Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Karat M90 in 12 qm?

+A -A
Autor
Beitrag
JanHH
Inventar
#1 erstellt: 18. Jun 2005, 12:41
Hallo,

wir ziehen um, die Karats müssen von dem jetzigen, eigentlich wohl auch zu kleinen, rieeeeeeesen 20-qm-Wohnzimmer umziehen in 12 qm mit Dachschrägen und 2,26 hohen Decken.

Kann das was werden, klanglich? Oder ist es generell quatsch und ich muss mich eh nach Alternativlösungen umsehen? Wüsste das, sofern es wirklich eindeutig Unsinn ist, gerne vorher, um mir das Geschleppe zu ersparen ;).

Ach ja, und dann noch das Elektronik-Kombinationsproblem.. Ich habe das Gefühl, meine Elac 209 profitieren deutlich mehr von der Burmester 878-Endstufe, als die Cantons das tun. Also den Burmester für die Elacs, und die audiolabor stark für die Cantons? Wobei mir auch nicht klar ist, wo ich die in dem kleinen Zimmer unterbringen sollte. Oder wieder den profanen Sony TA-F 707 ES? Der ist wenigstens fernbedienbar.. Und für den Burmester dann die Accuphase c202-Vorstufe, die Sony TA-E 80 ES oder die Wega LZ? Ach ja, Probleme ;).

Ich tendiere zu: a) Elac/Burmester/Accu/Wega (als Phono-Vorstufe)/Arcam Alpha 7 in Berlin in der grossen Wohnung
b) Canton/al stark/Sony TA-E 80 ES/Sony CDP-X 777 ES in HH in der kleinen Wohnung.

Ist vermutlich alles eher sinnlos hier zu schreiben, aber wenigstens ist mir so eben selber aufgefallen, dass die b-Lösung auch das Fernbedienbarkeits-Problem löst :).

Gruß
Jan


[Beitrag von JanHH am 18. Jun 2005, 12:43 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2005, 14:26
Wenn du soviele Kombinationsmöglichkeiten hast, solltet du das ein oder andere einfach mal ausprobieren. Wobei ja Elac und Canton sich ja schon klanglich unterscheiden.
Leon-x
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2005, 16:53
Hallo

Kannst du mal aufzeichnen wie du die M90 aufstellen kannst ?

Besser gesagt wie weit sie von den Seitenwänden entfernt stehen können ? Die Rückwand ist bei den Karats nicht so problematisch. Zur Not einfach die Bassreflexöffnung zustopfen.

Wird der Basstreiber in irgend einer Form behindet ? Oder ist Platz zwischen den LS ?

Wie gedämpft ist der Raum ?

Wenn man frei Gestalltungsmöglichkeit hat kann man durchaus eine M90 in einem 12qm Raum spielen lassen.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 18. Jun 2005, 16:54 bearbeitet]
JanHH
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2005, 12:12
Dies ist der Raum:

http://de.geocities.com/westphj2003/050605_203021.jpg

(falls der link nicht zu gehen scheint, in der Eingabezeile vom Browser enter eingeben)

