Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mit Musik bekomm ich Sie rum! Aber welche Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
bino_b
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2006, 17:11
Hallo Kollegen! Bin an der Planung meiner neuen Anlage, aber leider ziemlich ahnungslos was Lautsprecher angeht. Es soll eine reines Stereosystem werden (Es lebe der Ton!). Bei den Bausteinen habe ich mich für Advance Acoustic entschieden (Vorstufe MPP 205, Endstufe MAA 405, Player MCD 203). Ich mag HipHop, Rock, Trip Hop. Ich will die Endstufe nicht unterfordern, meine Geldbeutel aber auch nicht überfordern. Bekomm ich schon etwas zwischen 250-500 (pro Box)? Danke
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2006, 22:51
Hi!

Auch wenn ich Deine Budgetaufteilung zu Ungunsten des wichtigsten Teils (der Box) nicht nachvollziehen kann, lese ich aus Deinem Post heraus, dass Dir Lautstärke und Bass recht wichtig ist. Daher würde ich mal bei Klipsch vorbeischauen. Die Basskontrolle ist wirklich ganz hervorragend.
bino_b
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2006, 00:21
Ok, ich verstehe. Also lieber ein wenig mehr ausgeben? Klipsch,- die sehen wirklich ziemlich gut, aber welcher da genau?
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2006, 00:47
...generell sollte der größere Teil des Gesamtbudgets in die Boxen gesteckt werden. Denn dort ist der Klangunterschied/zugewinn am größten. Verstärker klingen ab einem gewissen Niveau recht ähnlich (manche sagen sogar: gleich), erst Recht im Vergleich zu Lautsprechern.

Schau einfach mal, wieviel Geld du ausgeben willst und such Dir das entsprechende Modell aus, dass preislich hinhaut. Dann sehe zu, dass Du einen Händler in der Nähe findest, bei dem Du sie mal gegen Alternativen hören kannst.
bino_b
Neuling
#5 erstellt: 15. Dez 2006, 12:45
Hi! Beste Dank für deine Hilfe, hat meine Denkweise in punkto Anlagenplanung entscheident verändert! Aber jetzt bin ich wieder am Anfang. Gibt es zu Advance Acoustic was Preis, Optik und Leistung angeht Alternativen? Ein anderes Problem: Lautsprecherhersteller bewerben ihre Produkte meistens mit der Bemerkung, das diese sich sehr gut in ein Mehrkanalsystem einfügen lassen aber auch Stereoqualitäten haben. So ein entweder-oder Teil kann doch nicht der Hit sein? Ach ja (verdammt, jetzt oute ich mich als Volldilettant), was ist das beste Verhältnis zwischen Verstärkerleistung und Belastbarkeit der Boxen?
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 15. Dez 2006, 12:57
Hi,

das mit Heimkino/Stereo bei Boxen ist Marketinggeschwätz.

Zu den Alternativen:

NAD
Denon AE-Serie
Cambridge Audio


Mit etwas mehr Geld könnte auch eine Revel Concerta was für Deinen Musikgeschmack sein.
Opium²
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2006, 13:05
hallo,
als alternative zu verstärker(vor-endstufe)und cd-plyer kann ich dir Rotel empfehlen. Habe für knapp 360 € einen RA04 und der Klang ist echt spitzen mäßig. Solltest dir die geräte mal anschauen
gruß
NDakota79
Stammgast
#8 erstellt: 15. Dez 2006, 13:06
Am besten ist es wenn der Verstärker mehr Leistung liefert als die BOxen vertragen, weil dann nur bei sehr hohen Lautstärkern Verzerrungen auftreten. (die Membran des Tieftöners schlägt am Magneten an)
Liefert der Verstärker weniger leistung als die Boxen vertragen kommt es irgendwann, wenn man genug aufdreht, zu Oberwellen, welche der Verstärker produziert. Diese zerstören in der Regal die Höchtöner.

