Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Leichter Riss in der Bass-Membran

+A -A
Autor
Beitrag
_Grilli_
Stammgast
#1 erstellt: 09. Apr 2007, 11:21
Hallo Leute,

haben soeben unsere Uralt Boxen ausm Keller wieder rausgekramt, die aber auch heutzutage immernoch TOP klingen.

Leider mussten wir feststellen, dass in der Bass-Membran mittlerweile ein ca. 5 cm Langer Riss vorhanden ist.

Lautsprecher natürlich direkt angeschlossen und getestet, funktionieren jedoch noch einwandfrei und klangliche Definzite sind auch nicht auszumachen.

Nun meine Frage: Wie gehe ich mit solch einem Riss um? Sollte ich es einfach lassen wie es ist oder kann man das auch einfach mit einem dünnen Streifen Klebeband kleben? Oder evtl. andere Vorschläge?

Lieber Gruß

Christian
S.P.S.
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2007, 11:39
Hallo.

Was sind das für LS?
(Marke, damaliger Preis, etc)
Woraus ist die Membran?
Aus Pappe?
Plastik?
Alu?

Ich habe damals ein paar Löcher in der Papp-Membran meiner alten TSM einfach mit Kleber und einem Stück Membran aus einem Müll-Chassis geflickt.

Ich würde auf jeden Fall etwas machen, sonst wird der Riss immer größer.
Ein Bild wäre evtl auch nicht schlecht.

_Grilli_
Stammgast
#3 erstellt: 09. Apr 2007, 12:15
Die Membran besteht aus Pappe.

Marke etc. kann ich dir im Moment leider nicht liefern, da die Boxen bei meinen Eltern zu Hause stehen und ich die nächsten Tage leider nicht mehr vorbei komme.

Wie gesagt, es handelt sich nicht um Löcher, sondern um einen Riss. Könnte ich also einfach mit einem Stück extra-starkem Klebeband überkleben?

Lieber Gruß
S.P.S.
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2007, 12:31
Ich würde eher ein paar Tropfen von einem ordentlichen Papierkleber verwenden, möglichst von hinten drauf und schön einziehen lassen.
_Grilli_
Stammgast
#5 erstellt: 09. Apr 2007, 12:33
okeeee, dann werd ich das mal versuchen

vielen dank für die hilfe!!!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Apr 2007, 20:49
Hallo Grilli, ist der Riss in der Membran oder aussen am Rand in der Sicke. (Schaumstoff)

Die Membran selbst kannst du wie schon beschrieben kleben.

Die Sicke lässt sich nicht erfolgreich kleben.
Sie fällt über kurz oder lang ganz auseinander.

Der Schaumstoff zersetzt sich nach einigen Jahren. (ca 5-20 Jahre)

Das lässt sich nur schwer (teuer) wieder richten.
(Sicken erneuern, neue Chassis, andere passende Chassis suchen)


Gruss,

Jens
_Grilli_
Stammgast
#7 erstellt: 09. Apr 2007, 21:01
Hallo Jens,

nein, der Riss ist direkt in der Pappe der Membran, von daher lässt sich das dann hoffentlich wie oben beschrieben richten. Ich geb euch auf jeden Fall hier im Forum bescheid.

Vielen Dank für die Antworten und liebe Grüße


Christian
mateous11
Neuling
#8 erstellt: 10. Apr 2007, 00:04
Würde nicht einem guten Sekundenkleber die Sache auch erledigt...??
Wenn der Riss nicht so breit oder zu offen ist, denke geht es somit schneller und vor allem wird Bomben fest sein...

Viel Erfolg jedenfalls..!!


[Beitrag von mateous11 am 10. Apr 2007, 00:54 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2007, 08:30
gibt sogar Hersteller (Scan Speak), die schneiden mit Absicht mehrere Streifen in die Membran um sie danach wieder zu kleben -> dadurch wird die Membran stabiler und Resonanzfreier, könnte also sogar einen positiven Effekt haben8)
Allerdings, wenn man das selbst bei seinen LS macht, ändert sich die Masse der Membran durch den Kleber zum Teil heftig, was eine gerändert Abstimmung zur Folge haben und auch eine unpräzisere Spielweise, also nicht mit Absicht noch ein paar Risse extra machen
S.P.S.
Inventar
#10 erstellt: 10. Apr 2007, 17:02
Je nach Sek-Kleber kann es sein, dass er die Pappe auflöst, hatte ich zumindest schon.

Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 10. Apr 2007, 17:17
Kleber löst Pappe auf?? na hui, so agressives Zeug hatte ich noch nie in der Hand. Sicher dass das Kleber war und kein Lösungsmittel
S.P.S.
Inventar
#12 erstellt: 11. Apr 2007, 18:09
Ja, denn wie immer klebte der Kleber zu aller erst meine Finger zusammen

Vintage_Freak
Neuling
#13 erstellt: 14. Apr 2007, 17:00
Hallo,

ist ja schön und gut mit dem Sekundenkleber, aber der wird erstens sehr hart, und zweitens wenn der Kleber in die Pappe einzieht, sieht man einen Fleck oder?
Testhalber habe ich einen Riss ins Papier gemacht und ausprobiert, würde ich nicht empfehlen.
Vieleicht könnte man eine farblosen Silicon nehmen zum Kleben? Der würde erstens nicht in die membrane einziehen, keine häsliche Flecken verursachen und ist beweglich - habe es aber nicht probiert - würde mich aber echt freuen, wenn das geht.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Apr 2007, 18:51
Ich habe meine PA ls immer folgendermaßen geflickt.
1:Ein Stück kreppapier nehmen das ein stück länger als der riss in der Membrane ist.
2: Das Papier in Holzleim tauchen und von hinten auf die Membrane legen.
3: Das Papier schön glatt verstreichen.
4: schön trocknen lassen.
5:Hände waschen

klappte bis jetzt immer super Und wenn man´s ordentlich macht sieht man fast nichts


[Beitrag von P.W.K._Fan am 14. Apr 2007, 18:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Riss bzw. Loch in der Membran
Rage79 am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  4 Beiträge
Riss in der Membran was machen ?
ichundich am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  5 Beiträge
Riss in Sicke
fusslahm am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  2 Beiträge
Riss im Gummi der Lautsprecher
Vierm am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  5 Beiträge
riss in harter membranaufhängung
einheit13 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  6 Beiträge
Membran beschädigt?
am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  7 Beiträge
Membran abgerissen
Joe-cool am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  13 Beiträge
Delle in Membran
hbitsch am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  7 Beiträge
Bedrückte Membran
notulo am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  6 Beiträge
5Watt Membran + 10 W Verstärker
herculez am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.08.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedRed_Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.110