Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Amun MK ?

+A -A
Autor
Beitrag
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jan 2007, 20:33
Hallo liebe HiFi-Forum Community!

Da dies mein erster Post hier ist, möchte ich mich zuerst einmal vorstellen:
Mein Name ist Max, ich bin 20 Jahre alt und ein Maschinenbau Student. Ich kenne mich zwar auf vielen technischen Gebieten aus, aber auf dem Gebiet der Audiotechnik bin ich vollkommen unwissend und hilflos…

Nun zu meinem Problem
(eigentlich sind es drei Probleme auf einmal ;)):

Ich bin letztes Jahr umsonst an zwei Quadral Amun Boxen gelangt, die in etwas so aussehen:



Doch hier beginnt bereits meine Unwissenheit und erstes Problem: Ich weiß nicht einmal welche Version der Amun Boxen diese sind. Hinten auf dem Metallschild steht nur Amun, die Nennbelastbarkeit (100W), die Impulsbelastbarkeit (150W), der Übertragungsbereich (27Hz-40 000 Hz), die Impendanz (8 Ohm) und Made in WEST-Germany (was auf das Alter, welches der Vorbesitzer mit ca. 20 Jahre angab, zurückzuführen ist).

Das zweite Problem sind die Membranen der Tieftöner (also ich meine genauer gesagt den Ring um die Membran): Diese sind aus einem Kunststoff der im Laufe der Jahre sehr, sehr spröde geworden ist. Man muss sie wirklich nur leicht antippen und sie reißen ein. Daher ist in jedem der beiden Tieftönern ein ziemlich großer Riss (4cm*0,5cm) auf dem Transport von meinem zu Hause in meine Studentenbude entstanden. Nun meine Frage, kann man die irgendwie reparieren oder kostengünstig (sehr wichtig, da ich ein armer Student bin ) ersetzten?

Das dritte Problem (hat sich erledigt wenn das zweie nicht behebbar ist) wäre dann einen passenden Verstärker für die beiden Boxen zu finden. Hier möchte ich aber keine x-hundert Euro (die ich gar nicht hätte^^) für einen Non-Plus-Ultra-Super-Verstärker ausgeben, sondern einen akzeptablen (muss nicht neu sein) Verstärker mit dem man einigermaßen gut Musik hören kann.

Ich danke schon einmal jedem, der sich das hier durch ließt und sich die Arbeit macht eine hoffentlich hilfreiche Antwort zu schreiben!

Viele Grüße
Max

PS: Wenn jmd. diese Boxen hat/hatte, bin ich auch über einen kleines Feedback über die Klangqualität sehr froh, da ich sie bisher nur einmal kurz an eine Anlage angeschlossen und gehört habe!


[Beitrag von Mäxpower am 08. Jan 2007, 00:20 bearbeitet]
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 09. Jan 2007, 14:30
Hm leider keine Antwort bisher...

Nun, vielleicht waren die ersten beiden Fragen auch zu "dumm".

Ich meine, nach ein wenig herumstöbern im Inet, sie mir selbst beantworten zu können: Es Handelt sich einfach um Quadral Amun Phonologue (ohne Mk).

Die „Ringe um die Membranen“ nennen sich Sicken und lassen sich austauschen. Entweder für viel Geld bei Quadral oder für weniger bei z.B. http://www.18-sound.de.

Nun bleibt noch die Frage zum Verstärker: Jemand meinte hier im Forum mal, dass sich ein Accuphase e 205 an den Quadral Boxen sehr gut machen würde. Kann das jemand bestätigen? Kennt vielleicht wer alternativen die etwas günstiger zu haben sind?

Viele Grüße,
Max

Kleiner EDIT: Eine Frage hätte ich noch, weiß jmd. wie ich das Herstellungsjahr meiner Boxen herausbekomme (evtl. über die Seriennummer)?


