Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die 500 Euro LS Variante

+A -A
Autor
Beitrag
Dr.Who
Inventar
#1 erstellt: 14. Aug 2005, 13:14
Lia


Tantris schrieb:

Es ist kompliziert, alle Einflußfaktoren auzuschließen und die Ergebnisse aussagekräftig zu machen. Auf der anderen Seite hast Du noch keine Fragestellung vorgestellt, die in einem solchen Test sinnvoll geklärt werden könnte, einfach nur zum Spaß wird ihn wohl keiner machen.

Gruß, T.



Hallo Tantris

Fragestellungen finden sich doch zuhauf, wenn man mal in den Lautsprecherbereich schaut.
ME werden dort häufig sehr drastische Formulierungen für Negativeigenschaften von Hifi-LS gewählt.
Ich gehe natürlich davon aus, dass da Unterschiede gehört werden, aber inwieweit die Beschreibungen im BT in ihrer Tragweite bestätigt werden können fänd ich schon spannend.(hängt sich bei den Kabeln ja auch meist an der Übertreibung auf)
Die Testenden dürften in dem Fall nicht vorher wissen/sehen, welche Typen LS sie sich anhören. Da es sich nicht um Nuancen handelt dürfte ja ein längeres Einhören (wissend) nicht erforderlich sein.

Habe ich nicht irgendwo gelesen, dass es, wenn man nicht bereit ist konsequent den Raum zu optimieren, sich nicht lohnt mehr als 500.- auszugeben?
Halte ich so pauschal für deutlich fragwürdig und könnte man ja zb in einem mittelmässigen Wohnzimmer testen.
(Ich gebe zu, es gibt Räume, in denen versteht man schon sein eigenes Wort schlecht, ich gehe aber davon aus, dass da eh niemand auf die Idee kommt ne Anlage reinzustellen, mir ist bisher auch erst 1mal sowas untergekommen als ich eine Wohnung für eine Freundin renoviert hab)


Gruss
Lia


-----------------------------------------

Dr.Who

Hallo,


jetzt kommen wir endlich mal zu den interessanten Fragen.
MZ hatte diesbezüglich ja einen Vorhang vorgeschlagen,wurde aber abgelehnt - warum - ist mir leider entfallen.
Ich würde mich unter Umständen bereit erklären, diesen 500 Euro LS zu erwerben(mit entsprechender Anzahlung) und in meinem WZ ausführlich zu testen.
Ich glaube mich erinnern zu können,dass ein gutgemachter 500 Euro Speaker mit einer 10.000 Euro Box mithalten kann.Bin mir nicht mehr hundertprozentig sicher,bitte um Korrektur falls ich mich irre(Errare human est )

-----------------------------------------------

Tantris

Hallo Lia,

das war jetzt maximal allgemein und enthält immer noch keine Fragestellung. Bitte präzisiere das mal, insbesondere die Frage, welcher statistische Wert als Ergebnis herauskommen soll.

Du willst also wissen, ob die von einigen beschriebenen, physikalisch nachvollziehbaren deutlichen Unterschiede zwischen einzelnen LS im Blindtest zu einer eindeutigen Zuordnung der verschiedenen Testkandidaten führen? und wozu das Ganze?




Habe ich nicht irgendwo gelesen, dass es, wenn man nicht bereit ist konsequent den Raum zu optimieren, sich nicht lohnt mehr als 500.- auszugeben?



Ich weiß nicht, ob Du das gelesen hast. In der allgemeinen Form ist die Aussage mit Sicherheit nicht unangreifbar, enthält jedoch einen sinnvollen Kern, nämlich daß bei einer Wiedergabesituation, wo Aufstellung und Raumakusiktik keineswegs optimiert sind, die Wiedergabefehler, die daraus erwachsen, i.d.R. deutlich größer sind als jene, die ein konsequent optimierter LS für 500 EUR noch erzeugt. Das bedeutet nicht, daß dann sämtliche Unterschiede (auch qualitative) zwischen LS nivelliert werden, aber es bedeutet, daß man, wenn man deutliche Verbesserungen wünscht, erst einmal bei Raumakustik, Aufstellung und evtl. bei diesbezüglich relevanten Eigenschaften des LS mit der Optimierung anfangen sollte.

