Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hornlautsprecher was ist davon zu halten ?

+A -A
Autor
Beitrag
nosecrets
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2007, 07:17
Moin auch,
hätte gerne mal eure Meinung: habe am Wochenende ein paar Hornlautsprecher (70er Jahre,)Altec oder JBL bin nicht sicher, hören dürfen. Das hat mich fast umgehauen ! Habe Infinitys und Dynaudio aber diese alten Hörner spielen irgendwie anders und einfach nur klasse und mit unheimlichen Druck. Ist das was für den normalen Hausgebrauch und das normale Wohnzimmer (ca.30m2)und vor allem gibt es Dinge, auf die man achten sollte ?
Gruß
Michi
Dynacophil
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Aug 2007, 07:19
Hi
ohne diese "Altec oder JBL" zu kennen oder je gehört zu haben hab ich leider keine Meinung.

Grundlagen über Hornkonstruktionen findest du im Netz.
highendy
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2007, 08:57
Hallo nosecrets,
wenn diese Hornlautsprecher Dir gefallen haben, dann stellt sich doch die Frage, wo Du sie gehört hast. Ich denke mal, dass es ein Wohnraum war!?
Ich selbst jedenfalls bin seit 6 Jahren besitzer von Zingalis Overture-Serie (Horn-Hochtöner) und seitdem nicht mehr auf der Suche nach Lautsprechern. Mein "Musikzimmer" hat ebenfalls 30qm und da spielen sie vorzüglich.
Schau doch mal auf der envogue 24 Seite. Das ist der Vertrieb von Zingali und lass Dich ggf. mal hinsichtlich der Vorteile eines solchen Lautsprecherkonzeptes beraten.
Es muss ja nicht Zingali sein, jedoch waren diese in sachen Preis-Leistung schlichtweg unschlagbar und ich habe wirklich lange und viel probegehört.
Bei diesen Lautsprechern solltest Du allerdings auch größeren Wert auf die Elektronik legen, da "schlechte" Elektronik ungefiltert weitergegeben wird. Viel Spaß auf Deinem Weg
nosecrets
Stammgast
#4 erstellt: 29. Aug 2007, 09:03

highendy schrieb:
Hallo nosecrets,
wenn diese Hornlautsprecher Dir gefallen haben, dann stellt sich doch die Frage, wo Du sie gehört hast. Ich denke mal, dass es ein Wohnraum war!?
Bei diesen Lautsprechern solltest Du allerdings auch größeren Wert auf die Elektronik legen, da "schlechte" Elektronik ungefiltert weitergegeben wird. Viel Spaß auf Deinem Weg ;)


Hallo,
habe diese in einem Wohnraum gehört, vergleichbar mit dem meinen. Und ich war und bin immer noch sehr beeindruckt !

Hochwertige Elektronik ist vorhanden.

Gruß
Michi
Dynacophil
Gesperrt
#5 erstellt: 29. Aug 2007, 10:07
Hi

beeindruckt heisst auch, dass sie anders als gewohnt klingen. Du solltest z.B. herausfinden, ob du nach wochen (auch längere Hörsessions) immer noch davon POSITIV beeindruckt bist, oder ob das nicht in genervt umschlägt.

Ich habe oft erlebt das auf den ersten HÖR hervorstechende LS sich später als zudringlich und bei längerem Hören als nervend und lästig empfunden werden können. Interressant ist auf Dauer stressfreies hören, nicht Aufmerksamkeit heischender Charakter. Auf unauffällig klingende LS trifft das meist eher zu als auf spontane Hinreisser

HornLS haben hornspezifische Eigenheiten. Das hat in ganz speziellen Bereichen Vorteile, in anderen aber auch Nachteile. Hornfans nehmen die Nachteile für die Vorteile in Kauf.

ich würde vermutlich eher zu Hörnern als 2t-LS tendieren - für gelegentlichen fun nur... die Grösse vieler Konstruktionen zeigt einen der Nachteile von Hornkonstruktionen auf..... für 2t-LS etwas hoher Platzbedarf, wenn's nicht basslos werden soll.
highendy
Stammgast
#6 erstellt: 29. Aug 2007, 11:25
Hallo nochmal,
nur kurz zur Sache. Es kommt darauf an, welche Horn-LS man hört. Im Bezug auf einen erhöhten Platzbedarf habe ich auch die Zingalis erwähnt. Diese sind absolut Wohnraumfreundlich
Nachteile habe ich bisher nicht entdeckt, außer der erwähnten Elektronik, welche schon gezielt ausgesucht werden sollte. Das ist jedoch bei jedem anderen LS auch eine Voraussetzung und daher kein wirklicher Nachteil.
Geschmackssache ist die Wahl von Hifikomponenten jedoch allemal und daher kann man keinem die Entscheidung abnehmen, was am Besten passt, sondern lediglich Erfahrungen austauschen, welche natürlich nicht gänzlich frei sind von einem gewissen Hörerprofil. Weiterhin wird wahrscheinlich partei für die eigenen Komponenten ergriffen, sei es aufgrund ausgiebiger Erfahrungswerte oder eben weil man seine Geräte nur ungern im Vergleich zu gleichpreisigen als schlechter erachten möchte (Ich denke dabei an die berühmten Testberichte, die den eigenen Kaufentscheid so schön unterstreichen )
Ich bin gespannt, wie es bei Dir (nosecrets) weitergeht.
VG highendy
nosecrets
Stammgast
#7 erstellt: 29. Aug 2007, 11:32

