Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beolab 8000 brummen (schalten automatisch ein)

+A -A
Autor
Beitrag
TalkToTheHand
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jan 2008, 14:37
Hallo

Mein erster Beitrag in diesem Forum... hoffe ich habe das richtige Unterforum erwischt!

So nun zu meinen Problemen. Ich verwende folgende Komponenten:

- Beolab 8000 aktiv Lautsprecher,
- Philips TV 32PF5331,
- Pioneer DVD-Player DV-490V.

Die Boxen sind via Kopfhörerausgang des TV (da kein Cinch-Ausgang vorhanden) mit den Beolab Boxen verbunden. Der DVD-Player ist via HDMI mit dem TV verbunden. Sämtliche Geräte sind an einer Steckdosenleiste (mit Netzfilter) angeschlossen.

Mein erstes Problem ist, dass die Boxen beim TV-Betrieb leicht brummen. Sie brummen auch wenn ich den Ton auf "ganz leise" schalte (Stummschalten geht irgendwie beim Kopfhörer-Ausgang nicht!?). Ab einer gewissen Lautstärke spielt das aber nicht mehr so eine grosse Rolle, da ich es dann nicht mehr wahrnehme. Wenn ich jedoch leise TV schaue ist es doch ein wenig nervig.

Mein zweites viel "anstrengenders" Problem ist, dass mir die Boxen ab und zu meinen Schlaf rauben ! Die Beolab sind so konzipiert, dass sie sich automatisch bei einem vorhanden Signal ein- resp. ohne Signal ausschalten. Irgendwie kann es vorkommen, dass wenn sämtliche Geräte auf Standby stehen, sich die Boxen plötzlich einschalten und ein "Brummen" von sich geben. Dies möchte ich gerne den Beolab's abgewöhnen!

Ich habe schon einiges gegoogelt und auch hier im Forum gelesen. Ich bin mir aber nicht ganz sicher mit was resp. wo ich in meinem Fall am besten beginnen soll.

Nun wollte ich Euch fragen, was Ihr mir empfehlen würdet? Wäre es bspw. sinnvoll eine 2 Cinch Kuppl. mit Mantelstromfilter zu verwenden oder eher ein Mantelstromfilter beim Antennenkabel dazwischen zu legen? Oder empfiehlt Ihr etwas ganz anderes?

Wäre Euch für Tipps und Ratschläge, wie ich die Probleme am besten angehen soll, sehr dankbar!


cheerio
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2008, 20:55
Riecht schon irgendwo nach einem Schleifenbrumm. Mantelstromfilter im Antennenkabel wäre die bessere Lösung, gute NF-Übertrager sind nämlich nicht ganz billig. Es sollte aber auch ein "richtiges" Filter sein (also schon galvanisch getrennt) und nicht bloß ein Kabel mit Unterdrückung von Mantelströmen.
TalkToTheHand
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Jan 2008, 21:17
@audiophilanthrop: Danke für den Tipp! Was ist genau mit "richtiges Filter (galvanisch getrennt)" gemeint? Wäre dieser Filter ok?


Edit: Habe soeben noch einen anderen Filter gefunden, hat auch diverse gute Bewertungen erhalten. Wäre das auch eine Möglichkeit?

Hama Mantelstromfilter Koax


[Beitrag von TalkToTheHand am 10. Jan 2008, 22:15 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2008, 23:37
Das Hama-Teil sieht vielversprechend aus, aber das erste Exemplar, hmm, ich weiß nicht.
TalkToTheHand
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Jan 2008, 00:18
Ok, dann werde ich es mit dem Hama mal versuchen... hoffe ich kann dann wieder ruhig schlafen
TalkToTheHand
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Jan 2008, 16:35
So, habe jetzt endlich nach langem Warten den Mantelstromfilter erhalten. Einerseits hat es was gebracht, andererseits leider eher das Gegenteil .

Zuerst mal das Gute! Mit dem Mantelstromfilter höre ich kein Brummen mehr während dem Betrieb des TV! ABER... sobald ich den TV ausschalte, ist das Brummen lauter als ohne Filter und die Boxen schalten sich jetzt auch nicht mehr automatisch ab (erhalten sie also laufend ein Signal!?).

Was ich zudem festgestellt habe ist, dass wenn ich den DVD-Player vom TV trenne, das Brummen um einiges weniger wird. Auch wenn ich die Boxen (hauptsächlich die Rechte) am Metall berühre, verschwindet das Brummen auf ein Minimum.

Leider weiss ich nicht was ich noch versuchen könnte !? Sämtliche erwähnten Geräte sind an derselben Steckleiste mit Stromfilter angeschlossen.

Kann mir jemand vielleicht noch einen Tipp geben was ich noch versuchen könnte?

Übrigens habe ich an meinem PC auch noch zwei Beolab 8000 angeschlossen und bei dieser Zusammensetzung habe ich das Problem nicht (habe die Boxen auch schon ausgetauscht, leider ohne Erfolg).



TalkToTheHand
TalkToTheHand
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Jan 2008, 18:46
Jetzt siehts schon besser aus ! Habe nochmals ein anderes 3.5mm Klinke -> 2x Cinch Kabel genommen und die Stromstecker einige Male gedreht. Das Brummen ist im ausgeschalteten Zustand jetzt "nur" noch minimal. Das einzige was noch stört, ist die Rechte Boxe, welche eingeschaltet bleibt bis ich kurz den Mantelstromfilter anfasse. Sofort nach dem Anfassen schaltet sich auch diese aus und bleibt so...

Könnte es sein, dass sich das Zusammenfassen der Kabel in einem Kabelschlauch negativ auswirkt? Oder wo könnte ich noch nach dem Problem suchen?



TalkToTheHand


Edit: Gar kein Brummen vorhanden ist, wenn ich den DVD-Player vom TV trenne (via hdmi angeschlossen).


[Beitrag von TalkToTheHand am 28. Jan 2008, 20:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
b&o beolab 8000
Novometix am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  2 Beiträge
Brummen
biwi am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  4 Beiträge
Bang und Olufsen Beolab 8000 Iphone anschliessen?
Masartus am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  14 Beiträge
Brummen: AV Receiver PreOut an BeoLab 6000
octonet am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  9 Beiträge
Bang & Olufsen ,Erweiterung BeoLab 8000
Hans_Schmale am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  2 Beiträge
Beolab 8000 an Stereoverstärker anschließen
RoBop am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
Brummen
KuSi89 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  3 Beiträge
Bang&Olufsen BeoLab 8000 - Phono Line Eingang ?
Dr.Best am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  6 Beiträge
bang&olufsen Lautsprecher BeoLab 8000 - Anschließen
Opamoanismus2 am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  5 Beiträge
Beolab Penta
Vishnu am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O
  • Pioneer
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedMicha1980*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.056