachterminus um es treffend beschreiben zu können, aber die unglaubliche Detailtreue der Boxen ist einfach ein Phänomen. Im Film Abyss der an diesem Abend im TV lief (Digital Sat), sind mir Geräusche zu Ohren gekommen, die ich so noch nicht gehört habe. Teilweise waren sie so "ehrlich" das man sich gerade die Toningenieure im Studio mit einem Wassereimer in der Hand vorstellen konnte.
Mein Kumpel und ich saßen mit offenem Mund da, und konnten es kaum glauben, was wir da auf die Ohren bekamen.
Auch ist der Steroeffekt so deutlich hervorgetreten das wir Zeitweise meinten wir hätten Dolby Betrieb in Betrieb, welchen ich aber bewusst ausgeschaltet habe. So augeprägt war der Raumklang.

Hab auch gleich den Subwoofer ausgeschaltet um ihr Basspontential zu testen. Ich musste mir danach (nach einer weile TV-schauen) teilweise echt in Gedächtnis rufen, das der Subwoofer abgeschaltet ist so tief sie die LS hinab gestiegen. Und das ohne große Einspielzeit. (ca 2 Stunden).

Alles in allem, kann ich nur sagen, das sich die Investition gelohnt hat, und ich viel erwartet habe, und noch mehr bekommen habe

Hoffe euch ein bisschen meiner Begeisterung für die LS mitgeben zu können, durch meinen Bericht.

Viele liebe Grüße
KaratM90
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2006, 19:00
Hallo Laslo,

mein Glückwunsch zu den neuen Lautsprechern und viel Spaß damit.

Gebe meine auch nicht mehr her!
klaus_moers
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2006, 22:56
Hallo Laslo,

auch von mir einen Glückwunsch und das die Freunde lange anhält. Du hast Dir einen besonderen Lautsprecher ausgesucht. Auch ich war ihm einst erlegen.


Welchen Verstärker betreibst Du und wie gross ist der Raum?

laslo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Aug 2006, 10:17
Danke, Danke,

bin auch ganz Happy mit den Dingern

Zu deiner Frage, ich habe ein 8m * 4m großer Zimmer ohne Dachschräge.
Die LS stehen an der langen Seite des Zimmers, ca. 2m voneinander entfernt.
Befeuert werden sie von einem Onkyo TX-SR600.

Wieso fragst du?
Gruß
klaus_moers
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2006, 10:52
Interesse!!?

Ich habe die Lautsprecher auch einmal gehabt und mit der Aufstellung Probleme bekommen. Ich hatte das Gefühl, das der Hörabstand nicht zu klein sein darf.

laslo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Aug 2006, 13:07
Hi,

kann ich jetzt nicht bestätigen.
Muss allerdings zugeben, hatte mir schon auf der Heimfahrt vom Händler gedanken gemacht, wie ich denn mein Zimmer umdekorieren könnte, falls es Probleme gäbe.

Die Dinger aufgestellt, reingehört und gefreut. Hab wohl Glück gehabt, oder ich weiß nicht wie es klingen könnte *Selbstironie*

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M90 DC Silber
tknauth am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  15 Beiträge
Canton Karat M90 DC - Verkaufspreis?
Gonzo2003 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  3 Beiträge
Hat jemand Aufstellungtipps für Canton Karat M90 DC ?
hifimarius am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  45 Beiträge
M90, 709 DC, 790 DC ? Wo ist der Unterschied?
derFloh am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  12 Beiträge
Canton Karat M90 Dc + Denon AVR 3806 oder Yamaha Rx-V2600?
peppino am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  6 Beiträge
canton m90 vs.vento 809
Baierle am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Canton Karat M90 - Karat 709DC
Midnight_Angel am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  4 Beiträge
Kann mir Jemand einen Bericht über die Canton Ergo 902 DC schreiben?
Ghost7 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  3 Beiträge
Kef Q7, Canton M90, Dynaudio Audience 82 ?
wynton am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  21 Beiträge
Einmessproblem (Phase) Canton M90 mit Yammi 1500
Malapha am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.830 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedknodl
  • Gesamtzahl an Themen1.370.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.112.333