Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hersteller herausfinden

+A -A
Autor
Beitrag
rochigiani
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2007, 16:32
Hallo,

ich stehe vor folgendem Problem. Ich habe bei mir zu Hause ein paar recht große Standlautsprecher (vermutlich sind es dann wohl Stereolautsprecher) rumstehen, die ich aufgrund eines Umstiegs auf ein 5.1 System gerne verkaufen möchte.

Leider finde ich weder hinten noch unter der Front-Abdeckung irgendeinen Hinweis auf den Hersteller bzw. die Leistung. Da die Lautsprecher bereits ca. 10 Jahre alt sind gibt es auch leider keine Quittungen oder ähnliches mehr.

Habt Ihr eine Idee, wie ich etwas über die Dinger herausfinden kann? Kann man sie evtl. sogar öffnen?

Beste Grüße
Der Tester
detegg
Administrator
#2 erstellt: 10. Jan 2007, 16:38

tester441 schrieb:
Habt Ihr eine Idee, wie ich etwas über die Dinger herausfinden kann? Kann man sie evtl. sogar öffnen?

Hi,
erstmal vernünftige Fotos machen und hier reinstellen - aufschrauben kommt später!

Gruß
Detlef
rochigiani
Neuling
#3 erstellt: 10. Jan 2007, 17:15
Hallo,

hab jetzt einfach mal alles aufgeschraubt.

Bild gibts hier: http://img243.imageshack.us/my.php?image=bild000ff8.jpg

Ganz oben das Ding trägt die Bezeichnung
"Vifa tc26tf05-06 / 06 ohm 708". Dazu habe ich im Internet gefunden "1" dome tweeter, fabric diaphragm, ferrofluid"

Die beiden in der Mitta heißen
"Westra 03161394 /// kw 160-1394 / 4 ohm". Dazu habe ich folgendes Dokument gefunden "http://www.hifisound.de/oxid/out/oxbaseshop/html/0/text_pdf/WES-1091616.pdf".

Und ganz unten ist einfach ein "Loch" drin, mit einer Platine dahinter ;-)

Ist das wohl ein selbst zusammengebautes Ding. Was wäre eine realistische Preisvorstellung bei gutem Zustand und kann man irgendwie die Leistung der Box berechnen/herausfinden?

Herzlichen Dank
Der Tester
rochigiani
Neuling
#4 erstellt: 11. Jan 2007, 10:24
hat keiner eine Idee?

Naja, dann werden sie beim Umzug wohl zum Sperrmüll gestellt. Irgendwer wird sie schon nehmen...

Grüße
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2007, 11:12

tester441 schrieb:
Standlautsprecher (vermutlich sind es dann wohl Stereolautsprecher) rumstehen, die ich aufgrund eines Umstiegs auf ein 5.1 System gerne verkaufen möchte.

Moin.
Also ich kenne keinen Unterschied zw. "Stereo-LS" und LS, die zB. als Fronts in Surround-Setups verwendet werden können.

Zum Verkauf/Sperrmüll:
Verschenken (zum sperrmüll stellen) kannst Du sie natürlich.
Aber für eine handvoll Euro (Startpreis) zur Selbstabholung kannst Du sie auch in die Bucht setzen, und sehen, was passiert.

Gruß
visir
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2007, 12:55
Hallo Tester!

Wenn die paar LS ein Paar LS sind, werden sie wohl für Stereo verwendet worden sein.

Die Bucht ist da sicher der Ort, wo Du den niedrigsten Preis erzielst. Überhaupt, dafür einen adäquaten Preis erzielen...

Das kann schon Selbstbau sein. Je nach Fähigkeiten des Konstrukteurs (jetzt egal ob DIY oder gekauft) können das durchaus brauchbare LS sein. (ich kenn die Chassis nicht)

Das "Loch" im unteren Bereich wird wohl eine Bassreflex-Öffnung sein. Steckt ein kurzes Rohr drin?

Das Beste wird wohl "behalten" sein, als "Zweitboxen". Je nach Qualitätsanspruch kannst Du sie natürlich auch im 5.1-Setup verwenden. Besser als irgendwelche Brüllwürfel wären sie auf jeden Fall.

lg, visir
detegg
Administrator
#7 erstellt: 11. Jan 2007, 14:03
Hi Tester,

gar nicht so schlecht!

Die KW 160 (alle Versionen) sind mit die meistverbauten Chassis. 10 bis 25 Liter Geschlossen oder BR, mit allen nur erdenklichen Hochtöner Kombinationen. Phonar z.B. mit Vifa TC25 ...
Zur Weiche findest Du hier Infos.

So wie sie hier verbaut sind (2x4R inReihe?) in zu großem Gehäuse, macht das wohl keinen Sinn.

Kann man ´ne schöne, preisgünstige Kleinbox (PC!) draus bauen.

Ansonsten bei ebay die Paare einzeln für Festpreis 25€ verticken.

Gruß
Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die neuen Lautsprecher sind da!
wieso1 am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  37 Beiträge
Canton Komplett-System oder Hersteller mischen
qvga am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
Gibt es Hersteller von Hifi-Möbeln?
devil893 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  8 Beiträge
Mal ein Paar andere LS Hersteller ?
front am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  6 Beiträge
Lautsprechermodell herausfinden
nudelbubu am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  6 Beiträge
Wo sind die Spezialisten: Kammerzell!!!
Barista am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  2 Beiträge
Ohm-angaben der Hersteller
Dr.Django am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  3 Beiträge
Frage zu Nubox310 bzw. andere Hersteller
Thorsten1977 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  12 Beiträge
High End Lautsprecher aus Dänemark - Hersteller gesucht ???
Barca888 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  7 Beiträge
5.1 Verschiedene Hersteller - Welcher Sub ?
KilianFi am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.228