Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


+10db Bass im Dauerbetrieb?

+A -A
Autor
Beitrag
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#1 erstellt: 25. Aug 2006, 19:20
hi
nachdem ich hier immer wieder auf widersprüchliche Meinungen/Aussagen stieß frage ich einfach mal in einem eigenen Thread:

Schädigt +10dB Bass ein Paar Canon LE 109 ( je 2x 20cm Membran) auf dauer? Die Lautstärke wäre relativ gering. Bei einem HK 675 vllt. ein viertel des Rades hochgedreht...

Macht es den LE 109 nun was oder nicht? Sie haben ja zusammen1250cm² Bassmembranfläche...

thx für Antworten!!

mfg N@irolF


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 25. Aug 2006, 19:22 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2006, 19:36
das einzige was nun einfach passieren kann:
die Tieftöner werden überlastet. Wird man aber deutlich hören bei höhrer Lautstärke, wenn die TTs anschlagen oder die Sicken mechanisch begrenzen.


solange du aber nicht so laut hörst, dass dies der Fall ist (einfach ist immer eine optische Kontrolle, denn sobald eine sehr deutliche Bewegung von über 1cm erkennbar wird, wird es eng), wird nix passieren


PS: die LE109 haben effektiv ~800cm² Fläche. Man rechnet nämlich den Durchmesser der Sickenmitte. Dürften bei der LE109 rund 16cm von Sickenmitte zu Sickenmitte sein

PPS: bei mir arbeiten effektiv 13500cm²
Damit kann ich +10 bis +20dB auch bei maximaler Lautstärke noch realisieren, wenn ich wollte


[Beitrag von Poison_Nuke am 25. Aug 2006, 19:37 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2006, 20:14
aso !!! ja da kann cih nicht mithalten...

Also ich habe gerade bei höherer laustärke mal mit einer Taschenlampe auf die Membran geleuchtet und keine wahrnehmbare bewegung bis auf ein sehr sehr leictes zittern gesehen!!

Würde man es schnell und stark höhren wenn die TT überlastet würden?

thx
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2006, 05:33
kommt auf die Musik an. Wenn diese "saubere" Bässe hat ohne viele drumrum, dann merkt man es wirklich sehr schnell. Bei Metal oder vergleichbar "umfangreicher" Musik, fallen die störenden Frequenzen jedoch fast gar nicht mehr auf.
Vorallem bei HipHop oder House/Techno dürfte es aber erst wirlich gefährlich werden und da hört man es normalweise auch gleich raus.


Aber die Pegel hierzu müssen dann auch schon sehr hoch liegen. Also erst wenn eine Unterhaltung schwierig wird, dann ist es erst langsam soweit
S.P.S.
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2006, 05:37
Mal eine Frage....
Warum +10DB im Bass?
Das macht imo das ganze Klangbild kaputt.
HAst du kein Loudness?
Klingt damit immer noch besser als den Bass voll reinhaun...
Außerdem ist es bei mir so, dass der BAssregler mehr für den Kickbass bereich da ist, als für den Tiefbass. Da ist Loudness bei mir für da.
Der_Elektriker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Aug 2006, 06:12
Meiner Erfahrung nach würde ich auf Bassregler verzichten (Nullstellung) weil die Wiedergabe stark verzerrt wird. Deine Lautsprecher passen nicht zu deinem Hörempfinden. Ich würde sagen besorg Dir andere Lautsprecher mit größeren Basschassi oder einen Sub. (Kann man auch selbst Bauen (z.B. Eckhorn ).
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#7 erstellt: 26. Aug 2006, 08:37
hi@ all!!

thx für die konstruktiven Antworten!

Ich höre ca. 50%Hip Hop und 5ß% Andere Musik. Wenn ich andere Musik höre (Livin Blues, Bin Jovi oder ähnliches), höre ich immer mit Source Direkt, also ohne Frequenz Anhebung im Bass oder Treble Bereich.

Wenn ich Hip Hop höre, höre ihc ohne Source Direkt und habe dann mestens so +3-4dB Bass Anhebung. Das ist doch bei normaler Lautstärke auf dauer kein Problem oder?

Ich habe mit +10dB gefragt, weil cih gestern mal für eine 3/4 Std eine Hip Hop CD bei einer Lautstärke wo man sich noch relativ gut verstehenh konnte gehört habe.
Auf so eine kurze Zeit sind +10dB doch zu verkraften oder?

thx
Poison_Nuke
Inventar
#8 erstellt: 26. Aug 2006, 08:52
für die gesamte Technik absolut kein Problem, solang man nicht fast maximum hört.

