Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt LS für Leisehörer bis 500-600 Euro.

+A -A
Autor
Beitrag
diesel09
Neuling
#1 erstellt: 22. Aug 2007, 19:25
Hi zusammen! Ich habe mir vor kurzem eine Yamaha Pianocraft 410 fürs Wohnzimmer zugelegt und war wie viele andere hier wohl auch erblüfft über dieses Preis/Leistungs Verhältnis. Nun möchte ich bessere Lautsprecher, mir fehlt aber leider die übersicht und da ich nur sehr wenig Freizeit habe kann ich unmöglich bei 4-5 verschiedenen Händlern probehören. Beruflich habe ich viel mit Monitoren von Adam/Genelec & CO zu tun, stehe daher eigentlich auf einen möglichst neutrales sounding, ich kann da aber auch einiges tolerieren, und das zusammenspiel mit meinem raum kann ja eh niemand vorhersagen Nur auf badewannen EQ stehe ich garnicht.

Wichtiger sind mir: Plastizität (z.b. das man das zupfen von gitarrensaiten auch spürt), sollte auch leise noch dynamisch zur sache gehen, schöne füllende räumlichkeit (hier darfs dann z.b. eher ne unechte "spassmach" räumlichkeit sein) und wichtig, ich sitze eher IM stereodreieck, die LS stehen 2m auseinander, ich bin 1,50m von jedem LS entfernt. Das sollte also noch gut und nicht zu verfärbt klingen. Und im Bass sollten sie nicht übertreiben weil der raum etwas ungünstig ist. Ich brauche auch keine Detailbombe, dann lieber etwas das nicht schnell nervt Die Abbildung in der Räumlichkeit mag ich dann eher sehr detailiert und genau.


So hoffe ich habe erstmal nichts vergessen.

Grüsse.
RazerDB
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Aug 2007, 23:04
Du sucht also passive LS, hab ich das richtig verstanden?

Wieso dann nicht gleich aus dem Studiobereich LS?

Die passiven ADAM ANF10 würden in dein Budget passen!

Edit: Falls du bis 600€ pro Stück ausgeben willst wären vieleicht auch die Geithain ME25 etwas für dich!

MfG


[Beitrag von RazerDB am 22. Aug 2007, 23:07 bearbeitet]
diesel09
Neuling
#3 erstellt: 22. Aug 2007, 23:14
Stimmt ich suche passive. Die Adams kenne ich schon länger, aber gefallen mir nicht, haben kein gutes P/L imho. Die Oberste grenze ist 500-600 fürs Paar, ist ja nur für nebenbei Im Studiobereich habe ich eigentlich alles durchgehört, da ist nichts interessantes für mich bei (passiv).
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2007, 06:28

diesel09 schrieb:
...Im Studiobereich habe ich eigentlich alles durchgehört, da ist nichts interessantes für mich bei (passiv).

Da mußt Du aber schon deutlicher werden.

Welche "Alle" hast Du gehört ?
Welche davon kommen Deinem Ideal am nähesten ?
Welche "Nicht-Monitore" kommen Deinem Ideal am nähesten ?

( erst mal unabhängig vom Preis - ansonsten kommen wir wohl nicht weiter )

Mein Tip ( aber etwas teurer ) : Dynaudio Focus 110

Gruß
anon123
Administrator
#5 erstellt: 23. Aug 2007, 06:55
Hallo diesel09 und willkommen im Forum,