[Beitrag von Mäxpower am 09. Jan 2007, 14:32 bearbeitet]
2wheel
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jan 2007, 15:25
Müsste sich um die MK-V Version handeln. Ich selbst habe noch eine MK-IV Version davon, ohne die Probleme mit der Sicke. Accuphase habe ich daran noch nicht hören können. Habe einen kleinen Teac A-X 3030, der recht harmonisch und warm mit allen Musikrichtungen damit klingt. Harman Kardon HK 6500 fand ich mit diesen Boxen nicht so besonders. Kenwood KA 7050R geht ganz gut damit, auch Rotel soll ganz gut mit Quadral Phonologue harmonieren, habe ich aber noch nicht gehört.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 09. Jan 2007, 16:02
Würde auch sagen das es eine MK V ist. Sonst halt bei Quadral anrufen, läßt sich dort anhand
der Serien Nummer rausfinden. Einen Accuphase Amp braucht es nicht unbedingt. Die Amun
ist ein genügsamer Speaker und gibt sich auch mit weniger zufrieden.

Sehen übrigens richtig lecker aus die Boxen.

Gruß
Olaf
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Jan 2007, 16:23
Oh nein, Missverständnis:

die in etwa so aussehen:

Das Bild sind nicht meine Boxen, meine sehen nur so ähnlich aus!

Und ich glaube nicht das es MK-V sind, denn diese haben folgende Leistungsdaten:

http://img76.imageshack.us/img76/6361/amun33gz.jpg

Meine aber nur:
Nennbelastbarkeit 100W
Impulsbelastbarkeit 150W
Übertragungsbereich 27Hz-40 000 Hz
Impendanz 8 Ohm

Oder liege ich da falsch?

Aber trotzdem vielen Dank für eure bisherigen Antworten!

Grüße Max

EDIT: Die auffälligsten beiden Unterschiede von den abgebildeten Boxen, zu meinen sind folgende:
1. Mein TT ist mit 8 rundlich angebrachten Schrauben fixiert.
2. Auf dem unteren Schild ist zwischen "Amun" und "Quadral" aus silbernem Hintergrund die Seriennummer eingraviert
(3A 3300).


[Beitrag von Mäxpower am 09. Jan 2007, 16:35 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 09. Jan 2007, 16:29
Dann sind Deine eben die MK IV. Oder doch die III?:D

Ruf die Quadral Technik an. Die sollen halt mal nachschauen.
Sonst rätseln wir noch ewig.

Tel.: 0511-7904-127

Gruß
Olaf
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Jan 2007, 16:38

Dann sind Deine eben die MK IV. Oder doch die III?



Ne aber im ernst, danke für den Tip mit'm anrufen, das werde ich jetzt vermutlich auch machen...
2wheel
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2007, 17:02
Die MK-V hat Bändchenhochtöner, die Vorgängerversionen haben Titankalotten. In Sachen Verstärker könnte Denon noch eine Alternative sein, habe ich aber auch noch nicht ausprobieren können.
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 09. Jan 2007, 17:15
Die IV hatte tatsächlich eine Titankalotte, hast recht. Die III allerdings nicht. Ich sag ja, es könnte auch eine III sein.

Gruß
Olaf
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Jan 2007, 17:18
So, habe jetzt mal bei Quadral angerufen.

Es scheinen Amuns der Serie III zu sein, welche ca. zwischen 1986 und 1989 gebaut wurden.

@ 2wheel: Macht das rein äußerlich einen Unterschied ob Bändchenhochtöner oder Titankalotten? Denn die Hochtöner meiner Boxen sehnen denen der MK 5 doch sehr ähnlich.
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Jan 2007, 17:20
Olaf, du hast meine Frage beantwortet bevor ich sie geschrieben habe, Respekt!

Und danke für die Klärung!!!
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 09. Jan 2007, 17:42
Du kannst auch mal bei www.titanstory.de nachsehen.

Dort unter Titan III und IV. Da kann man die alten Prospekte runterladen.
So sieht man den Unterschied am deutlichsten.

Gruß
Olaf
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Jan 2007, 17:59
Ok Olaf, jetzt fängst du an mir Angst zu machen ...

... denn meine nächste Frage wäre gewesen ob wer nen Bild und die vollständigen technischen Daten von den Amun III hat.

(Denn wenn man die Amun III z.B. googelt findet man nicht ein Bild, geschweige denn vernünftige Infos)

Wenn du jetzt noch ein paar Erfahrungsberichte zu den Boxen kennst (vorallem zu Sound und Verstärker) glaube ich an nichts mehr .

