Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher Vs Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
boom
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2003, 18:05
Da wir ja alle so unseren kleinen Probleme haben will ich meines auch nicht hinterm Berg halten.
Ich bin auf der Suche nach ein paar neuen LS und einem dazugehörigen Verstärker.

Preisvorstellung: € 1000,-
Raumgröße: 20 qm
Stehe jeden Tag so an die 2 Std. hinter meinen Plattenspielern und höre eigentlich außschließlich HIP/HOP, RAP, Reggea, Dancehall and so on...
Also ist mir Bass schon wichtig!!!

Und da ich jemanden kenne, der wiederrum jemanden kennt und so weiter bekomme ich alle Canton Komponenten zu 50% Marktpreis! Manche denken jetzt der Glückliche, aber ich bin einfach überfordert. Regallautsprecher Vs Standlautsprecher? Irgendwie ist es ja auch eine Investition die man nicht jedes Jahr tätigt. Dann später auf größere Boxen umzurüsten bedeutet dann doch auch in der Regel nen "dickeren" Verstärker zu kaufen, oder? Würde gerne mal eure Ideen und eventuell auch Empfelungen hören.
Many Thanx
Event
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Nov 2003, 19:35
Hallo Boom,

wenn du den Platz unterhalb des Lautsprechers nicht designmäßig mit einem Ständer füllen willst, dann bist du gut beraten, bei deinem Wunsch nach Basstauglichkeit eine Standbox auszuwählen.
Der Platz auf dem Boden ist sowieso belegt. Da kann man ihn auch klanglich und wirkungsgradmäßig nutzen.

Grüße vom Event
boom
Neuling
#3 erstellt: 08. Nov 2003, 21:14
Ja da hast du wohl recht! Ansonsten würde ich die boxen auch gut rechts links von meinem set (turntables+mixer) aufstellen können. das ist aber eigentlich nicht mein hauptproblem. das ding ist ich werde in den nächsten jahren in keinem palast wohnen > zimmer um die 20 qm und so wie ich es mitbekommen habe entfalten viele standboxen nicht ihr volles volumen (oder wie auch immer es heißen mag)!
hab zur zeit noch ein paar mb quart "quart one" im zimmer stehen und bringen es oft einfach nicht mehr. mein verstärker ist nach 6 jahren gefreggelt und ´taugt eh nicht mehr viel.
also was neues muß her, so oder so!
der_graue
Stammgast
#4 erstellt: 08. Nov 2003, 22:30
Hallo,

um die Analogie zu echten Instrumenten aufzugreifen : Ein Kontrabass benötigt sein Gehäusevolumen, um eben gerade die tiefen Frequenzen zu erzeugen.
Ebenso verhält es sich bei Lautsprechern : Im Zweifel ist Gehäusevolumen durch nicht zu ersetzen, gerade bei Deinem Musikgeschmack. Auch in 20 qm kann es mit Standlautsprechern gut klappen, wenn der Raum nicht noch weitere Nachteile, wie Dachschrägen usw. aufweist.
Der ideale Raum ist ohnehin oftmals nicht erreichbar, es sei denn, man hat den Platz, sich einen eigenen Hörraum einzurichten.
Da Du wahrscheinlich nicht zu Hause probe hören kannst, musst Du Dich wohl oder übel entscheiden.
Ich würde Standlautsprecher nehmen.

Viele Grüsse
Stephan
snark
Administrator
#5 erstellt: 08. Nov 2003, 22:39

ich werde in den nächsten jahren in keinem palast wohnen


Dann solltest Du wenigstens klanglich einen daraus machen ! Ganz klar -> STANDBOXEN

so long
snark
der_graue
Stammgast
#6 erstellt: 08. Nov 2003, 23:18
Das war ein echtes Statement, Snark!
Encore!!!
Tuti
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2003, 23:22
Auf jedenfall Stand...
Möllie
Stammgast
#8 erstellt: 08. Nov 2003, 23:27
Hallo,


Und da ich jemanden kenne, der wiederrum jemanden kennt und so weiter bekomme ich alle Canton Komponenten zu 50% Marktpreis!


