Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
Peer
Inventar
#1 erstellt: 22. Sep 2006, 22:36
Die sollen einen ganz tollen Klang haben, und eine große Bühne bringen!

Ne Spaß, ich bräuchte einfache LS Kabel, ca 2x2,5M möglichst billig. Was nimmt man da?

Aussehen-egal
Marke-egal
Klang-es soll nach Kupfer klingen...
Querschnitt-keine Ahnung, ich kenne die Formel leider nicht


Danke für jedwede Hilfe!
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2006, 05:58
schau mal hier:
Welchen Querschnitt muss ein LS Kabel haben


ansonsten nimmt man halt ne passende Rolle ausm Baumarkt oder einem Elektromarkt. Da reicht eigentlich das günstigste.

Das einzige, worauf ich immer achte, dass die Kabel einigermaßen flexibel sind und nach dem Abwickeln nicht wie eine Spirale daliegen.

für einige LS habe ich auch Rundkabel aus dem Profibereich genommen, die passen farblich genau zu meinem Teppich und lassen sich durch ihre runde Form sehr gut verlegen.


zumindest mehr als 3€ je Meter wäre für mich zuviel.


[Beitrag von Poison_Nuke am 23. Sep 2006, 06:02 bearbeitet]
Peer
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2006, 10:24
Danke, das hilft schon mal weiter!

Nur geht für mich dadurch noch nicht wirklich hervor was für einen Querschnitt ich jetzt wirklich brauche bei LS mit 8 Ohm und einer Kabellänge von 2x4M.
Heeki
Stammgast
#4 erstellt: 23. Sep 2006, 10:37
Nimm 2 x 2,5 mm2, das sollte auf jedenfall reichen!
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2006, 10:38
nimm einfach 2x 2,5mm² oder 2x 4mm², da wärest du dann aufjedefall auf der sicheren Seite. 1,25mm² sind zwar auch noch möglich, können bei sehr hohen Lautstärken bei großen Standboxen zu teilweise hörbaren unkontrolliertem Ausschwingen führen (wird unpräziser). Aber selbst das hört man im Alltagsgebrauch fast gar nix.
Stefan90
Stammgast
#6 erstellt: 23. Sep 2006, 10:42
Ich hab hier ein dünnes 2,5mm² kabel für 2€ der Meter. Und ein 4mm² von Monitor für 6€ der Meter. Ich höre einen Unterschied. Ich hätte jetzt wirklich nicht die günstigste Strippe genommen. Das günstigste von Oehlbach kannste dir mal anschauen, die bieten solide Qualität zu angemessenen Preisen.

http://hifi-regler.d...pezial_2x4_0_mm2.php

Gruß Stefan
Heeki
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2006, 12:20
Verkaufe gerade im "Biete" Bereich Oehlbach "Magic Movie" LS-
Kabel! Ist super flach und lässt sich Klasse verlegen... Wenn
du Interesse hast kannst du dich ja mal melden! Ist 2 x 2,5mm²
Kabel.
Peer
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2006, 12:34
Nee sorry, vielleicht lohnt sich sowas bei super Anlagen in ner gut eingerichteten Wohnung, aber bei mir brauch ich sowas nicht.

Habe mir aus dem Baumarkt eine 20Meter Spindel 2,5²er für 10€ geholt, sollte wohl reichen.

Gibt es für den Anschluss an den Verstärker besondere Tipps/Tricks? Oder wird einfach nur die Spitze verzinnt und reingekloppt?
Heeki
Stammgast
#9 erstellt: 23. Sep 2006, 12:38
Brauchst du eigentlich nix verzinnen... Einfach isolieren,
verdrillen, reinstecken -> fertig! ;-)

Wenn es hochwertige Komponenten wären würde ich sagen kauf
dir evtl. noch Bananas, aber die kämen ja nochmal teurer als
das Kabel!
Peer
Inventar
#10 erstellt: 23. Sep 2006, 12:43
Isolieren? Meintest du abisolieren?

