Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Metron 1000

+A -A
Autor
Beitrag
Hansolo
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2003, 07:16
Hi
Hat Einer die
Metron 1000 und wie seit
Ihr damit zufrieden ??
Habe vor Sie Mir zu bestellen, konnte
Sie aber bis jetzt nicht Probehören .

Vielen Dank schon mal
Hansolo


[Beitrag von Hansolo am 19. Sep 2003, 16:36 bearbeitet]
Hansolo
Stammgast
#2 erstellt: 19. Sep 2003, 16:38
Weiß vieleicht Jemand wo es einen Testbericht
über die Boxen gibt ???
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2003, 20:44
Ein Freund von mir hat die, ich selbst hab die Mythos 500 als Rears. So toll sind die nicht. Die Höhen klingen nicht besonders gut, eher "langweilig". Da kommt so ein einheitsbrei raus... Musik hören macht damit nicht richtig Spaß! Davon abgesehen ist der Impedanzverlauf nicht gutwillig, soll heißen: Schwache Verstärker (bis 100 Watt) schalten bei Hohen Pegeln gerne mal ab....
Die Seidekalotte ist auch nicht besonders Pegelfest, bei lauten, (eigentlich) klaren Höhen wirds schnell mal aufdringlich! Zu guter letzt ist der Bass zwar okay, aber für eine Standbox der Größe auch wahrlich nicht überwältigend! Was möchstest Du denn machen mit den Dingern?? Ich würde mich auf jeden fall vorher ein paar andere Hersteller anhören, z.b. KEF und Nubert! Hab meine Mythos 500 gegen Nuline 30 getausch, zusammen mit dem AW-1000 spielen die die Mythos locker an die Wand! Und mein Amp macht endlich nicht mehr schlapp wenn ich aufdrehe! Letzten endes gilt aber mal wieder: LS sind geschmacksache. Und schlecht aussehen tun sie ja nicht. Ich hab sie mir damals deshalb und wegen eines guten Preises (250€ für ein Paar der Ur-Version)geholt. Aber klanglich war ich nie wirklich richtig zufrieden.
Hansolo
Stammgast
#4 erstellt: 20. Sep 2003, 06:05
Hi Malcom
Naja zwischen der Mythos und der
Metron 1000 liegen ja wohl Welten
nicht nur im Preis Ich glaube nicht
das man die vergleichen kann und sollte!!!
Allerdings hat Ein Arbeitskollege auch
die Mythos 500, da hab Ich Mir die angehört
und finde nicht das die schlecht klingen
allerdings benutzt Er Sie als Mainspeaker?
vieleicht lag da bei bei Dir eher das Problem??

Gruss Hansolo
anon123
Administrator
#5 erstellt: 20. Sep 2003, 09:39
Hallo Han,

nun weiß ich ja nicht, nach welchen Kriterien Du die Metron ausgesucht hast, aber warum willst Du denn EUR 900 für ein Paar Boxen ausgeben, das Du noch nicht einmal gehört hast? In dieser Preisklasse (um EUR 1000 -- UVP) gibt es von allen renommierten Herstellern sowohl gute Stand- als auch (preisbezogen oft bessere) Kompakt-LS, die die meisten (auch höhrere) Ansprüche befriedigen können. Und Probe hören können wird man die auch beim "kleinen und feinen" Studio in der Nähe. Welches das für Heco ist, erfährst Du auf www.heco-audio.de. Viele aber dürften aufgrund der Preis- und Vertriebspolitik von Heco eher auf deren Produkte verzichten. Hören, Vergleichen und Kaufen vor Ort ist aus meiner Sicht immer die bessere (und nicht immer teurere) Alternative als das Klicken im Internet oder der Kauf im "Fachmarkt". Gerade bei immerhin DM 1800 (nur so zur Erinnerung) wäre ich auf etwas mehr Kaufsicherheit bedacht, aber es ist Dein Geld.

