Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wie sollte ein guter Lautsprecher konzipiert sein?

+A -A
Autor
Beitrag
Stones
Gesperrt
#1 erstellt: 17. Dez 2007, 14:01
Liebe Gemeinde:

Wie sollte eine gut klingende Lautsprecherbox konzipiert
sein, die ein ca. 20 - 40 qm großes Wohnzimmer sauber
beschallen soll?
Da gibt es ja die verschiedensten Möglichkeiten:

Bassreflex
Geschlossenes Prinzip
2-Wege, 3-Wege und mehr?
Hornlautsprecher
Standlautsprecher
Kompaktbox

Gerne mit Beipielen der Hersteller und Bilder.
Die Box sollte für einen herkömmlichen Verstärker geeignet
sein, der so um die 2 X 100 Watt RMS an 8 Ohm leistet.

Für gute Vorschläge bin ich Euch schon jetzt dankbar.

Viele Grüße

Stones
Murray
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2007, 14:08
Hi Stones,

in deinem "Lastenheft" fehlen elementare Dinge...
Solls bewußt gesoundet sein? Welcher Pegel soll erreicht werden? Was darf es kosten usw. usf.

Harry
JoshLukas
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2007, 14:08
Ich glaube so pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Ob nun Kompakt-LS, oder Stand-LS, Horn, oder sonst was. Meiner Meinung nach kommt es eher darauf an, wie Dein Zimmer ausgestattet ist (Möbel und son Kram). Teppich? Parket?
In der Audio gibt es jeden Monat LS Tests und auch eine "Bestenliste". Desweiteren gibt Audio zu jeder getesteten Box einen groben Richtwert, für welche Räume sich jene Box eignet.


Gruß,

Josh
Stones
Gesperrt
#4 erstellt: 17. Dez 2007, 14:11
Nun, gerade die Testzeitschriften interessieren mich nun
wirklich nicht besonders, ist doch bekannt, daß sie
nach der Werbung der Hersteller gehen.Je mehr ein Hersteller
für die Werbungsanzeigen in ihrer Zeitschrift bezahlt, desto besser das Ergebnis.

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 17. Dez 2007, 14:15

Murray schrieb:
Hi Stones,

in deinem "Lastenheft" fehlen elementare Dinge...
Solls bewußt gesoundet sein? Welcher Pegel soll erreicht werden? Was darf es kosten usw. usf.

Harry


Bewußt gesoundet, nein.
Zimmerlautstärke bis gehobene Zimmerlautstärke.
Nehmen wir mal den Kostenfaktor bei Seite.
Raumgröße ca 20 qm mit Auslegware und Teppich, Couch,
Schrank.
Die Boxen sollten für die Musikrichtung Blues-Blues Rock
der 60'er bis 70 'er Jahre geignet sein.
Ich weiß, eine gute Box sollte jede Musikrichtung gut wiedergeben können.
Ach ja, möglichst wandnahe Aufstellung, aus Platzgründen.

Macht doch einfach mal ein paar Beschreibungen, wenn
möglich mit Bildern, Preisangabe und Herstellern.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 17. Dez 2007, 14:23 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 17. Dez 2007, 14:29

Stones schrieb:
...Nehmen wir mal den Kostenfaktor bei Seite....



Dynaudio Evidence Temptation

http://dynaudio.de/d/systems/lines/evidence/temptation.php

( Dynaudio schreibt neuerdings sogar die Preise rein ! )


Ansonsten gehe ich mal davon aus, daß dieser Thread bei intensiver Nutzung durch alle User
die Auflistung sämtlicher am Markt verfügbarer Lautsprecher ergibt ...

Gruß
Argon50
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2007, 14:31

armindercherusker schrieb:

Dynaudio Evidence Temptation

Bei 20m²?

Wo kommt denn da die Einrichtung noch hin?


Grüße,
Argon

Stones
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Dez 2007, 14:34

Argon50 schrieb:

armindercherusker schrieb:

Dynaudio Evidence Temptation

Bei 20m²?

