Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor-Regal-Standlautsprecher was ist der entscheidende Unterschied.

+A -A
Autor
Beitrag
SeeTon
Stammgast
#1 erstellt: 08. Apr 2008, 11:58
Liebe Forumianer !
Wenn ich einen sogenannten Monitor Lautsprecher ins Regal Stelle ! Ist es dann ein Regal-Monitor ? oder ist einen Regallautsprecher der auf dem Boden steht ein Regal-Standsprecher ? Meine Standlautsprecher 115X30X45 würden auch ohne weiteres in´s Regal der Bibliothek meines Brötchengebers passen. Sind sie dann Standregal-Sprecher ? Kurz um !!! Worin besteht der entscheidende Unterschied von Monitoren; Regallautsprecher; und Srandlautsprecher. Die Größe kann es ja wohl nicht sein.

Wind am See isch schee !
Radiologe
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2008, 21:58
Hallo,
was willst Du jetzt hören?Das ist doch alles eine Frage der Definition.
Wenn Du einen 115cm hohen Lautsprecher in ein Regal stellst,so bleibt es dir überlassen ob es nun ein Stand oder Regallautsprecher ist.

Nach allgemeiner Definition ist ein so großer Lautsprecher ein Standlautsprecher,und das bleibt er auch dann,wenn er im Regal steht.Es ist aber wie gesagt deine Sache wie Du eine in ein Regal gestellten Standlautsprecher nennst.

Ein Monitorlautsprecher ist ein Monitorlaustsprecher.Er bestitz ganz bestimmte Eigenschaften die ein Monitorlautsprecher erfüllen sollte.Das heißt unter anderem,dass er für das Abhören im Nahbereich konzipiert ist.

Darum: Auch wenn Montitore ähnlich klein wie Regalboxen sein können,so unterscheiden sie sich deshalb trotzdem von Regalboxen.

Weiter kann deine Frage auch nicht allzu ernst genommen werden.Was soll sie denn bezwecken?

Gruß Markus
SeeTon
Stammgast
#4 erstellt: 09. Apr 2008, 07:56
Der zweck ist : ich möchte wissen was ist was ? und warum !. Reine Definition ist´s ja nun doch nicht. Worin besteht jetzt der unterschied zwischen Monitoren und Regallautsprecher ? Von den Abmessungen sind sie ja beide, sagen wir mal Handlich. Aber welche ganz bestimmten Eigenschaften erfüllen nun Monitore ?


[Beitrag von SeeTon am 09. Apr 2008, 08:01 bearbeitet]
storchi07
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Apr 2008, 14:01
wie schon geschrieben: monitore klingen am besten im abstand bis zu ca. 2m
sie haben eine besondere abstrahlcharakteristik.

normale kompaktboxen können auch noch gut im grösseren abstand abgehört werden.

was man bevorzugt oder gar braucht, hängt von der vorliebe und dem anwendungszweck ab. im tonstudio z.b. sind es meisst monitore.

alle kompaktboxen arbeiten am besten auf ständern.

standboxen sind so gross, dass sie auf dem fussboden stehen können. der hochtöner ist dann trotzdem auf ohrhöhe.
SeeTon
Stammgast
#6 erstellt: 10. Apr 2008, 19:00
also steckt in Monitoren kein besonderer zauber ! Ausser das sie etwas können was andere nicht können und etwas nicht können was andere können. Also doch Geschmacksache oder kompromiss? Ist Maybach fahren dann geschmacksache oder ein Kompromiss? Bis auf "schwimmen" das kann er glaube ich nicht! Wobei ich ihm zutraue das er sich aufgrund seiner verarbeitung und beschaffenheit der Fahgastzelle recht lange über wasser halten wird. Kleine boote legen mehr weg mit schaukeln zurück als das sie Fahren. Lässt sich das irgendwie auf kleine Lautsprecher übertragen ?

SeeTon !
storchi07
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Apr 2008, 19:16

SeeTon schrieb:
also steckt in Monitoren kein besonderer zauber ! Ausser das sie etwas können was andere nicht können und etwas nicht können was andere können. Also doch Geschmacksache oder kompromiss? Ist Maybach fahren dann geschmacksache oder ein Kompromiss? Bis auf "schwimmen" das kann er glaube ich nicht! Wobei ich ihm zutraue das er sich aufgrund seiner verarbeitung und beschaffenheit der Fahgastzelle recht lange über wasser halten wird. Kleine boote legen mehr weg mit schaukeln zurück als das sie Fahren. Lässt sich das irgendwie auf kleine Lautsprecher übertragen ?