Mir sind keine Testberichte zur Metron 1000 (die übrigens nicht mehr im offiziellen Programm von Heco auftaucht) bekannt. Wohl aber wurde die Mythos 500 vor langer Zeit von AUDIO mit 73 Punkten in der gehobenen Oberklasse einsortiert. Genau das hatte mich vor Jahren zum Kauf auf Probe animiert. Um es kurz zuumachen: Ich war entsetzt, der LS konnte in keiner Disziplin auch nur ansatzweise überzeugen. Was ich damit sagen will: Testberichte können -- müssen aber nicht -- einen guten Hinweis geben. Das eigene Probehören können sie nicht ersetzen. Und wenn es mit "der Auserwählten" nicht geht, gibt es in Deinem Preisrahmen Dutzende von Alternativen.

Du solltest bei der Auswahl der LS auch darauf achten, mit welcher Elektronik (vor allem Verstärker) Du sie betreibst. So wird eine "prächtig große" aber schwierige Box an einem eher schwächelnden Verstärker (das hat übrigens weniger mit der nominellen "Watt-Zahl" zu tun) bestenfalls schlecht klingen, etwas schlechter (zusätzlich) bei hohen Lautstärken die Schutzschaltung des Verstärkers bemühen und schlimmstenfalls (wiederum zusätzlich) Schaden durch Clipping nehmen. Auch deswegen ist die sorgfältige Auswahl im Studio eine Sinn machende Vorgehensweise. Und: Achte auf Deine Akustik zu Hause. So ist eine große Stand-LS vielleicht beeindruckend anzusehen, wird aber im Räumen unter 20qm meist fehl am Platze sein. Auch die Aufstellung, die ja bei großen LS schwieriger wird, spielt eine _sehr_ große Rolle. Wird ein LS z.B. in die Zimmerecke verbannt, klingt es fast immer furchtbar.

Beste Grüße.
Malcolm
Inventar
#6 erstellt: 20. Sep 2003, 23:14
"Allerdings hat Ein Arbeitskollege auch
die Mythos 500, da hab Ich Mir die angehört
und finde nicht das die schlecht klingen
allerdings benutzt Er Sie als Mainspeaker?
vieleicht lag da bei bei Dir eher das Problem??"

Nö. Wie gesagt, ein Freund hat die Metron 1000, die klingen schon recht ähnlich. Nicht vergessen, die Mythos hat mal 1000 Mark / Stück gekostet! Aber bei Heco ist der Preisverfall echt extrem. Allein deshalb lohnt es sich schon nicht! Davon abgesehen: Die Hecos (Mythos, Metron etc.) klingen zwar ganz nett.... ja. Aber wenn ich fürs gleiche Geld LS bekommen kann die brilliant klingen....
Hatte die Mythos selbst bis vor kurzem als Mains, war aber mit den Höhen nicht zufrieden! Häng mal eine kleine Nubert daneben, oder JBL Ti etc. und Du wirst ganz schnell hören was den Hecos fehlt! Vor allem Stimmen, akustische Gitarren etc. klingen bei Mythos / Metron recht fad. Auf meinen jetzigen LS (Nuline 30, 276€(Stück) kommt die Musik viel Lebhafter rüber, die Stimmen klingen viel echter! Bei den Mythos hab ich immer gleich gehört dass es "Konservenmusik" ist, bei den Nubert kann man auch mal die Augen zumachen und sich vorstellen man wär im Konzert!
Hansolo
Stammgast
#7 erstellt: 21. Sep 2003, 06:06
Hi anon123 Hi Malcom
Mein Kaufkriterien sind, das es Heco auch schon
Ein Paar Jahre gibt und das die bestimmt keinen
Mist Prodozieren,nur das vieleicht die Fangemeinde
nicht so groß ist.
Und das es "bessere Boxen" gibt ist klar die wird es
auch immer geben.
Ich stehe im Moment via E-mail mit Einem User in
Kontakt der die Metron 1000 zuhause stehen hat und
der ist sehr begeistert vom Klang und hat auch schon
Ein Paar Boxen gehört!!
Dann ist da noch der Preis die haben mal 2500DM pro
Box gekostet. Ich bekomme die für 449€ das stück( und
ausserdem sehen die einfach nur Geil aus)Ich weiß man
sollte gerade bei Boxen nicht nach dem aussehen gehen,
aber das Auge hört doch auch mit
Also Ich werde Meinem E-Mail Kollegen (mit den Metron)
noch Ein Paar Kritische Fragen stellen ,(denn Er ist
glaube Ich der Einzige der das beurteilen kann)und
dann werde Ich Mich entscheiden!!!
Gruß Hansolo
anon123
Administrator
#8 erstellt: 21. Sep 2003, 12:07
Hallo Han,

