Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Karat M90 gegen Vento 809 tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
Suedberliner75
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Aug 2007, 23:54
Hallo zusammen,

ich besitze seit etwa einem Jahr ein Pärchen Karat M90 - und muss zugeben, dass ich bei allen positiven Eigenschaften für meinen Geschmack doch einige "Schönheitsfehler" heraus gehört habe:

Der seitlich verbaute Tieftöner kommt erst ab gehobener Zimmerlautstärke in Fahrt. Insbesondere bei geringen Pegeln, z.B. beim gemütlichen Fernsehabend, ist der Baßtreiber de facto kaum zu vernehmen.
Offensichtlich ein physikalischer Tribut an die Membranmasse... In diesem Zusammenhang erscheint mir auch die Anbindung an den recht zurückhaltenden Oberbaß (dafür eher warmer Grundton) nicht optimal.

Schade ist auch, dass die Karat trotz ihrer Größe nur bis knapp über 50Hz reicht. (Dafür verrichtet nun ein Vento 850SC seinen Dienst.)

Meine Fragen lauten nun:
Hat jemand die M90 gegen die Vento 809 getestet und kann mir sagen, wo genau die Klangunterschiede liegen?
Klingen die Ventos "druckvoller", so dass sich ein entsprechender Wechsel lohnen würde?

Alternativ kann ich mir als 4-Kanallösung auch 2 Paar Vento 802 vorstellen, allerdings sollen diese in Sachen Auflösung den M90 deutlich hinterher hinken. Hat jemand entsprechende Erfahrungen?

Persönlicher Hörtest steht noch aus, soll aber baldmöglichst folgen. Freue mich bis dahin auf eine interessante Diskussion!

Besten Dank vorab und Gruß
Südberliner
Frankman_koeln
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2007, 00:19
die ventos habe ich nicht gehört deswegen kann ich die grundfrage nach den unterschieden der beiden LS nicht beantworten.

ich hatte die M90 selber mal für ein paar wochen, mußte mich aber trennen da ich mit dem hochton nicht klargekommen bin.
da ich den LS also klanglich gut kenne vermute ich aufgrund deiner aussage
Der seitlich verbaute Tieftöner kommt erst ab gehobener Zimmerlautstärke in Fahrt
dass das bei dir auf ein raumakustisches problem zurückzuführen ist.

bevor ich mir an deiner stelle neue LS kaufen würde würde ich erstmal mit der aufstellung experimentieren.

leider hast du nichts zu deinem raum und der verstärkenden elektronik geschrieben sodass ich nicht genauer darauf eingehen kann.

eine bassschwäche der M90 kann ich jedoch beim besten willen nicht bestätigen.
sollte es wirklich an der raumakustik ( oder am verstärker ) liegen bringt dich ein neuer LS auch nicht weiter .....
Summerset
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2007, 04:07
Dem schließe ich mich an. Experimentier mal ein wenig mit der Aufstellung herum. Und zwar ohne Rücksicht auf die Optik, vielleicht liegt's wirklich an der Aufstellung. Der Wechsel auf die Vento wird Dir zumindest im Bassbereich nix bringen. Die M 90 ist schon der basslastigere Lautsprecher von beiden. Die Vento kann zwar abartig tiefe Bässe reproduzieren, ist aber grundsätzlich sehr ehrlich. Will heissen, die Bässe kommen nur dann, wenn es die Scheibe auch hergibt. Und das ist leider immer seltener der Fall...
till285
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Aug 2007, 16:01
ich hatte auch die M90 und fand den Bass gut.
Da die M90 sehr aufstellungskritisch ist, wird wahrscheinlich ein hin- und herrücken mehr bringen als der Wechsel auf die 809.
Auch mal die Kette prüfen. Verstärker....
Stärkerer Zuspieler ausleihen und testen.

Ich würde erst alle Faktoren prüfen, bevor du eine neue Box käufst.

mfg
Cheezy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Aug 2007, 21:07
Hallo,

ich habe gerade gestern sowohl die Vento 809 als auch die Karat 709 gehört. Im Hörraum haben mich eigentlich beide überzeugt. Von Baßschwäche, auch bei geringer Lautstärke, kann bei der Karat jedoch wirklich keine Rede sein. Der Bass war mir sogar ein Tick zu voluminös. Habe mich dann doch für die Vento entschieden, da sie noch ausgeglichener und insgesamt offener und präsenter geklungen hat. Der Bass der Vento ist vielleicht eine Spur zurückhaltender, jedoch würde ich diesen dennoch als sehr potent einstufen. Ich würde Dir daher auch raten, erst mal ein wenig mit der Aufstellung zu experimentieren. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die Vento an der gleichen Stelle wie Deine Karat besser klingt, da sie durch die Frontbässe lange nicht so aufstellungskritisch ist.