Was wäre denn hier Deine Fragestellung und wie willst Du sie in einem Test sinnvoll klären? Dir ist hoffentlich klar, daß Du zur Evaluierung hierbei die Einflüsse des Raumes für den Test wahlweise ausblenden können mußt, was mit Aufwand verbunden ist.

---------------------------------

Lia

Hallo Tantris

Hab ich im 3000.- Lautsprecherthread gelesen, taucht aber immer mal wieder auf.
Dass raumakustische Massnahmen immer sinnvoll sind, keine Frage. Dass sie ohne wenn und aber in einem WZ schlecht durchzusetzen sind, sollte mE aber auch klar sein.

Was ein Lautsprechertest bringen soll?
Vielleicht die Ausschaltung der Erwartungshaltung?
Ich dachte, dafür seien BTs da
Gerade im LS-forum gibt es mE eine Menge Pauschalaussagen und gerade, wenn man weiss ein LS kann ja aufgrund der Konstruktion gar nicht klingen würde ich nicht mehr von Unvoreingenommenheit sprechen

Mir ist schleierhaft, warum bei physikalisch Nachweisbarem (zb astreinen Messwerten ) Suggestion auf einmal keine Rolle mehr spielen soll und letztendlich geht es ja um die Relevanz in der Praxis.
Ich hatte hier schon mal erwähnt, dass wir hier mal einen BT analog/digital gemacht haben. Zwar ohne Pegelausgleich, aber der Plattenspieler war leiser. Testkandidat behauptete Platte klänge grundsätzlich total Mist, weniger Dynamik, usw, halt das Übliche. Das hat sich blind extrem relativiert, bis zur völligen Verunsicherung. Platte wurde teils als besser bewertet...
Jetzt mag das ja auch am Medium und verschiedenem Mastering liegen, nur theoretisch sollte da ja auch die CD vorne liegen. (als Musik benutzten wir ua Patricia Barber/Split, The The/Mind Bomb, also keine extrem üblen Cds)

Bei der Gelegenheit hab ich auch mal eine Frage. Bei Caraquick ist auch die O500C gelistet, eine Annäherung an den Freifeld-FG ist mir aber beim Rumspielen mit verschiedenen Eingaben nicht gelungen, stimmen die Angaben da nicht?

Gruss
Lia

-------------------------------------

Dr.Who

Im Diva Thread habe ich - glaube ich - von der 500 Euro LS Variante gelesen.Ich könnte es raussuchen,nur fehlt mir ehrlich gesagt die Lust und ausserdem taucht es tatsächlich immer wieder mal auf.

-----------------------------------------

@Geniesser

Deinen Beitrag müsstest Du - bei Interesse - selbst integrieren,ich hätte zu viel auseinander halten müssen.


[Beitrag von Dr.Who am 14. Aug 2005, 13:17 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2005, 13:23
@Mod

Bitte den Beitrag in das Stereo Forum(Lautsprecher) verlegen,ich habe mich vertan.
HinzKunz
Inventar
#3 erstellt: 14. Aug 2005, 13:39
Erledischt
Dr.Who
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2005, 13:44
Und das auch noch so schnell.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt LS für Leisehörer bis 500-600 Euro.
diesel09 am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  13 Beiträge
Marantz sr 4400 + Stereo LS - aber welche? ...bis 500 Euro
psychopilz am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  12 Beiträge
Schlanke Säule bis 500,- Euro das Paar
lotusblüte am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  4 Beiträge
Suche LS für NAD 352 (Paar bis um die 500 Euro)
wowas am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  2 Beiträge
Hilfe! 500 Euro für neue LS ausgegeben, klingen aber wie die alten!
BlueMöhre am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  26 Beiträge
500 Euro Boxen
Chris2003 am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  10 Beiträge
Standboxen bis 500 EURO?
DerHeinz am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  15 Beiträge
LS für unter 500?
Karoula am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  38 Beiträge
Kaufberatung LS bis 500?
AxBase am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  12 Beiträge
Brummen - neue Variante! Ehrlich...
Rainer am 12.03.2003  –  Letzte Antwort am 12.03.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedschlodi
  • Gesamtzahl an Themen1.346.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.416