letzten Endes kannst nur Du entscheiden, und auch Du mußt mit welchen LS auch immer leben. Ich (und sicher auch Malcolm) wollte(n) nur darauf hinweisen, daß es gemeinhin bei Heco mit der Qualität nicht so weit her ist.

Was nun Deine Entscheidungskriterien betrifft:

1. Kann ja sein, daß es die Metron schon ein paar Jahre gibt. Aber die Tatsache, daß ein Produkt X seit n Jahren hergestellt wird, sagt aus meiner Sicht nichts über dessen Qualität aus. Die "Bild"-Zeitung gibt es auch schon seit 50 Jahren (?). Ist die deswegen auch gut?

"Und das es "bessere Boxen" gibt ist klar die wird es
auch immer geben" Warum nimmst Du denn dann nicht die -- für's gleiche Geld?

2. Es ist für den User ja schön, wenn er von seinen Metron begeistert ist. Aber was sagt das? Nur, daß er das sagt. Und selbst wenn der wirklich zufrieden ist: wird das dann auch für Dich gelten? Ich bin z.B. grundlegend von der Qualität von B&W (die übrigens in Deinem Preisrahmen eine anerkannt hervorragende Stand-LS anbieten -- die DM 603 S3) überzeugt. Einige andere User im Forum auch, andere aber nicht. Wer hat nun "Recht"? Warum überzeugst Du Dich nicht selber?

Ich (und viele andere wohl auch) habe ebenfalls bereits ich-weiß-nicht-wieviele LS gehört. Deshalb kommen wir ja auch zu unseren, individuell geprägten, Schlußfolgerungen. Genau wie der 'begeisterte Metron-Besitzer'.

3. Heco ist leider bekannt dafür, daß sie LS zu mittlerweile recht günstigen Preisen verkaufen, die es früher (was aber noch zu belegen wäre) zu Mond-UVPs gab. Die Mythos 500, z.B., kostete seinerzeit -- wie auch Malcolm bestätigt -- DM 1000. Seit nunmehr mindestens zwei Jahren werden die (bei Hirsch+Ille) für EUR 200 versemmelt. Das sieht nicht nach Auslaufmodell aus, sondern läßt den Schluß nahe, daß dies der "eigentliche" Preis ist, und daß der "UVP" lediglich eine Marketingmaßnahme ist.

3. Das Aussehen ist Geschmackssache und daher nicht Gegenstand von Diskussion. Wohl aber werden die schiere Größe der LS und der seitlich angebrachte Woofer unweigerlich zu Aufstellungsproblemen führen. Ist Dein Raum groß genug, sodaß Du die LS frei aufstellen kannst, kein großes Problem. Ist das aber nicht der Fall, dann schon.

4. "denn Er ist glaube Ich der Einzige der das beurteilen kann" Woher weißt Du das? Und warum sollte jemand anderes sozusagen für Dich die Entscheidung treffen, was nun für Dich gut ist. Schließlich sind es Deine EUR 900 (DM 1800), nicht seine. In einem anderen Thread hat mal ein User auf eine ähnliche Frage geantwortet (sinngemäß): "Läßt Du Dir Deine Freundin [bzw. Deinen Freund] auch von anderen nach deren Geschmack aussuchen?" Warum beurteilst Du denn nicht selbst? Warum sollen das andere für Dich tun?