Wie funktionieren Bananenstecker? In der Anleitung zu meinem Onkyo Verstärker steht, dass die europäische Version inkompatibel zu Bananas wäre
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 23. Sep 2006, 13:09

Heeki schrieb:
Wenn es hochwertige Komponenten wären würde ich sagen kauf
dir evtl. noch Bananas, aber


gerade bei höherwertigen Geräten sind Bananas unangebracht, weil in jedemfall sind sie Signalverschlechternd, egal wie gering auch. Eine geschraubte Verbindung ist auch deutlich zuverlässiger.

Bananas haben nur einen Vorteil: einfache Installation. Wenn man seine Boxen oft umstellt oder so, und daher die Kabel oft wechseln muss, nur dann lohnen sich Bananas.


Achja, der onkyo sollte eigentlich auch Banana tauglich sein. In Deutschland sind da meist nur kleine Plastikverhüterlies vor den Buchsen, damit die nicht reingehen. Normalerweise kann man aber diese entfernen und dann sollten die Bananas auch bei dir passen.
Peer
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2006, 13:11
Na dann lieber ohne Bananas (hab eben 3-4 Thread über die Dinger gelesen).

Danke an alle Beteiligten für die Hilfe!
john.f
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Sep 2006, 17:50

Poison_Nuke schrieb:
In Deutschland sind da meist nur kleine Plastikverhüterlies vor den Buchsen, damit die nicht reingehen. Normalerweise kann man aber diese entfernen und dann sollten die Bananas auch bei dir passen.


Hallo !


ich hatte es schon einmal in einem anderen Thread erwähnt :

Habe das Problem, dass unsere Kleine bei meinen Zweitboxen gerade in so eine Buchse, die ansonsten mit diesen "Plastikverhüterlies" abgedeckt sind, was reingesteckt hat. Dreck oder sonstwas. Selbst mit einer Nadel bekomme ich es nicht raus !

Kann ich so eine Anschlussbuchse rausdrehen ??
Wenn ja, normale Rechts/links-Drehung, oder mache ich da irgendwas kaputt ???
Traue mich nicht, dass ganze Terminal aufzuschrauben!

Was würdet Ihr machen ??
(Blöde Frage, ich weiss!)


viele Grüsse

John.F
Poison_Nuke
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2006, 20:27
drehen geht nicht. Die Buchsen sind meistens in dem Terminal verankert. Man muss also das Terminal rausschrauben (keine Angst, da kann nix kaputt gehen, solanng du die Kabel innen nicht zu kräftig rausziehst :D)

Und dann von innen sollte eine Gegenmutter die Anschlüsse festhalten. Nach lösen dieser kann man diese nach vorn abziehen.

Ob es bei jedem Terminal so ist, kann ich nicht sagen, aber bei allen die ich bisher in der Hand hatte, war es so.
Peer
Inventar
#15 erstellt: 23. Sep 2006, 20:43
Danke für den Tipp, ich werde das früher oder später auch mal probieren
john.f
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Sep 2006, 21:40

Poison_Nuke schrieb:
drehen geht nicht. Die Buchsen sind meistens in dem Terminal verankert. Man muss also das Terminal rausschrauben (keine Angst, da kann nix kaputt gehen, solanng du die Kabel innen nicht zu kräftig rausziehst :D)

Und dann von innen sollte eine Gegenmutter die Anschlüsse festhalten. Nach lösen dieser kann man diese nach vorn abziehen.



Hab vielen Dank, Poison_Nuke !
Werde ich dann mal so machen!
Ist zwar nur an meiner Zweitanlage, kann auch hören damit.
Aber es stört mich, dass da in einer Buchse irgendwas drinsteckt (konnte garnicht glauben, dass die Kleine in diese dünne Bohrung was rein kriegt, überhaupt so eine Idee zu haben . Bin aber selber schuld, war beim Umräumen, hatte die Plastenippel ab, die Boxen standen einfach so rum im Zimmer).

Vielleicht noch für`s Interesse : es sind ein paar Kompakte "Revel concerta". Machen ganz guten Sound!

Nochmal danke!

