Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher gekillt! sehr merkwürdig

+A -A
Autor
Beitrag
Bennomat
Inventar
#1 erstellt: 13. Jan 2008, 19:00
Hallo Leute,
mir iss grad was doofes passiert.
Habe die alten (und damals teuren) 3 Wege-Boxen an nen Technics Verstärker angeschlossen und mal mit nem gscheiden verstärker probegehört.

Haben recht guten Bass gehabt und nach ca 30 sek. auf gehobener Zimmerlautstärke (es hat nichts geklippt oder hart aufgeschlagen!!) hat der Tieftöner versagt.

Hab gleich den Verstärker ausgemacht und vorsichtig versucht, das Membran ein wenig reinzudrücken. das ging recht schwer und ich denk die spule hat auch an etwas geschabt. Das membran kam auch nur recht langsam wieder zurück in ursprungsposition.

Dann hab ich den lautsprecher nochmal angschlossen, der Tiefton war immernoch so grottenschlecht.

jetzt meine Frage: ist das altersbedingt? hab ich zu viel leistung draufgegeben? (Belastbar mit 90W steht drauf)

ich mein die LS wurden nie laut aufgedreht und auch nur recht selten benutzt.

Ich hoff ihr könnt mir helfen, Gruß, Bennomat


[Beitrag von Bennomat am 13. Jan 2008, 19:01 bearbeitet]
tiger007
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2008, 19:39
Ist schwer zu sagen wieviel Leistung du jetz wirklich draufgegeben hast aber es gibt eig. nur zwei Möglichkeiten:

Die Schwingspule ist aufgrund zuhoher Belastung überhitzt, verformt und schabelt jetzt am Magneten, oder Schwingspulenträger/Zentrierspinne/Klebung aufgrund Materialermüdung zwecks hohen Alters gebrochen, Konus nicht mehr zentrisch und schabelt nun.

In beiden Fällen wenn überhaupt Reparatur nur in Fachwerkstätte möglich oder falls erhältlich und lohnenswert Ersatzchassis besorgen.


[Beitrag von tiger007 am 13. Jan 2008, 19:52 bearbeitet]
Bennomat
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2008, 20:07
naja, der hochton von denen suckt sowieso, aber trotzdem schade, hätte man vlt pimpen können.

aber zuviel leistung (schwingspule zu heiß) glaub ich nicht, weil das hört man ja vorher. das mit der Matrialermüdung hört sich plausibel an, denn der Lautsprecher ist schon über 20 Jahr alte, vlt schon über 25.

\28 Jahre sindse alt!!


[Beitrag von Bennomat am 13. Jan 2008, 20:25 bearbeitet]
imebro
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2008, 11:37
Hallo,

das mit Materialermüdung kann ich nur bestätigen.
Ich hatte ebenfalls mal 20 Jahre alte Lautsprecher, wo schon die Sicken aufgebröselt waren.

Entweder austauschen - falls die Lautsprecher es noch wert sind (wohl eher nicht) oder über einen Neukauf nachdenken. Dann aber am besten den alten Technics-Verstärker auch gleich mit tauschen und nen guten CD-Player dazu.
Oft findet man über Händler recht gute und günstige Angebote. Erkundige Dich einfach mal und laß Dir Zeit - nix überstürzen!

Gruss
Ingo
Bennomat
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2008, 12:07
Die Lautsprecher standen sowieso nur ohne funktion in der gegend rum.
der technics verstärker iss gut (und nicht so alt wie die Speaker)

Lohnen wird sich eine reperatur nicht, dazu iss der hochton usw. einfach zu schlecht.

Aber dankeschön!


Gruß, Benni
imebro
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2008, 12:11
Hallo nochmal,

im Grunde beantwortest Du Dir die Fragen ja schon selbst

Wenn DU für DICH den Technics-Verstärker noch als ausreichend einstufst, dann behalte ihn auch - und wenn die Reparatur der Lautsprecher sich nicht mehr lohnt, dann auf zum nächsten Händler und verhandeln, hören, informieren... und dann kaufen

Gruss
Ingo
Bennomat
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2008, 13:04
ich wollt ja a uch nur wissen, warum der nu tot iss
imebro
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2008, 14:33
Hallo,

tja, sterben müssen wir alle mal
Aber manchmal ist so etwas auch vorteilhaft, denn oft wehrt man sich gegen eine Neuanschaffung so lange, bis die alten Teile (endlich) kaputt sind.

Wünsche Dir ne gute Entscheidung!

Gruss
Ingo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher gekillt?
AlexDeLarge am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  4 Beiträge
HT bei Heco-LS gekillt
qulek am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  5 Beiträge
Suche sehr kleine Lautsprecher
kleinesdickesmueller am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  25 Beiträge
Sehr kleine schöne Lautsprecher
C_H am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  16 Beiträge
Einzelner Lautsprecher sehr leise
Eldariel am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  5 Beiträge
Sehr kleine Lautsprecher, nure welche nehmen?
rc13 am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  8 Beiträge
Die etwas anderen Lautsprecher! Sehr schön!
Marco_Frentzen am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  3 Beiträge
Sehr billige Lautsprecher, bzw. günstiger Selbstbau?
Squealer am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher am Fernseher angeschlossen aber sehr leise
Friesie am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  3 Beiträge
Ruark Lautsprecher
Black_dog am 12.01.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.003