Es ist doch eigentlich ganz einfach: Du hast ein sehr komfortables Budget und suchst gute LS. Für so um die EUR 1000 kannst Du unter Dutzenden wirklich guter LS auswählen, und letztlich den nehmen, der die Summe Deiner Anforderungen erfüllt. Schnell "Klick" machen mag da zwar bequem sein, ist aber keine Methode, um nach Deinem Anforderungsprofil zu optimieren. Das geht nur durch eigenes Hören und Vergleichen. Aber es sind ja nicht meine Ohren und nicht mein Geld.

Für meine Ohren und mein Geld (bis EUR 2000) suche ich -- nur so am Rande -- seit geraumer Zeit nach dem für mich "optimalen" Kompakt-LS. Intuitiv würde ich da zur Nautilus 805 greifen -- für mich nicht nur bildschön anzusehen, klanglich absolut überzeugend und schlicht der Klassiker schlechthin. Übrigens hat die schon immer EUR 2000 gekostet und wird das auch bis an's Ende ihrer Tage. Kein Preisverfall, kein Wertverlust, kein Jagen nach Straßenpreisen. Aber es gibt noch viele andere gute Kompakte für dieses Geld. Das Auswählen ist ein langwieriger Prozeß, am Ende jedoch werden viele Jahre zufriedenes Hören stehen.

Naja -- schöne Grüße an Chewbacca.

Beste Grüße, Dein Watto
Hansolo
Stammgast
#9 erstellt: 21. Sep 2003, 17:43
Hi watto
Der Gruß an Chewi ist kein problem und
schon erledigt
Du kommst wahrscheinlich aus Dunkeldeutschland, wo
es an jeder Zweiten Ecke einen Laden gibt wo
man Boxen probehören kann??
Das ist hier oben im Norden leider nicht so,da haben
wir vieleicht ma n Media-Markt wo Du Dir Lautsprecher
anhören kannst und da hängt dann Ein AMP. dran den
sich eh kein Normal Sterblicher leisten kann.
Also ist das Ergebnis verfälscht!!!Geschweige denn
der Hörraum, der meißtens auch ne spezielle Akustik
hat wie Du Sie zuhause auch nicht vorfindest!

Zu.2 Er hat Sie wenigstens und kann aussagen machen
wie Sie klingen(in Einem Hörraum wie Ich Ihn in etwa auch
habe)

Zu.3 Ich weiß nicht was Ihr immer mit der Mythos habt,
die will Ich gar nicht haben .Obwohl wie gesagt die
habe Ich schon selbst gehört und Ich finde nicht das
die so schlecht klingt wie hier immer behauptet
wird.Ich Rede von der Metron und die spielt in Einer
ganz anderen Liga !! Ich steh nun mal auf Große
Standlautsprecher die auch noch Gut aussehen !!

Zu.4 Warum nicht,wie gesagt Er hat Sie in Einem ver-
gleichbaren Raum mit Einem vergleichbaren Amp.
Hast Du Sie schon gehört??wahrscheinlich nicht
versuchst Sie Mir aber die ganze zeit auszu-
reden!!??

Ich Rede Dir doch Deine Nautilus (Kompaktboxen)
auch nicht Madig, Zweifelsfrei Einer der besseren
Lautsprecher, aber Kompaktlautsprecher würden für
Mich nicht in Frage kommen egal wie Toll Sie
klingen.
Ich steh auf Erwachsene Standlautsprecher die im
Klang nicht so aufdringlich sind und Ein Gutes
Bassfundament haben !!Metron 1000 eben!!!

So schönen Gruß an nona456

Luke Skywalker
anon123
Administrator
#10 erstellt: 21. Sep 2003, 18:35
Hallo Leia,

es ist ja wirklich nett, daß Du Dich so echauffierst und die Metron verteidigst wie eine Löwin ihr Junges. Madig reden will ich Dir übrigens gar nichts, nur argumentieren, daß es nicht verkehrt wäre, bei einer solchen Summe (die sehr viel Spielraum läßt) etwas kritischer auszuwählen.

