Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sorry, aber meine LS klingen verpolt viel besser!

+A -A
Autor
Beitrag
Shaker
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2010, 20:21
Schönen guten Abend.

Ich habe vor einiger Zeit mein Zimmer ein wenig umgeräumt.
die lautsprecher stehen seitdem in einem quaderförmigen raum an der kleinen seite auf 1,10m hohe regalen (nicht in den regalen).

als ich aber in letzter zeit oft mal ohne meinen subwoofer hören wollte, weil ich ja weiß, was die boxen können, war ich recht negativ erstaunt.

es sind 3-wege-ls von technics mit jeweils einem 20cm-langhub-tt.

ich hatte die boxen auch extra mal in die ecken gezwängt aber der bass war selbst mit bass +6db und in den gegenüberliegenden ecken so gut wie garnicht vorhanden.

erst wenn man mit dem ohr direkt an den tt gegangenwar kam etwas und auch bei höheren pegeln hat der tt mächtig dampf gemacht.

bis ich dann auch mal auf die polung kam, weil ja hier gesagt wurde, dass der ls bei verpolung normal klingen kann nur halt der bassbereich beeinträchtigt ist.

dann hab ichs ausprobiert, einfach erstmal nur einen verpolt und gehört und schon dort ein gewaltiger unterschied, dann natürlich gleich noch den anderen und siehe da, jetzt klingen sie so, wie es sein soll und ich kann sie ein wenig aus den ecken nehmen und auch etwas am verstärker runterregeln:-)

glaubt mir, ich habs jetzt zweimal je ls überprüft, vor dem wechsel waren sie definitiv richtig gepolt und jetzt halt nicht und sie klingen nun viel voller...

gibt es dafür eine erklärung und noch eine viel wichtigere frage:

können die ls bzw. der verstärker durch die verpolung schaden nehmen??

Liebe Grüße
l!l_wayne
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2010, 21:28
Wenn du beide ls umpolst ändert sich und kann sich schon rein physikalisch nix am klang ändern ändern!
Shaker
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2010, 21:54
also kann man rein pauschal sagen, dass es sch....egal ist, wie man die lautsprecher anschließt, wichtig ist nur, dass beide gleich angeschlossen werden!?

also gibt es klanglich nur probleme, wenn ich lediglich einen vertausche!? (bei stereo versteht sich.)
andre11
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2010, 23:27

Shaker schrieb:
....also gibt es klanglich nur probleme, wenn ich lediglich einen vertausche!? (bei stereo versteht sich.)

Jap!
l!l_wayne
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2010, 18:02
Also wenn du EINEN LAUTSPRECHER VERPOLST Wird der klang meist sehr dünn und kraftlos und klingt sehr eigenartig.
reallui
Stammgast
#6 erstellt: 20. Jan 2010, 20:08
Hihihi ja Einbildung ist auch ne Bildung...

Wobei wenn ich meinen Subwoofer phasenverkehrt zu den Lautsprechern anschliesse, der Bass knackiger wird. Leiser aber irgendwie halt knackiger.
andre11
Inventar
#7 erstellt: 20. Jan 2010, 20:24

reallui schrieb:
...Subwoofer phasenverkehrt zu den Lautsprechern anschliesse, der Bass knackiger wird. Leiser aber irgendwie halt knackiger.

Die meisten aktiven Subwoofer haben eine schaltbare, oder sogar stufenlos verstellbare Phase.
Das muss auch so sein, um das Signal richtig beim Hörer ankommen zu lassen,
denn der Sub steht ja selten ganau da, wo sich auch die Haupt-Ls befinden.
Das hat aber mit der Phase der beiden Haupt-Lautsprecher aber nichts zu tun.
Und fehlenden Pegel kannst Du ja beim aktiven Sub auch ohne Probleme kompensieren.
Geräteuser
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jan 2010, 22:55
Hallo Shaker, es ist mit Sicherheit nicht Schei**egal wie rum die Lautsprecher angeschlossen sind.Das Volumen des Gehäuses und das Gehäuse ansich ist unter anderem auf Güte (qms) und fs ( Resonanzfrequenz des/ der Chassies ) konzipiert worden.Mit einer verpolung der Lautsprecher bringst du das ganze gesammtkonzept der Konstruktion durcheinander.Schlimmstenfalls himmelst du die spulenträger bei hoher Lautstärke und Membranauslenkung wenn diese (wiederum konstruktionsbedingt) an den Magneten anschlagen.
Beim leisehören fällt das verpolen nicht weiter auf und ich denke es ist auch nicht schlimm.Wenn du nur ein Lautsprecher verpolt hast hört man das gut bei den tiefen tönen, der eine Bass "drückt", der andere "zieht", sodaß sich das aufhebt, ego ziemlich Basstot anhört.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jan 2010, 15:53
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufeinmal klingt es verpolt besser als normal???? Phasenproblem bei LS
FeG*|_N@irolF am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  11 Beiträge
Warum klingen meine billigen Technics Boxen besser als hochwertige C1/150?
david304 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  11 Beiträge
Verpolt angeschlossen
Herrmangali am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher verpolt
_Popeye_ am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher verpolt?
gordle am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  3 Beiträge
Sorry wenn ich nerve aber....
vogelhirn2 am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  3 Beiträge
Lautsprecher symmetrische verpolt
MeikelTi am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  8 Beiträge
Warum klingen meine billigen Magnat-Boxen besser als meine Infinity?
soundgooseA am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  13 Beiträge
Eindrücke verschiedener Kompakt-LS
Mas_Teringo am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  2 Beiträge
Wie viel Watt sollten die LS haben?
Perner2 am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSchinkenspucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.360