Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor?

+A -A
Autor
Beitrag
Udo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Okt 2002, 14:12
Was ist eigendlich ein Aktivmonitor? Ich betreibe jetzt ein paar aktive Standboxen vorn und habe vor mir ein ein paar kleinerer Aktiv-Boxen für hinten vom gleichen Hersteller zu besorgen. (digital angeschlossen weil die Strippenzieherei einfacher ist)

Aber was bitteschön ist ein Aktiv-'Monitor'? Hier wird soviel davon gesprochen.

Müssen oder sollten die hinteren Lautsprecher identisch mit den vorderen sein?

Muß oder sollte der Mittenlautsprecher vorn, wiederum identisch mit den anderen sein?
Tantris
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Okt 2002, 15:26
Hallo Udo,

"Monitor" ist eine allgemeine Bezeichnung für einen Abhörlautsprecher, und in keinster Weise qualitativ definiert. Aktivmonitor ist einfach ein Lautsprecher nach dem aktiven Prinzip.

Nach den SSF-Spezifikationen/ITU-Empfehlungen sollten alle 5 Lautsprecher eines Surround-Sets möglichst identisch sein, zumindest aber aus einer Serie desselben Herstellers stammen und identischen Frequenzgang aufweisen (Abweichung max 1dB).

Insbesondere im Hifi-Bereich ist das ein Problem, weil viele Kompaktboxen völlig anders klingen als die Standboxen derselben Serie. Ich würde daher bei Hifi-Boxen immer zu 5 identischen raten.

Gruß,

M.
Udo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Okt 2002, 15:49
Hier hat mich jemand hinverwiesen: http://www.audio-markt.de/forum.php3?request=direct&forum=Erfahrungen&topic_id=3898

demnach haben "Monitore" auch nichts mit "aktiv" zu tun, es scheint sich nur um einen Ausdruck zu handeln mit dem man bestimmten Lautsprechern einen (evtl. nicht vorhandenen Wert) geben will, z.B. den Eindruck von Professionaltät.
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Okt 2002, 18:22

Hier hat mich jemand hinverwiesen: http://www.audio-markt.de/forum.php3?request=direct&forum=Erfahrungen&topic_id=3898

demnach haben "Monitore" auch nichts mit "aktiv" zu tun, es scheint sich nur um einen Ausdruck zu handeln mit dem man bestimmten Lautsprechern einen (evtl. nicht vorhandenen Wert) geben will, z.B. den Eindruck von Professionaltät.

Hi Udo,
gerade weil der Begriff 'Monitor' nicht 'aktiv' automatisch einschließt, spricht man vom Aktiv-Monitor
Dass man ungeschütze Begriffe benutzt, um ein Produkt besser zu verkaufen ist doch normal. Worthülsen wie z.B. Profi-LS oder Highend sind doch auch absolut nichtssagend.
Udo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Okt 2002, 18:59
Natürlich. Halte ich auch für legitim. Einige geben aber mit ihren "Monitoren" so sehr an das ich dachte es ist was besonderes.
Gast:AH.
Gast
#6 erstellt: 29. Okt 2002, 10:11
Hallo Udo,

wie Tantris bereits erwähnte, werden fünf identische
Lautsprecher empfohlen. Vgl. SSF-01:
http://www.tonmeister.de/foren/surround/texte/SSF_01_2002.PDF

Hochwertige Regielautsprecher ("Monitore") lassen sich oft
problemlos mischen, unabhängig davon, ob sie analog aktiv
oder digital aktiv ausgeführt sind (hochwertige passive
gibt es nicht mehr).
"hifi"-Lautsprecher werden dabei meist große
Probleme bereiten (unabhängig davon, ob sie analog aktiv,
digital aktiv oder passiv ausgeführt sind).
Man betrachte beispielsweise die oft als
Center angebotenen Systeme mit zwei querliegend um einen
Hochtöner angeordneten Tiefmitteltönern, die eine völlig
andere (und sehr problematische) Abstrahlcharakteristik
im Vergleich zu den Hauptlautsprechern aufweisen. Diese sind
schlicht nicht brauchbar.
Du solltest prüfen, ob die zur Diskussion stehenden
Lautsprecher sich ausreichend ähnlich sind, dies erkennt
man noch am leichtesten an der Konstruktion selber
(Chassisbauweise/größe, Chassisanordnung auf der Schallwand,
Trennfrequenzen).

