Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieso so teuer (im Vergleich)?

+A -A
Autor
Beitrag
inferno
Neuling
#1 erstellt: 19. Okt 2003, 22:03
Hallo,

ich beschäftige mich erst seit einer Woche mit der Materie Lautsprecher (will endlich gescheite Boxen kaufen/bauen) also sorry falls das ne dumme Frage ist...

warum ist die

Cheap Trick CT 178
http://www.lautsprechershop.de/hifi/_start.htm?http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_ct.htm
164€ bzw. 174€

im Vergleich zu einer

Eltax Millennium 500 MK II
http://www.eltax.com/products/products.php?varenr=01817&serienavn=Millennium&type=2-pack&valg=serie&farve=Light%20beech
(die gibts beim Conrad für 149€(hypothetisch, ich würde beim Conrad eh keine Boxen kaufen))

so teuer?

Also die Eltax ist
1. 15€ bzw. 25€ billiger
2. 3-Wege-System
3. Größere Tieftöner
4. Sie ist schon fertig aufgebaut

Da frag ich mich dann welche Argumente für die CT 178 sprechen? Hört sich die um Welten besser an?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2003, 22:39
Hallo,


Also die Eltax ist
1. 15€ bzw. 25€ billiger
2. 3-Wege-System
3. Größere Tieftöner
4. Sie ist schon fertig aufgebaut

Da frag ich mich dann welche Argumente für die CT 178 sprechen? Hört sich die um Welten besser an?


Es gibt bedeutend teurere 2-Wege-Lautsprecher als die CT 178. Für einen Standlautsprecher ist die CT 178 noch immer relativ günstig. Die Eltax hingegen ist für einen 3-Wege-Lautsprecher verdächtig billig. Gute 3-Wege-LS sind um Größenordnungen teurer.

Gruß,
Alexander
nathan_west
Gesperrt
#3 erstellt: 19. Okt 2003, 22:42
Komische Frage...

1) Natürlich wird es da deutliche Unterschiede geben...
2) 25 Euro Preisdifferenz sind doch nicht viel... es gibt Boxen mit VIEL harmloseren Technischen Daten welche zehnmal soviel kosten und klanglich deutlich vorne liegen.

Wenn du dich erst seit einer Woche damit beschäftigst dann vergiss das mit dem selberbauen am Besten wieder, sorry...
Es sei denn es geht dir um das Basteln an sich!

Wieviel Geld möchtest du denn anlegen, und was willst du mit den Lautprechenr hören, also was, wie laut, und wie werden die eingesetzt? Standboxen, Regalboxen?

Weder die CT noch die Eltax sehen wirklich gut aus, Eltax ist ne sehr billige Marke, aber eben nicht immer das Geld wert, und CT... öhm, relativ ungekannt, oder? Jedenfalls ´n komischer Webshop. Eher nicht für Anfänger.
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 20. Okt 2003, 02:23
Hi,

CT ist keine Marke, sondern eine Abkürzung für die "Cheap Trick" Bauanleitungen aus der Zeitschrift Klang+Ton. Wie gut die im Vergleich zu kommerziellen Boxen sind, kann ich nicht sagen, da noch nie gehört. Zumindest veröffentlichen sie Messergebnisse und setzen in den Weichen auch Saugkreise und dergleichen ein, nicht nur Standard-Filter aus dem Lehrbuch. Eltax dagegen scheint mir so eine typische Supermarkt-Billigmarke zu sein. 18 kg Gewicht für eine Standbox mit 2 25er Bässen erscheint mir reichlich wenig. Ich SCHÄTZE mal, die CT klingt besser, aber die Eltax wird den tieferen und pegelfesteren Bass haben. Bei so vielen Chassis kann das aber nur Billigware sein, da ist guter Klang reine Glückssache.

Grüße,

Zweck
inferno
Neuling
#5 erstellt: 20. Okt 2003, 21:03
Hallo,


Wenn du dich erst seit einer Woche damit beschäftigst dann vergiss das mit dem selberbauen am Besten wieder, sorry...
Es sei denn es geht dir um das Basteln an sich!

Mit "Selberbauen" meine ich ja eigentlich eine Box nach einem Bauplan nachbauen.
Außerdem denke ich mal es ist billiger (will den Besten Sound für mein Geld rausholen) und wenn man ne Kreissäge im Keller hat und sonst auch eher der McGyver-Typ ist, warum nicht?


Wieviel Geld möchtest du denn anlegen, und was willst du mit den Lautprechenr hören, also was, wie laut, und wie werden die eingesetzt? Standboxen, Regalboxen?