SeeTon !


wenn ich denn verstehen würde, was du uns damit mitteilen möchtest...
SeeTon
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2008, 19:35
Langsam komme ich seber erst dahinter. Stehen in Tonstudios doch meist heerscharen von kleinen mittleren und größeren Monitoren. Meist jedoch mittlere bis kleinere. Wohl aus kosten und platzfgünden. Und dann wird drauf los gemischt. Abgehört mit Monitorchen die gerade mal ne Armlänge weit weg stehen und die größe zweier schuh-Kortons messen. Die ganze mischerei landet dann auf auf nem silberling der dann in der Ladentheke liegt. Ich nehm dann diese aus dem regal; hin zum Player mit Kopfhörer und von da nach Hause. Dort eingelegt dann immer wieder mal das erwachen !!!!!! Klingt nicht wirklich !!! Geschmacksache oder liederliche CD ? Bei nem Maybach merke ich beim probefahren nur ein teil von dem was er drauf hat. Da kommt immer noch was nach. Bei ner CD merk ich zu Hause erst was sie nicht drauf hat.

SeeTon
storchi07
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Apr 2008, 19:53

SeeTon schrieb:
Langsam komme ich seber erst dahinter. Stehen in Tonstudios doch meist heerscharen von kleinen mittleren und größeren Monitoren. Meist jedoch mittlere bis kleinere. Wohl aus kosten und platzfgünden. Und dann wird drauf los gemischt. Abgehört mit Monitorchen die gerade mal ne Armlänge weit weg stehen und die größe zweier schuh-Kortons messen. Die ganze mischerei landet dann auf auf nem silberling der dann in der Ladentheke liegt. Ich nehm dann diese aus dem regal; hin zum Player mit Kopfhörer und von da nach Hause. Dort eingelegt dann immer wieder mal das erwachen !!!!!! Klingt nicht wirklich !!! Geschmacksache oder liederliche CD ? Bei nem Maybach merke ich beim probefahren nur ein teil von dem was er drauf hat. Da kommt immer noch was nach. Bei ner CD merk ich zu Hause erst was sie nicht drauf hat.

SeeTon


auf der cd ist mist drauf, weil die keine zeit und geld investieren wollten

monitore werden im studio genutzt, weil der abhörabstand fast immer gering ist. das können die nun mal besser, als normale kompakte. noch dazu sind sie in der mehrheit aktiv !
SeeTon
Stammgast
#10 erstellt: 10. Apr 2008, 20:05
OK! es ist besser wenn ich mich mit Aktivmonitoren ins kämmerchen setz ! oder ist`s dann eher gleich schlecht ? Ich werde es jetzt mal so hin nehmen und wenn es mir möglich ist mal Adam Aktivmonitore zu Hause ins Wohnzimmer stellen. Könnte ja sein es wird besser werden.

SeeTon
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2008, 01:00
Monitore sind "Lautsprecher wie du und ich" - abgesehen davon, daß sie für den einen oder anderen Studioeinsatz gedacht sind. Die Palette reicht aber auch vom kleinen Nahfelder (z.B. Genelec 8020) bis zum ausgewachsenen Main-Monitor mit allen Schikanen für Abstände von 3 m und mehr (z.B. K+H O500C), freistehend oder für Wandeinbau. Es ist keineswegs gesagt, daß sie besser sind als HiFi-LS, und manches Modell ist eher mischfreundlich als HiFi-kompatibel abgestimmt. Allerdings sind sie tendenziell eher konsequent auf bestmögliche Schallabstrahlung (= ihren Job) optimiert als ihre unter WAF, optischen Kriterien, Uninformiertheit der Kundschaft und anderen Problemen leidenden HiFi-Verwandten.

Die Bezeichnung "Regalboxen" ist eigentlich irreführend, denn ins Regal dürfen viele Kompakte überhaupt nicht, wenn nicht erhebliche Klangeinbußen die Folge sein sollen.

Zur Definition: Was dazu gedacht ist, auf dem Boden aufgestellt zu werden, oft schon an Säulenform oder schlichter Größe erkennbar, ist ein Standlautsprecher. Unter Kompakte kommt für gewöhnlich noch was drunter. Wobei die Grenzen zumindest vor 20 Jahren noch durchaus fließend waren, große Kompakte sind ja mittlerweile rar.

Viele Monitore sind übrigens als "Kompakte" zu klassifizieren - Nutzungszweck und Bauform sind zwei Paar Schuhe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher im Regal
norgas am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
unterschied zw. monitor und lautsprecher
Qoma am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  21 Beiträge
Regal- VS. Standlautsprecher (Lärmbelästigung)
ultrabass am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  7 Beiträge
Unterschied Zwischen Monitor / Standlautsprecher
saad am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  12 Beiträge
Monitor?
Udo am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 29.10.2002  –  12 Beiträge
Unterschied zwischen Sateliten und Standlautsprecher ?
wombi_007 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  44 Beiträge
Unterschied Monitor-/Studio und "normale" Boxen
Frank-san72 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  4 Beiträge
Was ist der Unterschied?
Stefanvolkersgau am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  2 Beiträge
Regal LS vorne und Standlautsprecher hinten oder Sub?
Aguila am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  4 Beiträge
Monitor Audio S8i/S8
S_Key am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.548