Gruß

AH
Udo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Okt 2002, 10:28
Danke für die Hinweise. Der Ausdruck "Monitor" erscheint mir jetzt aber nur noch als Werbung, um einen proffessionellen Eindruck zu erwecken, und damit als Abwertung.

Meine "Center" sollen ein kleine, aktive LP von der ggleichen Firma wie die anderen 4 LP´s werden. Die sind alle als extrem neutral bekannt.
Das Prob mit den Bauformen als Center ist mir bekannt. Ich will die Center parallel, auf Ständern, rechts und links direkt neben den TV setzen. Das geht sicher nicht immer und überall, deswegen die liegenden Bauformen um unter oder über dem TV Platz zu finden. Die Nachteile muß man in dem Fall sicher in Kauf nehmen weil man ja oft auch in den Räumen wohnt und der evtlle Partner nicht alles mitmacht.
Tantris
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Okt 2002, 10:43
Hallo Udo,

nochmal klar und deutlich: Sind alle 5 Lautsprecher des 5.1-Sets identisch bzw. in Bestückung/Anordnung des Mittelhochtonbereiches/Trennfrequenzen identisch? Nur dann kann ein Einsatz als 5.1 empfohlen werden.

"Als extrem neutral bekannt" heißt im Hifi-Bereich leider gar nichts - die schlimmsten Tröten werden in Hifi-Presse und bei Händlern als "Neutral" bezeichnet. Aufschluß geben kann hier nur eine Messung! Die maximale Paarabweichung zwischen den verschiedenen Speakern eines 5.1-Sets sollte 1dB, allerhöchstens 2 dB betragen.

Insofern muß ich auch AH ein wenig korrigieren: Auch bei Boxen, die für sich genommen ausreichend neutral sind, kann es bei der Kombination zu ungünstigen Abweichungen im Frequenzgang kommen, die nicht mehr tolerierbar sind. Man führe sich vor Augen, daß eine Box mit schmalbandigen Frequenzgangabweichungen von +-2dB als "noch neutral" bezeichnet werden kann, womit bei ungünstiger Kombination zweier derart "noch neutraler" Boxen schmalbandige Paarabweichungen von bis zu 4 dB entstehen können, was natürlich nicht tolerabel ist.

Ein individueller Blick auf die Frequenzgangmessungen ist in den meisten Fällen notwendig, wenn nicht ohnehin in Hersteller/Bestückung/Trennfrequenz identische LS verwendet werden.

Gruß

M.
Gast:AH.
Gast
#9 erstellt: 29. Okt 2002, 11:52
@ Udo,

der Begriff "Monitor" ist nicht geschützt und damit kann
jeder Lautsprecher diese Bezeichnung tragen. Auch Produkte,
die Anforderungen an einen Regielautsprecher niemals
erfüllen, tragen diese Bezeichnung, siehe z.B.
http://www.hgpaudio.com/deutsch/

Man sollte darauf achten, ob der Lautsprecher konform zu
folgenden Empfehlungen ist:
OIRT Recommendation 55/2,
technischer Bericht b115/90d des Instituts für Rundfunktechnik,
Nordic Recommendation N 12B: Studio Monitoring Loudspeakers,
ITU-Recommendation ITU-R BS 1116-1

