Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für PM7001

+A -A
Autor
Beitrag
Stud771
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2007, 23:18
Hallo LIEBE LEUTE,

ich werde mir einen PM 7001 von Marantz zulegen und habe derzeit folgende Lautsprecher: DM601 S2 von B&W

Ich hatte die letzten Jahre einen Surround Verstärker und ich möchte endlich wieder warm und kraftvoll Musik hören!!

Das blecherne Klangbild eines Surround Verstärkers habe ich echt satt!!

Jetzt die Frage, welche Lautsprecher könnt Ihr mir für 300-350 EUR empfehlen!? Sie sollten schmal und nicht allllllll so viel Platz einnehmen, aber dennoch schick aussehen!!

Musik höre ich eigentlich alles, ausssssser Klassik, das geht überhaupt nicht!

Vielen DANK im Voraus für Eure Antworten!!

DANKE Christian
ippahc
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2007, 14:37
hallo,warte bis du den verstärker gehört hast!
für den preis bekommst du so schnell kaum bessere als deine B&W's
mfg
chappi
Stud771
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Okt 2007, 20:07
Haben Sie die Kombi schon einmal gehört!?
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2007, 22:38
Hallo Stud771 !

Ich stimme Dir darin zu, daß sich der 7001 vermutlich besser macht als der Surroundverstärker - ohne zu wissen, welcher es ist

Andererseits ist es so, daß der Klang in erster Linie vom LS und dem Raum bestimmt wird.

Erst dann spielt der Amp eine wichtige Rolle.

Wenn Du nun aber soooo unzufrieden bist mit den LS, solltest Du erst mal Probe hören gehen.

Den Aussagen von ippahc kann ich allerdings auch zustimmen !

Gruß
ippahc
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2007, 01:36
Haben Sie die Kombi schon einmal gehört!?

nein ,
aber ich denke ein sub würde den ganzen echt guttuhen"ist das deutsch"?
egal ,kleine regalboxen gehen bei 15 m2!
nen sub dazu und alles wird gut!
denn leider !die kraft kommt aus der "tiefe"

mfg
chappi
Stud771
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Okt 2007, 08:52
Meinem Vater habe ich damals die gleichen B&W Boxen verpasst, der diese jedoch an einem Stereo Verstärker von Denon angeschlossen hat (ganz normaler mit 40-60 Watt).
Dort haben diese in einem Raum von ca 30-35m² einen richtig warmen klang!!!! Bei mir hatte ich diese halt Frint angeschlossen und dazu von infinity eine 5.1 Anlage mit Sub. Der Klang war sehr sehr bescheiden!!
(Onkyo TX-DS575)

Als ich den PM7001 gehört habe, war das wie eine Erlösung für mích!! Aber ich werde es ja sehen, nächste WOCHE bekomme ich Ihn und dann gehts rund.........

Sagt mal, ist das ein großer Verlust wenn ich Audio CD´s über DVD Player DV4001!!?!?!?!?
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2007, 12:56
Kann sein ja - kann sein nein .... ist umstritten bzw. wird unterschiedlich gehört.

http://www.google.de....hifi-forum.de&meta=

Gruß
Stud771
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Okt 2007, 13:40
mh also heist das ich sollte mal probehören!!
Das werde ich mal machen und schauen was der Unterschied ist. Das Geld könnte ich in schööööööööne Boxen investieren
vampirhamster
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2007, 15:02

ippahc schrieb:
hallo,warte bis du den verstärker gehört hast!
für den preis bekommst du so schnell kaum bessere als deine B&W's
mfg
chappi


Yep, behalt die 601S. Nicht zu unrecht stürzen sich die Leute auf eBay auf die alte 600er Reihe.
Stud771
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Nov 2007, 09:40
Guten Morgen Hifi Forum User,

ich habe mich nicht mehr zurückhalten können und habe nun den PM7001+St7001+CD5001 zuhause stehen....

Mit meinen B&W601 S3 habe ich gestern erste versuche gemacht, aber so wirklich begeistern ...... mh ne.......

Der Klang ist zwar warm, detailreich, aber nicht bassig....

Der Bass geht hier einfach unter, obwohl ich den Regler schon auf Anschlag gedreht habe!!

Bei meinem Lautsprecher gibt es hinten 4 Klemmen, 2HF und 2LF. Ich habe sie an den LF angeschlossen!!