Wo kommt denn da die Einrichtung noch hin?


Grüße,
Argon

:prost


Stimmt, die ist nun wirklich überdimensioniert.

Gruß

Stones
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2007, 14:34

Stones schrieb:
... ca. 20 - 40 qm großes Wohnzimmer ...

habe mich an der Zahl 40 orientiert

sonst hätte ich geschrieben : Dynaudio Evidence Master

Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 17. Dez 2007, 14:34 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2007, 14:35
Hi Stones!

Wichtig wäre auch zu wissen, ob du die LS in den Wohnraum integrieren möchtest oder ob es ein reines Musikzimmer werden/sein soll.


Grüße,
Argon

armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2007, 14:36
Die Möblierung und Ausstattung hat sich selbstverständlich an den LS zu orientieren

Gruß
Argon50
Inventar
#12 erstellt: 17. Dez 2007, 14:38

armindercherusker schrieb:
Die Möblierung und Ausstattung hat sich selbstverständlich an den LS zu orientieren

Gruß

So gut kenn ich Stones nicht. Ich wußte nicht, dass er Single ist.


Grüße,
Argon

Stones
Gesperrt
#13 erstellt: 17. Dez 2007, 14:42
Hallo Argon:

Die Boxen sollten mit in den Wohnraum integriert werden.
Sie sollten aber dennoch kräftig klingen, auch im Bass.
Ich weiß nicht, ob soetwas eine Kompaktbox nun unbedingt
hinbekommt.
Es gibt ja auch nicht wenige, die eine 2-Wege Box bevorzugen.Ala Audioplan Kontast.
Andere sagen nun wieder zu solchen herkömmlich konzipierten Boxen, sie seien Schallsoßenwandler und bevorzugen Hörner.
Deshalb auch meine Frage, wie eine gute Box überhaupt
konzipiert sein soll.
Dieser Thread soll übrigens nicht nur für mich gelten, sondern mehr für die orientierungslose, sprich unsichere
Allgemeinheit.
Vielleicht können wir ja etwas in etwa Allgemeingültiges
betreffs der Konzipierung der Box herausarbeiten,
was physikalisch wichtig wäre.
Ähnlich, wie wir es in einem anderen Thread bei Cd-Playern
und Verstärkern ja schon hinbekommen haben.

http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=9659

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 17. Dez 2007, 14:42 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2007, 14:42
Heco Celan 700 Heco Celan 700



MfG
Stereosound
Murray
Inventar
#15 erstellt: 17. Dez 2007, 14:48
Hi Stones,

zur Befriedigung ( ) der eigenen Ansürüche an Klang und Optik möchte ich den Selbstbau hervorheben. Das ist für jeden was dabei. Du bist doch auch aus SH, oder?

Harry
Argon50
Inventar
#16 erstellt: 17. Dez 2007, 14:49
Also bei etwa der Raumgröße um die 20m² und doch als vollwertiges Wohnzimmer genutzt, hab ich bei mir (wichtig! rein subjektiv!) festgestellt das ich mit KompaktLS (natürlich nicht gerade die Winzigsten wählen ) einfach flexibler in der Aufstellung und Integration in den Wohnraum bin.

"Kleinere" StandLS, die sich zwar gut einfügen, sind halt oft eher niedrig. Zumindest die neueren Modelle.
Da kommt der Sound dann schnell mal von unten.

Bei größeren (höheren) StandLS wird halt der Platzbedarf doch schnell mal Wohnraum untauglich.

Kann man aber eigentlich nur durch ausprobieren für sich entscheiden.

Da nicht nur jede Einrichtung sondern auch jeder Raum an sich völlig unterschiedlich sind, ist es schwer da allgemein gültige Tipps zu geben.


