Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

boxen probleme

+A -A
Autor
Beitrag
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jul 2008, 11:33
hi alle zusammen seit gestern abend schwingt meine eine box nicht mehr richtig

WAS KANN ICH TUN DAMIT SIE WIEDER RICHTIG SCHWINGT ??
hier die daten
Phillips LSB500 3 wege
8 ohm

an einer PHILLIPS anlage (FA9500)

bitte helft mir
gruß Robin
Pilotcutter
Administrator
#2 erstellt: 15. Jul 2008, 11:38

PUNK4ever schrieb:
seit gestern abend schwingt meine eine box nicht mehr richtig


Davor lag sie ja auch noch im Keller, gell?!

Membran wahrscheinlich alt und spröde? Schau dir die Membrane mal genau an.

Vielleicht musst Du sie auch erste eine Zeit laufen lassen, damit sie wieder gangbar werden, wenn sie lange nicht gelaufen haben.

Ansonsten ist eine Reparatur wohl eher nicht lohnenswert.


[Beitrag von Pilotcutter am 15. Jul 2008, 11:39 bearbeitet]
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jul 2008, 11:40
nee meine alten die die ganze zeit oben war geht nicht mehr die ging gestern morgen noch tadellos
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jul 2008, 11:47
Membran wahrscheinlich alt und spröde? Schau dir die Membrane mal genau an.
[/quote]
was ist noch mal ne membran ??
CyberSeb
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2008, 11:48
das was schwingt
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2008, 11:48

PUNK4ever schrieb:
was ist noch mal ne membran ??

Die Fläche, die sich zum Zwecke des Luft verschiebens bewegen sollte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Membran_%28Technik%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Lautsprecher
Pilotcutter
Administrator
#7 erstellt: 15. Jul 2008, 11:49
http://upload.wikime...her_Schema_front.svg

Membran oder Sicke? keine sichtbaren Schäden?


[Beitrag von Pilotcutter am 15. Jul 2008, 11:53 bearbeitet]
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jul 2008, 11:50
ja und genau das schwingt im gegensatz zu der anderen box fast gar nicht
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Jul 2008, 11:52

Pilotcutter schrieb:
http://de.wikipedia....stamp=20070815012809

Membran oder Sicke? keine sichtbaren Schäden?


nein keine zu sehen
CyberSeb
Inventar
#10 erstellt: 15. Jul 2008, 11:53
Vertausche zuerstmal die Boxen, um festzustellen, dass der Fehler nicht im Verstärker liegt!
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 15. Jul 2008, 11:53
Die Anschlusskabel sitzen jeweils fest am Verstärker und den Lautsprechern?
Hat die Box einen Stoß bekommen?
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 15. Jul 2008, 11:54

CyberSeb schrieb:
Vertausche zuerstmal die Boxen, um festzustellen, dass der Fehler nicht im Verstärker liegt!

Genau.
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Jul 2008, 11:55

Hüb' schrieb:
Die Anschlusskabel sitzen jeweils fest am Verstärker und den Lautsprechern?
Hat die Box einen Stoß bekommen?
:prost

an der box weiß ich nicht da die kabel in drinne angelötet sind
aber an der anlage sind sie fest
nicht das ich wüsste
Pilotcutter
Administrator
#14 erstellt: 15. Jul 2008, 11:55

Hüb' schrieb:

Genau. :)


Stimmt auch irgendwie, wenn das so von heute auf morgen kommt, könnte an dem Ausgangskanal etwas nicht i.O. sein.
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Jul 2008, 11:56

Hüb' schrieb:

CyberSeb schrieb:
Vertausche zuerstmal die Boxen, um festzustellen, dass der Fehler nicht im Verstärker liegt!

Genau. :)

hab ich schon 3 mal gemacht kein unterschied
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2008, 11:59
Also der Fehler wandert mit der Box?
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jul 2008, 12:00

Hüb' schrieb:
Also der Fehler wandert mit der Box?

ja
hifibrötchen
Inventar
#18 erstellt: 15. Jul 2008, 13:07
Schwingspule durchgebrezelt , Hat dein Bass noch Hub ?
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Jul 2008, 15:22

hifibrötchen schrieb:
Schwingspule durchgebrezelt , Hat dein Bass noch Hub ?

nee
hifibrötchen
Inventar
#20 erstellt: 15. Jul 2008, 15:27
Also die Mebranfläche lässt nur schwer bewegen mit einen scharbenen Wiederstand !?
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Jul 2008, 15:30

hifibrötchen schrieb:
Also die Mebranfläche lässt nur schwer bewegen mit einen scharbenen Wiederstand !?

na die Membran bewegt sich nur ganz wenig das mit dem wiederstand kann ich nicht sagen
hifibrötchen
Inventar
#22 erstellt: 15. Jul 2008, 15:31
Leider kenne ich deine Lautsprecher nicht und ich finde im Netz auch nichts darüber .
Kannst du ein Bild hier von deinen Lautsprechern hier zeigen ?
Eventuell muss du dir neue Lautsprecher besorgen oder zwei neue Bässe , je nachdem was du möchtest .
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Jul 2008, 15:39
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Jul 2008, 15:39
reicht das ??
CyberSeb
Inventar
#25 erstellt: 15. Jul 2008, 15:40
Schämen!!!!


