Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxenvergleich im eigenen Heim

+A -A
Autor
Beitrag
vanPeter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2006, 15:18
Hallo zusammen,

ganz neu im Forum und gleich eine Frage:

Ich habe zu Hause vier verschiedene Boxen:

  1. TEQ Soundprojektor (meine Ältesten)
  2. MB-Quart Two XL
  3. Canton Ergo 200
und 4. demnächst (so hoffe ich) aus der Bucht ein Paar Heco Xenon 200.
Die Boxen spielen alle ungefähr in der gleichen Leistungsklasse (50-70 Watt Sinus), auch ganz grob in der gleichen Preisklasse, sind aber sonst z.T. recht unterschiedlich.
Ich hätte nun große Lust, diese Boxen untereinander zu vergleichen.
Meine Fragen dazu sind nun folgende:
Sind die einfachen Boxenumschalter bei iBäh für ca. 10 € dafür geeignet? Hat das ohne angeglichene Pegel (wg. unterschiedlichem Wirkungsgrad) überhaupt Sinn?
Hat jemand noch einen besonderen Tip für mich?

Vielen Dank schon für die Antworten

Schöne Grüße aus Schwaben

Peter
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2006, 17:17
Hallo Peter !

"Für den Anfang" reicht es schon, wenn Du einen recht einfachen Umschalter benutzt - aber etwas mehr würde ich vielleicht doch ausgeben.

Klar sind die Pegelunterschiede ein Problem und Du mußt beim Umschalten wohl die Lautstärke anpassen.

Aber ich denke, daß Du so auch schon deutliche Unterschiede feststellen kannst.

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß mir ein LS beim zügigen Hin- und Herschalten gut gefiel.
Aber bei längerem Hören fing er doch an "zu nerven" und es war eine Wohltat, einen anderen Klang zu erleben ( und das dauerhaft )


Viel Spaß beim Ausprobieren !
vanPeter
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2006, 18:15
Danke schon mal für die Auskunft.
Ich muß mir ja keinen der Lautsprecher für immer aussuchen, ich behalte sie alle. Deswegen genügen mir "ausreichende" Vergleichsbedingungen, es braucht nicht optimal zu sein.

Meine Hauptidee ist auch nicht, die "beste" Box herauszufinden, sondern mein eigenes Gehör ein wenig zu trainieren, auf Unterschiede in Bezug auf Durchsichtigkeit, Klarheit, Bassfundament etc. zu achten. Da ja bekanntlich nichts so erhellend ist wie der Vergleich, und die Boxen vermutlich nicht krass unterschiedlich sind, dachte ich mir das als guten Einstieg.

Schöne Grüße aus Schwaben

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprechertipp/Boxenvergleich
puertotom am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  11 Beiträge
BOXENVERGLEICH! Bericht
rolly65 am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  25 Beiträge
BOXENVERGLEICH! Bericht, Teil 2
rolly65 am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  19 Beiträge
Boxenvergleich nx-e800 ns-g40mkII
wiesowarum am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  2 Beiträge
Unterschied zwischen Auto und Heim Chassis
Chrisinger am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  11 Beiträge
Aktiv Monitore für Heim-Djing gesucht
H.A.N.K am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  4 Beiträge
Kann man CarHifi Boxen an normale Heim-Stereo Anlage anschließen?
kuemmerling86 am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  6 Beiträge
Studiomonitor Genelec 1031A
klipschhorn am 04.02.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2003  –  27 Beiträge
+10db Bass im Dauerbetrieb?
FeG*|_N@irolF am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  17 Beiträge
Triangle Antal EX Problem im Tieftonbereich
james88 am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MB Quart
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.576