Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entkoppeln Studiomonitore auf Tisch und SUB auf PVC ähnlichem Boden

+A -A
Autor
Beitrag
JuKa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jun 2008, 11:19
Hallo,

wie der Titel sagt würde ich gerne meine Behringer Studiomonitore und den zugehörigen Subs entkoppeln. Da ich jetzt etwas verwirrt bin von den manigfaltigen Möglichkeiten (ankoppeln, entkoppel, Gummi) würde ich gerne wissen, was ihr empfehlen würdet bei 2 Studiomonitoren auf nem Schreitbitsch und dem Sub auf nem PVC artigen Boden.

Vielen Dank für eure Hilfe!
JuKa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Jun 2008, 19:30
Kann dazu niemand was sagen ?
cyberhawk
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jun 2008, 19:53
In der Bedienungsanleitung zur B2031A steht, dass am besten natürlich LS-Ständer sind, ansonsten Spikes oder dämpfende Schaumstoffe zu empfehlen sind, um die Box vom Schreibtisch abzukoppeln.

Für Bedienungsanleitungen zu Monitoren und Subs von Behringer, guckst du hier
Tobiiii
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jun 2008, 13:12
huhu, also ich würde dir zu spikes raten, da die lautsprecher so meist sehr gut entkoppelt sind, optimalen druck machen und präzise spielen. durch gummifüße o.Ä. wirds meisten unpräzise und schwammig.

PVC ist natürlich sone Sachen, habe ich selbst. hängt auch ein wenig davon ab was drunter ist. ich habe nach langem rücken und ausprobieren vor kurzem die ls mit den spikes bis runter auf den estrich gedrückt. das zieht jetzt ziemlich geil an. geht aber leider nicht überall und man hat halt blöde löcher drinne...
JuKa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jun 2008, 14:16
Also den Sub auch auf Spikes? Gibt's besonders empehlenswerte Spikes?
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2008, 16:29
Hallo JuKa,

Wenn die Behringer auf dem Schreibtisch und am Ende vielleicht auch noch an der Wand stehen, hast Du im unteren Frequenzbereich eine satte Anhebung von rund 6dB.

Versuche doch mal, wie es mit "Room Compensation"-Schalter auf -4dB, oder -6dB klingt.

Außerdem ist der Frequenzgang mit dem "High Frequency"-Schalter auf +2dB linearer.

Hier ist eine Messung vom User Cale, die das ganz gut zeigt: Klick !

Wenn es dann immer noch nicht Ok ist, kannst Du immer noch mit Spikes rangehen.

Gruß
Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen entkoppeln
Hifi-Jens am 31.10.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  43 Beiträge
LS entkoppeln
Heimwerkerking am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  12 Beiträge
Kompaktlautsprecher entkoppeln - wie?
KaiserClaudius am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher richtig entkoppeln
cpjones am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  2 Beiträge
Klangoptimierung Studiomonitore
GoldenGurke am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  12 Beiträge
Standl-LS An- Entkoppeln
hexmax am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  9 Beiträge
Absorber, Puck entkoppeln... Günstig
da_spawn am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  4 Beiträge
Studiomonitore mit hifi sub koppeln?
luggeHIFI am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.07.2014  –  18 Beiträge
Gummidämpfer zum Entkoppeln - woher?
bukowsky am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  25 Beiträge
LS ankoppeln, entkoppeln - raff ich net
Pool am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.556