Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein Lautsprecher lauter als der Andere?

+A -A
Autor
Beitrag
woody12323
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jul 2008, 10:59
Hallo allerseits!

Ich habe folgendes Problem:
Ich habe ein Paar Universum Q5000-Boxen.
Ich betreibe sie mit einem Sharp SX-8800
Verstärker. Merkwürdigerweise ist eine Box
viel leiser als die Andere.
Der Verstärker hat eine Pegelanzeige und zeigt
auch auf rechten und linken Kanal gleichen
Lautstärkepegel an.

An einer Box ging mir mal ein Basslautsprecher
kaputt, den ich dann abgeklemmt habe. Aber ich glaube
nicht, dass das der Grund ist.

Habt ihr eine Idee, was das sein könnte?
langsam
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2008, 11:13
Ich glaube schon, dass das der Grund ist.

Wieviel Wege hat die Box und welcher Bass ist kaputt?

Gruß, l
piccohunter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jul 2008, 11:16
Garantiert nicht

wenn Dir beim Auto ein von vier Zylindern ausfällt, macht sich das ja leistungsmäßig auch üüüüüüberhaupt nicht bemerkbar...
rland79
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2008, 12:15
...dein verstärker zeigt sicher auch einen pegel an, wenn gar keine speaker dranhängen, oder? also, das sagt nix aus.

durchs abklemmen des basslautsprechers hast du die impedanz und leistung der box verändert. da jetzt hoch/-mitteltöner mehr saft bekommen (da ja der bass nicht mehr so viel abzweigt) sind sie lauter! (bitte korrigiert mich falls ich falsch liege)
piccohunter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2008, 12:17

rland79 schrieb:
...dein verstärker zeigt sicher auch einen pegel an, wenn gar keine speaker dranhängen, oder? also, das sagt nix aus.

durchs abklemmen des basslautsprechers hast du die impedanz und leistung der box verändert. da jetzt hoch/-mitteltöner mehr saft bekommen (da ja der bass nicht mehr so viel abzweigt) sind sie lauter! (bitte korrigiert mich falls ich falsch liege)


Korrektur

Die Box wird leiser.
langsam
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jul 2008, 12:19

piccohunter schrieb:

rland79 schrieb:
...dein verstärker zeigt sicher auch einen pegel an, wenn gar keine speaker dranhängen, oder? also, das sagt nix aus.

durchs abklemmen des basslautsprechers hast du die impedanz und leistung der box verändert. da jetzt hoch/-mitteltöner mehr saft bekommen (da ja der bass nicht mehr so viel abzweigt) sind sie lauter! (bitte korrigiert mich falls ich falsch liege)


Korrektur

Die Box wird leiser.


.... denn die Weiche bleibt ja in Betrieb.

(falls die Box eine Weiche hat)

Gruß, l


[Beitrag von langsam am 08. Jul 2008, 12:20 bearbeitet]
rland79
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jul 2008, 12:26
ui richtig, die weiche, die weiche...
in dem fall verpufft die fürn bass reservierte leistung, der rest bleibt gleich, oder?
fehlende membranfläche -> weniger schalldruck
langsam
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Jul 2008, 12:44

rland79 schrieb:
ui richtig, die weiche, die weiche...
in dem fall verpufft die fürn bass reservierte leistung, der rest bleibt gleich, oder?
fehlende membranfläche -> weniger schalldruck 8)


.... und vor allem keine Abstrahlung im wichtigen Frequenzbereich.


[Beitrag von langsam am 08. Jul 2008, 12:44 bearbeitet]
rland79
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2008, 13:15
...im äußerst wichtigen frequenzbereich!
woody12323
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jul 2008, 17:13
Hallo!

Danke schonmal.
Also es ist eine 4-Wege Box.

Ist es schädlich, die Box so zu betreiben?

Und kann ich was dagegen tun (außer Speaker austauschen)?
langsam
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jul 2008, 19:06

woody12323 schrieb:
Hallo!

Danke schonmal.
Also es ist eine 4-Wege Box.

Ist es schädlich, die Box so zu betreiben?

Und kann ich was dagegen tun (außer Speaker austauschen)?


Nee, schädlich ist es nicht, solange die Weiche mitspielt.
Es klingt nur sch...

Du wirst das Chassis tauschen müssen oder neue Boxen beosrgen.

Gruß, l
woody12323
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jul 2008, 09:11
Hmm... das lohnt nicht
Habe die Boxen für 30 Euro bei eBay ersteigert.

Und es gibt keine andere Möglichkeit?

Ich habe den Basslautsprecher noch, der funktioniert auch;
Nur der knarrzt unerträglich.
Bringt es was, wenn ich den Schwingenden Teil vorne
abbau und quasi nur den Magneten anschließ?
piccohunter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Jul 2008, 09:14

woody12323 schrieb:


Und es gibt keine andere Möglichkeit?


Nein.


Bringt es was, wenn ich den Schwingenden Teil vorne
abbau und quasi nur den Magneten anschließ?


Nein.


aber bei einem Kaufpreis von 30€ ist das ja auch kein allzu großer Verlust...
langsam
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 09. Jul 2008, 09:14

woody12323 schrieb:
Hmm... das lohnt nicht
Habe die Boxen für 30 Euro bei eBay ersteigert.