Grüße,
Argon

armindercherusker
Inventar
#17 erstellt: 17. Dez 2007, 14:51

Stones schrieb:
...
Vielleicht können wir ja etwas in etwa Allgemeingültiges
betreffs der Konzipierung der Box herausarbeiten,
was physikalisch wichtig wäre.
Ähnlich, wie wir es in einem anderen Thread bei Cd-Playern
und Verstärkern ja schon hinbekommen haben.
...

Aha - also wie hier ? : http://www.hifi-foru...4819&back=&sort=&z=1

Da dort auch das Thema Lautsprecher enthalten ist, erübrigt sich dieser Thread ja fast ...

Gruß
Stones
Gesperrt
#18 erstellt: 17. Dez 2007, 15:12

Murray schrieb:
Hi Stones,

zur Befriedigung ( ) der eigenen Ansürüche an Klang und Optik möchte ich den Selbstbau hervorheben. Das ist für jeden was dabei. Du bist doch auch aus SH, oder?

Harry


Hallo Harry:

Ja, ich bin ebenfalls aus Schleswig-Holstein und da
gibt es leider nicht viele, gute Händler.
Ich kenne in Kiel das Geschäft Hört sich gut an in
der Hermann - Weigmann-Straße 19?
Mintest Du bei Selbstbau so etwas wie die Duetta oder
Visaton?
Bei der Visaton gefällt mir nicht so gut, daß der Basslautsprecher an der Seite ist.

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#19 erstellt: 17. Dez 2007, 15:15
Hallo Argon:

An Kompaktboxen habe ich auch schon mal gedacht.
Da gibt es sogar recht preiswerte Lösungen, wie
die Nubert nuBox 381.Und wenn man sich das Modul dazukauft,
hat man einen sehr guten Bass.

Aber ich bin mir noch nicht sicher.

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#20 erstellt: 17. Dez 2007, 15:17
Hallo Armin:

Bitte diesen Thread nicht schließen, denn er soll ja
nur von Boxen handeln.Wie gesagt, vielleicht können
wir ja doch etwas Allgemeingültiges zwecks der Konzeption
einer Box für Hörräume von 20 - 40 qm herausarbeiten.
Wäre schön.

Viele Grüße

Stones
Murray
Inventar
#21 erstellt: 17. Dez 2007, 15:20
Hi,


Mintest Du bei Selbstbau so etwas wie die Duetta oder
Visaton?


nein, eine Entwicklung auf den jeweiligen Nutzer! Maßgeschneidert...

Harry
Stones
Gesperrt
#22 erstellt: 17. Dez 2007, 15:22
Kennst Du denn in unserer Umgebung Firmen, die einem
so etwas anhand der speziellen Wünsche auch bauen würden?

Gruß

Stones
Argon50
Inventar
#23 erstellt: 17. Dez 2007, 15:30

Stones schrieb:
Hallo Argon:

An Kompaktboxen habe ich auch schon mal gedacht.
Da gibt es sogar recht preiswerte Lösungen, wie
die Nubert nuBox 381.Und wenn man sich das Modul dazukauft,
hat man einen sehr guten Bass.

Kann ich aus meiner persönlichen Sicht nur bestätigen.

Doch auch hier scheiden sich ja die Geister.
Zum einen gibt es die, denen Nubert einfach klanglich nicht zusagt und zum anderen gibt es ja auch noch bestimmte HighEnd Kreise, für die so etwas wie das ABl-Modul ein Werk des Teufels ist.

Klanglich wohl sehr ähnlich aber optisch aus meiner Sicht absolut erste Sahne ist ja auch die nuLine Serie.


Grüße,
Argon

Stones
Gesperrt
#24 erstellt: 17. Dez 2007, 15:36
Klanglich soll ja die kleine Canton Reference 9
ebenfalls sehr gut kommen. Ich konnte sie bisher allerdings
noch nicht selber hören. Optisch finde ich sie schon mal toll.

armindercherusker
Inventar
#25 erstellt: 17. Dez 2007, 15:56

Stones schrieb:
Hallo Armin:

Bitte diesen Thread nicht schließen ...

Traust Du mir das zu ?