Grüße Max


[Beitrag von Mäxpower am 09. Jan 2007, 18:05 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 09. Jan 2007, 18:04
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 09. Jan 2007, 18:10
Stimmt, das Bild habe ich auch schon einmal gesehen, da wusste ich nur noch nicht das es MK III sind.

Aber man beachte:
1. Mein TT ist mit 8 rundlich angebrachten Schrauben fixiert.
2. Auf dem unteren Schild ist zwischen "Amun" und "Quadral" aus silbernem Hintergrund die Seriennummer eingraviert
(3A 3300).


Und meine sind halt in Esche (weiß) gehalten...
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 09. Jan 2007, 18:14
Zumindest dürfte klar sein, dass Deine eben die MK III ist. Damit hast Du eine von den
"alten Truhen" die von ihren Besitzern noch heute hoch geschätzt werden.

Gruß
Olaf
Mäxpower
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Jan 2007, 18:33
Jo, vielen Dank dafür nochmal!

Nun, ich weiß ich reite darauf herum, aber kann mir wer einen konkreten Tip für einen Verstärker geben?
(Nur ein Firmenname hilft mir nicht viel, da ich wie im ersten Post schon sagte, ein absoluter Neuling bin und bis vor kurzen nicht einmal wusste welche Boxen ich besitze )

Grüße Max


[Beitrag von Mäxpower am 09. Jan 2007, 18:36 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 09. Jan 2007, 18:48
Mach Dir nicht soviele Gedanken wegen dem Amp. Preis, Ausstattung und Optik
sind genug Kriterien. Ein bestimmtes Modell mit dem die Amun besonders gut
oder schlecht klingt ist mir nicht bekannt.

Gruß
Olaf
Ennox
Stammgast
#19 erstellt: 09. Jan 2007, 19:33
Hast du schon eine Lösung für deine kaputten Sicken?
Habe was um die 50€ je Sicke im Ohr, bei Quadral evt. teurer.
doc_relax
Inventar
#20 erstellt: 20. Jan 2007, 13:22
Hallöle,
nun muß ich auch nochmal meinen Senf dazugeben Also die alte Phonologue-Serie ist wirklich spitze, ich habe die Amun MK IV, welche wie bereits erwähnt leider keine Bändchen-Hochtöner haben (warum, keine Ahnung ) aber dafür auch Sicken aus Gummi, d.h. kein Zerfall. Die der MK III werden vermutlich aus Schaumstoff sein? Eine Reparatur würde ich auf jedem Fall dem Fachmann überlassen, und wähle sorgfältig! Billig wird das leider nicht - die Box ist es aber auf jeden Fall wert.
Gruß
doc

P.S. als Amp dient mir momentan ein "stinknormaler" Grundig V7200, der allerdings zum Verkauf steht, daher nur übergangsweise. Klingt auch schon ordentlich. Von den größeren Grundig-Verstärkern aus den 70ern/80ern halte ich klanglich sehr viel und in Preis/Leistung sind sie echte Schnäppchen, von wildgewordenen Italienern auf ebay mal abegesehen Wenn mein Braun A1 repariert ist, werde ich die Amuns auch daran mal antesten. Normalerweise höre ich sie aber an einem Revox A78-2. Und der Sound ist wirklich anbetungswürdig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Amun mk V
hifiboom am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  80 Beiträge
Quadral Amun MK V
oli1965 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  6 Beiträge
Quadral Amun MK IV
oli1965 am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  2 Beiträge
Quadral Amun Mk iv
DerIglo am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  3 Beiträge
Amun MK III
LiRa am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  8 Beiträge
Quadral Amun MK IV - Hochtöner defekt?
alphadog am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  12 Beiträge
Brauche Hilfe: Quadral Amun MK V Frequenzweiche
hanging_frank am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  4 Beiträge
Quadral Amun MK V und Platin MK III
Delta8 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  7 Beiträge
Quadral: Korun MK IV vs. Amun MK V
s0216459 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  2 Beiträge
Unterschied Quadral Amun MK IV und MK V
Pentalette am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedZeschi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.952