Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Marke ist so schoen wie Bose?

+A -A
Autor
Beitrag
huberwo
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2003, 21:08
Hallo Leute,

Lasst mich schnell sagen, dass ich hier ein Neuling bin und es echt super finde, wie viele interessanten Beitraege es hier gibt und vor allen, dass hier schon vielen Leuten geholfen wurde, die richtige Entscheidung zu treffen ... Wahnsinn, dass ich auch einer von denen bin, die zuerst Bose kaufen wollten und jetzt schau ich mir die Testberichte auf den Canton Website an...

Ich moechte mir also die Canton CD Lautsprecher anstatt dem Lifestyle System kaufen, weil's billiger und anscheinend mindestens genauso gut ist.

Nur einer der Gruende, warum ich von Bose beeindruckt war, war vor allem auch das Design der Anlage selber - nur was mache ich, wenn ich die Canton Lautsprecher kaufe? Canton selber verkauft ja keine Anlagen, und ich will ein Geraet haben fuer Radio, DVD und einen Eingang fuer meinen I-Pod, keine 3 separate Teile. Koennt Ihr was empfehlen, was dem gleich kommt?

Vielen Dank und liebe Gruesse

huberwo
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 22. Okt 2003, 21:49
Hi,

erstmal Gratulation zu Deiner Entscheidung gegen Bose


Wenn Du dich mit 2 Geräten (DVD-Player + Reveiver) abfinden könntest, hättest Du die größere Auswahl, wahrscheinlich das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis und weniger Ärger im Reparaturfall.

Grüße,

Zweck
kaiser
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2003, 14:37
Hi,

eine gute Lösung ist diese:
http://www.nad.de/fset_life.htm
NAD DVD-Receiver L70

MfG,

FRANK
high-end_monitor
Neuling
#4 erstellt: 23. Okt 2003, 15:03
hallo

bitte distanziere dich von bose. sie sehen gut aus und tönen aber nicht besser als ein küchenradio. ich schlage dir vor, dich bei NAD zu informieren, da gibt es einen receiver mit DVD. Die beste variante jedoch wäre, dass du dich mit den drei (oder zwei, dann mit receiver) einzelkomponenten anfreundest (dazu mehr). das problem bei kompakt -geräten ist oftmals bei störungen oder ausfällen (reparatur). denn dann muss die gesammte anlage zur reparatur; und zuhause steht nix mehr. ausser ein paar verstärkerlose lautsprecher. als einzigesplus sehe ich den platzvorteil, ist aber auch gleich alles. zu den einzelkomponenten: es gibt mittlerweile sehr gute und günstige komponenten 8und die sehen auch noch gut aus), die du (fast)sorglos miteinander verbinden kannst. falls dir nun irgend wo ein super DVDplayer oder gut klingender verstärker in die hände fällt, kannst du diesen "dazugesellen", bei der kompaktanlage bist du dann schon eher mit den eingängen(anzahl) beschränkt. ebenso sind die lautsprecher mit anderen verstärkern zu kombinieren. lediglich die leistung des vertärkers und die impedanz der lautsprecher sind zu beachten.

fazit: einzelkomponenten lohnen sich auf alle fälle mehr als kompaktanlagen. da das preisleistungsverhältnis (qualität) meist besser ist ( in der unteren hi-fi etage).

bitte bedenke! aus dem iPod kommt nur komprimierter Sound. also kommt es auf deinen anspruch von qualität drauf an. nun? was soll es sein?


gruss roland
cr
Moderator
#5 erstellt: 23. Okt 2003, 15:24
Mit dem Design ist es immer so eine Sache.
Auch die B&O-Geräte bieten ja außer Design nicht sonderlich viel für ihre Preisklasse.
Bei LS kann man eben nicht über die physikalischen Grenzen springen, die eine gewisse Membranfläche x Hub erfordern, um Bässe darzustellen.
Über die Probleme mit zu kleinen Satellitenboxen hat Tantris erst unlängst geschrieben.
huberwo
Neuling
#6 erstellt: 24. Okt 2003, 17:58
hallo und vielen dank noch einmal fuer eure hilfe - ihr habt recht, ich sollte doch zwei separate geraete kaufen.

meint ihr also, es zahlt sich gar nicht aus, wenn man einen ipod hat, viel geld fuer lautsprecher auszugeben (ich habe 128bit mp3 Komprimierung)?

Liebe Gruesse

huberwo
Zweck0r
Moderator
#7 erstellt: 25. Okt 2003, 00:05
Hi,

in einem Test der Zeitschrift c't waren noch nicht einmal Profis in der Lage, 128 kBit MP3s zuverlässig vom Original zu unterscheiden. Bessere Boxen lohnen sich in jedem Fall.

Grüße,

Zweck
stcr2002
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2003, 13:47
Hi

wie wär's denn eigentlich mit nem DVD-Player, der auch MP3 abspielt? Müßtest dann allerdings alles vom iPod noch auf CD pressen...
Ich (als Neuling) würde z.B. Pioneer empfehlen. Auch wenn das im Vergleich zu dem, was hier sonst so "gehandelt" wird eher untere Mittelklasse is bin ich mit meinem DV-2650 für 120€ äußerst zufrieden was den Klang betrifft .