Ob dir der Klang so gefällt, musst selbst entscheiden.

Auf Dauer gefällt es mir nicht, da mach ich dann wieder 0dB Anhebung, aber wenn man mal Spaß haben will, dann dreh ich je nach Laune bis zu 20dB rein bei basslastiger Musik, wenn es halt einfach nur mal extrem dick rocken soll
Ist aber sehr selten. Bei meinem Sub hat man auch in linearer Einstellung genug Bass
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#9 erstellt: 26. Aug 2006, 09:12
ja das gefühl kenn ich auch!

Deine Anlage ist ja der TOTALE Hammer!!!
Übelst.

Sieht schon cool aus...
das_n
Inventar
#10 erstellt: 26. Aug 2006, 09:20
solange nichts verzerrt macht es den tieftönern deiner le´s auch nichts, wenn es so aussieht als würden sie dir entgegenspringen. dass sie sich bewegen ist völlig normal, dafür sind sie da! du hörst schon, wenn ende ist.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#11 erstellt: 26. Aug 2006, 12:45
weiß einer zufälli wie weit die TT von den LE 109 "ausschlagen" dürfen?

Weil cih denk schon, dass die bei +4dB Bass schon 3-4mm "ausschlagen..." Sie zittern halt leicht. Ich kann sehr schlecht einschätzen wie wiet die sich jetzt bewegen


thx für antwort
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2006, 13:59
einfacher Test:

mit beiden Händen so gleichmäßig auf die Membran drücken, dass man sie sauber mittig reindrückt. Jetzt swo tief reindücken, bis es auch mit viel Kraft nicht mehr weitergeht (können schon einige Kilo Druck sein). Wenn die Sicke nicht mehr weiter gedehnt werden kann, oder wenn die Membran irgendwo hart anschlägt, dann kann man sehen, wie weit sie maximal in jede Richtung sich bewegen darf/kann.

Beim reindrücken nur nicht schief drücken, dabei kann die Schwingspule am Magneten reiben, was man aber auch durch ein schabendes Gefühl merkt

PS: keine Angst beim reindrücken. Um ein Tieftöner zu beschädigen bedarf es schon roher Gewalt, da diese meistens wirklich extrem robust gebaut sind. Ich habe schon mehrere Tieftöner zerlegt und kann eins sagen: es hatte mich viel kraft gekostet
-Euml-
Inventar
#13 erstellt: 26. Aug 2006, 16:55

Ich kann sehr schlecht einschätzen wie wiet die sich jetzt bewegen

ich ferspreche dir wenn du deinen TT beim aufdrehen beobachtest wirst du schon mitkriegen wenn die an ihre grensen stoßen die bewegung sihet unnatürlich aus (wie abgehackt)
es gibt auch Woofer die gut 75mm Hub machen
Poison_Nuke
Inventar
#14 erstellt: 26. Aug 2006, 18:33

-omega- schrieb:
es gibt auch Woofer die gut 75mm Hub machen
:prost


deren Sicken haben aber auch den Durchmesser von Fahrradschläuchen...also so 4-5cm ist die Sicke dann schon breit, Und das sieht man dann auch sehr eindeutig
-Euml-
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2006, 18:57
hehe hir ein "Fahrradschlauch": http://cgi.ebay.de/G...QQrdZ1QQcmdZViewItem
ich hab mahl so ein Teil unter follast gesehen da krigt man echt respeckt for so einem Ding
Poison_Nuke
Inventar
#16 erstellt: 26. Aug 2006, 19:09
genau den habe ich mir heute schonmal angeschaut
bin auch ein kleiner Fan von Ground Zero
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#17 erstellt: 27. Aug 2006, 09:32
jo cool thx für die antworten!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seusssseln im Bass
Makai am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  5 Beiträge
wenig bass im klangbild
waynepuh am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  19 Beiträge
Bass im Sofa
Hinzi am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  3 Beiträge
Knacken im Bass
EmileBings am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  6 Beiträge
Bass nicht im Subwoofer
raidsniop am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  5 Beiträge
Wenig Bass im Stereobetrieb
mathi am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  11 Beiträge
Kein Bass im Stereo-Betrieb
Stulle am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  7 Beiträge
Loch im Bass Lautsprecher, schlimm?
F5.Dogg am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  12 Beiträge
Auftellungsfrage: Bass im stehen im sitzen nicht?
Zappi am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  3 Beiträge
Stärkerer Bass?
Head-Shot am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Ground Zero

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 158 )
  • Neuestes Mitgliedgazo7
  • Gesamtzahl an Themen1.344.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.581