Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frequenzweiche zum Entlasten der Fronts?

+A -A
Autor
Beitrag
mogo
Inventar
#1 erstellt: 22. Okt 2006, 08:06
Hallo,
ich habe ein Paar CT193 als Frontboxen und dazu ein AR Status Sub 30A. Mit dem Klang bin ich auch einigermaßen zufrieden, allerdings nicht mit dem Pegel.

Das Problem ist, dass die CT193 insbesondere bei basslastiger Musik schnell an die Grenze kommen.
Da ich ja auch den Sub habe, wollte ich mal wissen, ob es sinnvoll wäre, die CT193 im tiefen Bereich zu entlasten?
Gibt es für solche Zwecke regelbare Frequenzweichen?

Gruß
mogo
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Okt 2006, 09:24
Hallo ja es gibt Aktive Frequenzweichen so um die 200-300 Euro
mogo
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2006, 09:27
Hallo,


mc_fun schrieb:
Hallo ja es gibt Aktive Frequenzweichen so um die 200-300 Euro :prost
*hust* Also wenn es da keine andere Möglichkeit gibt, dann hat sich das Thema erledigt

Gruß
mogo
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Okt 2006, 09:28
ich schau mich noch ein bischen um und wenn ich eine günstige seh stell ich dir einen Link rein
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Okt 2006, 09:37
Eine günstige Weiche habe ich gefunden aber das ist eine PA weiche und hat XLR Ansclüsse

hier mal ein Link: http://www.redcoon.d.../refId/shoppinglist/
mogo
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2006, 09:57
Hm, günstig ist relativ Ich mein, bei meiner Anlage lohnt das wohl kaum (die Weiche ist teurer als die Boxen). Da sehe ich mich lieber in ein paar Monaten nach neuen Boxen um und investiere das Geld darein. Lohnt wahrscheinlich eher.

Trotzdem Danke für den Tipp!

Gruß
mogo
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Okt 2006, 09:59
da hast du recht
Murray
Inventar
#8 erstellt: 22. Okt 2006, 10:04

mogo schrieb:
Hm, günstig ist relativ Ich mein, bei meiner Anlage lohnt das wohl kaum (die Weiche ist teurer als die Boxen). Da sehe ich mich lieber in ein paar Monaten nach neuen Boxen um und investiere das Geld darein. Lohnt wahrscheinlich eher.

Trotzdem Danke für den Tipp!

Gruß
mogo


Wenn dein Vollverstärker auftrennbar ist:

http://www.reckhorn.com/index.php?ln=de&prod=frequency

Harry
mogo
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2006, 10:20

Murray schrieb:
Wenn dein Vollverstärker auftrennbar ist:

http://www.reckhorn.com/index.php?ln=de&prod=frequency
Mein Verstärker hat nur Tape-Monitor und darüber wird auch der SubOut beeinflusst.

Ich habe mich gerade mal in der Bucht umgesehen und mit etwas Geduld könnte man da ja mal ein etwas älteres Gerät schießen. Wie ist das denn mit XLR? Da gibt es ja imho Adapter, funktioniert das auch in diesem Fall?

//edit
Eins irritiert mich jetzt doch noch: Diese aktiven Frequenzweichen scheinen doch mit Low Level zu arbeiten. Da geht das mit meinem Verstärker ja sowieso nicht, oder?

Gruß
mogo


[Beitrag von mogo am 22. Okt 2006, 10:42 bearbeitet]
Meine_Wenigkeit
Stammgast
#10 erstellt: 16. Aug 2007, 16:33
Alter Thread, aber wieder die gleiche Frage: Eine aktive Frequenzweiche, z.B. http://www.reckhorn.com/index.php?ln=de&prod=f1, über die Tape-Schleife anzuschließen macht keinen Sinn, weil dann der Subwoofer beim Verstellen der Lautstärke nicht mitgeregelt wird, oder?

mfg
Gregor
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF iQ1 und Klipsch RW-8 > Lautsprecher entlasten mit Frequenzweiche?
Alex-Hawk am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  10 Beiträge
Frequenzweiche
max03 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  7 Beiträge
Frequenzweiche?
Stefan_ddorf am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  4 Beiträge
Frequenzweiche?
c8289 am 06.06.2003  –  Letzte Antwort am 07.06.2003  –  6 Beiträge
Bi-amping meiner Fronts sinnvoll?
jehoba am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  13 Beiträge
Anfängerfrage Frequenzweiche
tresjolie am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  9 Beiträge
Frequenzweiche deffekt?
Oggi1104 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Frequenzweiche gegrillt
Kornsaenger am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  14 Beiträge
Lebensdauer Frequenzweiche
claus-henry am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  5 Beiträge
Frequenzweiche berechnen?
Hardy_k am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedjoppi995
  • Gesamtzahl an Themen1.345.306
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.844