Zum Thema :

Da es sich momentan auf Kompaktboxen konzentriert, nenne ich die Dynaudio Focus 140 http://dynaudio.de/d/systems/lines/focus/focus140.php

Ich habe sie ( noch ) selber und sage aus voller Überzeugung : eine hervorprächtige Allround - Box

Gruß
Stones
Gesperrt
#26 erstellt: 17. Dez 2007, 16:02
Hallo Armin:

Vielleicht ist es auch bei Räumen bis ca. 25 qm das
Sinnvollste, eine Kompaktbox zu nehmen.
Vorausgesetzt, daß diese auch im Bassebereich gut ist.

Leider kann ich nicht den Vergleich der bisher 3 genannten
Boxen, der Nubert nuLine, der Canton und der Dynaudio
140 machen, weil die Händler hier in SH dünn gesäht sind
und nicht alle 3 Modelle führen, Vielleicht kann das ja mal
einer von Euch testen - wäre sehr interessant.

Viele Grüße

Stones
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 17. Dez 2007, 16:16

Stones schrieb:
Hallo Armin:

Vielleicht ist es auch bei Räumen bis ca. 25 qm das
Sinnvollste, eine Kompaktbox zu nehmen.
Vorausgesetzt, daß diese auch im Bassebereich gut ist.

Leider kann ich nicht den Vergleich der bisher 3 genannten
Boxen, der Nubert nuLine, der Canton und der Dynaudio
140 machen, weil die Händler hier in SH dünn gesäht sind
und nicht alle 3 Modelle führen, Vielleicht kann das ja mal
einer von Euch testen - wäre sehr interessant.

Viele Grüße

Stones :prost


Ich würde nicht auf eine Kompaktbox setzen.
Können Kompaktboxen denn auch mal wirklich laut?

Ich weiß, Du hörst anscheinend nur bis zur gehobenen Zimmerlautstärke, aber trotzdem gibts mal so Tage, an denen man einfach mal richtig laut hört.

Dann ist es die Frage, ob die kleinen das auch können.
Meine Traumlautsprecher müssten dies z.B. uneingeschränkt können.
Stones
Gesperrt
#28 erstellt: 17. Dez 2007, 16:33
Mit was für Boxen hörst Du denn?

Gruß

Stones
JoshLukas
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 17. Dez 2007, 16:33
Wieso sollte man gleich die Audio, oder ähnliche Zeitschriften gleich abstempeln. Die labern dort zwar manchmal um den heißen Brei herum, aber alles ist nun wirklich nicht für die Katz was die dort schreiben. Und ich sagte ja auch, es soll ein grober Richtwert sein. Also in der Preisregion nach LS schauen, die man sich leisten kann/will, gucken was es dazu gibt und dann ab zum Händler. So hat man eine grobe Übersicht was man sich anhören soll und was eher nicht. Eine Grande Utopia, oder Stradivari Homage ist sicherlich für 20qm überdimensioniert und wohl auch nicht die Preisklasse in der Du suchst.
Ich denke auch, dass die meisten Leute ihre LS in einem Raum von 20 - 60qm stehen haben. Eine genrelle Empfehlung kann es doch da garnicht geben. Mit Deiner Info kann man halt auch nicht viel mehr anfangen, als Tipps zu geben wo man anfangen soll. ... Finde ich, jedenfalls. Andernfalls artet dieser Thread aus und jeder empfiehlt Dir "Nimm die Box, nein diese hier, oh ja die ist auch toll, nimm aber die."
Wenn Du mehr Druck dahinter brauchst, dann wird es aber wohl auf eine Standbox hinauslaufen, als auf eine Kompakte, würde ich jetzt mal salop sagen.

Hier mal meine Empfehlung. Selbst gehört, bei einem Bekannten. Raumgröße Pi mal Daumen auf 30qm geschätzt. Der LS Verity Audio Lohengrin stammt von Verity Audio. Preis 80k

Eine beeindruckende Box, die bisher alles in den Schatten stellt, was ich je selbst gehört habe. Eher für Jazz und Blues abgestimmt/geeignet.

