Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hat jemand Aufstellungtipps für Canton Karat M90 DC ?

+A -A
Autor
Beitrag
hifimarius
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2006, 15:10
Hallo an alle Hifiliebhaber.
Ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir hier ein paar Antworten auf meine Fragen.

Kann mir jemand ein paar Tipps zur aufstellung geben??

Ich habe mir vor kurzem ein Paar Canton Karat M90 Dc gekauft.


Über ein paar Antworten wäre ich äußerst glücklich.



Gruß Marius
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2006, 16:55
Hallo Marius . . . .und Herzlich Willkommen hier !

Eigentlich ist nur zu beachten, daß der Abstand zur Wand und ev. vorhandenen Möbeln ( Schrank ) groß genug ist.
Wieviel Abstand das bedeutet, ist nicht exakt zu sagen - hängt insgesamt vom Raum und der Einrichtung ab.
Einen halben Meter solltest Du aber schon ermöglichen.

Das Beste ist, es selbst auszuprobieren.
Dazu zählt auch das Experiment, ob die LS nun parallel ausgerichtet oder leicht zueinander gedreht sind.

Weitere Tips findest Du hier im Forum unter den Rubriken Hifi-Wissen oder Akustik.

Gruß
hifimarius
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2006, 17:01
Also laut Hersteller sollen die Bässe nach innen Zeigen.

Die LS haben dann aber gedröhnt.

Ich habe sie dann vertauscht ( Bässe nach außen?

Das dröhnen ist weg.

Jetzt ist mir leider aufgefallen das der Hochton zu aggressiv ist.

armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2006, 17:15
Ach so - aber warum hast Du´s nicht gleich mit reingeschrieben - naja : egal

Dann schreibe doch mal ( oder ein Bild ? ), wie die LS stehen in Bezug auf Wandabstand / Schränke / Möbel / große Pflanzen etc.
Raumgröße ? Teppich / Parkett / Holzbalkendecken / große Fensterflächen etc. ?

Ich habe sie dann vertauscht ( Bässe nach außen?
Das dröhnen ist weg.
Jetzt ist mir leider aufgefallen das der Hochton zu aggressiv ist.

Heißt das, als sie noch anders standen, war der HT-Bereich in Ordnung ?
Oder fiel´s nur nicht auf, weil die Bässe alles überdeckten ?

Sind viele Fragen, aber muß sein, da Du ja nicht freiwillig gleich alles schreibst . . .

Gruß
hifimarius
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2006, 17:31
Also der Raum ist ca. 24qm groß.
Parkettboden aber ich habe provisorisch einen kleinen Teppich vor die Lautsprecher gelegt.
Ich hoffe man auf dem Foto was erkennen kann.
hifimarius
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Dez 2006, 17:34
Irgendwei hab ich wohl beim hochladen des Fotos was falsch gemacht. Oder??
Ist es zu sehen??
Anbeck
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2006, 17:35
Nö!
aber trotzdem erstmal willkommen im Forum
hifimarius
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2006, 17:37
Danke für den netten empfang!!!
Das mit dem Foto bekomme ich nicht hin.
Anbeck
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2006, 17:41
Hier kannst du Fotos hochladen!
http://www.imageshack.us/
Anbeck
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2006, 17:46
am besten nimmst du dann
Thumbnail for forums (1)
kopierst in dann hier rein!
hifimarius
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Dez 2006, 17:49
Anbeck
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2006, 17:51
ja klappt!
sieht doch schon ganz nett aus.
hast du mal versucht die LS noch weiter vorne zu plazieren?
hifimarius
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Dez 2006, 18:08
Nein habe ich nicht da ich angst hatte das der Abstand zu den Lautsprechern dann zu gering ist.
Man sollte doch einen gewissen abstand haben oder??
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Dez 2006, 18:10
Hallo Hifimarius!

Die Optimale Aufstellung der LS kann man nur durch viel probieren herausbekommen!

