Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS-Kabel an Bi-Wiring-Terminal

+A -A
Autor
Beitrag
Purzello
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2004, 09:11
Hallo zusammen. Ich habe mir ein Pärchen Acoustic Energy AE 300 angeschafft. Wenn man kein Bi-Wiring betreibt, spielt es dann eine Rolle, ob man die oberen oder unteren Klemmen benutzt? Verbunden sind sie durch ein dünnes Blech. Und: Gibt es einen klanglichen Vorteil, wenn man statt zu schrauben, Bananenstecker nimmt? Danke an Alle, die sich die Zeit für einen Antwort nehmen!
UweM
Moderator
#2 erstellt: 02. Feb 2004, 10:24
Gute Frage, erst kürzlich ist mir in einer HiFi-Zeitschrift aufgefallen, dass man die oberen Anschlüsse zu wählen habe, da hier in jedem Fall die besseren Ergebnisse zu erzielen seien.
Das ist mir deshalb in Erinnerung geblieben, weil die selbe Zeitschrift Monate vorher noch mit der gleichen Eindringlichkeit das Gegenteil empfohlen hatte.

Also was soll´s? Ich denke, es kostet dich maximal zwei Minuten die Kabel selbst zu wechseln und das auszuprobieren. Schließlich kommt es nur darauf an, ob DU einnen Unterschied hörst.

Grüße,
Uwe
Purzello
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2004, 14:30
Dankeschön! Naja, ich dache, es gäbe da eine allgemeingültige Regel. Ich kann manchmal gar nicht so genau beurteilen, ob's jetzt besser oder nur "anders" klingt. Ich wollt's nur "richtig" machen.
tuw
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Feb 2004, 17:05
Laut Stereo klingt es in 98% aller Fälle besser, wenn beide unten angeschlossen sind. Laut Video plus oben, minus unten für bessere Masseverteilung. Mir wurde auch schon oben empfohlen, da die Brücken den Bass verlustfreier übertragen können. Bei mir klingt es unten am besten. Kann bei dir aber schon wieder anders sein.

Bananenstecker und Co. sind messtechnisch besser, ob man es hören kann, hängt von der gesamten Qualität deiner Anlage ab. Empfehlenswert sind in jedem Falle Adernhülsen (per Crimpzange kalt verschweißt) auf den Enden, nur einfach abisoliert ist nicht empfehlenswert wegen kurzschlussgefahr.

Du kannst auch die Brücken durch Lautsprecherkabel ersezten, oder durch Bi-Wiring Brücken, gibt es z. B. bei
www.dienadel.de

Was besser klingt lässt sich nicht sagen, da musst du leider ausprobieren. Nicht immer ist der Unterschied sofort hörbar, manchmal bemerkt man Verbesserungen oder Verschlechterungen leider erst nach Tagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Bi-Wiring
Breaks am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  6 Beiträge
Lohnt simples Bi-Wiring?
JoeS am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  23 Beiträge
Bi-Wiring Terminal Problem
bruenor75 am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  6 Beiträge
Anfänger Frage zu Bi Wiring
lienot am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  6 Beiträge
Bi-Wiring! Aber wie?
leenor am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  12 Beiträge
Bi-wiring mit Brücke
*Floyd* am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
bi wiring ????
Baierle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  3 Beiträge
Bi-Wiring bietet sich an?
XphX am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  53 Beiträge
Bi-Wiring = doppelte Leistung?
Panic_ am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  8 Beiträge
Frage zu Bi-Wiring
hadez16 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.518