Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Chassis aus Canton LE 109 ausgebaut=Gerantieverlust

+A -A
Autor
Beitrag
Nightwish_222
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2007, 19:23
Hallo,

ich bin(leider) ein sehr neugieriger Mensch und habe wie der Titel schon verrät aus meinen Canton LE 109 die Lautsprecher ausgebaut, wollte nur mal wissen was man da so verbaut (neugier eben).Habe auch schon ein Thread geschrieben in dem ich gefragt habe ob es schlecht ist das die Körbe der Tieftöner aus Kunststoff sind.

Mal davon abgesehen das man für einen Lautsprecher wenn er erst einmal gelaufen ist normal keine Garantie braucht frage ich mich im nachhinein, ob die Garantie dadurch verloren gegangen ist?!

Gruß

Nightwish_222
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2007, 21:25
hi,

zur Garantie kann ich nicht viel sagen. Ich denke allerdings, dass sie verloren gegangen ist.

Hast du denn wenigstens vom Innenleben der LE 109 Fotos gemacht? Wenn ja, --> posten ! THX.


sorry fürs OT.

mfg
Nightwish_222
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2007, 22:06
Hab nur einen Tieftöner drausen gehabt, wollte nicht alles auseinander nehmen, von der Frequenzweiche hab ich leider kein bild, da diese unter den dämmmatten versteckt sein wird.

Tieftöner (Magnet)


Schwingspule erkennbar
URL=http://imageshack.us][/URL]

LE 109 innen


Höchtöner von innen


ich hoffe das mit den Bilder funktioniert

Also, vom mitteltöner hab ich kein bild, da dieser in einer abgetrennten Kammer ist. Das Gehäuse hat eine Schallwand aus 2,7 cm dickem MDF und Seiten und Rückwand aus 2 cm dickem MDF. Desweiteren hat es sehr viele verstrebungen im inneren des Gehäuses. Der Magnet des Tieftöners hat ca. 7 cm durchmesser. Die schwingspule ( Bild 2 ) kam mir relativ klein vor (für 250 watt).

Bei weiteren Fragen, schreibt ruhig!

Gruß

Nightwish_222


[Beitrag von Nightwish_222 am 19. Jan 2007, 22:10 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2007, 22:14
Hi!
Nein,kein Garantieverlust,da es niemand merkt.Es sei denn,du beschädigst die Schraubenköpfe.
Nightwish_222
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2007, 22:21

Nein,kein Garantieverlust,da es niemand merkt.Es sei denn,du beschädigst die Schraubenköpfe.


Ich hab mich angestrengt, hab auch alle wieder mit der gleichen Kraft angezogen. Bei ganz genauem hinsehen erkennt man in einzelfällen ein bisschen...
Ich hab auch schonmal gehört, das Canton kaputte Chassis von den Besitzern ausbauen lässt und die dann überprüft, und man dann neue geschickt bekommt die man auch wieder selbst einbauen kann(natürlich nur auf wunsch, kann man auch machen lassen).

Ist das mit den Bildern so okay?

Gruß

Nightwish_222
Brummels
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2007, 23:12
Bei meinen neuen Ergo 902 DC ist an einem LS das obere Mitteltonchasis kaputt. Der Händler besorgt nun ein neues Chassis bei Canton und hat mir folgende Alternativen angeboten: Versand des LS an ihn, damit er das Chassis austauscht - Ich bringe den LS selbst bei ihm vorbei und er baut das Chassis ein - Er schickt mir das Chassis zu und ich baue es selbst ein.

Daraus folgere ich, dass der Ein-/Ausbau eines Chassis die Garantie nicht zum Erlöschen bringt.


Gruß
Brummel
Nightwish_222
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 23:16
Hallo Brummels,

vielen Dank für die Antwort, dann bin ich ja erleichtert.

Viel Spaß mit deinen neuen Lautsprechern!!

Gruß

Nightwish_222
phreak83
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jan 2007, 23:00
Canton ist wirklich sehr kulant, ein Freund von mir hat mein altes Movie CD 1, bei einem Satelliten hat er beim Kabel zuschrauben so losgelegt, das der Anschluss abgerissen ist. Er meinte er hätte gar nicht so fest gedreht, waren auch stabile gekrimpte Aderendhülsen drauf.

Er hat dann bei Canton angerufen und von seinem Unfall erzählt, die haben ihm Gratis ein komplett neues Anschlußfeld geschickt. Diese Kulanz wird man nicht bei vielen Herstellern finden.
Nightwish_222
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jan 2007, 13:51

Canton ist wirklich sehr kulant, ein Freund von mir hat mein altes Movie CD 1, bei einem Satelliten hat er beim Kabel zuschrauben so losgelegt, das der Anschluss abgerissen ist. Er meinte er hätte gar nicht so fest gedreht, waren auch stabile gekrimpte Aderendhülsen drauf.

Er hat dann bei Canton angerufen und von seinem Unfall erzählt, die haben ihm Gratis ein komplett neues Anschlußfeld geschickt. Diese Kulanz wird man nicht bei vielen Herstellern finden.


Ja, ich glaube auch das Canton bzw. die Mitarbeiter von Canton sehr freundlich beraten und bei Unfällen helfen! Ist schon was feines was die machen .

Gruß

Nightwish_222


[Beitrag von Nightwish_222 am 25. Jan 2007, 13:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE 109 Frequenzweiche
dernikolaus am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
Erfahrung mit Canton LE 109?
am 09.02.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  31 Beiträge
Canton LE 107 oder LE 109
ms(1976) am 26.08.2003  –  Letzte Antwort am 28.08.2003  –  12 Beiträge
kennt jemand "TAWO"??Canton LE 109
S.P.S. am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  5 Beiträge
Canton LE 190 bzw 109 mit rotel
doctrin am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  3 Beiträge
Canton LE 109 vs. Magnat Vintae 450
dernikolaus am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  9 Beiträge
Canton LE 109 gesoundet oder Schrott?
TheCoasterfreak am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  11 Beiträge
Canton LE 109 Aufstellung
dernikolaus am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  3 Beiträge
Aufstellung Canton LE 109
dernikolaus am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  5 Beiträge
Canton LE 109
MAC666 am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedbpkyle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.852