Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche doch mal eure Hilfe zur LS-Auswahl!

+A -A
Autor
Beitrag
YunLung
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2007, 16:29
So, ich fang nochmal von vorne an, hatte vor längerem schonmal einen Post geschrieben, aber mich erst danach hier ausgiebig durch das Forum gearbeitet

Ich bin in ein neues Haus gezogen, habe ein Wohn-/Esszimmer mit den Abmessungen 5,5 x 8 Meter. Dieses zimmer hat auf der einen langen Seite fast komplett Glastüren / -Fenster (Terasse). Die Tür zum Flur liegt gegenüber der Terassenfront mittig in der anderen langen Raumseite. Der Raum ist gefliest, es stehen ein paar Pflanzen herum, zwischen Couch und LS / Fernseher liegt ein Flokati-Teppich. Couch ist Stoff, Gardinen-Schals kommen noch.
Wenn ich von der Flurtür aus den Raum halbiere, bekomme ich zwei "Halb"räume mit jeweils etwa 5,5 x 4 Meter. Die Deckenhöhe beträgt "normale" 2,55 meter.
Ein Halbraum wird als Esszimmer genutzt, einer als Wohnzimmer. Auf der kurzen Wandseite des WoZi-Halbraumes (gegenüber der Terassenfront) stehen Fernseher und HiFi-Anlage (Sony-System aus den 90ern mit Stereoverst./CD/Tape/MD, alt. ein Technics SA300-Receiver). Die Lautsprecher stehen rechts und links vom Fernseher (siehe auch Skizze) etwa 3 Meter auseinander.
Couch ist weitestens etwa 3 bis 3,5 meter davor.

Nun mein Anliegen:

Ich suche ein paar gut klingende LS. Egal ob StandLS, KompaktLS (da der Fersehschrank flach und breit genug für Kompakte zum draufstellen wäre) oder was auch immer.
Max. Abmessungen wären etwa hxbxt 100x30x45, als Kompakte eben nicht so hoch.
Gebraucht oder neu ist mir wurscht, aber gebraucht kommt vermutlich eher in Frage, denn: Budget ist zurzeit auf etwa 200,- bis 250,- EUR (für das PAAR!) begrenzt!

Meine Frau und ich hören hauptsächlich Rock. Gerne auch Hardrock oder Metal...
Wichtig ist, daß die LS keinen Brummigen oder Dröhnenden Bass haben, uns ist ausserdem ein klares und sauberes, gut klingendes Klagbild weitaus wichtiger als Pegel.
Zwar darf es auch gerne etwas lauter werden, aber nicht Diskolautstärke!

Ich habe mich nun auch viel im Selbstbau-Trööt rumgetrieben, und werde mir fürs Gästezimmer auch die Cyburgs Needles zusammenbauen (Chassis sind schon seit Weihnachten da), aber ich habe in den nächsten Monaten weder Zeit noch Lust, noch größere "Test"Laustsprecher zu bauen, die dann nix werden oder scheixxe aussehen!
Daher fiel mein Augenmerk auch auf solche LS, wie die besseren alten STand-LS von Braun oder ähnliches, die z.T. auchnoch in weiß gehalten sind (eben typisch 70er). Das weiß würde bei uns auch noch perfekt ins WoZi passen....

Wer weiß rat, hat Tips, Empfehlungen oder sogar LS für mich?!

Es drängt nicht, aber solangsam hab ich die Nase voll vom 49,- / paar CLATronic LS, bei denen auch noch ein Bass-Chassis klötert...

Ich dank euch schonmal im Voraus!

Chrischan

PS: Ich weiß, daß eine LS-Auswahl immer auch Subjektiv ist... Aber vielleicht gibts ja was passendes halb-objektives... Zum Beispiel habe ich hier grad erst etwas über einen Satz Quadral Amun gelesen, das sagte mir schon sehr gut zu...
Problemmatisch sehe ich nur das Große Raumvolumen?!

Also lasst mich nicht hängen!
YunLung
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Feb 2007, 16:34
Achso:

Hier noch die Raumskizze!





Chrischan
YunLung
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2007, 16:43
Ach so nochwas:


Es wird bei uns im WoZi DEFINITIV KEINEN SUB geben!

lso sollte der LS schon den hörbaren Bereich abdecken!

Subsonic-Gerappel braucht er natürlich nicht zu können, ist uns auch fürs Fernsehen nicht wichtig!




Danke!

Chrischan
YunLung
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Feb 2007, 07:50
Hat keiner Idee?!





Chrischan
Epsilon
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2007, 19:05
Hallo,
ohne jetzt eine Empfehlung zu geben, glaube ich dass die Aufstellung der einen Box in der Ecke nicht optimal ist.

