Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe! 500 Euro für neue LS ausgegeben, klingen aber wie die alten!

+A -A
Autor
Beitrag
BlueMöhre
Stammgast
#1 erstellt: 24. Aug 2007, 20:02
So ein Schiet... hab hier nun brandneue ELAC 203.2 stehen neben meinen Canton LE120. Die Dinger klingen absolut gleich. Nur die Cantöner sind ein ganz wenig mittenbetonter.

Ich hatte eigentlich mit einem hörbaren Unterschied gerechnet, der den Preis der ELAC rechtfertig.

Hab ich einen sch**** Verstärker?
Argon50
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2007, 20:13
Hallo!

Hast du die LS vor dem Kauf probegehört?
Wie sieht es mit deiner Raumakustik aus?
Welchen Verstärker hast du denn?
Wie lange hast du die neuen LS schon?
(Bei LS kann eine gewisse Einspielzeit nötig sein.)

Grüße,
Argon

Lapinkul
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2007, 20:13
Hi,

um so etwas beurteilen zu können, bedarf es ein wenig mehr.

Es wäre interessant zu wissen, welchen Verstärker du überhaupt hast...

...mal abgesehen davon, wie sieht es mit dem zu beschallenden Raum aus?

Hast du die Elacs vorher nicht angehört?

Gruß Sven

P.S. @ argon


[Beitrag von Lapinkul am 24. Aug 2007, 20:14 bearbeitet]
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#4 erstellt: 24. Aug 2007, 20:18
Ja ,sie müssten eigentlich viel heller und mitten betonter anhören,so sind Elacs eigentlich.
Lapinkul
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2007, 20:20
Naja...obwohl die LE Serie ja eigentlich auch eher in die Kategorie "hell" einzustufen ist
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#6 erstellt: 24. Aug 2007, 20:24
Der Bass der Canton sind einfach 1 stufe tiefer ,als bei der Elac ,das hört man immer wieder raus ,auch bei vergleich baren anderen Serien zwischen diesen beiden Herstellern,da muss du doch mir beistimmen,nicht wahr.


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 24. Aug 2007, 20:24 bearbeitet]
BlueMöhre
Stammgast
#7 erstellt: 24. Aug 2007, 20:33
Die Cantöner sind schon recht präzise - ich hatte mir erhofft, dass die ELAC noch präziser sind.

Ich habe einen hellen Raum und dazu einen Onkyo SR-504E
Argon50
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2007, 20:41

BlueMöhre schrieb:
Die Cantöner sind schon recht präzise - ich hatte mir erhofft...

Also nicht vorher angehört?


BlueMöhre schrieb:
Ich habe einen hellen Raum...

Viel Licht stört an sich den Klang nicht.

Im Ernst, was verstehst du unter hell?
Leer, unbedämpft mit viel Hall?

Grüße,
Argon

BlueMöhre
Stammgast
#9 erstellt: 24. Aug 2007, 20:45
Doch naütlrich hab ich sie Probegehört... allerdings nur im Vergleich zur Canton GLE 120... sogar in 3 Studios

Aber jetzt zu Hause... hmm... net so der Überflieger.

Ja der Raum hat viele Rauhfaserwände und ist sehr schlecht bedämpft.
Argon50
Inventar
#10 erstellt: 24. Aug 2007, 20:48

BlueMöhre schrieb:

Ja der Raum hat viele Rauhfaserwände und ist sehr schlecht bedämpft.

Dann bist du hier richtig:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=72

Grüße,
Argon

Lapinkul
Inventar
#11 erstellt: 24. Aug 2007, 20:58
Hatte leider nen Rechnerabsturz

Na das meiste ist ja auch schon geklärt und ich bin eh eher
auf Standlautsprecher fixiert

@Möhre
Lade doch einfach mal ein Bild hoch...vielleicht kann man sich dann besser herein versetzten!?

Gruß Sven
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2007, 22:07

BlueMöhre schrieb:
Die Cantöner sind schon recht präzise - ich hatte mir erhofft, dass die ELAC noch präziser sind....

Höre doch erst mal weitere 5 - 10 Tage ausschließlich die Elac und schalte dann mal zurück auf die Canton

Und dann mehrfach hin- und herschalten, um die unterschiedlichen Details rauszuhören.

Ist nicht böse gemeint : dazu bist Du momentan gar nicht in der Lage ( "nicht in der nötigen Stimmung" )

BlueMöhre schrieb:
...Ich habe einen hellen Raum und dazu einen Onkyo SR-504E

Hört sich beides nicht gut an ...

Wenn Du die Dinge gemäß Pkt. 1 gemacht hast, leihst Du Dir mal einen reinen ( und guten ) Stereo-Verstärker aus ...