Hier mal ein Bildchen von der Räumlichkeit, der Anlage und den zwei LS. (Belichtung ist miserabel, ich weiß. Es waren aber nur einige Kerzen an, und mein Objektiv ist nicht sonderlich lichtstark - Man verzeihe mir.)



[Beitrag von JoshLukas am 17. Dez 2007, 16:35 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#30 erstellt: 17. Dez 2007, 16:37
Hi ...



Eher für Jazz und Blues abgestimmt/geeignet.



naja, solche Einschränkungen wie oben geschrieben, zeigen immer das der geneigte Hörer nicht vollends zufrieden ist - und das für 80k ...




Gruß
taubeOhren
Stones
Gesperrt
#31 erstellt: 17. Dez 2007, 16:39
Hallo;

Macht einen wirklich sehr guten Eindruck.
Auch, daß Du in der Lage bist, die Boxen frei aufzustellen.
Kann ich bei mir leider nicht.
Durch diese freie Aufstellung kann sich der Klang jedenfalls gut entfalten.

Und das Becks Bier ist auch in Ordnung.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 17. Dez 2007, 16:40 bearbeitet]
Netzferatu
Stammgast
#32 erstellt: 17. Dez 2007, 16:41
Moin,

also das einzig physikalisch vernünftige Prinzip für 20-40qm ist natürlich der Hornlautsprecher!
Von 40-57qm eignet sich nur Bassreflex und unter 20qm kann man nur mit geschlossenen Boxen hören.
Was ist denn das für ne merkwürdige Frage? Sorry Stones, aber auf die Frage gibt es keine Antwort.
Genausowenig wie auf die Frage: Welches Auto fährt am besten auf einer Landstraße die nicht zu weit von einer mittelgroßen Stadt entfernt liegt?

Autos mit

- Diesel
- Benzin

oder

- Gasantrieb?


Ansonsten wird hier wohl jeder das anpreisen, was bei ihm zu Hause steht...


Gruß,

Daniel
JoshLukas
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Dez 2007, 16:44
Glaube in der Preisklasse und Kategorie ist es dann nur noch Geschmacksache/Hörsache was man sich zulegt. Jedenfalls spielt die Box Klassik, Hard-Rock und auch elektronische Mucke weitaus besser als meine Dalis *g* Wobei ich auch sagen muss, dass selbst die Concept2 einen guten Druck entwickeln kann. Für solche eine preisgünstige Box.
Stones
Gesperrt
#34 erstellt: 17. Dez 2007, 16:47
Hallo:

Wenn Du so willst, ist vieles hier im Forum merkwürdig und
es gibt auf viele Fragen keine allgemeingültigen Antworten.
Dieser Thread soll ja auch als Erfahrungsaustausch
gelten und hat somit natürlich auch einen gewissen Unterhaltungswert.
Vielleicht ergibt sich ja für den einen oder anderen von uns
mal wieder ein paar neue Anregungen-man weiß ja nie.

Viele Grüße

Stones
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 17. Dez 2007, 16:48

Stones schrieb:
Mit was für Boxen hörst Du denn?

Gruß

Stones :prost



Hey,
im Moment höre ich mit einem Paar Backes&Müller Sigma, habe aber wieder vor zu wechseln.

Wahrscheinlich werden es dann Canton Digital 1 oder 2.
Später, wenn ich mal wirklich im Berufsleben stehe, dann möchte ich mal eine Infinity IRS Beta oder eine RS1 B.
Netzferatu
Stammgast
#36 erstellt: 17. Dez 2007, 16:49
Achso - dir ist langweilig und du willst ein bisschen plauschen? ;-)

Das ist natürlich was anderes .


Viel Spass noch,

Daniel
Argon50
Inventar
#37 erstellt: 17. Dez 2007, 17:20

Netzferatu schrieb:
Achso - dir ist langweilig und du willst ein bisschen plauschen? ;-)

Das ist natürlich was anderes .