Vielleicht ist es möglich, den ganzen TV/Hifi-Kram an die Wand rechts zu stellen? Dann kann man seitlich mehr Abstand zur Wand halten.

mfG
YunLung
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Feb 2007, 07:59
Hmm.. Soweit war ich auch schon mal, da hat mir aber leider meine Frau einen Design- und Möblierungsriegel dazwischen geschoben...

Wenn ich allerdings "nur" kompaktere LS nehme, die könnte ich weiter aus der Ecke weg auf den TV-Schrank stellen. Sie wären dann wieder in Ohrhöhe und eben weiter mittig angeordnet...






Danke!

Chrischan
insoman
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2007, 08:19
für 250 € hab ich leider auch keine Idee


ansonsten würd ich Dir zur Nubert NuBox 381 raten.....




als "Kompromisslösung": schau Die mal bei Hirsch und ille

www.hirschille.de

die Jamo S 708 für 80 € (UVP 300 € / Stück zzgl. Versand im Angebot an


[Beitrag von insoman am 21. Feb 2007, 08:20 bearbeitet]
YunLung
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Feb 2007, 08:56
Ja, danke erstmal!

Die Nubox gefallen mir von dem, was man so im Internet liest schon ganz gut...

Und später kann man die ja auch noch durch einen Sub ersetzen, falls es tatsächlich nicht ausreichen sollte.... *seufz*

Platz genug hätten wir für den, aber an sich wollt ich sowas ja nicht...

Schaun mer mal!

Stört es solche Kompaktboxen, wenn ich die auf den TV Schrank stelle ? (der Schrank ist sehr flach und breit, etwa 2,2 Meter breit, knapp 60 cm hoch, die Boxen wären also wieder genau auf Ohrhöhe....)



Dank euch!



Chrischan

PS: Kriegt man Nubert tatsächlich nur über deren HP?
rawdlite
Stammgast
#9 erstellt: 21. Feb 2007, 08:59
Schau mal hier
für den Preis dürfte es schwer fallen etwas vergleichbares zu finden. Ich habe selbst 2 Paar dieser LS. Durch die vordere Reflexöffnung sind die LS recht aufstellungsunkritisch.
Verarbeitung ist absolut Top, wird auf dem Bild nicht so gut wiedergegeben.

lg tom
insoman
Stammgast
#10 erstellt: 21. Feb 2007, 09:54
das ist Sinn und Zweck eines Direktvertriebs....


ABER: Du hast 4 Wochen Rückgaberecht
markusred
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2007, 10:28
Hallo Chrischan,

auf eine Anfrage wie die von dir gibt nicht selten (gut gemeinte) Ratschläge wie "kauf dir die xyz...".

Solche Ratschläge werden wahrscheinlich von den Forumsmitgliedern erteilt, weil sie entweder
- gelesen haben, dass das Produkt gut sein soll
- oder weil sie in ihren eigenen Räumen an der eigenen Anlage mit ihrem persönlichen Hörgeschmack ein akustisch befriedigendes Ergebnis hatten.

Es wäre schön, wenn man sich auf solche Ratschläge verlassen könnte. Man kann es leider nicht, denn der Klang deiner Anlage bzw. der Boxen ist in erster Linie abhängig von deinem Hörraum und den Aufstellungsmöglichkeiten.

Deshalb gilt es zunächst, unter Berücksichtigung deines Klangwunsches (warmer/voluminöser Klang, eher kühl/analytisch, räumlich, fokussiert, für konzentriertes Hören oder für Hintergrundberieselung) die Abhörbedingungen zu analysieren.

Nach deiner Beschreibung dürfte euer Raum akustisch eher hart sein. Große Fensterflächen, Fliesenboden und sparsame Möblierung bewirken, dass alle Lautsprecher etwas kühler und heller klingen als vielleicht gewohnt. Außerdem ist der Hörabstand sehr groß, so dass der Hörraum durch eine Menge Schallreflexionen stark den Klang beeinflusst. Ein Problem ist insbesondere die schallharte Fensterfront im Rücken und die einseitige Reflexion durch die Wand. Durch letztere kann eventuell das Stereohören beeinträchtigt werden, da sich eine Seite etwas anders anhören wird.

Diese Bedingungen solltest Du bei der Lautsprecherauswahl berücksichtigen. Ohne jetzt in weitere Details gehen zu wollen würde ich dir grundsätzlich empfehlen, eher etwas wärmer/dunkler/voluminöser klingende und vor allem stärker bündelnde Boxen auszuwählen. Sie sollten also eher nicht breitstrahlende Miniboxen sondern eher etwas voluminösere oder basspotententere Exemplare mit großen Membranflächen oder Hörnern sein (außer, du wünschst nur Berieselung). Es wäre dann ideal, wenn du mehrere der in Frage kommenden Alternativen zu Hause Probe hören könntest.