<Off Topic>Ob übrigens eine Metron "erwachsener" (inkl. Baßfundament und -präzision) ist als z.B. CDM 1NT (damit der Vergleich wenigstens preislich hinkommt. Wenn wir uns auf den UVP beziehen können wir ja noch den ASW-675 dazu stellen. DAS macht dann wirklich Baß für Erwachsene. Sorry für die Abschweifung), eine 705, eine N 805 (von der ich übrigens nicht eine Sekunde behauptet habe, ich würde nur sie mir kaufen wollen), eine Focal/JM Lab Electra 906, eine HGP Nightingale, eine Linn Trikan oder eine T+A TAL XM bzw. X3 (oder ähnliches) wäre ein recht süffisantes Thema. Groß sind die alle nicht, aber ungemein intelligent konzeptioniert (also sozusagen Darth Maul (Vader hab' ihn selig) vs. Yoda).</Off Topic>

Aber das macht wohl weniger Sinn, zumal Du es ja prima geschafft hast,
1) Dir ein paar Punkte meiner Posts völlig zusammenhanglos so zurecht zu legen, daß Du darauf "antworten" kannst.
2) Du es zudem geschafft hast, dadurch wirklich jede meiner Aussagen komplett zu ignorieren.
Das ist wirklich eine kognitive Leistung, zu der ich nicht fähig bin.

Naja ... may the force be with you [to make your _own_ decisions].

Beste Grüße, Dein Greedo.
Hansolo
Stammgast
#11 erstellt: 21. Sep 2003, 19:41
Hi anon
So kommen wir eh nicht weiter, wie Du glaube Ich schon gemerkt hast, habe Ich Mich schon ziemlich festgelegt.
Falls Ich auf die "Schnautze falle" lass Ich es Dich
wissen falls nicht auch !!

Die Macht sei auch mit Dir (oder so)

Hansolo
Malcolm
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2003, 13:48
"Ich steh auf Erwachsene Standlautsprecher die im
Klang nicht so aufdringlich sind und Ein Gutes
Bassfundament haben !!Metron 1000 eben!!! "

Naja, aber wenn Du schon auf Dicke Dinger stehst und was von Heco willst.... warum nicht gleich die Anniversary??
Die spielt in einer anderen Liga als Mythos & Metron (welche gar nicht so unterschiedlich sind).
Und die gabs bei uns im Saturn für 1998€/ Paar.
Hansolo
Stammgast
#13 erstellt: 23. Sep 2003, 05:16
Hi Malcom
Wenn Ich 2000€ hätte dann würde
Ich Nubert Nuwave 125 nehmen hab
Ich aber nich !!!!

Gruß Hansolo
drbobo
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2003, 08:00
Hallo
mische mich mal doch ein. ist schliesslich ein Diskussionsforum.
Für 1000 Euro würde ich schon gern die beste Lösung haben wollen. Wenn das für Dich die Metron sind, dann ok, niemand hat etwas dagegen. Wenn du hier aber postest, musst du Dir auch die Meinung der anderen anhören.

1) Der Trick mit dem hohen UVP zieht anscheinend immer noch. Siehe auch Skylab - Boxen Thread.
Ich würde mich ja fragen, warum die so heruntergesetzt werden müssen.

2) Natürlich sollten einem Boxen auch optisch gefallen, klingen sollten sie trotztdem möglichst gut. In deinem Preisbereich gibt es eine Menge Alternativen, die würde ich auf jeden Fall auch mal anhören, auch wenn man ein paar Kilometer fahren muss. Auch im Norden Deutschlands gibt es HIFI-Händler.