Gruß
Magnuson
Stammgast
#13 erstellt: 25. Aug 2007, 16:56
Ich denke Armindercherusker weißt den richtigen weg
BlueMöhre
Stammgast
#14 erstellt: 28. Aug 2007, 20:12
So habe es gemacht wie vorgeschlagen und seit 3 Tagen nur ELAC gehört jetzt gerade habe ich mal wieder auf Canton gewechselt und hier kommen die frischen Erkenntnisse.

Die ELAC spielen hörbar präziser als die Canton, klingen dadurch scharf und trocken. Die Mitten fehlen ein wenig.
Canton klingt ausgewogener, deutlich mehr Mitten als die ELAC.. geht aber schon fast Richtung Dosenklang.
In den Bässen "dröhnen"/"schwingen" die Cantöner ein wenig mehr, wodurch mehr Raum erzeugt wird. Bei ELAC fehlt unten ein wenig.
Sobald ich meinen Canton-Subwoofer dazuschalte hört es sich jedoch auf beiden sehr angenehm an.

Ich überlege die ELAC wieder abzugeben und noch ein paar Canton zu kaufen, oder vielleicht doch einen "besseren" Receiver - vielleicht was von Denon, die sind ja etwas weicher.
Vielleicht mal die 204.2 testen?!

Sagt was!
Argon50
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2007, 20:14

BlueMöhre schrieb:

Sagt was! :)

Gib den ELACs noch ein paar Stunden zum Einspielen, vor allem dem Bass.

Grüße,
Argon

storchi07
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 28. Aug 2007, 20:17

Argon50 schrieb:

BlueMöhre schrieb:

Sagt was! :)

Gib den ELACs noch ein paar Stunden zum Einspielen, vor allem dem Bass.

Grüße,
Argon

:prost


min. 20 stunden
Argon50
Inventar
#17 erstellt: 28. Aug 2007, 20:21

storchi07 schrieb:

Argon50 schrieb:

BlueMöhre schrieb:

Sagt was! :)

Gib den ELACs noch ein paar Stunden zum Einspielen, vor allem dem Bass.

Grüße,
Argon

:prost


min. 20 stunden ;)

Wie Armin ja schon sagte:

armindercherusker schrieb:

Höre doch erst mal weitere 5 - 10 Tage ausschließlich die Elac


Grüße,
Argon

_axel_
Inventar
#18 erstellt: 29. Aug 2007, 08:13

BlueMöhre schrieb:
Ich überlege (...) noch ein paar Canton zu kaufen

Um dann mit alt+neu parallel zu hören? Das ist Unfug.

Ein Paar gute LS und fertig (u.U. noch ein Sub). Ob das Elacs oder Cantöner (oder noch andere?) für Dich sind, weiß ich nicht.

Gruß
whatawaster
Inventar
#19 erstellt: 29. Aug 2007, 12:59
Hi,


Vielleicht mal die 204.2 testen?!


Ich glaube nicht, dass sich am Klangbild dadurch viel ändern würde. Ist eigentlich der selbe LS, nur mit einem größeren Tiefmitteltöner und dementsprechend größerem Gehäuse.

Mir scheint, dass du mit dem Klang im Großen und Ganzen eher unzifrieden bist, oder dir zumindest mehr erwartet hast.

Logischer würde es sein, wenn du auch LS - in diesem Preissegment - von total anderen Herstellern anhören würdest, da der Klang bei Lautsprechern verschiedener Marken doch sehr unterschiedlich sein kann.

Vielleicht würde aber ein Vollverstärker auch was bringen. Der Heed Obelisk hat einen sehr angenehmen und runden Klang. Du kannst die Suchfinktion benutzen und so den Heed Obelisk-Thread finden. Dort gibt es einen User, der den Obelisk mit den BS 203.2 fährt und anscheinend sehr zufrieden ist.

Ich bin wirklich neugierig, in welche Richtung es letztlich gehen wird und hoffe, dass du eine Lösung findest, mit der du glücklich wirst.

Schöne Grüße

Peter
BlueMöhre
Stammgast
#20 erstellt: 29. Aug 2007, 18:32
Ja, nach meinen Ohren klingt die ELAC nicht rund.
Allerdings muss ich sagen, dass mir diese scharfen Höhen in den Studios nicht aufgefallen sind. Der einzige Unterschied zwischen 203.2 und 204.2 war für mich im Bass zu hören.

Ich weiß leider nicht wie Onkyo gesounded ist, aber ich werde mal nen anderen Receiver (ja, es soll wieder ein Receiver sein) versuchen.

