Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Selbst-Bau-Projekt gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
triumvir
Neuling
#1 erstellt: 15. Okt 2003, 20:47
Hi All!

Habe ein größeres Projekt für meine Wohnung vor:

Den Verbau einer gesamten Ecke im Wohnzimmer mit einem "Einbausubwoofer" :-)

Die Höhe des Raumes ist ca. 250 cm, ich möchte ca. 100cm breit verbauen, Tiefe steht noch nicht fest.

Als Chassis habe ich mir schon den Magnat Aggressor 5000 besorgt. (info+technische Werte: http://www.magnat.de/testberichte/car/pdf/aggressor5000_ilmag_1303.pdf)

Befeuert wird das Gerät mit einem 400 Watt Verstärker, der den Subwooferausgang eines Denon Dolby Digital Receivers übernimmt.

Ich bin noch relativ neu auf dem Sektor und würde mich über alle Tips freuen, wo ich mich über die optimale Bauart/Größe/Materialen/was_sonst_noch_wichtig_ist des Gehäuses informieren kann!

Danke für eure Tips!!!


[Beitrag von triumvir am 16. Okt 2003, 08:31 bearbeitet]
Raider
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Okt 2003, 12:50
Hi triumvir,
habe mir gerade die .pdf angesehen. Dort sind doch schon konkrete Hersteller-Empfehlungen (Bassreflex, 300-400 Liter Volumen) vorgegeben.
Du mußt dich nur entscheiden, wie groß die "Kiste" werden darf.
Den Reflexkanal-Durchmesser und die -Länge entsprechend der Abstimmfrequenz berechnen und fertig.
Nimm den größtmöglichen Rohrdurchmesser, bei dem die Länge noch in die Kiste passt, dann solltest Du mit Strömungsgeräuschen am Reflexrohr auch keine Probleme haben.
Für das Gehäuse würde ich schön viele Versteifungen im Inneren einplanen, da bei diesem Volumen die Wandflächen halt auch sehr groß werden und eifrig mitschwingen wollen. Die Wandstärke der Gehäusebauteile nimm lieber auch ´ne Nummer dicker, ich würde da mit 28 bis 35 mm arbeiten.
Mit freundlichen Grüßen aus dem Schatten der Felsburg
Raider
Titankalotte
Neuling
#3 erstellt: 16. Okt 2003, 13:06
Hallo, Raider hat erstmal schon das wichtigste gesagt, nur leider gehen solche Projekte meistens in die Hose,
Warum? Gehen wir einmal davon aus das Der Sub einwandfrei läuft und Abgestimmt ist. nun sitzt du vor der Glotze und wartest auf das mulmige Gefühl im Magen das durch gewaltige Bassatacken ausgelöst werden sollte, aber nix passiert.
Also:was ist falsch gelaufen?
1. du sitzt an der Stelle im Raum andenen sich die Schallwellen gegenseitig auslöschen.
2. der Subwoofer ist im Raum falsch plaziert.
3. Chassi und, oder Bassreflexöffnung sind an der falschen Stelle angebracht. Ob es es glaubst oder nicht an ein paar cm kann das gesamte Projekt scheitern. oder anders Ausgedrückt du musst schon verdammt viel Glück haben um diese Stelle zu treffen damit es passt.
da hilft nur probieren geht über studieren.
triumvir
Neuling
#4 erstellt: 16. Okt 2003, 22:20
Danke für eure Antworten!

Hätte da aber noch ein paar weiterführende Fragen:


Du mußt dich nur entscheiden, wie groß die "Kiste" werden darf.

Sind dabei die Seitenlängen maßgeblich oder gehts nur um den reinen Raum des Gehäuses? Da es ein Wandverbau wird, hab ich das ganze hoch und dafür nicht so tief geplant. Kanns damit Probleme geben?


Den Reflexkanal-Durchmesser und die -Länge entsprechend der Abstimmfrequenz berechnen und fertig.