Es gibt da keine Faustregeln!!!

Am besten stellt man sie erst mal in ein gleichschenkeliges Stereo-Dreieck.

Dann fängt man an die LS näher zusammen oder auseinander zuschieben.

Wenn man die beste Bühnenabbildung und Stimmortung hat(schön in der Mitte),versucht man verschiedene Einwinkelungen um die Beste Ortbarkeit von Instrumenten zu erziehlen.

Das alles natürlich mit dem selben Musikstück!!!

Bedenke auch das hochwertige LS min. 100 Std. zum einspielen brauchen!

Gruß Ralf
Anbeck
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2006, 18:25
naja eine Faustregel gibt es schon,
bei 2,4m Basisbreite sollte der Abstand zum Hörplatz 2.16m betragen nur wie du richtig sagst haut das nicht immer hin!

probieren geht über studieren!

aber die Bässe gehören nach innen!
wie sieht es eigentlich hinter den Hörplatz aus?
sitzt du direkt an der Wand?
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Dez 2006, 18:39
@Anbeck

Hallo!

Wo hast du denn die Faustregel her???

Und das die Bässe nach innen müssen,kann man so nicht sagen!

Das hängt mit Sicherheit davon ab wo sie gegen strahlen,und welche Raummoden sich daraus ergeben!

Ich persöhnlich halte garnix davon,Bässe gehören nach vorn!

Die Hersteller machen das nur um die LS optisch klein zuhalten.

Grüßle Ralf
Anbeck
Inventar
#17 erstellt: 10. Dez 2006, 19:07
Hallo
ich finde jetzt im Moment nicht den richtigen link aber ich habe mich oben vertan, bei 2,5m sollte der Abstand 2,17 betragen. Umrechnungswert 0.866
aber hier ein anderer Link wo dies auch steht
http://de.wikipedia.org/wiki/Basisbreite


Und das die Bässe nach innen müssen,kann man so nicht sagen!

Doch wenn du dich erst mal an den neuen LS gewöhnt hast und nach 1-2 Monaten dann die LS wieder umstellen würdest weißt du warum!


Ich persöhnlich halte garnix davon,Bässe gehören nach vorn!

Auch das ist prinzipbedingt nicht immer richtig!
Ich habe mal die Isophon Europa II gehört der von 3 MT einen nach innen hat und glaub mir der hat wirklich seine berechtigung!
Bei Bässe spielt es daher noch weniger eine Rolle!

Die Hersteller machen das nur um die LS optisch klein zuhalten.

Das stimmt meistens!
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Dez 2006, 19:17
Ja OK!

Aber das größte Problem is halt die Raumakustik,was bei dem einem gut ist,kann bei dem anderem total daneben sein!

Da hilft nur testen,testen und nochmal testen!!!
Anbeck
Inventar
#19 erstellt: 10. Dez 2006, 19:22
Hallo

Aber das größte Problem is halt die Raumakustik,was bei dem einem gut ist,kann bei dem anderem total daneben sein!

Da hilft nur testen,testen und nochmal testen!!!

Vollkommen richtig auch bei mir hat die Faustregel nicht wirklich funktioniert!
hifimarius
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Dez 2006, 20:06
Hallo Anbeck Erstmal danke für die Tipps.
Zu deiner Frage----->
aber die Bässe gehören nach innen!
wie sieht es eigentlich hinter den Hörplatz aus?
sitzt du direkt an der Wand?


Also hinter dem Sitzplatz steht noch ein Großer Esstisch aus Glas und dahinter ein 1,5 m x1,5 m großes Regal
hifimarius
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Dez 2006, 20:09
Ach so auch ein nettes Dankeschön an alle anderen! Man wird echt nett empfangen hier im Forum.

Sorry wenn ich in den Posts noch komische Zeichen reinsetzte. Muss mich erstmal mit Funktionen vertraut machen.
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 10. Dez 2006, 20:18
Ja,wir Hifi-Jungs sind fast alle richtig nette Jungs!!

