Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Enttäuscht von Canton Vento 807: Alternativen oder Einbildung?

+A -A
Autor
Beitrag
viggo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jul 2007, 20:45
Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Da habe ich mich so auf die Canton Vento gefreut (807) und dann das....

Ich habe die Dinger aufgestellt und bin eigentlich vom Klang ziemlich enttäuscht. Ich finde die Boxen sehr präzise und Detailreich, soweit, so gut. Allerdings sind Sie mir untenrum zu schwach und vor allem fehlt es mir an Wärme, es kommt keine richtige Stimmung auf, ihr versteht vielleicht, was ich meine.

Das Umfeld sieht so aus: Yamaha VXR 2700 Receiver, der Raum misst 40 m² (Wohnküche) wovon 20 m² beschallt sind. Der Raum ist gefliest, an den Wänden hängen nicht viele Bilder etc.

Jetzt meine Frage:
- Seht ihr irgendeine Möglichkeit, aus den Boxen im Stereo-Betrieb mehr Wärme rauszuholen? (Subwoofer, etc)

Wenn das nicht funktioniert: Welche Alternativen gibt es zur Vento 807, die ähnlich viel kosten (oder ein bischen mehr) aber mehr Stimmung rüberkommen lassen.

Ich würde die 807er gerne behalten, weil sie auch optisch perfekt reinpassen. Kann es sein, dass man sich erst an neue LS gewöhnen muss, wenn man 15 Jahre die gleichen hatte?

Wäre nett, wenn mir jemand helfen kann, ich habe leider beruflich nicht die Zeit, von Hörraum zur Hörraum zu tingeln.

Danke und schönen Gruß, viggo
herbyduddu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jul 2007, 21:04
hallo viggo,
glaube nicht das es an den LS liegt.

hast du die LS einspielen lassen?

habe gelesen das fliesen nicht gerade optimal sind für gute raumakustik.

stehen deine LS auf spikes?

benutze die suche funktion dann bekommst du antworten.

bevor du andere LS kaufen möchtest finde räumliche schwächen heraus.

hast du ne zeichnung von deinem raum?

es könnte auch am receiver liegen,aber das wäre die letzte option etwas vor den LS zu ändern.
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Jul 2007, 21:36


hallo viggo,
glaube nicht das es an den LS liegt


hi viggo,

das denke ich wie mein Vorredner auch. Versuche mal den Raum ein wenig auszukleiden und den Raum in den hohen Frequenzen zu bedämpfen.

Die 807 kenne ich vom Klang, sie hat halt präsente Höhen ist aber in einem normal bedämpften Raum mit wenig glatten Flächen und entsprechend geringer Nachhallzeit vollkommen problemlos.

Deswegen: auf den Boden einen runden/eckigen, dicken Teppich auslegen. Unbedingt Vorhänge an die Fenster. Ess- oder Couchtisch aus Glas austauschen gegen ein Modell aus Holz. Am besten noch einen schallschluckenden Stuhl oder Sessel als Polstermöbel zum bestehenden Mobiliar dazustellen.

Und dann den Klang und die Höhen nochmal prüfen. Müsste schon wesentlich besser geworden sein und gegebenenfalls nochmal posten.
gba1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jul 2007, 21:39
Hallo Vigo

Tippe auch mal auf deinen Raum als Miesetäter. Fliessen im Wohnzimmer? Versuche mal mit verhandenem zu Experimentieren.
Vorhänge, Decken, Kissen etc. Es sollte dir einen Anhaltspunkt geben in welche Richtung du gehen musst.

Als zweiten Faktor tippe ich mal auf die Stromlieferfähigkeit deines Yamaha-Receivers. Die Cantons haben zwar einen guten Wirkungsgrad, brauchen aber aus meiner Erfahrung einen doch recht kräftigen Verstärker. Ich interessiere mich schon lange nicht mehr, wieviel Watt die Kisten bei 8 Ohm hergeben, dann schon eher bei 3 oder 2 Ohm.

Gruss
Don-Pedro
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2007, 21:59
Also meiner Meinung nach passt da überhaupt nix. Der Raum zu gross für die Boxen.

Bei 40qm ist es rel. egal wieviel davon beschallt werden... Inhalt ist Inhalt...

Auf jeden Fall mit der Aufstellung experimentieren.

Was waren das denn für Lautsprecher, die Du vorher hattest?


[Beitrag von Don-Pedro am 03. Jul 2007, 22:00 bearbeitet]
viggo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jul 2007, 06:17
Hallo, danke für die zahlreichen Amtworten schon zu so früher Stunde.