Oder maßgeschneiderte Boxen selbst anfertigen.
YunLung
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Feb 2007, 10:52
Aha!

Gut, das hilft mir ja schonmal weiter.

Im Selbstbau-Bereich habe ich mich ja schon umgesehen (wie bereits geschrieben).
Dort gibts ja einige interessante Bausätze, die auch preislich interessant sind...
Problem hierbei sehe ich nur darin, daß man die LS selber vorher schlecht probehören kann... Mit einem Horn (a la "Viech" oder Jericho) hatt ich mich auch erst angefreundet.. .Wobei ein Jericho schon wieder zu teuer zum ausprobieren ist (und mir vermutlich keiner seine Jerichos zum Probehörne geben wird ) und die Viecher zu wenig "HiFi" zu sein scheinen... Ich höre schon gerne mal etwas (!) lauter, es soll aber immer gut klingen! Es soll nicht kühl und analytisch sein, es braucht (oder darf?) auch nicht Ultra Linear sein, ich möchte auch ruhig etwas warmen klang, bei aber trotzdem sauberen und klaren Höhen. Ausserdem will ich Ortbarkeit, und eine bemerkbare Bühne, denn das alles haben meine tollen Clatronic LS NICHT! Na klar, zum Paarpreis von 49,- EURonen...
Wenn ich nur mit Selbstbau auf einen grünen Zweig komme, dann ist das eben so...

Ich fasse mal mein bisher hier im Forum zusammengesuchtes halbwissen, kombiniert mit deinen erläuterungen zur Raumakustik für mich passend zusammen:
Ein Breitbänder-LS mit dem typischen Bündelverhalten müsste doch "funktionieren", oder? Es gibt ja wohl auch dort welche, bei denen man nicht "am Platz angeschraubt" sein muss, sondern sich auch noch zu zweit auf der Couch über entsprechenden Klang freuen darf. Ein bassfundament ist bei Breitbändern im Full Range-Betrieb jedoch Typbedingt meist deutlich schwieriger zu bekommen, wirklich tiefe Frequenzen bekommt man nur durch Horn oder TML-Bauweise? Ein Horn mit großem Breitbänder (AG10 ?) ist mir und meiner Frau zu groß fürs Wohnzimmer. TML böte sich an, oder aber ein FAST in entsprechend "mittelgroßer" Bauweise, vielleicht mit einem 6,5" Breitbänder und einem 8" Tieftöner? da findet man vielleicht auch entsprechend Wirkungsgradstarke LS-Chassis, damit meine paar Watt (2x 35) auch für ordentlich Klang und etwas mehr Lautstärke ausreichen.
Damit das Preislich im Limit bleiben würde, kämen wir wieder zum Thema Selbstbau zurück.


Kann man das so grob korrekt zusammenfassen?

Und kann mir nun einer was empfehlen? Ich denke für 200,- EUR wirds bei einem FAST inkl. Frewuenzweiche auch schon knapp... Wobei ich gewillt wäre, die für einen Versuch auszugeben...

Nochmal zum Preis:
Wenn denn ein LS gut klingt, werden mit Sicherheit auch mehr Euros zur verfügung stehen KÖNNEN...



Danke für eure Infos bisher!!!!!


Chrischan
markusred
Inventar
#13 erstellt: 21. Feb 2007, 12:28
Hallo Chrischan,

möglicherweise könnte eine Solo 100 oder Solo 75 von der Firma VISATON was für dich sein. Das sind Bassreflexboxen mit einem B200 Breitbänder in 75 oder 100 Litern netto. Da die Boxen eher schlank und hoch sind, fällt das Volumen optisch nicht sehr ins Gewicht. Am besten, du schaust direkt auf der Homepage nach und dem dortigen Diskussionsforum. Die Breitbänder kosten etwa 222,-/Paar:
B200 für 111,- bei Thomann.de
Beispiel für eine Box mit dem B200 hier klicken



Eine weitere Alternative wäre eine 80-Liter Bassreflexbox mit dem AUDIO NIRVANA 10Super. Das ist ein noch größeres Breitbandchassis (25cm) mit nach meinem Geschmack noch besserem Hochton und spektakulärerem Klang. Der Visaton ist schon ausgezeichnet und in der Solo-Ausführung auch ausgeglichen, der AN10 reißt den Hörer noch mehr mit. Dafür ist er mit 290,-/Paar etwas teurer. Mein Favorit unter den Breitbändern ist er dennoch. Ich konnte ihn auf der letzten Lautsprecherselbstbaumesse in Gelsenkirchen hören.

