Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufeinmal klingt es verpolt besser als normal???? Phasenproblem bei LS

+A -A
Autor
Beitrag
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#1 erstellt: 13. Apr 2007, 13:55
hi,

als ich heute morgen mein 2. Lautsprecherpaar zum Fensterputze ( ) abbaute war noch alles ok.
Als ich es dann aber grade wieder aufbaute und Musik hören wollte klang es abschäulich! Nur sehr wenige Töne waren gut ortbar und der Bass klang dünn einfach nur schlimm. Ganz anders als ich es von den LS sonst gewohnt war.
Erst dachte ich es würde an der Position der Lautsprecher liegen, also die ganze Zeit herumgerückt. Doch es wurde nicht besser. Also kam mir die Idee einfach mal die Phase eines Lautsprechers zu verändern (also + an - und - an +). Und siehe da: Bass war wieder perfekt, alles wieder einwandfrei ortbar,...

Erst dachte ich, dass ich mich einfach vertan hätte und an der Anlage die Kabel falsch angeschlossen hätte, aber dem ist nicht so...

An der Anlage gehen zur linken Box - an - und + an +.
zur rechten Box geht - an + udn + an -.



Langsam bekam ich es mit der Angst zu tun

Also mal 1. Boxenpaar eingeschaltet:
Dort war noch alles wie immer - perfekt.


Aber am 2. Boxenpaar ist jetzt ein LS verpolt angeschlossen...
Wie kann das sein?
Ich kann leider auch nicht mit 100% Sicherheit sagen, dass sie früher richtig angeschlossen waren, aber mit 95%

Zum 2. Boxenpaar ist zu sagen, dass die LS auf einem Schreibtisch stehen und jeweils nur ca 60cm Abstand zum Hörer (mir) haben...


Wie kann so etwas sein?
Ist es denn schädlich für die Anlage/die Boxen wenn ein LS verpolt betrieben wird?




thx und mfg
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2007, 14:09
Schädlich ist es nicht.

Aber wenn vorher klanglich alles OK war und Du jetzt durchs verpolen den normalen Klang erst bekommst, dann war es entweder vorher auch schon so und es hat man nur nicht gehört wegen dem geringen Hörabstand (und es ist tatsächlich nur ein räumliches Problem, also Standortbedingt) oder aber irgendwas hat sich bei einem LS durchs herumrücken getan (z.B. auf Frequenzweiche Lötstelle gebrochen).


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 13. Apr 2007, 14:10 bearbeitet]
Epsilon
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2007, 14:13
Der Anlage ist es egal, ob eine Box verpolt ist.

Vielleicht ist eine Box innendrin falsch angelötet und du hast es vorher nicht bemerkt. Du kannst den Test mit einer kleinen 1,5V-Batterie machen, um das zu überprüfen. Dazu klemmt man das Kabel vom Verstärker ab und halte die Batterie an das Kabel, + Pol an + von der Box, - an -. Die Bassmembran sollte sich nach aussen bewegen.


mfG
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#4 erstellt: 13. Apr 2007, 14:38
hi,

ist schon ziemlich komisch...

Ich werde das mit der Batterie mal ausprobieren...


Ist das denn nicht schädlich?
Eigentl. sollte ja kein Gleichstrom am LS anliegen, oder?


mfg
kptools
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Apr 2007, 15:58
Hallo,

Du sollst ja nur ganz kurz dranhalten (und nicht dauerhaft anschließen), um zu sehen, in welche Richtung die Membran auslenkt. Wäre dann ja minimal 1 Hz, also immer noch "Wechselspannung" . Außerdem ist die "Stromlieferfähigkeit" einer Batterie viel zu gering, um irgendetwas "kaputt" zu machen.

Grüsse aus OWL

kp
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#6 erstellt: 14. Apr 2007, 07:23
hi,

ich werde es heute mal probieren...

ES kann aber nicht sein, dass durch einen Kurzschluss o.Ä. irgednetwas kaputt gegangen ist?



mfg
xutl
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2007, 07:31
Keine Panik!
Es geht nix kaputt

Denk daran: ALLE LS so prüfen und entsprechend anschließen!

Wenn die dann richtig angeschlossen sind und es für Dich immer noch bescheiden klingt, dann hattest Du Dich schlicht einfach und ergreifend an den "falschen" Klang gewöhnt.

Hast Du eines oder mehrere der Kabel mal verlängert, geändert?
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#8 erstellt: 14. Apr 2007, 10:31
hi,

ich habe weder die Kabel geändert noch verlängert...

Ich den nächsten Minuten werde ich mal die Polung überprüfen...



mfg und thx
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#9 erstellt: 14. Apr 2007, 12:09
hi,


Problem hat sich erledigt:

Die Lösung war ganz einfach:
An meinem Verstärker waren die LS-Anschlüsse symetrisch angebracht. Ich dachte, die wären beide gleich aufgebaut (+ links, - rechts). Dem war aber nicht so...
Bei dem LS-Paar 1 hatte ich das schon richtig gemacht.
Als ich das letzte Mal das LS Paar 2 angeschlossen habe, habe ich wohl durch ZUfall (oder keine Ahnung was) es richtig gemacht.

Übrigens: Der Batterie-Test ergab bei beiden LS,´dass sie richtig gepolt sind.
Ist es iommer so, das man auch ein Rauschen/Knacksen hört wenn man den Batterietest macht?




Vielen Dank an alle!


thx und mfg
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2007, 15:57

FeG*|_N@irolF schrieb:
...Problem hat sich erledigt:

Die Lösung war ganz einfach:...

Wie so oft

FeG*|_N@irolF schrieb:
...Ist es iommer so, das man auch ein Rauschen/Knacksen hört wenn man den Batterietest macht?...
Ja

Gruß
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#11 erstellt: 18. Apr 2007, 15:25
hi,

Vielen Dank.

Klingt jetzt genau so wie vorher!



thx und mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verpolt angeschlossen
Herrmangali am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  3 Beiträge
Sorry, aber meine LS klingen verpolt viel besser!
Shaker am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  9 Beiträge
Klingt dieselbe LS-Box im Aktivbetrieb deutlich besser als im Passivbetrieb?
cr am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  14 Beiträge
Rauschen bei LS. Normal???
uigur am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  9 Beiträge
Studiomonitore besser als Stand-LS, auch P/L besser?
XphX am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  34 Beiträge
Hochtöner bei einem LS leiser.
Ruiner am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  5 Beiträge
nun klingt es anders?
Elmex am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  3 Beiträge
Kompakt-LS versus Standlautsprecher
michael.nord am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  10 Beiträge
Welche LS bei ungünstiger Raumakustik?
MalNeFrage am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher verpolt?
gordle am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.274