Gruß Cheezy
Summerset
Stammgast
#6 erstellt: 20. Aug 2007, 08:49
Viel Spaß mit der Vento!
Suedberliner75
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Aug 2007, 11:35
Hallo zusammen,

besten Dank für die erste Info. Da neben Fragen zum Raum auch die nach dem Equipment gestellt wurde, hierzu einige Angaben:

Der Raum hat eine Größe von 6 x 6m bei normalen 2,50m Deckenhöhe. Es handelt sich um einen Neubau, der Boden ist mit Parkett ausgelegt.

Der rechte Lautsprecher steht in der Ecke mit etwa 40cm Abstand zur Seiten- und 70cm zur Rückwand. Die dadurch entstehende Bassanhebung habe ich mit -3db am Receiver Yamaha RXV 1700 korrigiert (wirkt sonst unpräzise).
Der linke Lautsprecher steht rund 2m von der linken Wand entfernt (ebenfalls mit 70cm Abstand zur Rückwand).

Zwischen den Lautsprechern stehen Möbel (inkl. Anlage und TV). Ein Verrücken der Boxen ist daher nur sehr eingeschränkt möglich. Der Hörabstand zum Sitzplatz beträgt etwa 4,50m.

Die automatische Einmessung des Yamaha hat ebenfalls nicht zum gewünschten Ergebnis geführt.

Gruß aus Berlin!
Cheezy@work
Neuling
#8 erstellt: 21. Aug 2007, 10:22

Summerset schrieb:
Viel Spaß mit der Vento! :prost


Vielen Dank ! Werd ich bestimmt haben!

Heute kamen sie, und genauso schnell gingen sie auch wieder! Dummerweise bin ich auf der Arbeit !

Hat jemand Erfahrung mit UPS? Kann ich die Sendung evtl. bereits heute Abend in irgend einem Lager abholen? Zur zweiten Anlieferung morgen werde ich natürlich auch nicht zu Hause sein!

Danke!
Opium²
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2007, 14:53
hallo,
also zur angeblichen Bassschwäche kann ich aucn nur sagen: Die Aufstellung.
Bei meiner M90 hat auch ein stärkerer Amp zu mehr Druck vorallem bei leisen Pegeln verholfen.
Die 809 klingt meiner Meinung nach noch detailreicher und vorallem differenzierter. Soll heißen das ich einzelne Instrumente besser heraushören konnte.
Von einem Vorteil im Bereich Bass habe ich aber nichts vernommen. Bei der M90 sorgt der seitliche Treiber wirklich für einen raumfüllenden und volumniösen Bass. Der Bass der 809 ist etwas trockener aber sonst nicht wirklich besser geschweigedenn stärker.
gruß
zuglufttier
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2007, 16:54

Suedberliner75 schrieb:

Der rechte Lautsprecher steht in der Ecke mit etwa 40cm Abstand zur Seiten- und 70cm zur Rückwand. Die dadurch entstehende Bassanhebung habe ich mit -3db am Receiver Yamaha RXV 1700 korrigiert (wirkt sonst unpräzise).
Der linke Lautsprecher steht rund 2m von der linken Wand entfernt (ebenfalls mit 70cm Abstand zur Rückwand).


Huch, schon mal daran gedacht, dass Lautsprecher für Wohnräume gebaut werden? Und ich glaube nicht, dass in dem Yamaha ein parametrischer Equalizer eingebaut ist, von daher wird das wohl einiges an Klang einbüßen, gerade in dem von dir bemängelten Bereich.

Nimm doch mal bitte jegliche Klangregler (auch alle Einstellungen des Receivers hinsichtlich Abstand und sowas) raus und probier dann weiter. Der rechte Lautsprecher könnte zudem zu dicht an der Wand stehen. Einfach nur mal ausprobieren kann nicht schaden. Sollte es daran liegen, kannst du dir immer noch Gedanken zu den Möbeln machen...
Suedberliner75
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Sep 2007, 09:08
Hallo zusammen,

eine wandnahe Aufstellung sollte den Bass ja eigentlich verstärken - und nicht reduzieren...

Übrigens verfügt der Yamaha RX-V1700 definitiv über einen parametrischen EQ. Dieser wird über die automatische Mikrofoneinmessung aktiviert.

Ich habe inzwischen ein Klangvergleich Karat vs. Vento durchführen können und bin zu dem Entschluß gekommen, dass ein Wechsel sich nicht lohnt. Zwar gefallen mir die Vento einen Tick besser, aber der Aufpreis ist für meinen Zweck nicht gerechtfertigt.

Nach diversen Probeläufen und unterschiedlichen Einstellungen am Receiver (Pure Direct, Flat, Graphic EQ, Einmessung etc.) habe ich festgestellt, dass

1) es mit CD, SACD und DVD genau so klingt wie es sein soll.
2) die vermeintliche Bass-Schwäche nur bei Radio und TV auftritt.