Jetzt gerade hab ich mal mit nem Clark-20-Band gedreht, bis ich es angenehm fand.
Das Resultat sieht etwa so aus:

ELAC:
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | O | | | | | | | |
| | | | | | | O O O O | O | | | | | | |
| O O O O O O | | | | | | O O O | | | |
O | | | | | | | | | | | | | | | O | O |
| | | | | | | | | | | | | | | | | O | O
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
10Hz       1kHz          10kHz       20kHz


Canton:
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | | | | | | | O O O
| | | | O O O O | | | | O O O O O | | |
| | O O | | | | O O O O | | | | | | | |
| O | | | | | | | | | | | | | | | | | |
O | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
| | | | | | | | | | | | | | | | | | | |
10Hz       1kHz          10kHz       20kHz


[Beitrag von BlueMöhre am 29. Aug 2007, 18:36 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#21 erstellt: 29. Aug 2007, 20:10
Upps .... sagt ja Einiges aus

Gruß
Netzferatu
Stammgast
#22 erstellt: 29. Aug 2007, 20:20
Moin,

warum macht ihr den Onkyo so schlecht? Ich glaube nicht, dass ein Einsteigermodell von Denon besser klingt...
Habe auch nen Onkyo an Elac laufen und bin sehr zufrieden. Habe allerdings noch ne Endstufe dazwischen - vielleicht ist das auch für dich ne Lösung? Hat bei mir für den Stereoklang viel gebracht.


Gruß,

Daniel
BlueMöhre
Stammgast
#23 erstellt: 29. Aug 2007, 21:29
Hier macht keiner den Onkyo schlecht, aber ich bin halt auf ner Lösungssuche.
Mwf
Inventar
#24 erstellt: 30. Aug 2007, 00:25

BlueMöhre schrieb:
...Ja der Raum hat viele Rauhfaserwände und ist sehr schlecht bedämpft.


Hallo BM,

über Deine LS- und Hörposition, Raum-Abmesssungen etc.
wissen wir bisher noch nichts, Photos wären gut,
-- aber interessant: Deine EQ-Einstellungen! --,
ansonsten alles nur Spekulatius,

aber:
Die Elac BS 203.2 ist definitiv als kleine "Regalbox" abgestimmt, d.h. mit Rückwand nicht zu weit weg.

Es gibt z.Zt. auch eine BS 203 A,
die, bei etwas geringerem Wirkungsgrad, deutlich anders klingt.
Solltest Du mal probehören, auf Ständer, Stereo, ohne Sub,
Raum darf auch größer sein, aber keine Pegelorgien,
eher was für Genießer...,
ähnlich den noch kleineren 305/310-Varianten.

Mit Sub passt IMHO bei Dir die Canton einfach besser,
oder bei Elac die BS 63,
das ist ja oft erstaunlich Preis-unabhängig


Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 30. Aug 2007, 00:27 bearbeitet]
BlueMöhre
Stammgast
#25 erstellt: 30. Aug 2007, 16:51

Mit Sub passt IMHO bei Dir die Canton einfach besser,
oder bei Elac die BS 63,


Woran machst du das fest?

Der Raum...


------------------------  A
|                    | |  |
|                    |_|  |
|                    | |  |
|                    |_|  |
|                    | |  |
|___                 |_|  |
|___|      ___       |L|
| S |     /   \      | |  4,8m
| O |    |Tisch|     |T| 
| F |     \___/      |V|  |
|_A_|                | |  |
|___|                |R|  |
|                    | |  |
|                 ___|_|  |
|             sub|        V
------------------
<--------- 3,2m ------->
BlueMöhre
Stammgast
#26 erstellt: 31. Aug 2007, 17:56
Interessant... ich habe im Selbstversuch hinten die Brücke abgeschraubt und dann erst einen 1Ohm-Widerstand + Kabel an jede Box geschraubt (die Höhen waren nun angenehm laut, aber die Mitten sind noch weiter verschwunden) und letztendlich eine Spule mit schätzungweise 100Henry (steht nix drauf, hat aber schon ein paar Wiklungen) statt des ohmschen Widerstandes eingesetzt. Nun waren die Mitten zu laut im Verhältnis zu den Höhen... also Spule immer um 10 Windungen abgewickelt und nochmal gehört...

scheiss Aufwand.. nach 2 Stunden hatte ich sie dann etwa halbiert:

Nun klingts geil... warum nicht gleich?!?

Ist auf jeden Fall eine vorrübergehende Lösung für mein Problem... hm...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die 500 Euro LS Variante
Dr.Who am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  4 Beiträge
Kompakt LS für Leisehörer bis 500-600 Euro.
diesel09 am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  13 Beiträge
Testmusik für LS ? Hilfe!
Pewaves am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  6 Beiträge
Suche LS für NAD 352 (Paar bis um die 500 Euro)
wowas am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  2 Beiträge
Marantz sr 4400 + Stereo LS - aber welche? ...bis 500 Euro
psychopilz am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  12 Beiträge
Standboxen bis 500 EURO?
DerHeinz am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  15 Beiträge
suche neue ls
Velocity am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  4 Beiträge
Boxen klingen komisch
autofreak am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  4 Beiträge
Jetzt aber ^^ neue Kompakte für meinen alten Technics
Facelift am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  5 Beiträge
cabasse- wie klingen die?
kirmesstenz am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 130 )
  • Neuestes Mitgliedbibibo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.343
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.582