Da ich nicht weiß, welche "extrem neutralen" Lautsprecher
Du verwendest, möchte ich kurz anmerken, daß ein
linearer Freifeld-Frequenzgang (mit Digitalcontroler leicht
zu machen) zwar eine notwendige, jedoch keine hinreichende
Bedingung für Neutralität ist (siehe die von mir zitierten
Empfehlungen). Von ebenso großer Bedeutung ist der Diffusfel-Frequenzgang
und das Abstrahlverhalten allgmein. Beide Parameter
unterliegen insbesondere bei hifi-Konstruktionen oft
großen Fehlern und Streeuungen.
Beispielhaft an einem Produkt der Firma Meridian gezeigt,
welches trotz Digitalcontroller genannte Schwächen aufweist.
Solch ein Schallwandler ist nur im reflektionsarmen Raum
neutral:

http://www.stereophile.com/archivesart/merdsp80005.jpg

Man sieht sehr schön die Aufweitung des Abstrahlverhaltens
beim Übergang zwischen Mitteltöner und Hochtöner. Solche
Konstruktionsfehler bekommt man auch mit einem
Digitalcontroller nicht weg.....


Gruß

AH

@ Malte: Unbedingte Zustimmung, man wird nicht umhinkommen,
die Dinger auszumessen. Zumindest bei Konzepten mit
Digitalcontroller, wie in diesem Falle, müßte/sollte es möglich sein,
die Paargleichheit des Freifeld-Frequenzganges exakt abzugleichen.
martin
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Okt 2002, 12:31
Frage zum Center:
Syrincs z.B. bietet für Musik und Heimkino unterschiedliche Center an, das in der 'Production Partner' vorgestellte prof. Set von ATC hat auch einen querliegenden Center. sind etwa die Anforderungen an ein 5.1 Set je nach Einsatzgebiet unterschiedlich bzw gelten für Sprache/Dialoge andere Grundsätze?

Danke für Antworten!
Gast:AH.
Gast
#11 erstellt: 29. Okt 2002, 12:45
Hallo Martin,

es wäre recht ungünstig und dem Ziel der Vereinheitlichung
der Hörbedingungen völlig entgegengesetzt, wenn je nach
Genre unterschiedliche Anforderungen an die elektroakustischen Eigenschaften des
Lautsprechers zu stellen wären.
Querliegende Center sind dann brauchbar, wenn ein normaler
Mitteltöner eingebaut ist, wie z.B. bei Genelec:
http://www.genelec.com/products/1038ac/1038ac.php
(müßte bei ATC der Fall sein, kenne den Center aber nicht),
da das Abstrahlverhalten durch diese Baumform nicht beeinträchtigt wird.
Schädlich sind dagegen quer gelegte Systeme mit zwei Tief*mittel*tönern
aufgrund der ausgeprägten Interferenzen aufgrund des Chassisabstand,
da hier die Trennfrequenz zwischen den querliegenden Chassis nicht um
500Hz liegt (ca. 70cm Wellenlänge), sondern typischerweise
um 2,5kHz (ca. 13cm Wellenlänge!).

Gruß

AH
Udo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Okt 2002, 17:03
AH: extrem Neutral ist meine eigene Beurteilung im Vergleich zu anderen die ich vorher im Besitz hatte. Allerdings ist/sind auch die Fachpresse, sowie einige Leute die ich, auch hier, vorm Kauf danach gefragt habe der Meinung. Letztendlich war das der Ausschlag für den (ungehörten) Kauf. Letzendlich sind die Klangbeschreibungen die ich hier, und in einem anderen Board erhalten habe exakt zutreffend. (bis auf ein paar Kleinigkeiten die ich al besser empfinde)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Studio Monitor aktiv HELP
Fact am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  2 Beiträge
Was ist ein aktiv bzw pasiv SW.
VanSchnuffi am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  2 Beiträge
was ist ein Aktivmonitor ?
longurius am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  13 Beiträge
Geheimtipp Aktivmonitor.
SV650 am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  40 Beiträge
audio physic Yara Monitor
TomS am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  14 Beiträge
Was sind die besten Standboxen für 300??
MaLittau am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  66 Beiträge
Ahnungslos, Was Für ein LAUTSPRECHER ist das?
Skulle92 am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  6 Beiträge
Stereo Wiedergabe, Passiv LS oder Monitor (Aktiv)
Jache am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  4 Beiträge
Passiv, Aktiv oder Digital Aktiv ?
george am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  5 Beiträge
Lieber günstige Aktiv- oder Passivboxen?
xentros am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.814