highendy schrieb:
Hallo nochmal,
nur kurz zur Sache. Es kommt darauf an, welche Horn-LS man hört. Im Bezug auf einen erhöhten Platzbedarf habe ich auch die Zingalis erwähnt. Diese sind absolut Wohnraumfreundlich
Nachteile habe ich bisher nicht entdeckt, außer der erwähnten Elektronik, welche schon gezielt ausgesucht werden sollte. Das ist jedoch bei jedem anderen LS auch eine Voraussetzung und daher kein wirklicher Nachteil.
Geschmackssache ist die Wahl von Hifikomponenten jedoch allemal und daher kann man keinem die Entscheidung abnehmen, was am Besten passt, sondern lediglich Erfahrungen austauschen, welche natürlich nicht gänzlich frei sind von einem gewissen Hörerprofil. Weiterhin wird wahrscheinlich partei für die eigenen Komponenten ergriffen, sei es aufgrund ausgiebiger Erfahrungswerte oder eben weil man seine Geräte nur ungern im Vergleich zu gleichpreisigen als schlechter erachten möchte (Ich denke dabei an die berühmten Testberichte, die den eigenen Kaufentscheid so schön unterstreichen )Ich bin gespannt, wie es bei Dir (nosecrets) weitergeht.
VG highendy



Also ich bin jemand, der gerne Klassiker nutzt bzw. besitzt....natürlich aber auch aktuelle Geräte hat. Ich mag Klassiker also sollte der Hornlautsprecher auch ein Klassiker werden. Von Technics z.B. SB-10000 oder halt eine Altec/Lansing Kombi....Okay....schön sind sie nicht...eher ein Klotz...aber die Zingalis sind mir zu modern.
Gruß
Michi
Chewey
Neuling
#8 erstellt: 15. Jan 2008, 21:04
Hallo Leute,
Nach 6 Monaten Suche habe ich endlich die SB-10000 kaufen können. Die sind ein Augen- und Ohrenschmaus. Ich bin seit Jahren hinter diesen LS her und konnte sie endlich "schiessen".
Weltweit gibt es nur noch in Moskau und in Hong-Kong jeweils ein Paar zu kaufen. (Das war mir jedoch zu unsicher, da erst bezahlen und dann auf die Lieferung warten.
Nun habe ich durch meine Suche noch ein Paar finden können. Der Verkäufer sitzt in Süd-Amerika (wo meine auch her konmmen) und sucht auf dem europäischen Markt einen Käufer.
Also, wer interesse hat, Fotos benötigt usw.---bitte bei mir melden.

Gruß Chewey


[Beitrag von Chewey am 15. Jan 2008, 21:04 bearbeitet]
nosecrets
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jan 2008, 21:41
Absolute klasse, Glückwunsch !! Habe nur eine Kopie des zugehörigen Manuals....

Gruß
Michael




Chewey schrieb:
Hallo Leute,
Nach 6 Monaten Suche habe ich endlich die SB-10000 kaufen können. Die sind ein Augen- und Ohrenschmaus. Ich bin seit Jahren hinter diesen LS her und konnte sie endlich "schiessen".
Weltweit gibt es nur noch in Moskau und in Hong-Kong jeweils ein Paar zu kaufen. (Das war mir jedoch zu unsicher, da erst bezahlen und dann auf die Lieferung warten.
Nun habe ich durch meine Suche noch ein Paar finden können. Der Verkäufer sitzt in Süd-Amerika (wo meine auch her konmmen) und sucht auf dem europäischen Markt einen Käufer.
Also, wer interesse hat, Fotos benötigt usw.---bitte bei mir melden.

Gruß Chewey
Jeremy
Inventar
#10 erstellt: 15. Jan 2008, 23:52
In diesem Thread hat sich ein Forumsteilnehmer sehr positiv über Odeon-Speaker, bei welchen im Mittel-Hochton-Bereich ja auch eine Horn zum Einsatz kommt, geäußert: http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1075
Vielleicht wären selbige auch für Dich von Interesse.

