Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impendanzlinearisierung und Bi-Wiring mit Röhre

+A -A
Autor
Beitrag
BushFeind
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2008, 22:54
Hallo,
Habe Bi-Wiring fähige Boxen, die ich mit einem Röhren verstärker betreibe.
Zur Impendanzlineanisierung hängt bei mir ein Saugkreis aus parallel geschaltetem Widerstand, Spule und Kondensator am Eingang zum Bass.
Nun möchte ich die Bi-Wiringfähigkeit nutzen und Bass,bzw. Mittel/Hochtöner eine eigene Leitung spendieren. Was mache ich nun mit dem Saugkreis ? Kann man diesen irgendwie umbauen ?
Für eine Hilfestellung wäre ich echt dankbar.
Gruß
Roman
Radiologe
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2008, 00:28
Hallo,
die Linearisierung kann bleiben wie sie ist.Ausser das du dir die Mühe machst noch zwei weitere Strippen zu ziehen,ändert sich technisch nichts.
Häng das LCR Glied einfach an den Tieftönereingang oder auch direkt an den Ausgang des Verstärkers und gut iss.

Gruß Markus
Murray
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2008, 00:32

Radiologe schrieb:
Hallo,
die Linearisierung kann bleiben wie sie ist.Ausser das du dir die Mühe machst noch zwei weitere Strippen zu ziehen,ändert sich technisch nichts.
Häng das LCR Glied einfach an den Tieftönereingang oder auch direkt an den Ausgang des Verstärkers und gut iss.

Gruß Markus


Hi Markus,

eventuell meint er auch eine Impedanzlinearisierung für die gesamte Box und nicht nur eine z.B. Bassreflexlinieariserung. In dem Fall kann er die gleich weglassen, die bringt dann nichts mehr. Oder er lässt die Pfoten von BiWiring, klanglich absolut unwichtig.

Harry
Radiologe
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2008, 00:57
Hallo Harry,
vielleicht stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch,aber die Linearisierung sollte doch bei Bi Wiring genau so wirken wie vorher,als die Brücken noch an der Box waren.Ob nun die Brücken drin sind,oder die 2 Wege am Verstärker ihre Verbindung finden,ist doch aus anschlußtechnischer Sicht identisch.
Also sollte es doch auch egal sein wo diese Impedanzlinearisierung parallel geschaltet wird.

Das würde auch für eine "über alles2 Linearisierung gelten.

Aber wie gesagt,vielleicht stehe ich auch etwas auf dem Schlauch.

Gruß Markus
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2008, 09:00

Radiologe schrieb:
vielleicht stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch

Nö, tust Du nicht
BushFeind
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2008, 16:23
Vielen Dank für Eure Antworten.
Gruß
Roman
Murray
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2008, 16:24

_axel_ schrieb:

Radiologe schrieb:
vielleicht stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch

Nö, tust Du nicht :)


Doch! Trennt der die Weichenzweige komplett(!) auf, ist die Impedanzlinearisierung nutzlos, die ist für beide Weichenzweige in Parallelschaltung gedacht! Es sei denn, ich stehe komplett auf dem Schlauch!

Harry
_axel_
Inventar
#8 erstellt: 13. Feb 2008, 16:29
Aber, Murray, sie sind doch immer noch parallel (an dem selben Enstufen-Ausgang). Lediglich der Weg der "Kurzschaltung" zw. den Bi-Wiring-Terminals ist anders: mal kurz direkt am Terminal (aber außerhalb der Weiche), mal über den Umweg hin/rück zur Verstärker-Seite der Bi-Wire-Kabel.

Gruß
P.S.: Mann, das schlaucht hier aber ...
Radiologe
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2008, 17:02
Aber, Murray, sie sind doch immer noch parallel

Weil mich das Ganze etwas verwirrt hat,habe ich es mal als Schaltung gezeichnet.Ich komme auch noch immer zu dem Ergebnis das sich schaltungstechnisch nichts ändert.


Gruß Markus
Murray
Inventar
#10 erstellt: 13. Feb 2008, 17:26

_axel_ schrieb:
Aber, Murray, sie sind doch immer noch parallel (an dem selben Enstufen-Ausgang). Lediglich der Weg der "Kurzschaltung" zw. den Bi-Wiring-Terminals ist anders: mal kurz direkt am Terminal (aber außerhalb der Weiche), mal über den Umweg hin/rück zur Verstärker-Seite der Bi-Wire-Kabel.

Gruß
P.S.: Mann, das schlaucht hier aber ... ;)


Stimmt, das ist ja nur sinnloses BiWiring.

Harry
_axel_
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2008, 19:01
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bi wiring ????
Baierle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  3 Beiträge
Bi-Wiring
kiss am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  8 Beiträge
Bi Wiring?
jo-rene am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  24 Beiträge
Bi-Wiring / Bi-Amping
Lowflyer am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  4 Beiträge
Bi-wiring mit Brücke
*Floyd* am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
Bi-Wiring und Kabel
HerrRocker am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  7 Beiträge
Bi-Wiring-Adapter
forest-mike am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Bi-Wiring = Schwachsinn?
Sheriff007 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecherumbau auf bi-wiring?
Pin]-[eaD am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  11 Beiträge
Lohnt simples Bi-Wiring?
JoeS am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedpaksi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.824