Schön das es dir hier gefällt!
hifimarius
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Dez 2006, 20:30
Also ich bin ja ein verfechter von gutem Klang und schöner Musik!

Aber ich hätte nicht gedacht das es so ein großer Aufwand ist wenn man sich eine Anlage kauft!!

Ich hatte schon ein paar Tage an denen ich die Lautsprecher wieder verkaufen wollte!!

Ach übrigens betreiben tu ich die LS mit einem Advance MAP 305 und einem Advance MCD-203. Die geräte hab ich mir erst nach den LS gekauft.

Kann mir jemand sagen ob die Kette O.K. ist für den LS??
Anbeck
Inventar
#24 erstellt: 10. Dez 2006, 20:35
Hallo
mir ging es darum das du nicht im Diffusschall sitzt!
http://www.burosch.d...viewarticle&artid=29
http://www.sengpielaudio.com/Rechner-raum-moden.htm
http://www.stageaid.de/stageaid/stages3.html
tust du nicht und das Regal steht schon ganz gut da!
Versuch dich an der genannten Basisbreite herran zu arbeiten indem du immer enger wirst.
Wenn du die Augen zu machst und Stimmen sind mittig bist du auf dem richtigen Weg!
Dazu nutz den Sweet Spot
http://de.wikipedia.org/wiki/Sweet_Spot

ja die Kette ist schon echt okay!
wenn du aber dann alles richtig plaziert hast wird dich die Musik richtig schön berieseln und glaub mir es lohnt sich.

Bevor du aber jetzt anfängst dich mit der Raumakustik zu beschäftigen, nutzt erst mal das was da ist und versuch.
Es kann auch was dauern bis du dich an den neuen LS gewöhnt hast.
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Dez 2006, 20:39
Also,ums nochmal deutlich zu machen:

Hifi is unheimlich Geschmacksache!!!

Mach das so wie es dir,und nur dir gefällt!

Du must damit glücklich sein,kein anderer.

Hier im Forum gibt es viele Besserwisser(Klugscheißer),die mit Sicherheit gern versuchen dir ihren Geschmack aufzudrängen.

Kann dir nur raten deine eigenen Erfahrungen zu machen,sonst hast du irgendwann ne Anlage die DIR gar nicht mehr gefällt!!!

Grüße Ralf
Anbeck
Inventar
#26 erstellt: 10. Dez 2006, 20:41
Das möchte ich unterstreichen!
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 10. Dez 2006, 20:43
Daaanke!!!
Anbeck
Inventar
#28 erstellt: 10. Dez 2006, 20:46

keine Ursache
armindercherusker
Inventar
#29 erstellt: 10. Dez 2006, 21:25
Dünnerlüttchen - ist heute ja wirklich überall nett hier. . .

Anbeck
Inventar
#30 erstellt: 10. Dez 2006, 21:37
Das liegt daran das wir sonst keine Geschenke vom Christkind bekommen
hifimarius
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Dez 2006, 20:35
Danke nochmal für die Tipps.

Ich werde mich jetzt mal ans probieren machen.




Gruß
Marius
Anbeck
Inventar
#32 erstellt: 11. Dez 2006, 20:38
Okay berichte dann mal!
hifimarius
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Dez 2006, 19:45
Hallo Andy,

ich habe die Lautsprecher derade etwas nach vorne geschoben!!

Und siehe da die Stimmen wurden Voluminöser.

Und sie waren nicht mehr so isoliert!!!

Haha!! Schon viel besser.

Nur wie messe ich die Entfernung der Lutsprecher???

Von der mitte zwischen den Lautsprechern oder von jedem Lautsprecher zu Ohr??
armindercherusker
Inventar
#34 erstellt: 12. Dez 2006, 20:15

hifimarius schrieb:
...Nur wie messe ich die Entfernung der Lutsprecher???
Von der mitte zwischen den Lautsprechern oder von jedem Lautsprecher zu Ohr??

