Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher liegend betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
Y2Solution
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Mrz 2008, 12:40
Hallo!

Suchhilfe benutzt, aber nix passendes gefunden, von daher...

ich plane, mir für besseren Klang insbesondere im Musikbetrieb (derzeit hab ich ein Infinity Minuette 5.1-System) zunächst einmal ein paar anständige Front-Lautsprecher zuzulegen. Hierbei habe ich die Canton Ergo 602 oder die GLE402 im Auge (mal sehen, was das Budget sagt )
Da ich eine recht große Wohnzimmer-Schrankwand habe, wo Standboxen verhindern würden, daß man die Türen öffnen kann, sollen es halt Regal-Lautsprecher werden. Aber auch hier wirds leider etwas eng. Daher meine Frage: Ist es problematisch, die Boxen im Regal liegend zu verwenden? Rein prinzipiell gehts natürlich ,aber was sagen Klangexperten dazu?

Tausend Dank im Vorraus!


[Beitrag von Y2Solution am 20. Mrz 2008, 12:45 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2008, 10:18
Hochtöner in Richtung Hörplatz, also so legen, dass die Hochtöner gegenseitig aufeinander zeigen. Ansonsten ändert sich eigentlich nichts am Klangbild.
J.Star
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Mrz 2008, 18:26
@ Y2Solution


Ich würde bei einem liegenden Betrieb unbedingt Spikes oder Absorber nutzen und darauf achten, dass der Schall der Lautsprecher nich unnötig an Teilen des Regales oder Ähnlichem reflektiert wird, da ansonsten ein zerrissenes Klangbild entstehen würde.


MfG,


J.Star
Y2Solution
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Mrz 2008, 19:53
Danke euch, das macht mir ja Mut. Hatte schon befürchtet, daß ich da ein NoGo vorhabe. Werde mir mal beide Boxen leihweise organisieren und dann schauen, wie ichs anstell.

Grüße!
J.Star
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Apr 2008, 15:57
Hast Du bisher eine Lösung finden können?


Gruß,

J.Star
Y2Solution
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Apr 2008, 17:46
Nein, bisher fehlte mir noch das nötige Bargeld und außerdem versagt grad mein Receiver. Wird also wohl noch ein Weilchen dauern, bis ich ein Feedback geben kann
J.Star
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Apr 2008, 21:52
Ich hoffe, von dir zu hören, sobald es etwas Neues gibt.

Viele Grüße,

J.Star
Haltepunkt
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2008, 07:11
Hi Y2Solution,

bei in Linie angeordneten Schallquellen von Mehrwege-LS kommt es im Übernahmebereich zw. zwei Strahlern zwangsläufig zu Interferenzen. Insbesondere zwischen Mittel- und Hochton können diese je nach Konstruktion mehr oder weniger hörbar sein. Da das Gehör horizontal weitaus feiner auflöst als vertikal, wird i.a. vom liegenden Betrieb abgeraten.
Versuch macht kluch
Y2Solution
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Apr 2008, 08:07

Haltepunkt schrieb:
Hi Y2Solution,

bei in Linie angeordneten Schallquellen von Mehrwege-LS kommt es im Übernahmebereich zw. zwei Strahlern zwangsläufig zu Interferenzen. Insbesondere zwischen Mittel- und Hochton können diese je nach Konstruktion mehr oder weniger hörbar sein. Da das Gehör horizontal weitaus feiner auflöst als vertikal, wird i.a. vom liegenden Betrieb abgeraten.
Versuch macht kluch ;)


Ah, vielen Dank!
Werde mal sehen, daß ich das intensiv probehöre, bevor ich teure Boxen hinlege und mir den guten Klang versaue. Vielleicht fällt mir ja auch noch ne bauliche Lösung ein...
Haltepunkt
Inventar
#10 erstellt: 25. Apr 2008, 13:03
Anmerkung zu den Experimenten: Wenn Du waagrecht testest ist es wichtig, dass Du mit verschiedenen Ausrichtungen auf den Hörplatz experimentierst, da der unverfärbte Horizontalwinkel äußerst schmal wird.
Zur Verdeutlichung: Im folgenden Beispiel siehst Du einen Frequenzeinbruch bei gerade einmal 15° (Grafik ganz unten auf der Seite).

http://www.genelec.com/faq/acoustical/monitor-positioning/

Bei Deiner Box kann die Idealposition ganz anders aussehen, wenn z.B. die Hauptabstrahlkeule nicht senkrecht zur Schallwand verläuft.
Robert_Foerster
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Apr 2008, 14:04
So lange man hundertprozentig im SweetSpot sitzt, müsste es passen. Die Abstrahlkeulen daneben dürften sich aber stark bemerkbar machen.

Gruss Robert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was für Lautsprecher habe ich hier?
Zahl am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  5 Beiträge
Kurztipp Regal-Lautsprecher!
BigLA am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  5 Beiträge
Infinity Lautsprecher
Veroc am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  36 Beiträge
Emitter und Lautsprecher im Regal
schnittenfittich am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  7 Beiträge
Canton Ergo
Marco_P. am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  13 Beiträge
Canton ERGO 602 und AS 650 SC
cyberwild am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  12 Beiträge
Taugen die Canton Ergo RC-L auch für 5.1 betrieb?
Julius-Kater am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  3 Beiträge
Canton oder Infinity
Subwoofer am 08.06.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  29 Beiträge
Infinity Minuette MPS 2.1
Aaron am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  2 Beiträge
Anständige Lautsprecher für 200?
Dr.Liebe am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglieddadaniel86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.060