3) Grösse hat auch bei Boxen nicht immer etwas mit Klang zu tun. Wer tatsächlich Wert auf viel Bass legt, ist im allgemeinen mit einem guten Subwoofer + kleine Boxen in der Preisklasse besser bedient. (meine persönliche Meinung)

viel Spass beim Aussuchen und hören
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Sep 2003, 08:09

Hi anon123 Hi Malcom
Mein Kaufkriterien sind, das es Heco auch schon
Ein Paar Jahre gibt und das die bestimmt keinen
Mist Prodozieren,nur das vieleicht die Fangemeinde
nicht so groß ist.


Wieso gibt es Heco schon ein paar Jahre? Den Markennamen: Ja. Der neue Inhaber -audiovox- hat diesen Markennamen erst dieses Jahr vom Vorgänger übernommen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Sep 2003, 08:14

Hi anon
So kommen wir eh nicht weiter, wie Du glaube Ich schon gemerkt hast, habe Ich Mich schon ziemlich festgelegt.
Falls Ich auf die "Schnautze falle" lass Ich es Dich
wissen falls nicht auch !!

Die Macht sei auch mit Dir (oder so)

Hansolo


Man musst du Geld haben.
project2501
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jul 2004, 10:35
Hallo, ich wuerde mich auch ganz gern mal in die Mythos diskussion einbringen. Und zwar kann ich die Argumentation von
anno 123 sehr gut nachvollziehn, das hoert sich alles sehr logisch an. Meine frage waere jetzt, wie wuerdest du die Box beurteilen zu einem preis von 155/stück? In einem Saturn hier gibt es nämlich auch eine Canton karat M40 fuer 300 euro das Paar.
Naja vermutlich ist die Frage ohnehin ueberfluessig, am ende entscheidet ja doch das Ohr. Aber zu den Leistungsstarken amps. Ich habe den h/k 2550 und mir ist bewusst, dass der nicht zu den staerksten gehoert, aber meinst du oder jmd. das das passen koennte?
cariba
Neuling
#18 erstellt: 26. Sep 2006, 17:46
Hallo Hansolo,
hab gerade deine frage gelesen wegen den Heco Metron 1000
ich hab sie seit 2001 und bin bis heute sehr zufrieden damit,leider werd ich mich etwas verkleinern müssen und bin
am überlegen sie herzugeben...
wie du schon schreibst der unterschied zwischen mytos und metron ist recht groß
nun zur zeit hab ich die lautsprecher nur noch im normalbetrieb laufen,dadurch das meine ex-besserehälfte den anderen teil der anlage mitgenommen hat
naja isn anderes thema...
okey dann erstmal grüße an alle
vom neuzugang cariba
Oceanblue
Stammgast
#19 erstellt: 29. Sep 2006, 19:00
Hallo,

mein Beitrag bezieht sich nicht so konkret auf meine Vorredner, aber vielleicht ist für den einen oder anderen was dabei:

Ich habe vor langer Zeit bei einem bekannten die Mythos 700 gesehen und gehört. Die Optik hat mir persönlich sehr gut gefallen, beim Klang (an der dortigen Anlage und dem dortigen Raum, keine optimale Aufstellung) ist mir nichts negatives, aber auch nichts besonders herrausragendes in Erinnerung.

Dann habe ich gelesen, dass es wohl mehrere Versionen der Mythos Serie zu geben scheint, bzw. 2. Die originalen von früher und Nachbauten. Ich konnte diese mal kurz vergleichen. Die originalen hatten andere Hochtöner, massives Anschlussterminal und waren im Innenaufbau anders. An den Nachbauten ist wohl hier und da "gespart" worden. Derzeit habe ich die Mythos 300 (die originalen) als Rears in Betieb und bin mit ihnen sehr zufrieden. Als Frontlautsprecher wollte ich dann die Argon Reference haben, war mir aber wegen dem Aktiv Modul nicht sicher und ausserdem sind / waren sie gebraucht so gut wie nicht mehr zu bekommen.