Prinzipiell ist jedoch bei beiden die Leistungsangabe in Watt relativ unwichtig, selbst in Watt sinus.... Wichtiger is hier bei Boxen ein guter Wirkungsgrad (um 90DB) und bei Verstärkern ein gutes Netzteil das eine stabile Stromabgabe gewährleistet.
Opium²
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2006, 13:14
hallo,
ich habe den Rotel RA04 und demnächst 2 Kanton Karat M90 DC.
Meinst du der Rotel leistet zu wenig für die M 90?
danke
bino_b
Neuling
#10 erstellt: 16. Dez 2006, 12:10
Hi! Nach längerem Stöbern auf Herstellerseiten und dem Lesen einiger Erfahrungsberichte hier im Forum denke ich mit der Klipsch RF 7 könnte ich bestimmt glücklich werden. aber passt Sie zur geplanten Endstufe von Advance Acoustic? Was ist ein guter Preis für die Teile? Das einzigste Angebot was ich gefunden habe waren 1700 Eus, naja und Topangebote aus den Staaten (aber die Dinger nach Deutschland zu bekommen wird bestimmt nicht billig).
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2006, 12:48
Hi!

Ruf die Händler an und verhandel. Nicht alles lässt sich per Klick erledigen.
chris30
Stammgast
#12 erstellt: 16. Dez 2006, 15:30
Hallo,

vor allem solltest du vorher hören, was du kaufst, sonst wirds möglicherweise doppelt teuer (weil Fehlkauf ). Wenn Du vernünftige Antworten haben willst, solltest Du verraten, wie groß Dein Raum ist, ob du die elektronik schon gekauft hast, wie deine klanglichen Vorlieben sind (falls du bereits welche entwickelt hast) wie groß dein Gesamtbudget ist. In diesem Sinne, nicht nur Preis sondern auch Hörvergleich .
einen schönen 3. Advent wünscht
chris
storchi07
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Dez 2006, 15:44
elektronik: arcam ist auch eine premium-alternative. wenn man für amp+cd ca.1750€ ausgeben mag.
LaVeguero
Inventar
#14 erstellt: 16. Dez 2006, 18:52
...die Serie läuft aus. Billiger wirst Du sie nicht finden. Bis vor kurzem lag sie noch beim doppelten.
Crazy-Horse
Inventar
#15 erstellt: 16. Dez 2006, 19:18

bino_b schrieb:
Lautsprecherhersteller bewerben ihre Produkte meistens mit der Bemerkung, das diese sich sehr gut in ein Mehrkanalsystem einfügen lassen aber auch Stereoqualitäten haben. So ein entweder-oder Teil kann doch nicht der Hit sein?

Das bedeutet vielmehr, dass der besagte Hersteller in der Lage ist eine ganze Reihe von Lautsprechern her zu stellen die sich Klanglich äußerst ähnlich sind und daher auch im Surroundset nicht negativ auffallen.

Aber bisher hat sich noch keiner beschwert, das seine Lautsprecher schlechter im Stereo aufspielen würden, nur weil es in dieser Serie einen Center zu kaufen gibt.
bino_b
Neuling
#16 erstellt: 18. Dez 2006, 19:08
Hi! Wirklich sehr informativ, top feedback, danke Jungs! Tja, wie geschrieben ich bin in der Planungsphase, habe noch nix gekauft einen ca. 35qm grossen Raum und ein Gesambudget von 3000 (ein paar hundert mehr geht bestimmt auch, is ja für einen guten Zweck..grins). Klangliche Vorlieben, ohh nicht leicht zu beantworten. Von der Erzeugung einer zarten Stimme über ein klares Piano bis zu einem abgrundtiefen, fettem, warmen Bass sollte alles dabei sein. Das mit dem Probehören ist schon klar, da ich zur Zeit aber nicht in good old Germany weile, muss ich mich erstmal auf das beschränken, in was ich mich rein optisch verliebt habe (Advance Acoustic!) und wo ihr mich drauf gebracht habt. So kann ich bei meiner Rückkehr mit Händleradressen, Produktvorschlägen, Preisvergleichen und einiges mehr an Fachwissen Nägel mit Köpfen machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher?
rossie am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  5 Beiträge
Welche Lautsprecher
09.10.2002  –  Letzte Antwort am 18.10.2002  –  5 Beiträge
neue lautsprecher, aber welche ?
fladenbrot1642 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  10 Beiträge
welche stereo lautsprecher für musik?
kaffeemitsahne am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  15 Beiträge
WELCHE LAUTSPRECHER KAUFEN
unbreakable1986 am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  19 Beiträge
welche lautsprecher?
Lumibär am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  6 Beiträge
welche lautsprecher ???
Iron_Duke am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher
Telko am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  4 Beiträge
Welche kleinen Lautsprecher?
marqus am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  6 Beiträge
welche lautsprecher ?
stereototal am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Klipsch
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedUszabo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.299