Dann hör dir doch einmal die Canton RC-L an! Und noch eine gebrauchte Endstufe wie: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3359792000&category=12051 oder: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3360991490&category=23960

und dein DJ-Herz wird höher schlagen!

Gruß Möllie
der_graue
Stammgast
#9 erstellt: 09. Nov 2003, 01:16
Yo!

Mit der RC-L und den beiden Tipps bei Ebay musst Du nur zusehen, dass Du Deine Wohnung behalten darfst und nicht Ärger bekommst.
surly
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Nov 2003, 01:17
Howdy,
wie kulant sind deine Nachbarn!!!
Will heissen willst du auch nachts mal etwas lauter hören?
In diesem fall bietet sich auch für Stereo ne Sub Sat Kombi an!
Dann kannst Du Dir den Bass nach gutdünken entweder mitbewohnerfreundlich runterziehen oder partytauglich hochziehen . Und ganz nebenbei kriegt man so fast jedes Raumproblem in den Griff!!
Die Regalboxen kann man auch auf soliden Wandhalterungen rechts und links von den Decks Platzieren(gibt von Haus aus schon recht viel Bass, selbst mit Kombaktboxen). Die wandbefestigung hat auch den Vorteil das die Boxen optimal auf Mixing Arbeitshöhe gebracht werden können (oder sitzt hier Jemand beim mixen)
Übrigens kann man auch mit Kompaktboxen reichlich Bässe Produzieren und gerade Dancefloormucke ist ja extrem Basslastig abgemischt.

lass krachen
surly
ThomasL
Stammgast
#11 erstellt: 09. Nov 2003, 09:22
ich würde auch zu Standboxen greifen, ich hab nur 17 qm und Standboxen. Ich hatte früher mal Regallautsprecher aber mir gefallen die grossen viel besser und ich hab auch keine Probleme mit dem Sound der grossen.
boom
Neuling
#12 erstellt: 09. Nov 2003, 15:57
Ihr fahrt ja schon ordentliche Geschütze hier auf!
Die Zeiten wo ich öfters mal die Polizei bei mir zu Hause hatte und sogar ein Rechtsanwalt auf dem Hals hatte sind vorbei! Wollte die Wohnung dann doch nicht aufgeben.
Ich denke mal die Yamaha M- 65 mit den RC-L ist schon ne vernünftige Wahl. Hatte jetzt kürzlich die Bose 901 hier für ne Weile stehen und muss sagen....hola, netter Bass auch bei geringer Lautstärke.
Ein digges Lob ans Forum.
surly
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Nov 2003, 17:58
@ boom:
jau und das is ja gerade das Problem mit grossen LS muss mann (wenn man rücksicht nimmt) schon recht leise hören (wegen der lauten Basswiedergabe) während man mit kompakt LS auch nachts noch relativ laut hören kann!
greets surly
boom
Neuling
#14 erstellt: 09. Nov 2003, 18:13
So ich glaube ich habe jetzt ne Lösung gefunden. Ich hohl mir den Yamaha M-65 + die Canton RC-L zum Halfprice und behalte einfach meine kleinen MB Quart Boxen. Noch ne Wandhalterung besorgt und fertig is. Dann kann ich Nachts immer noch entspannt Musik hören und wenn ich mal tagsüber Zeit habe ordentlich aufdrehen.


[Beitrag von boom am 09. Nov 2003, 18:13 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Nov 2003, 21:55



Und da ich jemanden kenne, der wiederrum jemanden kennt und so weiter bekomme ich alle Canton Komponenten zu 50% Marktpreis! Manche denken jetzt der Glückliche, aber ich bin einfach überfordert.


Du bezahlst also gerne mehr als andere? Ich kenne Produkte von dieser Marke die sind schon im "freien Handel" für da drunter zu bekommen....aber naja, wer gerne mehr zahlt
boom
Neuling
#16 erstellt: 09. Nov 2003, 22:19
Hi Markus,
da du dich ja beruflich auf diesem Gebiet auskennst will ich dir da nun auch gar nicht wiedersprechen. Habe mich mit der Distribution und Preispolitik von Hifi Produkten noch nicht wirklich auseinander gesetzt und werde es vermutlich auch nie tun.
Ich frage mich nur wo ich die LS (RC-L) unter 50% der UVP beziehen kann? Wenn du Tips hast wäre ich Dir dankbar und andere Leser in diesem Forum eventuell auch.
Danke
Möllie
Stammgast
#17 erstellt: 09. Nov 2003, 22:35
Hi Boom,

in der Hififabrik in St.Leon nähe Heidelberg, Hockenheim bekommst du die RC-L unter 750 EUR/Paar.
Wenn zu zufällig in der Nähe wohnst und sie selbst abholst kannst du bestimmt noch ein paar EUR aushandeln!