Gruß

Bernhard
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2008, 12:29
Hörner als tendenziell nervig einzustufen halte ich für etwas voreilig.
Für mich steht jedenfalls fest, dass über große Fläche mit hohem wirkungsgrad die Musik wesentlich selbstverständlicher daherkommt. sehr angetan bin ich auch vom Hormbass. So schnell und präzise hab ich bisher noch nichts gehört. Dass (wie gerne behauptet wird) Hörner nur für Pegelorgien gut sind, stimmt auch nicht. Leider kosten Hörner wegen dem hohen Baulichen Aufwand eine Menge. Sie sind aber gerade bei Selbstbauern recht beliebt.
Vor- und Nachteile haben sie natürlich. Als großen Vorteil sehe ich den hohen Wirkungsgrad an. Die Membranauslenkung bleibt selbst bei hohen Pegeln sehr klein.
Ein Nachteil ist sicher die Größe, gerade bei Basshörnern. Man kann sich aber auch überlegen, wie man ein Horn in den Wohnraum integrieren kann. Ich denke da gerade an das Betthorn, den Bassel, Eckhörner oder diverse andere Varianten, zum Beispiel als Sofa.
Eine weitere Eigenschaft ist die Bündelung. Die kann man als Vor- oder Nachteil sehen. Der Sweetspot ist klein. Zum Nachteil wird das aber erst, wenn man nicht immer an einem Platz hört. Wenn man in einem wenig oder mittelstark gedämften Hörraum hört, lernt man bald die Vorteile der Bündelung zu schätzen.
Chewey
Neuling
#12 erstellt: 16. Jan 2008, 18:27
Hallo Michael,
hab` in Kanada ein Original Manual für SB-10000 für 65,- Dollar bei Ebay geschossen.
Trotzdem vielen Dank.

Gruß Chewey
MeisterLampe
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jan 2008, 18:41
Klipsch Eckhörner mit einem kleinen Röhrenverstärker.
*träum*

Gruß ML
Chewey
Neuling
#14 erstellt: 16. Jan 2008, 19:05
Ja, die Klipsch-Eckhörner sind wirklich traumhaft. Der Bass ist bis heute unerreicht. Leider nehmen Sie sehr viel Platz ein, da die Raum-Ecken dafür genutzt werden.
Ich hatte vor Jahren 4 Stück davon (jeweils 2 übereinander) und mit den Mitteltöner/Hochtöner der Sentry III kombiniert.
Wer daran interesse hat, sollte sich die Eckhörner selbst bauen und mit einem 38 Zoll Bass von Elektro-Voive ausstatten. Das war damals der absolute Sound und das schon bei kleinster Verstärker-Leistung. (extrem guter Wirkungsgrad vom Bass)

gruß Chewey
Chewey
Neuling
#15 erstellt: 28. Jan 2008, 18:43
Die letzten SB-10000 stehen seit ca 2 Woche zum Verkauf an:
Mr. Ramon Suarez [supersonido2020@hotmail.com]

(bitte in englisch oder spanisch antworten)

Die stehen in Venezuela. Dort gibt es ein paar Hifi-Freaks, die alles aus ihrer Sammlung auflösen. Leider kam ich bei der SE-A1/SU-A2 zu spät. (ging in die USA)

Der Verkäufer ist absolut vertrauenswürdig und antwortet absolut ehrlich auf die Anfrage.

Wer noch ein paar “schiessen will”, sollte schnell handeln, weil die SB-10000 jetzt (aktuell) zum Verkauf von Manuel Suarez angeboten werden. Den Preis müsst Ihr selber aushandeln, ebenso den Transport (Schiff oder Air)
Superrogi
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jan 2008, 22:05
hallo michi,

ich höre schon seit über fünf jahren eine odeon double seven
(kugelwellenhorn). sehen absolut super (auch anders) aus und
klingen phantastisch. nicht horntypisch, wie es von vielen behauptet wird. ich wollte keinen anderen lautsprecher mehr haben. betreibe sie mit einem wt 40 von amplifon (röhre).
eine tolle kombination. schau mal bei "odeon" rein.

http://www.odeon-audio.com/

und nach dem anschauen kommt das anhören !!!

gruß, rogi
BerlinMicha
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Nov 2010, 15:35
hallo,

ein paar SB 10000 stehen in berlin zum verkauf.

grüße

micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was davon wohl zu halten ist?
Franc am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  5 Beiträge
Was ist von diesen Selbstbauboxen zu halten?
infinity650 am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  4 Beiträge
hornlautsprecher
Lumibär am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  3 Beiträge
hornlautsprecher
Lumibär am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  4 Beiträge
was ist von Eltax zu halten ?
Stullen-Andy am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  5 Beiträge
Was ist von Audion Boxen zu halten?
marqus am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  2 Beiträge
Was ist von Magico (USA) zu halten?
maddocc am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2016  –  13 Beiträge
Was ist von diesen kleinen aktiven zu halten?
Leonarius am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
Diese Hornlautsprecher, top oder flop?
Akalazze am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  22 Beiträge
Elac 4 pi was haltet ihr davon
Iruc am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.819