Es sollte eigentlich recht einfach sein, rauszubekommen, was kaputt ist. Dazu muss man den Basslautsprecher ausbauen und durchmessen.
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Jul 2008, 15:42
[krieg denn nicht raus
CyberSeb
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2008, 15:44
Keine Chance, das Gehäuse zu öffnen? Vermutlich ist das alles nur geklebt.

Am besten wäre es, du haust die Dinger auf den Müll. Sorry, dass ich so hart bin, aber sonderlich wertig sehen die nicht aus (vielleicht täuscht auch das scharfe Foto etwas). Vermutlich von einer Kompakt-"Anlage"?

Am besten du holst Dir neue, gebrauchte. Am besten was von einem deutschen Hersteller aus den 70ern. Für sehr kleines Geld zu haben - und auf Flohmärkten bekommt man sowas nachgeschmissen.

Gruß
Sebastian
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Jul 2008, 15:47

CyberSeb schrieb:
Keine Chance, das Gehäuse zu öffnen? Vermutlich ist das alles nur geklebt.

Am besten wäre es, du haust die Dinger auf den Müll. Sorry, dass ich so hart bin, aber sonderlich wertig sehen die nicht aus (vielleicht täuscht auch das scharfe Foto etwas). Vermutlich von einer Kompakt-"Anlage"?

Am besten du holst Dir neue, gebrauchte. Am besten was von einem deutschen Hersteller aus den 70ern. Für sehr kleines Geld zu haben - und auf Flohmärkten bekommt man sowas nachgeschmissen.

Gruß
Sebastian
icht so wichtig ich hab noch drei andere also eine davon und 2 neue
CyberSeb
Inventar
#29 erstellt: 15. Jul 2008, 15:48
Mmmmmh!

sound_of_peace
Inventar
#30 erstellt: 15. Jul 2008, 15:52
Wieviele betreibst du denn gerade an dem Verstärker?
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 17. Jul 2008, 08:15

sound_of_peace schrieb:
Wieviele betreibst du denn gerade an dem Verstärker?

drei und die kaputte allerdings laufen zwei in reihe in einen ausgang da die nur 4 ohm haben und die anlage 8 ohm hat
gruß robin
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Jul 2008, 08:56
jetzt ist die zweite auch durch
MC_Shimmy
Inventar
#33 erstellt: 18. Jul 2008, 09:22
Bevor Du noch mehr kaputtmachst, lies Dir das mal durch:
http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Gruß
Martin
Pilotcutter
Administrator
#34 erstellt: 18. Jul 2008, 09:30

PUNK4ever schrieb:
jetzt ist die zweite auch durch
:|


Vielleicht kommen die Philips Lautsprecher mit Deiner Musik nicht klar? Punk for ever??

Ich glaube Du brauchst was Ordentliches an Schallerzeugern
sound_of_peace
Inventar
#35 erstellt: 18. Jul 2008, 10:17

Pilotcutter schrieb:

PUNK4ever schrieb:
jetzt ist die zweite auch durch
:|


Vielleicht kommen die Philips Lautsprecher mit Deiner Musik nicht klar? Punk for ever??

Ich glaube Du brauchst was Ordentliches an Schallerzeugern ;)


...bekommst du schon für kleines Geld, was nettes gebrauchstes, und dann auch nur zwei Lautsprecher und keine vier.

Wieviele Ausgänge für Lautsprecher hat dein Amp denn?
wattkieker
Inventar
#36 erstellt: 18. Jul 2008, 15:41
Na, ein Klassiker ist das wohl nicht gerade:
Philips 9500


[Beitrag von wattkieker am 18. Jul 2008, 17:43 bearbeitet]
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 18. Jul 2008, 20:17
stell die LS auf eine Hollywood-Schaukel, schubs dieselbe an und es schwingt wieder !
tobitobsen
Inventar
#38 erstellt: 18. Jul 2008, 20:20

fly_hifi schrieb:
stell die LS auf eine Hollywood-Schaukel, schubs dieselbe an und es schwingt wieder !


Na endlich mal ein brauchbarer Tipp hier
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 18. Jul 2008, 20:39
aahhh, hier ist doch noch ein Experte anwesend !
germi1982
Moderator
#40 erstellt: 18. Jul 2008, 22:03

PUNK4ever schrieb:
jetzt ist die zweite auch durch
:|



Sei froh das es nur die Lautsprecher sind, normal rauchen eher die Endstufen des Verstärkers ab. Zumindest bei älteren Kisten. Du hast die Endstufen schwerstens überlastet, die sind für 8 Ohm Lautsprecherimpedanz ausgelegt. Du hast aber 4 Ohm Lautsprecher drangehängt, wenn man nicht voll aufdreht wird da in der Regel nix passieren. Da du aber mehrere Boxen in Reihe geschaltet hast hattest du nur eine Lastimpedanz von 2 Ohm pro Endstufe, bei verlangten 8 Ohm.