In der Mitte in die Ausbuchtung kommt die TV-Bank mit Ferni und Anlage, rechts und links die Boxen. Der Abstand zwischen den Seitenwänden ist ca. 3 m. Schon ziemlich eng.. und da mir die Cantons eh nicht so 100% gefallen, bin ich halt am überlegen, ob nicht sowas wie kleine Elac (da mir elac anscheinend doch deutlich besser gefällt) sowohl für meine persönliche Präferenz, als auch für den Raum besser geeignet sind (z.B. die 207.2). Andererseits haben die Cantons auch was für sich.. bin wirklich unentschlossen. Ich weiss nichtmal für wielange die kleine Wohnung ist, ob nur für eine Übergangszeit, oder auf Dauer, das wäre der Entscheidung natürlich auch zuträglich.
meinkino
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2005, 12:19
Wielange wirst du denn auf jeden Fall in der Wohnung bleiben (müssen) ?
JanHH
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2005, 13:53
paar monate
meinkino
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2005, 14:24
Als Schwachpunkt würde ich den seitlichen Bass in der kleinen Räumlichkeit sehen. Überlege mal ob du vielleicht aufstellungsunkritschere Boxen dir kaufst, die du bei häufigen Wechseln der Räumlichkeit jederzeit benutzten kannst. Elac wäre da schon mal ein guter Anfang.
JanHH
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2005, 15:32
Tja, Elac. Ich hab ja die 209 an meiner "Hauptanlage", und irgendwie rufen die bei mir deutlich intensivere (positive) Emotionen hervor als die Cantons. Die Karat sind ja gut und schön, aber die Elac klingen (gerade mit der Burmester-Endstufe) so betörend gut, dass ich sie doch deutlich bevorzuge. Und da die M90 ja vermutlich auch noch einen Haufen Geld bringen, ist es eigentlich naheliegend, für die kleine Zweitwohnung auch kleine Zweitelac zu kaufen. Oder aber die Sparlösung, meine Canton Karat 920 DC Regalboxen (mit denen ich an sich ziemlich happy bin) auf kleinen Ikea-Blumenhockern als Ständer und dazu der TA-F 707 ES. TA-E 80 ES und al stark und m90 werden verkauft, Problem gelöst und noch ca. 2000 euro mehr in der Kasse. Ach mann, bin unentschlossen.
meinkino
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2005, 15:39
Die Entscheidung was du machen möchtest kann dir keiner abnehmen. Die M90 würde ich aber zügig verkaufen.
Leon-x
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2005, 16:32
Hallo


Als Schwachpunkt würde ich den seitlichen Bass in der kleinen Räumlichkeit sehen.


Kann man dass auch genauer erklären ?

Die Bassverteilung in so kleinen Räumen wäre schon interessant.

Nur würde jetzt aber einfallen dass die frühen Reflexionen von den Seitenwänden bei Frontfiresystemen auch nicht unbedingt helfen. Zudem müssten diese auch früher von der Rückwand kommen. Der Bass verteilt sich ja beim innen liegenden Basstreiber etwas anders.

Jedenfalls sollte man Reflexionen von den Seitenwänden in so kleinen Räumen durch gute Dämpfung wohl besser mildern.

Da du ja unterschiedliche Systeme da hast einfach ausprobieren. Dann wirst du schon sehen was sich als günstiger erweist.

Fragt sich halt nur wie es in ein paar Monaten wieder aussieht ? Jedenfalls hab ich schon die Erfahrung gemacht das Frontfiresystem nicht in jedem Raum besser funktionieren.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 19. Jun 2005, 16:35 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2005, 16:38
Man kann es ja mal austesten und die Erfahrung berichten
Leon-x
Inventar
#12 erstellt: 19. Jun 2005, 16:39
Hallo


meinkino schrieb:
Man kann es ja mal austesten und die Erfahrung berichten ;)


Wäre wirklich nett und lehrreich von JanHH.


Leon
JanHH
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2005, 20:19
Ja, wenn ihr mir tragen und fahren helft (Elac 209 vom 2. Stock in Berlin runter, nach HH, da in den 2. Stock rauf, dann wieder nach Berlin zurück, Karat von HH 4. Stock Altbau runter und auch in den 2. hoch und dann wer-weiss-wo-hin).

:-)

Gruß
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Karat M90
JanHH am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  6 Beiträge
Fairer Gebrauchtpreis für Karat M80, M90, L800
eddie78 am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  14 Beiträge
Canton Karat M90 ? warum so billig?
Purzello am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  5 Beiträge
Karat M90 gegen Vento 809 tauschen?
Suedberliner75 am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  15 Beiträge
Canton Karat M90 - Karat 709DC
Midnight_Angel am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  4 Beiträge
Canton Karat M90 DC Silber
tknauth am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  15 Beiträge
Karat M90 vs. Elac 209
JanHH am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  18 Beiträge
Canton Karat M90 DC - Verkaufspreis?
Gonzo2003 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  3 Beiträge
Canton Karat
Heinzrot am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  4 Beiträge
Canton Karat M90, Pio AX2, Bassproblem
zippo0471 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042