Viel Spass noch,

Daniel

Spricht doch nichts dagegen, macht doch Spaß!


Grüße,
Argon

Karma-Club
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 17. Dez 2007, 17:22

Netzferatu schrieb:
Achso - dir ist langweilig und du willst ein bisschen plauschen? ;-)

Das ist natürlich was anderes .


Viel Spass noch,

Daniel



ÄÄÄÄÄHHH,
was??

armindercherusker
Inventar
#39 erstellt: 17. Dez 2007, 17:26

Karma-Club schrieb:
...Können Kompaktboxen denn auch mal wirklich laut?...

Ja ... ( sicherlich nicht Alle, aber meine )

Gruß
Stones
Gesperrt
#40 erstellt: 17. Dez 2007, 17:28
Hey:

Ein Kumpel von mir hat die nuBox 381 mit Modul und die
ist richtig pegelfest.Tolle Box für das Geld.

Viele Grüße

Stones
Argon50
Inventar
#41 erstellt: 17. Dez 2007, 17:33

Stones schrieb:
Hey:

Ein Kumpel von mir hat die nuBox 381 mit Modul und die
ist richtig pegelfest.Tolle Box für das Geld.

Kann ich für mich nur bestätigen.

Bevor die nicht mehr lauter können, haben meine Ohren schon das Handtuch geworfen.

Gilt aber auch wieder nur für meine Ohren das kann mit anderen Ohren oder in anderer umgebung auch wieder ganz anders aussehen.

Leider hab ich die anderen Genannten (Canton, Dynaudio) noch nicht selber gehört, kann also keine Vergleiche anstellen.


Grüße,
Argon

Karma-Club
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 17. Dez 2007, 17:38

Argon50 schrieb:

Stones schrieb:
Hey:

Ein Kumpel von mir hat die nuBox 381 mit Modul und die
ist richtig pegelfest.Tolle Box für das Geld.

Kann ich für mich nur bestätigen.

Bevor die nicht mehr lauter können, haben meine Ohren schon das Handtuch geworfen.

Gilt aber auch wieder nur für meine Ohren das kann mit anderen Ohren oder in anderer umgebung auch wieder ganz anders aussehen.

Leider hab ich die anderen Genannten (Canton, Dynaudio) noch nicht selber gehört, kann also keine Vergleiche anstellen.


Grüße,
Argon

:prost



So meinte ich das nicht.

Bleiben die denn auch klar, wenn z.b. Stimmen sehr laut gepielt werden?
Wie verhält sich der Bass bei sehr hohen Lautstärken?

So, aber jetzt ist schluss, wir weichen ein wenig ab
Stones
Gesperrt
#43 erstellt: 17. Dez 2007, 17:38
By the way, Argon:

Ich lese gerade Dein Dylan Zitat.
Kennst Du diese Scheibe von Dylan?
Habe ich mir gestern mal bestellt.



Gruß

Stefan
armindercherusker
Inventar
#44 erstellt: 17. Dez 2007, 17:39

Karma-Club schrieb:
...So, aber jetzt ist schluss, wir weichen ein wenig ab

Im Gegenteil - die Frage nach der Pegelfestigkeit ist doch eines der ca. 167 Kriterien für den ideal konzipierten Lautsprecher.

Gruß
Stones
Gesperrt
#45 erstellt: 17. Dez 2007, 17:43
Das sehe ich genauso, wie Armin, da ist er vollkommen
meiner Meinung.Und wenn er meiner Meinung ist, hat er
natürlich recht.
Aber davon ganz abgesehen, ist die Pegelfestigkeit natürlich ein sehr wichtiges Kriterium. Denn was nützt einem eine Box,
die anfängt zu scheppern, sobald man mal ein wenig den Verstärker aufreißt.