Leistung und Impedanz sind indirekt proportional zueinander. Je niedriger die Impedanz desto höher die Leistung, allerdings geht das nur bis zum gewissen Level, dann rauchts oder die Schutzschaltung greift ein.

Ich gehe mal davon aus, die Lautsprecher wurden durch die Anlage einfach über ihre max Belastbarkeit hinaus belastet und deswegen sind die jetzt hin.
sound_of_peace
Inventar
#41 erstellt: 18. Jul 2008, 23:43
...macht nix, wenigstens ein Grund für Neuanschaffungen!
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 19. Jul 2008, 07:46
@germi1982: Du erklärst die Parallelschaltung. Bei Reihenschaltung von 2 8 Ohm LS ergeben sich meines Wissens 16 OHm.
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 19. Jul 2008, 13:06

ThIoCtA schrieb:
@germi1982: Du erklärst die Parallelschaltung. Bei Reihenschaltung von 2 8 Ohm LS ergeben sich meines Wissens 16 OHm.

ich habe aber 2 4 ohm boxen in reihe geschaltet und die beiden 8 ohm boxen sind durchgebrannt
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 19. Jul 2008, 13:12

wattkieker schrieb:
Na, ein Klassiker ist das wohl nicht gerade:
Philips 9500

ich habe aber andere boxen dranne
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Jul 2008, 13:14
kingstoneking
Stammgast
#46 erstellt: 19. Jul 2008, 14:11

PUNK4ever schrieb:

wattkieker schrieb:
Na, ein Klassiker ist das wohl nicht gerade:
Philips 9500

ich habe aber andere boxen dranne


Das machts noch nicht zum Klassiker!
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 19. Jul 2008, 14:24

kingstoneking schrieb:

PUNK4ever schrieb:

wattkieker schrieb:
Na, ein Klassiker ist das wohl nicht gerade:
Philips 9500

ich habe aber andere boxen dranne


Das machts noch nicht zum Klassiker!

ich weiß ich wollts nur los werden
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 19. Jul 2008, 14:43

ich habe aber 2 4 ohm boxen in reihe geschaltet und die beiden 8 ohm boxen sind durchgebrannt

Da verlangst Du dem Philipstürmchen aber ganz schön was ab
Ansonsten halt ich's wie CyberSeb...

Am besten du holst Dir neue, gebrauchte. Am besten was von einem deutschen Hersteller aus den 70ern. Für sehr kleines Geld zu haben - und auf Flohmärkten bekommt man sowas nachgeschmissen.

...oder im Suchebereich nen Threat eröffnen, da kannst Du auch gleich Dein Budget abgrenzen
und beim Hersteller ist Wurscht ob deutsch oder nicht
PUNK4ever
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Jul 2008, 14:47

Da verlangst Du dem Philipstürmchen aber ganz schön was ab
Ansonsten halt ich's wie CyberSeb...

aber das sind doch 8 ohm oder ??
reihe ist doch : + an versterker - an +von der anderen box un -an den versterker oder ??
kingstoneking
Stammgast
#50 erstellt: 19. Jul 2008, 14:50

ThIoCtA schrieb:

und beim Hersteller ist Wurscht ob deutsch oder nicht

Das solte glaub ich nur zur orientierung sein, weil man halt bei den deutschen aus der Zeit nicht viel Falsch machen kann!
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 19. Jul 2008, 14:58

PUNK4ever schrieb:

Da verlangst Du dem Philipstürmchen aber ganz schön was ab
Ansonsten halt ich's wie CyberSeb...

aber das sind doch 8 ohm oder ??
reihe ist doch : + an versterker - an +von der anderen box un -an den versterker oder ??


Eine Bekannte hatte mal so nen Würfel stehen, allerdings nur mit 3-Band EQ. Für Küchen- oder Badezimmerbeschallung prima... kratz Dir 30 Euro's zusammen, dann findet sich was was eher Richtung PUNK4ever geht.


Das solte glaub ich nur zur orientierung sein, weil man halt bei den deutschen aus der Zeit nicht viel Falsch machen kann!
Bedenke, es geht um Geräte, die gut und gerne 30 Jahre alt sind Wehwehchen dürften sie dann alle mal haben
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass Chassis schwingt nicht mehr ein und aus
aileena am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  21 Beiträge
Boxen funken nicht richtig
trampl am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  28 Beiträge
Bitte helft mir (Bass Probleme)
heli84 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  18 Beiträge
"Ribbon Tweeter" Phillips durchgebrannt
yooman am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  22 Beiträge
Bassproblem-Was tun?
aivlis am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.07.2003  –  2 Beiträge
Bitte helft einem Neuling
Hanno am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  4 Beiträge
Watt probleme
Ritzus am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  23 Beiträge
4 Ohm Anlage (Denon 201SA) an 8 Ohm Lautsprechern (ITT)
Trantor am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  8 Beiträge
3-Wege-Boxen mit 4 + 8 Ohm LS ???
DirtyDozen am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  2 Beiträge
HT an einer Box viiieel zu leise, aber noch hörbar - was kann das sein?
Jesaja am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.245