Hier eine Dokumentation über den AN10 Super von Hifi-Selbstbau.de, die ihn darin allerdings ohne jeden Sperrkreis betreiben (selbst das funktioniert):
AN10 Super bei "Hifi-Selbstbau"


Oder hier im Forum steht was über diesen Ausnahmebreitbänder:
Thread im Selbstbauforum

Einem Selbstbau-Laien würde ich empfehlen, die Weiche wie vorgeschlagen nachzubauen. Alternativ hat auch Thorsten Weber von der Boxenbaustelle.de einen Bauvorschlag mit dem Chassis.

Falls es notwendig wäre, könntest Du dann später noch die Weichenbauteile geringfügig ändern und den Klang ganz auf deine Wunschvorstellung anpassen. Das ist ein großer Vorteil von Selbstbauboxen gegenüber Fertigboxen von der Stange.


Edit: Falls dir jemand Breitbänder von Beyma (z.B. 8AG oder 10AG) vorschlägt:
die Beymas bieten zwar genug Pegel aber weder Tiefbass noch annähernd die Hochtonwiedergabe der vorgenannten Chassis.


[Beitrag von markusred am 21. Feb 2007, 12:43 bearbeitet]
YunLung
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Feb 2007, 13:22
Ja, den AN10S meinte ich weiter oben eigentlich.
Den Thread hier habe ich z.T. mit verfolgt, klingt so auch alles sehr nett...

Den Link schau ich mir gleich mal an.

Wie gesagt, an 50,-EUR solls nicht scheitern, dann muss das ganze eben noch ein wenig warten...






Danke!
Chrischan
visir
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2007, 13:47
Hallo Chrischan!

Angesichts der Einrichtungssituation wird es ziemlich egal sein, welche LS Du aufstellst, es wird nie ein toller Klang werden. Höchstens mit Elektrostaten (die weit über Deinem Budget liegen), weil die sehr stark bündeln. Allerdings ist bei denen der sweet spot wirklich klein.

Wie schon Markusred angesprochen hat:
1. Asymmetrische Abhörsituation: das wird nie wirklich "stereo" werden.
2. viele harte, parallele Flächen: das ergibt einen Nachhall wie in einer Kirche.

Wenn aber schon das Aufstellen des Ferhsehers an der anderen Wand ein Problem ist (was akustisch wirklich erhebliche Vorteile hätte), brauche ich Dir wohl auch keine Raumakustik-Maßnahmen empfehlen. Oder eine tatsächliche Trennwand zwischen den beiden Halbräumen.

Zu den LS: am besten in den Laden gehen, probehören (egal welche Preislage), und dann hier schreiben, was Dir gefallen hat und was nicht, damit wir Dir LS mit ähnlicher Charakteristik in Deiner Preislage empfehlen können. (mit allem Vorbehalt, dass die Akustik bei Dir zuhause völlig anders ist, insbesondere der Bass)

lg, visir
YunLung
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Feb 2007, 13:52
Tja, solangsam habe ich auch das Gefühl...



Hier in Bremen gibts ja den einen oder anderen brauchbaren HiFi Laden, dann werd ich da mal rumstöbern und Termine zum Hören vereinbaren... *seufz*




Ich dank euch trotzdem vielmals...

Muss ich das neue Haus wieder verkaufen.... Oder die Frau


Chrischan
visir
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2007, 14:05
Hallo!


YunLung schrieb:

Hier in Bremen gibts ja den einen oder anderen brauchbaren HiFi Laden, dann werd ich da mal rumstöbern und Termine zum Hören vereinbaren... *seufz*


Die haben vielleicht nicht die Riesenfreude mit Dir, wenn Du keine ernsthaften Kaufabsichten hast. Ich würde bei denen mit offenen Karten spielen, sonst kommen sie sich für blöd verkauft vor. Wer Dich dann trotzdem berät, und dann sogar was Passendes hat, ist es wert, dass man dann auch dort kauft.

Schau ruhig auch einmal in die Supermärkte, die merken vielleicht gar nicht, dass Du da warst, selbst wenn es eine Stunde war... und sie führen Deine Preisklasse.

Übrigens: bei dem Raumvolumen werden sich Kompakte vermutlich schon schwer tun.

lg, visir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
brauche dringend hilfe. (LS Auswahl)
raven-667 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
BRAUCHE EURE HILFE :o)
ndl am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  13 Beiträge
Brauche Eure Hilfe - Boxenkabel- dringend
mi201 am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  6 Beiträge
Schwer entscheidung,brauche eure Hilfe
BatistaVK am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  2 Beiträge
Bräuchte mal Eure Hilfe !
Fentanyl am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe bei LS Suche ^^
seb23 am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  12 Beiträge
Hilfe bei LS-Auswahl
ShadowCat am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  23 Beiträge
ich brauche eure hilfe: quadral aq9?
bonner4067 am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  2 Beiträge
Brauche eure Hilfe!!
burnout am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
ich brauche eure hilfe
SuesseMausNRW am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Jamo
  • Nubert
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.114