Könnt ihr mir noch einen Tipp geben!?

die gleichen Lautsprecher haben wir noch an einer Denon Anlage, da klingen sie deutlich bassiger!!
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2007, 10:45
Moin Stud771 !
Erst mal Glückwunsch zu den neuen Geräten

Wenn Du nicht bei einem LS-Anschluß + und - verwechselt hast ( pole mal einen um ),
kann es nur an einer Sache liegen :

Die Marantz-Verstärker klingen bei mir im Baß auch "dezenter" im Vergleich zu Denon.

Aber soooo extrem - kann eigentlich nur ein LS verpolt sein ...

Gruß
Stud771
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Nov 2007, 10:50
neeeeeeee verpolt ist keiner, das hab ich schon geprüft!!

HEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE macht mir keine ANGST!!!!

Möchte einen richtig WARMEN und BASSIGEN Klang haben
Stud771
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Nov 2007, 10:53
Bei meinem Lautsprecher gibt es hinten 4 Klemmen, 2HF und 2LF. Ich habe sie an den LF angeschlossen!!

Könnt ihr mir noch einen Tipp geben!?
ronmann
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2007, 11:00
Also wenn du trotz Bassregler am Rechtsanschlag nocht genug Bass hast, dann liegt es sicher an 2 Dingen. 1. Dein Raum ist im Vergleich zu dem Raom wo die Denon-Anlage steht einfach Schei... und 2. darfst du vom eingebauten 17er der B&W keine Wunder erwarten. Übrigens bekomme ich immer einen Würgereiz, wenn jemand schreibt der Bassregler sei auf Rechtsanschlag. Ohne jegliche Klangregler sollte es bei gehobener Lautstärke gut klingen, ansonsten hat man größere Probleme, welcher Art auch immer. Ein Subwoofer bringt sicher mehr Bass, tieferen Bass und mit etwas Geschick bekommt man auch halbwegs gleichmäßigen Bass im ganzen Raum. Ein 88€-Billigwoofer hält sicher nicht mit dem Klang der B&W mit, einer für 200€ kann das aber bestimmt. Ansonsten kannst du nur mit der Aufstellung spielen und dir über Roomtuning Gedanken machen. Einer neuer Verstärker wird dich nicht weiterbringen. Versuchs mal damit, bei Nichtgefallen schickst du ihn zurück:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder der, ist aber etwas teurer:
http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von ronmann am 06. Nov 2007, 11:04 bearbeitet]
Stud771
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Nov 2007, 11:19
he he nicht gleich sauer werden!!:0))

Der Raum in der die Denon steht ist deutlich größer und verwinkelter, auch in dem Raum vorher war das deutlich bassiger.

Werde mir mal ein paar andere Lautsprecher anhören, vielleicht liegt es daran!!

Vom Anschloss, das ich die Lautsprecher an beide Klemmenpaare anschließe!`?
armindercherusker
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2007, 11:27
Also - am Anschluß liegt´s sicher nicht.

Was ich bislang gar nicht wahrgenommen habe : Du hast die LS in einem anderen Raum aufgestellt.

Das ist natürlich eine Erklärung.

Variiere mal die Aufstellung : weiter Richtung Wand oder davon weg ; dichter zusammen etc.

Gruß
Stud771
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Nov 2007, 11:32
ne ne die bei meinem Vater, der hat die gleichen Lautsprecher nur einen DENON!

Da sind sie bassiger, auch jetzt im NEUEN Haus, Raum ca. 50-60 m² sind sie deutlich bassiger!

Nur bei mir nicht! Habe sie im Regal stehen, Raum ist ca. 5-6 m auf 5-6 m.
armindercherusker
Inventar
#18 erstellt: 06. Nov 2007, 11:38

Stud771 schrieb:
...Dort haben diese in einem Raum von ca 30-35m² einen richtig warmen klang...


im NEUEN Haus, Raum ca. 50-60 m² sind sie deutlich bassiger!


Nur bei mir nicht! Habe sie im Regal stehen, Raum ist ca. 5-6 m auf 5-6 m

Also :

kleinster Raum = geringster Baß

im Regal = prinzipiell schlechte Lösung

Ich denke wirklich, Dein Hauptproblem ist der Raum / sind die Raummoden.

Hast Du Bilder vom Raum / Skitzzen / Angaben zur Beschaffenheit + Möblierung ...

Gruß
Stones
Gesperrt
#19 erstellt: 06. Nov 2007, 11:40
Hallo:

Kannst Du den Marantz Verstärker umtauchen?
Leihe Dir dann mal bei Deinem Händler den Denon PMA 1500AE
aus und probiere ihn zu Hause an Deinen Boxen.
Das sollte passen.