Gruß
Steffen Stcr2002
caruso
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Dez 2003, 18:13
Die Bose Lifestyle Anlagen spielen auch MP3
kaefer03
Inventar
#10 erstellt: 01. Dez 2003, 19:22
elta

laß die finger weg!
Malcolm
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2003, 22:30
Weiß ja nicht mit welchem Codec etc. die CT´ler getestet haben... aber auch im Blindtest mit LAME-Encodierten MP3´s fällt (fast) alles Testhörern ein recht deutlicher Unterschied zwischen 128 KBit/s und CD/DVD auf!
Anders sieht´s aus mit 192KBit/s... da wirds dann schon seeehr schwer bis unmöglich!
Trotzdem lohnen sich bessere LS! Nur solltest Du aufpassen, da gibts verschiedene "Arten".
Es gibt z.B. solche die auch an schlechten Quellen noch gut klingen (in der Regel die warmen, nicht neutralen LS).
Andere LS decken die makel der schlechteren Qualität gnadenlos auf (analytische, präzise LS). Diese klingen dafür bei guten Aufnahmen IMHO besser als die "anderen".
Also solltest Du auf jeden Fall probehören!
Mir würden zum Beispiel die Nuline´s von Nubert als "gnädige" LS einfallen.... (hab ich auch hier rumstehen, gehen einen sehr guten Mittelweg zwischen warmem Klang und Detailtreue!).
Die Nuwaves dagegen klingen IMHO noch etwas analytischer.
LS wie Heco Mythos, Magnat Vintage etc. spielen IMHO zu unpräzise um eine schlechte Qualität bei MP3´s wahrzunehmen...

ps.: alles IMHO! Bitte nicht als absolut einzig richtige Meinung verstehen!
HJOrtmann
Neuling
#12 erstellt: 02. Dez 2003, 12:40

waren noch nicht einmal Profis in der Lage, 128 kBit MP3s zuverlässig vom Original zu unterscheiden

Stimmt, das hatten die da geschrieben. Aber, wie Malcolm sagt: es gibt Musik, da hört man bei 128kbit/s grausame Klangverfälschungen im Vergleich zum Original (übrigens nicht nur zur CD/DVD, sogar zur MC...), bei 192kBit/s höre zumindest ich wirklich keine Unterschiede mehr...

HansJürgen
mike77
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Dez 2003, 19:07
bloß die finger weg von bose!

die chassis sind billigimporte kostenpunkt pro chassi nicht mehr als 3 euro... so hart es auch klingt - es ist die wahrheit...

gruß mike
das_n
Inventar
#14 erstellt: 02. Dez 2003, 19:22
@ kaefer03:

mmhhh?? wieso finger weg von elta? das is sicher keine high-end-firma, aber ich hab nen discman von denen un der läuft, und läuft, fällt runter, und läuft, und läuft............sooo schlecht können die gar nicht sein.....
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Dez 2003, 21:29
Hör Dir das Zeugs von B&O an (und in diesem Fall nicht auf CR).

Dann weißt Du woran Du bist...
JanHH
Inventar
#16 erstellt: 03. Dez 2003, 13:26
das mit elta sind anscheinend kommunikationsprobleme wenn leute aus dem high-end-lager ratschläge geben an leute, die mit Canton LE 107 voll zufrieden sind. Da treffen nunmal Welten aufeinander, klangliche wie auch gedankliche ;). Wenn der elta-discman tut was er soll ist das sicher ok..

Ich kenn auch eine mit nem bose-set, die ist auch zufrieden, mein Fall wärs nicht, aber SO schlimm isses nun auch wieder nicht. Bei Frauen ist eh die Grösse der Boxen das kaufentscheidende Kriterium scheinbar.

Jan
Hörzone
Inventar
#17 erstellt: 03. Dez 2003, 13:32

Weiß ja nicht mit welchem Codec etc. die CT´ler getestet haben... aber auch im Blindtest mit LAME-Encodierten MP3´s fällt (fast) alles Testhörern ein recht deutlicher Unterschied zwischen 128 KBit/s und CD/DVD auf!
Anders sieht´s aus mit 192KBit/s... da wirds dann schon seeehr schwer bis unmöglich!

ps.: alles IMHO! Bitte nicht als absolut einzig richtige Meinung verstehen!



Ich schlage vor du lässt dir von Uwe M. einfach mal dessen MP3 Test CD zusenden und beglückst uns dann mit eindeutigen Ergebnissen :-))
Der c´t Test wurde von rund 3.000 Teilnehmern durchgeführt, weiss zwar nicht merh mit welchem Codec, aber versagt haben ALLE Hörer, vom Profi bis Normalverbraucher..
Gruß
Reinhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche Marke?
Johnyboy am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  18 Beiträge
Welche Bose ????
Chrissi1 am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  10 Beiträge
Welche Marke ist Gut???
RipperMC am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  49 Beiträge
Lautsprecher(welche marke,modell...)
Jan86 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.05.2003  –  10 Beiträge
Bose Cubes an Stereoverstärker ohne Bose-Subwoofer
heivieh! am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass 10
duke330 am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  27 Beiträge
BOSE Acoustimass 5 kombinieren?
kostja am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass als Ergänzung?
Patrick03 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  4 Beiträge
welche marke haben die chassis?
DJTiesto am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Welche ist deine Lieblings Lautsprecher marke?
Servy123_ am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Heco
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.177