Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Vento 807 DC/Langzeiterfahrungen (Bilder!)

+A -A
Autor
Beitrag
Washman
Stammgast
#1 erstellt: 10. Apr 2005, 20:56
Heute war es soweit, ich kam nach einem Wochenende bei meinem Vater mit den Canton Ventos 807 DC nach Hause und schloss diese gleich an Der Sound ist umwerfend gut! Wasserklar und die Bässe sauber, nicht dominand. Man kann sagen ich fiel gleich in trance als ich die CD "Patience" von George Michael reinlegte =)
Aber man sagt ja, die Boxen spielen sich zuerst ein mit der Zeit=)
Bin sehr zufrieden mit den Boxen, werde aber diesen Thread immer wieder erweitern durch meine Langzeiterfahrungen.


Einen Kummer hab ich da aber noch! Momentan betreibe ich die Boxen mit 2.5mm Kabel, Die aber ein bisschen oxidiert sind! Hat da jemand Erfahrung mit oxidierten Kabeln?



PS: Fotos kommen noch


[Beitrag von Washman am 10. Apr 2005, 20:57 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 11. Apr 2005, 15:08
Dass die Boxen noch Einspielzeit benötigen,kann ich mich nicht anschliessen(aber ich möchte nicht schon wieder einen Voodoomüll-Thread auslösen).Bei den oxidierten Kabeln,schneidest du die alten Litzen ab und isolierst dir wieder ein paar Millimeter "frisches" Kupfer frei

Viel Spaß mit den Boxen noch

Metallic Regards
Washman
Stammgast
#3 erstellt: 11. Apr 2005, 15:55
Thx für die Antwort, habe mir heute gerade Neues Kupfer besorgt Ein Klang Unterschied war zu hören, jetzt ist der Bass wärmer.

Habe heute das erste mal meine referenz DVD reingelegt (Star Wars EP II) Im Stereo Modus spielen die Boxen gross auf und die Stimmen wirken sehr plastisch wie ich es bis jetzt noch nicht erlebt habe, man hört mühelos kleine Details aus den Boxen herraus, und der Bass ist auch stark (Boxen Stehen 20 cm von der Wand). Im 5.1 Modus wird es halt nicht mehr so homogen wie z.B. klingen die Stimmen aus dem Jamo Center überhöt.

Nächster Schachzug wird ein Stereo Verstärker sowie der Vento Center sein.

PS: noch nichts negatives an der Vento 807 DC aufgefallen
sonic1
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2005, 17:49
Hallo Washman,

auch wenn ich kein Experte bin, so ist es doch sehr wichtig den Center (einer der wichtigsten im 5.1) von der gleichen Baureihe zu nehmen.
Übrigens, die Geschmäcker sind verschieden, die meisten in den Foren halten nicht allzuviel von den Cantönern, liegt wahrscheinlich daran, dass sich Canton zum Massenartikel entwickelt hat was nicht gleich heißen muss, dass sie schlecht e LS machen, die Verkaufszahlen sprechen auch hier für sich.
Als ich mich vor ein paar Wochen oder Monate auf die Suche nach ein paar LS gemacht habe, stand auch Canton ganz oben auf meiner Liste, M 80DC bis zum Tage X als ich T&A und Cabasse gehört habe und viele andere Modelle die wesentlich mehr an Budget erforden, aber auch anders klingen, nicht besser (vielleicht doch besser aber das ist subjektiv) nur anders und das hat mich angesprochen.
Viel Spaß mit Deinen LS

Gruss

Sonic1
tokibo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Apr 2005, 21:02
Bin mal gespannt wie die Sache weitergeht. Was hattest du denn vorher für Boxen? Reicht der Abstand
von 20 cm wirklich aus? Bei meinen Ergos muss es schon ein bischen mehr sein. Bin mal gespannt
auf die Fotos, ich finde die Vento-Linie ist optisch echt gelungen.

@Monsterdiscohell
Das Boxen Zeit zum einspielen brauchen halt ich auch für ein gerücht, aber darüber wollte man
ja nicht diskutieren :).