Und hier scheint wohl auch die Ursache zu liegen: Der Tuner im Receiver ist nicht wirklich der Hammer, und das analoge Signal aus dem Kabelnetz (kein Sat) tut sein übriges dazu.
Frankman_koeln
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2007, 11:33

Nach diversen Probeläufen und unterschiedlichen Einstellungen am Receiver (Pure Direct, Flat, Graphic EQ, Einmessung etc.) habe ich festgestellt, dass

1) es mit CD, SACD und DVD genau so klingt wie es sein soll.
2) die vermeintliche Bass-Schwäche nur bei Radio und TV auftritt.

Und hier scheint wohl auch die Ursache zu liegen: Der Tuner im Receiver ist nicht wirklich der Hammer, und das analoge Signal aus dem Kabelnetz (kein Sat) tut sein übriges dazu.



na dann schint doch alles okay zu sein.!?
cd / sacd / dvd sollten der maßstab sein bei dem es gut klingen sollte, dass der klang bei analog TV und radio extrem abfällt ist denke ich normal.
das gleiche konnte ich auch schon feststellen, hat mich aber nicht weiter beschäftigt.

frage noch zu deiner aufstellung :

du sagst zwischen den M90 steht ein schrank.
die bässe der M90 hast du ja sicher nach innen gerichtet.

wieviel platz ist denn von der nach innen gerichteten bassmembran bis zum hindernis ??
till285
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Sep 2007, 20:39
Hallo,
wenn du die Surround back kanäle nicht nutzt, kannst du sie beim 1700er den frontboxen zuweisen. ist besser als sie brach liegen zu lassen und bringt noch ein bisschen mehr Kraft in den sound.
Bei mir hats beim 2700er noch was gebracht.

mfg
Suedberliner75
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Sep 2007, 13:55
Hallo zusammen,

ich hatte die Karat über den RX-V1700 zunächst im Bi-Amping betrieben. Allerdings wurde der Klang dadurch eher kühl, so dass ich aufgrund des recht karg eingerichteten Wohnraumes mit vielen Reflexionsflächen (Parkett, große Fensterfläche) den klassischen Betrieb bevorzuge.

Für die hinteren Kanäle bin ich derzeit auf der Suche nach einem Pärchen Vento 802.

Vielleicht kann man es auf dem kleinen Foto/Avatar erkennen: Die nach innen gerichteten Bässe haben einen Abstand zum TV-Schrank von etwa 0,5m (rechte Box) bzw. 1,0m (linke Box, daneben Sub). Eine andere Aufstellung ist aus Gründen der "Wohnraumtauglichkeit" nicht möglich.

Bester Gruß
Ralf
kastorRex
Stammgast
#15 erstellt: 19. Sep 2007, 14:04

Cheezy schrieb:
Hallo,

ich habe gerade gestern sowohl die Vento 809 als auch die Karat 709 gehört. Im Hörraum haben mich eigentlich beide überzeugt. Von Baßschwäche, auch bei geringer Lautstärke, kann bei der Karat jedoch wirklich keine Rede sein. Der Bass war mir sogar ein Tick zu voluminös. Habe mich dann doch für die Vento entschieden, da sie noch ausgeglichener und insgesamt offener und präsenter geklungen hat. Der Bass der Vento ist vielleicht eine Spur zurückhaltender, jedoch würde ich diesen dennoch als sehr potent einstufen. Ich würde Dir daher auch raten, erst mal ein wenig mit der Aufstellung zu experimentieren. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die Vento an der gleichen Stelle wie Deine Karat besser klingt, da sie durch die Frontbässe lange nicht so aufstellungskritisch ist.

Gruß Cheezy


Würde mich Cheezy anschließen. Ich habe mir die Karat in unterschiedlichen räumen (und natürlich mit unterschiedlichen Komponenten) auch mal angehört. schöner LS mit ordentlichem Potenzia, aber eben sehr aufstellungskritisch. Frontmontage hat in Räumen die eher zu klein sind doch Vorteile.

Gruß,,
kastorrex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
canton m90 vs.vento 809
Baierle am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Neue Boxen: RC-L, M80, M90, M800 oder Vento 809?
Schoschi am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  12 Beiträge
Karat M90
JanHH am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  6 Beiträge
Canton Vento 809 mit Keramikhochtöner ausstatten ?
Timo343 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  5 Beiträge
Canton Vento 809 - Ergo 609 - Karat Ref. 6 - B&W 704/804- Audio Physic Scorpio
five_angel am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  16 Beiträge
Canton Karat M90 - Karat 709DC
Midnight_Angel am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  4 Beiträge
Wert-Frage Vento 809
Hogan_W. am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  9 Beiträge
Canton Vento 809 DC
housemeister04 am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  5 Beiträge
Canton Vento 809
_Andree_ am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  7 Beiträge
Canton Vento 809DC oder Canton Karat 711DC ?
Marco_1984 am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedahead666
  • Gesamtzahl an Themen1.345.697
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.175