Kannst Du mir da vielleicht weiterführende Links zum einlesen empfehlen, wie man das alles berechnet?

Bezüglich Bassreflex:
Habe auch gelesen, dass Bassreflex einen etwas "verschwommenen" Bass produziert. Den präzisesten Bass sollte ein geschlossenes Gehäuse bringen. Ist zwar leiser, aber ich denke, der Aggressor sollte auch so noch laut genug werken :-)

Was ist da eure Meinung dazu?


da hilft nur probieren geht über studieren.

Uije, das ist bei einem Wandverbau eher schwierig zu realisieren. Ich hoffe, ich kann mir alles vorher irgendwie ausrechnen, um gleich ein passables Ergebnis zu bekommen. Oder befind ich mich mit dem Wusnch im Reich der Träume???


[Beitrag von triumvir am 16. Okt 2003, 22:27 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#5 erstellt: 17. Okt 2003, 06:12
Hallo,

schau Dir doch mal das hier an: http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_ct.htm#ct190 (CT 190 meine ich). Sieht doch genau passend für Dich aus, oder?

Für den Fall, daß Du das bereits gekaufte Chassis noch zurückgeben kannst, wäre das vielleicht auch eine Überlegung wert. Da hast Du wenigstens eine hohe Wahrscheinlichkeit, daß es funktioniert.

Gruß,
Alexander


[Beitrag von Gelegenheitshörer am 17. Okt 2003, 06:13 bearbeitet]
Raider
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Okt 2003, 06:38
Hi triumvir,
bei der Größe des Gehäuses meinte ich das Volumen.
Bei der Form des Gehäuses kannst Du meiner Meinung frei wählen, da bei so tiefen Frequenzen und entsprechenden Wellenlängen der Einbauort auf der Schallwand oder die Form derselben nicht ganz so entscheidend ist. Wegen eventueller Gehäuseresonanzen würde ich nicht zu "lange" Flächen wählen.
Wegen der Berechnung des Reflexkanals würde ich die Anschaffung eines guten Buches empfehlen, aber surf doch auch mal hier vorbei: http://www.autohifi-by-sba.de/berechnung.htm
Das Problem mit der (klang-)richtigen Aufstellung ist bei dem festgelegten Einbauort meiner Ansicht nur zu umgehen, indem Du ein Subwoofer-Aktivmodul anstatt der Endstufe einbaust. Mit dem Aktivmodul kannst Du den Subwoofer relativ gut auf die räumlichen Gegebenheiten einstellen, wenn Regler zur Phasenverschiebung und Anhebung in bestimmten Frequenzbereichen vorhanden sind.
Geschlossene Gehäuse haben meiner Meinung tendenziell schon eher einen präziseren Klang, die gewählte Variante hängt aber auch von den T-S- Parametern ab. Da der Hersteller die Bassreflexempfehlung angibt, würde ich auch diese Variante wählen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anleitung zum Bau von Boxenständer gesucht
imagick am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  5 Beiträge
Hilfe gesucht!! Miniatur - Lautsprecher!
thascout am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  13 Beiträge
Reparaturkit gesucht! Hilfe!
d4rkf am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  4 Beiträge
HILFE!!! Edles 2.1 System gesucht
HonkBremen am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  7 Beiträge
I. Q. Ted 4: Hilfe bei der Rep. gesucht!
PiGo am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  3 Beiträge
Profi-Hilfe gesucht: Fehler in der Wiedergabekette
Henzmoe am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  24 Beiträge
Stereoabbildung der Nubert Nuline 80 - Hilfe gesucht
babelizer am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  10 Beiträge
Suche Hilfe
inspector_columbo am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  7 Beiträge
Klangoptimierung: Hilfe gesucht
Sandoz66 am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  38 Beiträge
Monitor Audio Radius / Silver - Meinung und Hilfe für Hörtest gesucht
DLSkyNet am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedbantam2726
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.152