@Sonic
Deine Meinung zu Canton und den anderen Marken kann ich voll teilen. Ich selber besitze die
Canton Ergo 700. Bin ich zufrieden? Ja. Kann ich mir vorstellen auch andere Marken einmal
zu kaufen? Ja!!! Das einzige an was ich mich fest Binden würde wäre eine Frau

Bis baldi
Tokibo
Washman
Stammgast
#6 erstellt: 11. Apr 2005, 21:20
Hi Sonic,
das mit dem Center hast du vollkommen Recht, es sollte schon ein Vento sein für ein homogenes Klangbild. Ich habe mich entschieden den Center Kanal auf die Beiden Ventos zu verteilen damit es besser klingt.

Hi tobiko,
früher hatte ich ein paar Jamo's E825, wenn ich die jetzt mit meiner Vento vergleiche sind es Welten und ich würde mich gar nicht mehr getrauen die alten Jamo's nochmals anzuhören
Die 20 cm Abstand zur Wand sind IMHO kein Problem auch an der verstädnlichkeit haberts nicht und der Bass der Bassschwächeren Vento 807 wird dadurch verstärkt.
Mit den Wand Abständen hab ich noch nicht experimentiert wird aber sicherlich noch kommen.

mfG Washi


[Beitrag von Washman am 11. Apr 2005, 21:20 bearbeitet]
Washman
Stammgast
#7 erstellt: 13. Apr 2005, 19:26
Hier die versprochenen Bilder, leider nicht die beste Qualität









[Beitrag von Washman am 13. Apr 2005, 19:34 bearbeitet]
ext7jcr
Stammgast
#8 erstellt: 13. Apr 2005, 19:41
Hi,
das mit den Einspielen ist technisch gesehen richtig. Bei allen Lautsprecherchassis werden die Zentrierungen, die eine mittige Fürhung in die Magnete gewährleisten, mit einem Harz getränkt. Dieser muss erst völlig abblättern, danach können dann die betroffenen Chassis richtig frei arbeiten, ein aus lenken.
Es hat allerdings rein gar nichts mit den Sicken oder den Gummiwülsten/Lippen zu tun, diese sind von Anfang an so elastisch wie sie es sein sollten.
Also könnte sich der Klang eines Lautsprechers mit der Zeit änderen.

Oder, dass ein Lautsprecher mit der Zeit besser kling, oder dein Ohr sich daran gewöhnt hat


Gruß Jörg


[Beitrag von ext7jcr am 14. Apr 2005, 13:03 bearbeitet]
Washman
Stammgast
#9 erstellt: 13. Apr 2005, 22:00
Sehr schöne Antwort, thx Jörg
sonic1
Inventar
#10 erstellt: 15. Apr 2005, 10:50
Hallo Washman,

sehen ja ganz schön gewaltig aus die LS wenn die auch so klingen, für was benötigt man dann einen Sub? Ne Spass bei seite, für den Anfang nicht schlecht, ich denke das die Anlage mit der Zeit noch Wachsen wird, denn Deine Ansprüche werden garantiert höherwertig werden. So ist es bei meiner Odysee gewesen oder ist noch so. Suchen hören staunen und das alles mit BUDGET und WAF in Einklang bringen, wobei ich letzteres sogar schon von großen LS überzeugt habe, müssen nur in die Wohnlandschaft passen
Gestern habe ich mir meinen ersten Baustein zur Anlage gekauft:
Einen Vincent SV 382 Surround Verstärker.

Gruss

Sonic1
Washman
Stammgast
#11 erstellt: 15. Apr 2005, 13:34
Viel spass mit deinem neuen Verstärker Es ist mir doch tatsächlich in den Sinn gekommen den Sub, die alten Fronts und den Center zu Verkaufen um danach mir den Vento Center zu holen =)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento 807 DC
NoAngel62 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  3 Beiträge
kann man den Canton Vento 807 DC kaputt machen?
kollwenz am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  26 Beiträge
Canton Vento 807 oder 809?
Markus75 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  4 Beiträge
Canton Vento 809 DC
housemeister04 am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  5 Beiträge
CANTON VENTO 807 oder 809 Unterschied?
lalalala am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  9 Beiträge
Canton Vento Reference 1 DC
MOS-FET am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  29 Beiträge
Canton Vento Reference 7 DC
Red_Rainbow am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  10 Beiträge
Canton Vento 890 DC Problem
shareef1987 am 05.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  73 Beiträge
Vento Reference DC 9
Jack_Sparrow am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  4 Beiträge
Enttäuscht von Canton Vento 807: Alternativen oder Einbildung?
viggo am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.753