Also, mein Raum ist zwar gefliest, und es sind wenig bilder an der wand. Aber die Tische sid aus Holz und es ist eine große Couch drin. Vorhänge auch. und direkt vo den Boxen liegt ein Kinder-Spielteppich.
Die Boxen stehen auf Spikes, ist das gut oder schlecht?

An dem Yamaha will ich eigentlich nix mehr ändern, weil die Austattung und die Bedienung mich schon sehr überzeugt haben.

Ich werde mal versuchen, ein Foto des Raums reinzustellen.

viele Grüße, viggo
viggo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jul 2007, 06:36
Ach ja, hab ich ganz vergessen:

Die Cantons sind neu, vielelicht liegt es ja daran, und vorher hatte ich ART Nummer 3, ichweiß nicht,ob die jemand kennt...

Gruß viggo
Argon50
Inventar
#8 erstellt: 04. Jul 2007, 06:42
Hallo Viggo!

Es ist mit Sicherheit dein Raum!

Ließ dich mal hier etwas ein:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=72
http://www.hifi-foru...rum_id=72&thread=326
http://www.hifi-foru...um_id=72&thread=1360

Du wirst sehen, danach sieht es schon viel besser aus!

Grüße,
Argon

Hannibalor
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jul 2007, 08:25
also ich hab mir vor kurzem auch neue boxen gekauft und war vorerst vom klang nicht sehr überzeugt. in dem laden wo ich sie angehört habe hatten sie sich viel besser angehört.

nach paar tagen einspielzeit, hat sich das aber gelegt und jetzt bin ich auch mehr als zufrieden. also einfach mal noch paar tage warten und bissl einspielen lassen.
Argon50
Inventar
#10 erstellt: 04. Jul 2007, 08:28
Jaja, das Einspielen.

Wie sagte schon mein Opa: Man gewöhnt sich an alles!



Grüße,
Argon

Toni78
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jul 2007, 09:01

Argon50 schrieb:
Jaja, das Einspielen.

Wie sagte schon mein Opa: Man gewöhnt sich an alles!



Grüße,
Argon

:prost


Ist doch ok so... klar muss sich auch das Gehör (Gehirn) erst auf das Neue "einspielen". Schliesslich findet die Wahrnehmung letztlich auch erst im Kopf statt.

Ein klein wenig ändert sich aber auch der Klang der Lautsprecher, zumindest mal wenn sie nicht schon beim Hersteller ein paar Stunden gelaufen sind. Allgemein wird die Einspielzeit m.E. allerdings überbewertet. Der psychologische Faktor dürfte grösser sein.
Argon50
Inventar
#12 erstellt: 04. Jul 2007, 09:03

Toni78 schrieb:

Argon50 schrieb:
Jaja, das Einspielen.

Wie sagte schon mein Opa: Man gewöhnt sich an alles!



Grüße,
Argon

:prost


Ist doch ok so... klar muss sich auch das Gehör (Gehirn) erst auf das Neue "einspielen". Schliesslich findet die Wahrnehmung letztlich auch erst im Kopf statt.

Ein klein wenig ändert sich aber auch der Klang der Lautsprecher, zumindest mal wenn sie nicht schon beim Hersteller ein paar Stunden gelaufen sind. Allgemein wird die Einspielzeit m.E. allerdings überbewertet. Der psychologische Faktor dürfte grösser sein.



Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 04. Jul 2007, 13:24
Hallo viggo,

also zum einen ist einmal die Raumakustik sehr wichtig! Sind die Nachhallzeiten zu lange wirds schnell zu hell u. nervig, die Wärme geht dann auch flöten. Wichtig sind vor allem ausgewogenen Nachhalzeiten über den gesamten Frequenzbereich!
Geflieste Böden u. große Fensterflächen wie spärliche Wohnungseinrichtung sind da eher kontraproduktiv. Wichtig ist auch Deine Hörposition, je nachdem wo Du sitzt, kann es zu Auslöschungen od. Überhöhungen im Bassbereich kommen!

Auch würde ich sagen, daß der Yamaha-Reciver nicht der Weisheit letzter Schluß ist, gerade die Verbindung Yamaha & Canton kann schnell zu hell werden. Ein guter Stereo-Amp kann da sicherlich noch mehr rausholen.


Ich würde die 807er gerne behalten, weil sie auch optisch perfekt reinpassen. Kann es sein, dass man sich erst an neue LS gewöhnen muss, wenn man 15 Jahre die gleichen hatte?


Natürlich muß man sich an ein neues Klangbild erst gewöhnen wenn man 15 Jahre sein altes gewöhnt ist u. war. Auch brauchen die Boxen auf jeden Fall ein wenig Einspielzeit, also laß sie einige Tage im Dauerbetrieb durchlaufen!