Ich hätte an max. 200€ pro Box gedacht. Die meiste Zeit höre ich nicht sonderlich laut Musik (viele Musikrichtungen, die meisten fallen aber in die Kategorie Elektronisches und (Punk)rock) drehe aber ab und zu auch mal gut auf und da sollte die zukünftige Box dann schon ordentlich Bass&Sound produzieren. Außerdem wäre es schön damit (selten) kleinere Partys beschallen zu können

Die Lautsprecher meiner Eltern, Technics SB-7 ( http://www.vintagetechnics.com/loudspeakers/sb7.htm ) gefallen mir von der Bauform sehr gut. Anderseits bin ich etwas abgeschreckt so Pseudo-PA 2-Wege Boxen zu kaufen (nur mal ein Beispiel: CT 181: http://www.lautsprechershop.de/hifi/_start.htm?http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_ct.htm ) weil ich denke daß die auf Lautstärke optimiert sind und da klanglich recht wenig rauskommt.
dezibel
Stammgast
#6 erstellt: 21. Okt 2003, 04:56
Hallo!!

Also bei 200€/LS würd ich dir raten entweder dich am Gebrauchtmarkt umzusehen, oder wenn du eben der McGyver-Typ bist dann nach Bauplan bauen. (Mußt dir aber im Klaren sein, dass damit das ganze ordentlich aussieht auch sehr viel Geschick und Zeit von nöten ist, Kreissäge allein wirds nicht tun ) Wenn du ernsthaft selber bauen willst, dann würd ich mal ein bißchen im Selbstbau-Forum stöbern. Die Cheap Tricks von K&T sind sicher gute Zusammenstellungen, vor allem die Treiber der CTs sind qualitativ um einiges besser als die der ELTAX o.ä.
Kannst dich auch auf der Visaton-HP ein bißchen umsehen, haben viele Baupläne von LS mit Ihren Chassis, ab du mit 200€/Stk. auskommst weiß ich zwar nicht, glaub ich aber schon.

Zu deinen Vorstellungen von der eierlegenden Wollmilchsau (eigentlich nicht laut, doch laut, zeitweise kleine Party, Bass, aber nicht auf Lautstärke optimiert, klanglich gut und das auch noch billig) muss man deine Erwartungen glaub ich ein wenig reduzieren.
Geh doch mal zum Händler in deiner Nähe (kannst dich ja auch bei Media o.ä. umsehen) und hör dir mal verschieden LS an, damit du überhaupt weißt was du genau willst. Nur mit Suchen im Netz wirst du sicher keinen LS finden der genau auf deine Beschreibung passt.

Die SB-7 ist ja ewig alt. (sieht aus wie aus den 80ern)
Wenn du so ein Teil (optisch) suchst, dann brauchst du JBL oder ähnliches.
Aber mit deinem Budget würd ich eher auf 2 Weg schielen, das kleine Budget auf 3 Chassis und eine aufwändigere Frequenzweiche aufteilen halt ich für nicht so gut.
(meine LS waren etwas teurer, sind aber auch nur 2 Weg, sind sicher keine Pseudo-PAs, hab ich noch nie voll ausgespielt und klingen toll (für mich halt))

Also, nicht nur "virtuell" informieren, geh doch mal probehören, dann wirds sicher leichter. (auch wenn du deine Selbstbau-LS sicher nur schwer hören kannst, aber hör dir LS deiner Preisklasse und einer drüber an)

Gruß,

viel Spaß und Erfolg beim Suchen,

Mike
inferno
Neuling
#7 erstellt: 21. Okt 2003, 19:59
Danke Mike für die Ratschläge!

Werd dann mal ausgedehnt probehören gehn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieso keine kommerziellen Breitbänder?
rpnfan am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  15 Beiträge
Wieso Monitorboxen?
SirAlex92 am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  10 Beiträge
Wieso klingt TV-Ton über Heimkino manchmal so verrauscht (Stimmen)?
dirkie am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  4 Beiträge
Vergleich CANTON vs. MAGNAT
bauks am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  11 Beiträge
Nubert und Teufel im vergleich hören ?
woody13 am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  27 Beiträge
Wieso rauscht meine Box?
blz am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  6 Beiträge
Ein mehr als Unfairer Vergleich.
matze3004 am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  2 Beiträge
lautsprecherständer - warum so teuer!
NoisyNarrowBandDevice am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  6 Beiträge
Canton Ergos im Vergleich
fayn am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  4 Beiträge
Unterschiede/Vorteile/Nachteile von Aktivboxen im Vergleich zum Verstärker
unplayed am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedHififreak1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.666