Und es gibt keine andere Möglichkeit?

Ich habe den Basslautsprecher noch, der funktioniert auch;
Nur der knarrzt unerträglich.
Bringt es was, wenn ich den Schwingenden Teil vorne
abbau und quasi nur den Magneten anschließ?




Was willst du damit erreichen???
piccohunter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Jul 2008, 09:36
Ich kann mir auch nicht vorstellen, was er damit erreichen will. Deshalb habe ich meine Antwort kurz, knapp, aber eindeutig gehalten:

Nein.

woody12323
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Jul 2008, 14:36
Hmm... meine Theorie war folgende:
Dadurch, dass ein Speaker fehlt, wurde ja die
Impedanz verändert (?).
Wenn ich nun den Magneten dranhänge, ist diese dann
nicht wieder ausgeglichen?

Ich muss mich für meine absolute Ahnungslosigkeit
entschuldigen.
langsam
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jul 2008, 14:46
Egal was du machst, wenn die beiden Boxen wieder gleich laut spielen sollen, dann brauchst du dafür die Chassis.

Und zwar alle pro Box.
gstyleds
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Jul 2008, 20:17
Wenn es nur um die Lautstärke geht, kannst Du den entsprechenden Bass-Lautsprehcher in der intakten Box abklemmen – für den Klang übernehme ich keine Garantie
ton-feile
Inventar
#19 erstellt: 18. Jul 2008, 09:06
Hallo woody12323,

Die Sache ist alles andere als trivial, weil sich durch den abgeklemmten Bass sehr viel ändert.

1. Problem:
Der von den Tieftönern übertragene Bereich wird um ca. 6dB leiser.
Dürfte das geringste Problem sein, weil bei solchen Konstrukten der Tieftonbereich sowieso oft völlig aufgebläht daherkommt.


2. Problem:Hast Du schon angesprochen.
Die Impedanz im Tieftonzweig verdoppelt sich, wenn die Tieftöner parallel geschaltet waren.
Dadurch läuft die Weichenabstimmung aus dem Ruder, der verbliebene Bass wird erst bei einer höheren Frequenz abgetrennt.
Eine Gegenmaßnahme wäre, den kaputten Bass durch einen Widerstand gleicher Größe (vermutlich 8,2 Ohm) zu ersetzen.
Das ist zwar nicht perfekt, aber die Weiche sollte dann in der Näherung wieder halbwegs richtig arbeiten.
Der Widerstand muss aber ordentlich belastbar sein.
20 Watt sind gerade noch OK, wenn Du nicht sehr laut hörst.
Du könntest auch den Magneten des kaputten Basses entfernen und einfach die Schwingspule wieder an der Weiche anschließen.



3. Problem:
Die Gehäuseabstimmung ändert sich völlig.
Das ist erst mal gar nicht so schlecht, weil die Gehäuse solcher Lautsprecher in der Regel sowieso viel zu klein sind und Tiefbass dann Fehlanzeige ist.

Allerdings hast Du ja den kaputten Bass einfach ohne Antrieb wieder ins Gehäuse geschraubt und damit ungewollt eine sogenannte Passivmembrane kreiert.

Die arbeitet im Prinzip genauso, wie ein Bassreflexrohr.
Also könntest Du die vorhandenen Bassreflexöffnungen komplett abdichten und die Box als Bassreflexbox mit Passivmembrane (PM) betreiben.

Die Abstimmung der PM erfolgt über zusätzliche Masse.
Also einfach einen Ring aus Knete formen und um die silberne Dustcap herum auf der Membrane anbringen.
Für den Anfang würde ich mit 30 Gramm starten und die Masse weiter erhöhen, bis Du eine Balance von "tief und laut" gefunden hast. Je schwerer die PM, desto tiefer und leiser wird der Bass.
Danach kannst Du die entsprechende Masse der Knete in Karosseriescheiben oä hinten auf die Passiv-Membrane kleben.

Oder Du kaufst Dir einfach andere Boxen.

Gruß
Rainer

PS. Der obere der beiden Bässe sollte der aktive sein und beide Lautsprecher müssen am Ende gleich sein, das heißt, Du must noch einen Tieftöner schlachten.


[Beitrag von ton-feile am 18. Jul 2008, 11:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktiver Lautsprecher lauter als passiver?
Nieal am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  3 Beiträge
HS 80M - ein Monitor ist lauter als der Andere.
taebde am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  2 Beiträge
Rechter Lautsprecher ist lauter als linker - Seltsames Problem
blablalaut am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  10 Beiträge
rechter Lautsprecher wegen Seitenwand lauter als linker?
LovemusicXX am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Ein Lautsprecher dumpfer als der andere (Technics SL-BD20D, Denon PMA 510AE, Teufel Ultima 20)
josmer am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  6 Beiträge
MA RX-8 - Ein Lautsprecher hat mehr Höhen als der andere
groovenet am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  4 Beiträge
Lauter Fragezeichen
aro am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  16 Beiträge
Lautsprecher rauschen, nach lauter Musik
callmesagitt am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  7 Beiträge
bringt andere Aufstellung der Lautsprecher etwas?
realmadridcf09 am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  52 Beiträge
2 wege lauter als 3 wege
Rammler2 am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedBastianBastian
  • Gesamtzahl an Themen1.345.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.526