zu einem guten Lautsprecher gehöt auch ein guter Verstärker. Die Pianocraft mag ja ganz gut sein, fraglich aber bleibt, ob ihr Verstärker auch für so etwas wie die genannte Dynaudio adäquat ist. Ich hätte da so meine Zweifel. Ebenso skeptisch wäre ich, ob man ein wie von Dir gewünschtes "Klangerlebnis" bei niedrigen Lautstärken realisieren kann (Nebenbei: Zu niedriger Lautstärke gehört ein Badewannen-EQ, auch Loudness genannt). Ich kann mir nicht helfen, aber für mich stellt sich "glaubhaftes" und "plastisches" Hören (nennen wir's mal so) erst ab deutlich gehobener Zimmerlautstärke ein. Konzentriertes Hören braucht aus meiner Sicht wenigstens Pegel, die über der eines normal geführten Gespächs liegen. Und Deine Aufstellung plus Hörabstand ist natürlich wenig geeignet. Hier befürchte ich ein reichlich diffuses Hörergebnis. Da nun beides erheblich für das Hörergebnis verantwortlich ist, würde ich auch da Veränderungen vornehmen. Da Du ja auch beruflich mit LS zu tun hast, wirst Du schon wissen, was gemeint ist. Und, dass auch Kompakt-LS sauber und auf einem soliden Ständer platziert werden müssen.

Es gibt im Bereich um EUR 500 eine Unzahl verschiedener Kompakter, man kann also schwerlich etwas konkretes raten. Ich persönlich war einige Jahre mit der B&W 601 S3 sehr zufrieden. Sie ist aber ziemlich aufstellungskritisch und braucht einen guten Verstärker. Auch nicht verkehrt könnte die Dynaudio Audience 42 sein. Für die braucht's aber noch viel mehr einen guten Verstärker. Und für Hörsituationen wie Deiner wird oft auch die Behringer Truth genannt. Die gibt's in verschiedenen Ausfühungen aktiv oder passiv, seit neuestem auch mit Bändchenhochtöner.

Letztlich aber wird Dir nur das Probehören übrig bleiben. Am besten mit Deinem Verstärker und bei Dir zu Hause. Auch solltest Du über die eine oder andere Randbedingung (vgl. mein erster Absatz) nachdenken. Denn auch das hat deutlichen Einfluß auf den Klang.

Beste Grüße.
RazerDB
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Aug 2007, 08:53
In deiner Preisklasse lägen auch noch die Dynaudio BM5P, hast du die schon gehört?
Ein super Monitor, wenn auch ein wenig schönfärbend.

@anon123: So wie ich das sehe, sind 1,5m durchaus noch nahfeld und den Bass kann er ja mit dem verstärker anheben, wenn er möchte (was ich nicht glaube).


[Beitrag von RazerDB am 23. Aug 2007, 08:58 bearbeitet]
diesel09
Neuling
#7 erstellt: 23. Aug 2007, 10:28
Die Aufstellung ist garnicht so schlecht, nur der raum ist halt suboptimal weil zu klein. Die LS stehen frei auf ständern, ca. 80cm von den seitenwänden und 50cm von der rückwand, die rückwand hat eine dachschräge.
An den seitenwänden hab ich für etwas diffusion gesorgt und damit die raumabbildung etwas genauer hinbekommen.
Im Studiobereich ist ein Stereodreieck von 1:1,2 häufig zu sehen. Also bei 2m LS entfernung sitzt man 1,8m entfernt.
Selbst die pianocraft LS haben bei 1,50m noch eine einigermaßen gute raumabbildung, andere können das dann bestimmt noch besser.

Von der groben abstimmung her gefallen mir die pianocraft LS z.b. ganz gut. Nerven wenig. Sie könnten etwas weniger bass und mehr tiefe mitten haben, etwas mehr "plastizität" und räumlichkeit, und etwas feinauflösendere höhen, dann wär ich glücklich.

LS die ich vor 1-2 Jahren mal gehört hatte:

Dali Concept 2: Hier gefiel mir die räunlichkeit, hatte aber irgendwo ein mittenloch das mich nervte. (Ikon könnte interessant sein?)
Monitor Audio RS1: Etwas zischelig in den höhen, klang leise sehr gut. Räumlichkeit fand ich nicht sooo toll wie bei der Dali, war aber etwas genauer.

Das wars leider schon.


[Beitrag von diesel09 am 23. Aug 2007, 10:44 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2007, 10:29

RazerDB schrieb:
In deiner Preisklasse lägen auch noch die Dynaudio BM5P, hast du die schon gehört?....