Eigentlich "vom LS zum Ohr".

Ist aber zweitrangig. Entscheidend ist, wie´s am besten klingt .

Gruß
Anbeck
Inventar
#35 erstellt: 12. Dez 2006, 20:28
Hallo Marius
Die Entfernung mißt du immer an den Höchtönern (HT). So habe ich es gemacht.
Ich weiß nicht wie groß der Sweet Spot bei den LS ist. (ich glaube das könnte dir nicht mal der Hersteller genau sagen)
Es ist auch bei mir so das ich je nach Lautstärke schon mal mit den Kopf nach vorn gehen muss das ich den optimalen Punkt finde. Wenn du jetzt meinst du musst dich richtig nach hinten lehnen (langen Hals) und du eine komische haltung beim sitzen hast mußt du die LS etwas nachrichten oder die Couch bewegen wenn sie wieder zu weit an der Wand stehen. Das liegt allerdings auch an der Aufnahme und ich würde sagen auch an der Lautstärke. Also wäre es am besten die LS so auszurichten das der optimale Punkt eher weiter vorne ist wie zu weit hinten. Wenn du hinter deine Couch noch so 10-30cm Platz hast und es die Möglichkeit gibt diese etwas zu verrutschen kann es auch schon etwas bringen.
Bei mir ist der Sweet Spot nicht sehr groß und da sind 10cm schon eine Veränderung.
Etwas angewinkelt das du innen nur ein paar cm von den Seiten siehst kann da auch was bewirken.
Allerdings gibt es da keine Grunsatzregel da es 1. auch an den LS liegt und 2. an den Raum.
Den Sweet Spot erkennst du darin das die Höhen detailreicher klingen auch wenn es ein kleiner Verlust im Bass bedeutet.
Bei mir ist es so das, wenn ich mich etwas nach vorne beuge und die Arme auf den Knien lehne ist da mein Sweet Spot, lehne ich mich an habe ich einen minimalen Verlust der Höhen aber tiefreichenderen Bass. Da musst du dein Zwischending finden.

PS: das dauert alles seine Zeit und mach dich auf keinen Fall verrückt und es wird der Tag kommen da erkennst du deine richtige Stellung, solange hören hören hören.
Es sit manchmal auch so das wenn du jeden Tag einen Veränderung vornimmst weißt du hinterher nicht mehr was sich jetzt besser anhört. Hören in deinen eigenen 4 Wänden sollte erst mal zur Gewohnheit werden.
armindercherusker
Inventar
#36 erstellt: 12. Dez 2006, 20:33

Anbeck schrieb:
... das dauert alles seine Zeit und mach dich auf keinen Fall verrückt und es wird der Tag kommen da erkennst du deine richtige Stellung, solange hören hören hören...

Vielleicht trifft das ja voll ins Schwarze ! ?

Wenn Du das ganze Thema nach den ersten Erfolgen unverkrampfter angehst, löst sich Vieles von selbst.

Denn so war´s / ist´s bei mir :

Inzwischen höre ich ( fast ) unabhängig von meiner persönlichen Position zu den LS entspannt und erstklassig die Musik.

Macht einfach nur Spaß - auch wenn ich durch´s "Baßloch" laufe

Gruß
hifimarius
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Dez 2006, 20:36
Danke!

Also es ist mir gerade aufgefallen als ich mich nach vorn gelehnt habe!!!

Da ich aber locker nach hinten angelehnt sitzen möchte,

hab ich die LS nach vorn gerückt.

Mein Parkett sieht schon aus wie ein Schweizer Käse.

So ich wünsch euch noch nen schönen Abend.

Ich gehe jetzt mal wieder etwas Lauschen. (und eventuell noch etwas Lautsprecher schupsen )


Gruß
Marius
armindercherusker
Inventar
#38 erstellt: 12. Dez 2006, 20:40

hifimarius schrieb:
...Ich gehe jetzt mal wieder etwas Lauschen. (und eventuell noch etwas Lautsprecher schupsen)...