Gruss

John.F
snowhill
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Sep 2006, 10:25

Heeki schrieb:
Brauchst du eigentlich nix verzinnen... Einfach isolieren, verdrillen, reinstecken -> fertig! ;-)


Dem bleibt höchstens noch anzufügen, dass man die blanke Kupferlitze nicht mit den blossen Fingen verdrillen sollte, sondern mit einem Tuch oder mit Handschuhen. Sonst fängt das Kupfer nach kurzer Zeit an zu oxydieren.
Poison_Nuke
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2006, 10:30
was heißt kurze Zeit? ich habe schon sehr viele LS Kabel so verdrillt und auch nach 10 Jahren ist das Kupfer noch nichtmal ansatzweise oxidiert (Was man ja gut sehen kann)
Peer
Inventar
#19 erstellt: 24. Sep 2006, 10:30
Das kam leider zu spät
Hätte ich mir aber auch denken können...

@poison Nuke:

Das erleichtert mich doch ungemein


[Beitrag von Peer am 24. Sep 2006, 10:31 bearbeitet]
snowhill
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Sep 2006, 10:38

Poison_Nuke schrieb:
was heißt kurze Zeit? ich habe schon sehr viele LS Kabel so verdrillt und auch nach 10 Jahren ist das Kupfer noch nichtmal ansatzweise oxidiert (Was man ja gut sehen kann)


Dann hast du vielleicht besonders trockene Fingenr
Aber auch wenn man die Oxydschicht nicht gleich sieht, für einen guten Kontakt ist sie nicht gerade förderlich. Und eine gute, saubere Kontaktstelle ist immer noch wichtiger als jede Vooodoo-Kabel-Konstruktion.
Poison_Nuke
Inventar
#21 erstellt: 24. Sep 2006, 10:59
man kann es ja auch ganz extrem machen und das Terminal abschrauben und die LS kabel an die Frequenzweiche anlöten
snowhill
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Sep 2006, 11:10

Poison_Nuke schrieb:
man kann es ja auch ganz extrem machen und das Terminal abschrauben und die LS kabel an die Frequenzweiche anlöten :D



und um es weiter zu perfektionieren, das gleiche natürich auf
der anderen Seite:
Das Kabel an die Verstärker-Platine löten

Poison_Nuke
Inventar
#23 erstellt: 24. Sep 2006, 11:15
nunja, dass wäre dann wirklich eine Festinstallation
Peer
Inventar
#24 erstellt: 24. Sep 2006, 11:24
Manche Thread tragen seltsame Früchte
snowhill
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Sep 2006, 12:25

p32r schrieb:
Manche Thread tragen seltsame Früchte :cut


OK, zurück zum Thema!
Dass man das Kupfer nicht mit den Schweissfingern anfassen sollte ist wirklich kein Humbug.

Es sind eben gerade meist die einfachen und kostenlosen "Tuning-Tipps" die wirklich helfen.
Ich habe schon Installationen gesehen, da war das 2000-Euro-Kabel so lausig konfektioniert und angeschlossen, dass man auf einem Kanal einen Pegelabfall hörte.
Verzinnen ist, wie schon von einem anderen Poster erwähnt, auch nicht nötig. Im Gegenteil, auch das Lötzinn oxydiert mit der Zeit und zudem wird dadurch die Kontaktfläche kleiner.

Gruss
Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Kabel-Querschnitt
10.11.2002  –  Letzte Antwort am 11.11.2002  –  3 Beiträge
LS - Kabel
Stereogigant am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  4 Beiträge
Versilberte LS-Kabel?
Arnie_75 am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  3 Beiträge
LS mit 20m Kabel anschliessen?!!!!
carismafreund am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  8 Beiträge
LS-Kabel anlöten!?
guetsel am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  5 Beiträge
Wandhalter für LS -Klang?
Kizu-tsuita am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  11 Beiträge
Mehr LS = besserer klang?
Sausack am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 02.10.2003  –  21 Beiträge
LS-Kabel ersetzen, aber wie?
micsimon am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  4 Beiträge
LS Kabel für Bose 901 Serie IV
vp88 am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  9 Beiträge
Sind 4mm² ein Muß bei LS-Kabel und was bringen Bananstecker ??
Breakshot am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  75 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.357