Letzendlich habe ich dann gebraucht für 390 Euro zwei Heco Argon 70 erstanden. Das folgende ist zwar sehr subjektiv und ich bin nicht so der Fachmann, aber bei diesen Boxen ist meiner Meinung nach fast alles verbaut, was bei renomierten Herstellern ebenso als Highlight oder Besonderheit erwähnt wird: Hochtöner mit besch., bzw. getränkter Gewebekalotte, Mitteltöner mit carbon gefüllter Polypropylen Membran, massivem Alu Phaseplug, Tieftöner mit Glasfasermembran und Langhubsicke, alle Körbe strömungsoptmiert und aus Druckgus, Ventilationsöffnung, bzw. hinterlüfteter Zentrierspinne /Schwingspule (nennt man das so?), getrennte Weichen (Hoch/Mittel und Tiefton) und Kammern, absolut sauber verarbeitet, massives Bi Wiring Anschlußterminal, fast 40kg schwer. Dazu habe ich mir später noch den Argon Center gekauft (gebraucht, 70 Euro). Ich höre sehr unterschiedliche Musik, mal Stereo, mal Surround bei DVD und bin bis heute mit diesen Boxen absolut zufrieden.
Sie laufen an einem H/K 2550, der auch bei etwas größeren Lautstärken keine Probleme damit zu haben scheint.

Die Metron gefallen mir vom Design her nicht, ein seitlicher Tieftöner soll nicht ganz unkritisch sein und bei 1.2.3 kostet ein Metron Center ca. 400 Euro neu, was ich ganz schon teuer finde.

Wenn ich jetzt noch 2 Argon 70 als Rears finde, wäre alles perfekt. Doch entweder hat damals keiner die Argon gekauft oder es sind alle so zufrieden damit, denn bei 1.2.3 findet man die Argon in Buche/Schwarz nur "alle paar Jahre" mal, während die Mythos Serie sehr oft angeboten wird.
turboseth
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Okt 2006, 15:28
Hallo zusammen.Muss auch mal meinen Senf zu den Metron dazu geben.
Ich habe 2Metron1000 als Frontspeaker und 2 Metron1000 als Rearspeaker in Betrieb.Das ganze läuft über einen HK AVR 5500.Ich bin mit dem Klang mehr als zufrieden.HAbe die Mythos auch schon gehört und finde das es keinen Vergleich zu den Metron gibt.Allerdings ist das Problem wirklich das relativ viele die nachbauten erwischt haben die anscheinend auch bei Hirsch-Ille verkauft wurden.Zu den originalen ist da schon ein Klangunterschied.
Auf jedenfall lege ich mir nun die Anniversary als FS zu.BIn mal gespannt welcher Unterschied da zu den Metron ist.Kann sie ja dann vergleichen und berichten.
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 19. Okt 2006, 15:49
Jungs (und Mädels natürlich auch...;)), Ihr habt schon darauf geachtet, wie alt der Thread ursprünglich ist, oder?
psychogott
Neuling
#22 erstellt: 18. Nov 2007, 13:28
Hab sie die metron und möcht sie nimmer hergeben müssen für meine dienste sind die richtig gut katze kann sie als schlafplatz nehmen und vom gewicht her sind sie auch gut um blätter zu pressen
eddie78
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Nov 2007, 14:47
Dann sag ich mal Glückwunsch zu Deinem ersten, und gleich so sinnvollen, Beitrag
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS bis zu 1000? | Liste
Dennis_1 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  36 Beiträge
Suche warm klingende Regal LS ~1000?
BMWDaniel am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  5 Beiträge
Magnat Motion 144 vs. 1000?
schoobi am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  30 Beiträge
Magnat Motion 1000 gut oder schlecht?
TheStatement am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  6 Beiträge
Unglaublich! Grundig Bx 1000
highfreek am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  3 Beiträge
Magnat Monitor 1000
hanging_frank am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher bis 1000?
SV650 am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  81 Beiträge
Lautsprecher in Ahorn < 1000 ?
MichaR am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  7 Beiträge
Yamaha NS 1000 M
pioneeer am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  4 Beiträge
Magnat Monitor Surpreme 1000 neu
Wully1991 am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Focal
  • Bowers&Wilkins
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.410