Viele Grüße

Stones
Stud771
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Nov 2007, 11:42
ich stelle Ihnen / Dir morgen mal 2-3 Bilder hier ins Forum, dann könnt ihr euch ein Bild machen!!:0)))

Dachte halt nur wird gleich um welten besser, aber gerade bei P.Collins fehlt hier deutlich der Bass, das hört sich total matt an!!

Schiller (nicht der Klassik Schiller) ist da schon besser, aber auch noch nicht wie ich mir das vorstelle!!

Werde wenn der NEUE Schrank da ist, auch ggf. Standboxen holen, mal schauen!!:0)
battmään
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Nov 2007, 12:59
ich glaube auch, dass es am marantz liegt. ich hätte an deiner stelle einen NAD oder Rotel für die B&W's ausgesucht - die machen deutlich mehr dampf!
Stud771
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Nov 2007, 13:02
jetzt ist es zu spät!!
battmään
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Nov 2007, 13:03

Stud771 schrieb:
jetzt ist es zu spät!! :(

mit was? stell ihn doch in die bucht!
Stud771
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Nov 2007, 13:17
neeeeeeeee, dass muss auch anders gehen!!
Bei Hirsch und Ille an Standboxen hat der sich super angehört!!

Leute, wer hat einen PM7001 und kann mir ein paar Tipps geben!?!?!?!?
ronmann
Inventar
#25 erstellt: 06. Nov 2007, 13:40
vielleicht sind es die Kabel? Hast du etwa welche aus dem Baumarkt? Also 200€ sollten die Kabel wenigstens kosten
Jetzt laß dir mal kein Kind in den Bauch reden. Nimm den Marantz mit zu Papa, stell in neben den Denon und lausche mal dem einen und mal dem anderen. Drücke bei beiden Puredirekt, damit der Vergleich fair wird. Finger weg vom Bassregler. Und oh Wunder, da ist fast kein Unterschied zwischen den beiden. Natürlich müssen auch beide gleichlaut eingestellt werden, sonst gewinnt der lautere. Bei der Elektronik hörst du nur geringste Unterschiede, wenn du überhaupt welche hörst. Auch der Marantz wird Bass machen können. Sowas habe ich letztlich auch veranstaltet und ich behaupte mal ganz arrogant, dass meine Lautsprecher noch in einer ganz anderen Liga spielen und der Verstärkerunterschied noch größer hätte ausfallen müssen. Die 601 kenne ich, die ist gut aber so gut nun auch wieder nicht.
armindercherusker
Inventar
#26 erstellt: 06. Nov 2007, 13:40
Ich denke nach wie vor, daß Aufstellung + Raum nicht optimal sind.

Und das gepaart mit einem klanglich "flachen" Amp.

Vielleicht findest Du hier was ( Suchbegriffe mal verfeinern ) :

http://www.google.de....hifi-forum.de&meta=

Gruß
ippahc
Inventar
#27 erstellt: 06. Nov 2007, 14:11
vielleicht sind es die Kabel? Hast du etwa welche aus dem Baumarkt? Also 200€ sollten die Kabel wenigstens kosten

das war hoffendlich ein witz!!!!!
immer wieder dieser voodoo scheiss
http://www.hifiaktiv.at/diverses/realistische_betrachtungen.htm

chappi
ronmann
Inventar
#28 erstellt: 06. Nov 2007, 14:17
ach quatsch, war todernst gemeint
ippahc
Inventar
#29 erstellt: 06. Nov 2007, 14:20
ohhhkkkk
storchi07
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 06. Nov 2007, 14:39

ronmann schrieb:
ach quatsch, war todernst gemeint ;)


ronmann
Inventar
#31 erstellt: 06. Nov 2007, 14:48
wo habt ihr denn die goilen smileys her?
storchi07
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 06. Nov 2007, 14:50

ronmann schrieb:
wo habt ihr denn die goilen smileys her?


frag mal armindercherusker. von dem hab ich sie geklaut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround !?!?!
Obivan am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.05.2003  –  2 Beiträge
Reihenschaltung für Surround-Lautsprecher
bbear666 am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  4 Beiträge
Schlanke Lautsprecher gesucht, nicht für Surround
Lianril am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker aber welche ?
minu am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  5 Beiträge
welche lautsprecher?
Lumibär am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher
Antiker am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher für meinen Verstärker?
schlorch am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  9 Beiträge
Surround- und HiFi-Lautsprecher ein Gegensatz?
MS am 07.02.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2003  –  43 Beiträge
Welche Lautsprecher empfehlt ihr mir da?
Stefanvolkersgau am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Marantz SR-4300
Marantzer am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Marantz
  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitglied*Simsalabim*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.050