Die zähle ich aber zu den ersten Exemplaren, welche man sich in diesem Bereich anhört - also hat diesel09 sie sicher schon gehört

( siehe mein Post #4 )

Gruß
diesel09
Neuling
#9 erstellt: 23. Aug 2007, 10:34

armindercherusker schrieb:

RazerDB schrieb:
In deiner Preisklasse lägen auch noch die Dynaudio BM5P, hast du die schon gehört?....

Die zähle ich aber zu den ersten Exemplaren, welche man sich in diesem Bereich anhört - also hat diesel09 sie sicher schon gehört

( siehe mein Post #4 )

Gruß


Habe ich in der Tat schon gehört, neben den schon erwähnten Adams, einem paar Tannoy Reveal (das war garnix) und einem paar von Event. Die beurteilung ist natürlich immer schwierig beim Händler, am besten für Hifi kam da für mich die Dynaudio weg (auch optisch). Sollte ich letztlich garnichts finden werde ich am ehesten diese mal zuhause ausprobieren.


[Beitrag von diesel09 am 23. Aug 2007, 10:43 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2007, 10:50

diesel09 schrieb:
...am besten für Hifi kam da für mich die Dynaudio weg (auch optisch). Sollte ich letztlich garnichts finden werde ich am ehesten diese mal zuhause ausprobieren.

... und wir verstehen uns doch

Gruß
_axel_
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2007, 11:17
Hi,
bin unsicher, ob es hilft, weil schon ein paar Jahre her.

Ein Freund hatte damals ein ähnliches Anliegen: aufpeppen einer Kompaktanlage durch neue LS.
Es sind dann Chario geworden, aber etwa in der 300-Euro-Klasse/Paar und das genaue Modell/die Serie wird es so wohl nicht mehr geben.

Ich kann mich aber erinnern, dass sie grob- wie feindynamisch gefallen konnte und auch leise zumindest nicht schlecht war. Hatte auch ein hübsches Holzgehäuse.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 23. Aug 2007, 11:18 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2007, 11:20

diesel09 schrieb:
Ikon könnte interessant sein?


...ja, das könnten sie. Allerdings funktionieren die vor allem wandnah gut, da sie im Bass eher weniger üppig ausgestattet sind. Sie gehen zwar relativ tief runter, aber das recht leise. Aufstellungsmäßig ist also ein großer Abstand zur Wand wichtiger. Im Nahbereich haben sie mir allerdings nicht so sehr gefallen. Mit Deinem Stereodreieck wärst Du da eher an der Grenze. Probier sie mal aus. Die Hochtonauflösung ist wirklich absolute Spitze.

Die Raumabbildung ist ganz hervorragend. Das war der Grund, warum ich sie mir damals gekauft habe.
cannonball_add
Stammgast
#13 erstellt: 24. Aug 2007, 21:22
Hi,

ich würde mir mal die Wharfedale Evo2 8 bzw. 10 anhören - nerven garantiert nicht!
http://www.wharfedale.co.uk/range.php?range_id=21
Haben einen schönen Grundton und sind gut für's Nahfeld geeignet.

Grüße aus München
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis ca. 600 Euro
Stefan23539 am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  30 Beiträge
Marantz sr 4400 + Stereo LS - aber welche? ...bis 500 Euro
psychopilz am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  12 Beiträge
Standboxen bis 500 EURO?
DerHeinz am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  15 Beiträge
Fragen zu Kompakt-LS
Andy_P11 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  4 Beiträge
Stand oder Kompakt LS?
Ullergr am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  9 Beiträge
Leisehörer sucht Standbox. Die Qual der Wahl.
Doktorseltsam am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  11 Beiträge
Leisehörer sucht Standbox. Die Qual der Wahl.
Doktorseltsam am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  4 Beiträge
Suche LS für NAD 352 (Paar bis um die 500 Euro)
wowas am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  2 Beiträge
Die 500 Euro LS Variante
Dr.Who am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  4 Beiträge
Kompakt- oder Standlautsprecher bis 400 Euro? Lohnt sich die Anschaffung von Standlautsprechern ?
jalitt am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186