Wenn Dir einer umfällt, achte darauf, daß Du ihn nicht falsch herum wieder aufstellst.

Obwohl : gibt ja auch Boxen mit dem Hochtöner unten - vielleicht klingt´s auch bei Dir besser ?

Gruß und
Anbeck
Inventar
#39 erstellt: 12. Dez 2006, 20:50
.




Da ich aber locker nach hinten angelehnt sitzen möchte,

hab ich die LS nach vorn gerückt.

Nach vorne kann nie schaden...

viel Spass noch
und bitte berichten!
hifimarius
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 12. Dez 2006, 20:56
Man man man!!!!

Das geht ja richtig ab!!

Viel angenehmer!!!

Der Hochton ist auch nicht mehr so nervig!!!!

Aber die instrumente sind jetzt ein wenig vermischt.

Also sie spielen nicht mehr ganz so klar und isoliert.

Ach so Andy...

Hab gelesen das du das Sommer Meridian hast.

Hatte es auch zum ausprobieren hier aber nicht als Bi-wiring Kabel.

Das war mir etwas zu dumpf.

Ich hab das Sommer Axos 425 als Bi- Wiring Kabel ist luftiger.

Aber das ist ja Geschmackssache.


Gruß Marius
Anbeck
Inventar
#41 erstellt: 12. Dez 2006, 21:01
ich habe die Kabel selber konfektioniert ist eigentlich daher 2x das normale.
Unterschiede im Kabelklang sind bei mir nicht vorhanden!
armindercherusker
Inventar
#42 erstellt: 12. Dez 2006, 21:01

hifimarius schrieb:
...Hab gelesen das du das Sommer Meridian hast.

Hatte es auch zum ausprobieren hier aber nicht als Bi-wiring Kabel.

Das war mir etwas zu dumpf.

Ich hab das Sommer Axos 425 als Bi- Wiring Kabel ist luftiger.

Aber das ist ja Geschmackssache...



Bei den Aufstellungsproblemen hörst Du Unterschiede im "Kabelklang" ? ? ?

Jetzt verstehe ich irgendetwas gar nicht mehr . . .

Gruß
hifimarius
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Dez 2006, 21:26
Also ich hatte zuminsest das gefühl das zwischen den beiden Kabeln ein enormer Unterschied bestand.

Hmmm... vieleicht sollte ich mir jetzt doch nochmal das Meridian anhören.


Hmmm.... besser nicht. Sonst mache ich mich noch verrückter.

Ich fang jetzt so langsam an es richtig zu geniessen.

Also bis morgen dann mal.
Anbeck
Inventar
#44 erstellt: 12. Dez 2006, 21:46

Ich fang jetzt so langsam an es richtig zu geniessen.

Ein gutes Zeichen
Frankman_koeln
Inventar
#45 erstellt: 13. Dez 2006, 00:32

das zwischen den beiden Kabeln ein enormer Unterschied bestand



Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M90 DC Silber
tknauth am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  15 Beiträge
Canton Karat M90 DC - Verkaufspreis?
Gonzo2003 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  3 Beiträge
Canton Karat M90 ? warum so billig?
Purzello am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  5 Beiträge
Canton Karat Reference DC 6
servo am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  73 Beiträge
canton karat 770 dc
hakkotek am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  17 Beiträge
Canton Karat 711 DC
rtjstrjsrtj am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  28 Beiträge
Canton Karat 790 DC
huehi1 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  4 Beiträge
Canton Karat M90, Pio AX2, Bassproblem
zippo0471 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  2 Beiträge
Canton Karat M 90 DC - Händler in München?
markust am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  8 Beiträge
M90, 709 DC, 790 DC ? Wo ist der Unterschied?
derFloh am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.830