Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mal ne frage zur bassbestückung

+A -A
Autor
Beitrag
jopiman
Stammgast
#1 erstellt: 25. Aug 2006, 13:46
moin,

ich möchte gerne mal wissen wie das mit zwei basslautsprechern funktioniert. mal angenommen ich habe ein 22er bass und 2 17er. welches der beiden varianten würde mehr belastung aushalten? würde man jetzt ein 22er und ein 17er gegen einander antreten lassen wäre es ja klar dass der 22er gewinnt. er hat eine größere fläche und damit auch mehr power. aber wenn ich jetzt zwei habe teilen die sich dann die arbeit? sodass der eine 17er jetzt mit seinem "kollegen" den 22er "platt" macht? sodass der bei gleicher lautstärke eine 17er jetzt nur noch halb so viel belastet wird mit 2 17er? naja es ist schwer zu erklären aber ich hoffe ma ihr wisst was ich damit meine.


mfg

MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Aug 2006, 13:54
es geht hauptsächlich um die bewegte luft. also must du den maximalen hub und die gesamte membranfläche berücksichtigen. daraus lässt sich dann die maximal verdrängbare luft berechnen.

ein 10er mit gartenschlachsicke wird auch den ein oder anderen kurzatmigen 20er in arge bedrängniss bringen.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 25. Aug 2006, 13:54

jopiman schrieb:
moin,

würde man jetzt ein 22er und ein 17er gegen einander antreten lassen wäre es ja klar dass der 22er gewinnt.


mfg

:prost


wer sagt dass !!! !!!
usmu
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2006, 13:55
Gibt es überhaupt 22 cm bzw. 17 cm Basslautsprecher ?

Oder ist die Angabe in Zoll ?
jopiman
Stammgast
#5 erstellt: 25. Aug 2006, 13:59
@mister ty

vorrausgesetzt gleicher hersteller

@usmu

22 zoll?

gibt es sowas überhaupt?^^
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Aug 2006, 14:02

22 zoll?

gibt es sowas überhaupt?^^


ja, solche mickerdinger werden wirklich gelegentlich verbaut.

ich hab sogar nur 22cm. reicht.
jopiman
Stammgast
#7 erstellt: 25. Aug 2006, 14:04
also vorrausgesetzt gleiches gehäusevolumen, gleicher hersteller, gleicher standort, gleichen equipment

so nun ihr

Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 25. Aug 2006, 14:12
selbst dann kann ein 17er besser sein als ein 22er

jopiman
Stammgast
#9 erstellt: 25. Aug 2006, 14:16
also ein 17er vom gleichen hersteller wieder 22er kann im gleichen gehäuse mehr belastung aushalten?

das wäre aber wirklich unlogisch...
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 25. Aug 2006, 14:17
warum

du mußt deine frage anderst formulieren
usmu
Stammgast
#11 erstellt: 25. Aug 2006, 14:18
Imho sind 4 Lautsprecher der gleichen Größe bei gleicher elektrischer Leistung doppelt so laut wie einer. (+6dB)
jopiman
Stammgast
#12 erstellt: 25. Aug 2006, 14:36
@mister ty

denn sags mir doch wenn du weißt was ich mein.
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 25. Aug 2006, 14:40
Usher W8137 (22er) / Usher W8836 (17er)
Gehäusevolumen 90 l / 30 l
Abstimmfrequenz 25 Hz / 29 Hz
Untere Grenzfreqenz 23Hz / 32 Hz

und jetzt baust du den 22er in das 30l Gehäuse was passiert...
genau er bringts nicht,jeder braucht das für ihn beste Gehäuse .
jopiman
Stammgast
#14 erstellt: 25. Aug 2006, 18:16
also jetzt mal ohne beispiele. wenn ein 17er schon an seine grenzen stößt aber dann einer zweiter hinzu kommt wird ihm last abgenommen und er wird nur noch halb so viel belastet da der zeite 17er jetzt auch was zu tun hat.

also zwei sind nur halb soviel belastet wie einer?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mal ne frage
Lord_Dead am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
Frage zur Boxenaufstellung
olibar am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  3 Beiträge
Mal ne Frage
Scampi am 06.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  2 Beiträge
Mal ne Frage
Hartmannsfeld am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  11 Beiträge
ich hab mal ne frage
gummidoedl am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
Mal ne Frage, zu Infinity Kappa 6.2i Serie 2
Schoppemacher am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  5 Beiträge
Frage zur Entkopplung (mal wieder)
Sephiroth93 am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  15 Beiträge
Frage zur Impedanz der KEF XQ 40
Larry1970 am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  8 Beiträge
Frage zur Impedanz(Ohm)
Southpark01 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  53 Beiträge
Frage zur Ohmzahl!
Tonkyhonk am 14.04.2003  –  Letzte Antwort am 16.04.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.024