Wenn das nicht funktioniert: Welche Alternativen gibt es zur Vento 807, die ähnlich viel kosten (oder ein bischen mehr) aber mehr Stimmung rüberkommen lassen.


Alternativen gäbe es sicherlich eine ganze Menge aber probiers erst mal mit der Optimierung der Aufstellung, Raumakustik u. eventuell Verstärker, bevor Du was anderes machst.
Toni78
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Jul 2007, 13:30

Hifi-Tom schrieb:
Auch würde ich sagen, daß der Yamaha-Reciver nicht der Weisheit letzter Schluß ist, gerade die Verbindung Yamaha & Canton kann schnell zu hell werden. Ein guter Stereo-Amp kann da sicherlich noch mehr rausholen.


Hi,

hast Du diesen Yamaha schonmal gehört - insbes. an einer Vento? (Ich nicht, falls diese Frage auch mir gestellt wird)

Habe selber den 2500er an Canton Lautsprechern. Da ist nichts zu hell oder dunkel.

Zudem verfügt dieser AVR einen sehr guten parametrischen Equalizer... damit könnte man zu forsche Höhen sehr gut in den Griff bekommen.

Ich tippe -wie die meisten hier- auf den Hörraum als Übeltäter. Generell - bevor man an der Elektronik was ändert, sollte man erstmal die Akustik so gut es geht ausreizen und verbessern. Unterschiede zwischen Verstärkern sind gegen die bei der Akustik schlicht verschwindend gering. Aber Dir als "Hifi-Spezialisten" erzähle ich damit sicher nichts Neues

Evtl. ist aber auch der ganze Lautsprecher nicht der Richtige ...


[Beitrag von Toni78 am 04. Jul 2007, 13:31 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 04. Jul 2007, 14:03
Nun als erstes habe ich ja deshalb auch auf die Raumakustik, u. den Hörplatz hingewiesen, auch die Aufstellung der Ls ist sehr wichtig! Ein guter Stereoamp hat bei mir noch jeden AV-Reciver in die Schranken weisen können u. testen kostet nichts, zumindest nicht bei mir.
Toni78
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Jul 2007, 15:16

Hifi-Tom schrieb:
Nun als erstes habe ich ja deshalb auch auf die Raumakustik, u. den Hörplatz hingewiesen, auch die Aufstellung der Ls ist sehr wichtig! Ein guter Stereoamp hat bei mir noch jeden AV-Reciver in die Schranken weisen können u. testen kostet nichts, zumindest nicht bei mir. ;)


In der Tat, Dein Tipp und Angebot klingt gut. Würde ich, wenn ich gerade Kaufgelüste hätte oder unzufieden wäre auch gerne nutzen!!



Ich konnte damals beim Umstieg von Stereoverstärker auf AVR gleicher Marke keinen (nennenswerten) Unterschied heraushören. Eventuell ist mein Gehör aber auch nicht so trainiert oder die Testbedingungen (Akusitk z.B.) liessen die Unterschiede unhörbar bleiben.
viggo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jul 2007, 18:01
Hallo zusammen, also dann werd ich mal auf den Faktor Zeit setzen, danke für die vielen Antworten, ihr habt mir sehr geholfen!

Gruß, viggo
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 05. Jul 2007, 18:58
Und bitte vergiß den Faktor Raum nicht.
viggo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Jul 2007, 08:01
Hallo, wenn ich am Faktor Raum nix ändern kann, denkt ihr die Canton 809 wären eine Alternative? Oder würden die genau so kühl wirken?

Viele Grüße, viggo
Argon50
Inventar
#20 erstellt: 08. Jul 2007, 09:13
Hallo!

Wenn die Raumakustik schlecht ist, wird kein LS wirklich gut klingen.

Sehr interessanter Thread zum Thema, bitte ganz lesen:
http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=8954



[Beitrag von Argon50 am 08. Jul 2007, 09:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento 807 DC
NoAngel62 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  3 Beiträge
Canton Vento 807 oder 809?
Markus75 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  4 Beiträge
CANTON VENTO 807 oder 809 Unterschied?
lalalala am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  9 Beiträge
Canton Vento 807 DC/Langzeiterfahrungen (Bilder!)
Washman am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  11 Beiträge
kann man den Canton Vento 807 DC kaputt machen?
kollwenz am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  26 Beiträge
Canton Vento oder ELAC FS
winnie_puh am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Canton Vento?
mafe am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  4 Beiträge
Canton Vento Innenaufbau
Kazu am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  6 Beiträge
Canton Vento 802
Marion am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  4 Beiträge
Canton Vento
stesen1 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmko_
  • Gesamtzahl an Themen1.357.417
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.873.338