Viele Grüße

Stones
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 17. Dez 2007, 17:44

armindercherusker schrieb:

Karma-Club schrieb:
...So, aber jetzt ist schluss, wir weichen ein wenig ab

Im Gegenteil - die Frage nach der Pegelfestigkeit ist doch eines der ca. 167 Kriterien für den ideal konzipierten Lautsprecher.

Gruß


Alles klar

Ich werfe mal das Konzept der Canton Digital in den Raum.

Mit dem digitalen Signalprozessor (DSP) kann der Frequenzgang auf den Sitzplatz des Hörers eingemessen und die Akkustik des Raumes kompensiert werden, wenn ich die richtige Beschreibung gefunden habe.

Argon50
Inventar
#47 erstellt: 17. Dez 2007, 17:45

Karma-Club schrieb:

So meinte ich das nicht.

Bleiben die denn auch klar, wenn z.b. Stimmen sehr laut gepielt werden?
Wie verhält sich der Bass bei sehr hohen Lautstärken?

Aus meiner subjektiven Sicht kann ich das nur schlicht mit einem paßt! beantworten.

Meine ehemalige StandLS, Heco Argon 50 (wer hätte das gedacht ) waren da weniger "sauber" wenn es mal recht laut wurde.

Da spielt aber sicher auch wieder das jeweilige "Konzept" des einzelnen LS Modells und der jeweilige Raum eine Rolle.


@Stones

Da erinnerst du mich glatt an etwas.
Die Dylan liegt hier irgendwo rum.
Ich hab die einmal gehört, recht gut gefunden, aus Geschmacksschwankungsgründen weggelegt und glatt bis jetzt vergessen.
Ich sollte die echt mal wieder raussuchen.


Grüße,
Argon

Stones
Gesperrt
#48 erstellt: 17. Dez 2007, 17:55
Hey:

Laut Kritikern soll sie seit 20 Jahren ja die Beste sein,
die Dylan rausgebracht hat.

Viele Grüße

Stones
Murray
Inventar
#49 erstellt: 17. Dez 2007, 18:32

Stones schrieb:
Kennst Du denn in unserer Umgebung Firmen, die einem
so etwas anhand der speziellen Wünsche auch bauen würden?

Gruß

Stones :prost


Hi Stones,

ich könnte es für Dich machen, inwiefern das dann gewerblich wäre....

Harry
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 17. Dez 2007, 18:48

Murray schrieb:

Stones schrieb:
Kennst Du denn in unserer Umgebung Firmen, die einem
so etwas anhand der speziellen Wünsche auch bauen würden?

Gruß

Stones :prost


Hi Stones,

ich könnte es für Dich machen, inwiefern das dann gewerblich wäre....

Harry


Wo kein Richter...
storchi07
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 17. Dez 2007, 21:33

Stones schrieb:
Kennst Du denn in unserer Umgebung Firmen, die einem
so etwas anhand der speziellen Wünsche auch bauen würden?

Gruß

Stones :prost


ich kannte: dynamik-akustik . aber die gibt's ja so nicht mehr
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
neuling :) Guter Lautsprecher?
ph!L am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 29.07.2003  –  4 Beiträge
HILFEEE Lautsprecher mit Gutem Bass und Guter Lautstärke -100 Euro
kakaoistgut1 am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  43 Beiträge
Ein Guter Frequenzbereich
formo am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  2 Beiträge
Ein guter Kauf?
Leonarius am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  44 Beiträge
Guter Stereosound-> bassbox oder Standlautsprecher?
Ad0r am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  4 Beiträge
Grüne Lautsprecher
ffdw am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  5 Beiträge
Wie stark Lautsprecher anwinkeln?
Sylogistik am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  28 Beiträge
Guter und günstiger Regallautsprecher Welcher?
Thorsten1977 am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  3 Beiträge
Wie viele Chassis braucht ein guter LS?
claus-henry am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  2 Beiträge
Wie kann ein Lautsprecher dynamisch klingen?
FostexFan2 am 21.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Dynaudio
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.967