Kannste auch hier bestellen: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3361220567&category=22002

Gruß Möllie
snark
Administrator
#18 erstellt: 09. Nov 2003, 22:37
Hallo Boom,

die Preispolitik ist leider ein ziemlich schwarzer Fleck auf der Weste von Canton. Deren UVP's haben nichts mit den gehandelten Preisen (zumindest im Internet) zu tun.

Bei Hirsch+Ille kriegt man die RC-L für 361 Teuros bei einem (ehemaligen) UVP von 970...

so long
snark
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Nov 2003, 23:49

Hi Markus,
Ich frage mich nur wo ich die LS (RC-L) unter 50% der UVP beziehen kann? Wenn du Tips hast wäre ich Dir dankbar und andere Leser in diesem Forum eventuell auch.
Danke


So kauft man keine Hifi Boxen! Das verleitet Hersteller dazu Namen zu verkaufen....(nicht auf Canton bezogen!)

Aber denk mal einfach drüber nach, wie einfach man einen Mythos vermarkten kann (wenn dieser nimmer überprüft wird?!?!)
MH
Inventar
#20 erstellt: 10. Nov 2003, 00:07
hi,

ich würde Dir bei deinem Musikgeschmack ganz klr zu Standboxen raten. Wenn Dich die klobige Optik nicht stört. Die Größe eines Lautsprechers nimmst Du wahr.
Größer ist besser. Immer.

Gruß
MH
boom
Neuling
#21 erstellt: 10. Nov 2003, 01:33
Wieso kauft man SO keine HIFI Boxen?
Ausgangspunkt der ganzen Idee war ja ein paar neue LS und einen Verstäker an den Start zu bringen, richtig? Da ich nun das Angebot von einem Freund bekommen habe mir diese zu besorgen (in diesem Zusammenhang besteht kein finazielles Interesse seinerseits)habe ich mir gedacht...Canton ja wieso nicht. Habe mich dann auf die Canton Seite begeben und mir einige Test durchgelesen. Ich habe allerdings und ich muss zugeben es ist mein Fehler, vergessen Preise zu recherchieren.
"Aber denk mal einfach darüber nach...." Wenn du dich mit Marketing auseinander setzen möchtest empfehle ich Dir den Meffert oder ein Besuch an meiner Uni

Also Standboxen werden es jetzt schon mal definitiv sein. Fällt euch eventuell noch eine alternative zu den RC-L ein?
Werde dann mal die Woche probehören gehen....
drbobo
Inventar
#22 erstellt: 10. Nov 2003, 11:21
@mh


Größer ist besser. Immer.


hm, scheint mir eine sehr fundierte Aussage zu sein.



@boom
Standboxen in kleineren Räumen können schnell unausgeglichen klingen. Also unbedingt vorher zu Hause probehören.
Ansonsten würde ich Dir auch Regalboxen empfehlen, wenn es denn unbedingt mehr Bass sein soll plus einen regelbaren Subwoofer, den kann man besser an Hörraum und Nachbarn anpassen.


[Beitrag von drbobo am 10. Nov 2003, 12:31 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Nov 2003, 11:27

Also Standboxen werden es jetzt schon mal definitiv sein. Fällt euch eventuell noch eine alternative zu den RC-L ein?
Werde dann mal die Woche probehören gehen....


Probehören ist schon mal ein guter Ansatz. Schade, das du dir eine vielzahl von guten Boxen (die leider kompakt sind) nicht mehr anhören möchtest.

Es geht um das Budget und nicht um die Ersparnis! Aber viele Menschen lassen sich davon allzu gerne "blenden". So verkauft man schneller (vielleicht wird das ja mittlerweile an der Uni gelehrt. Wäre schade, wenn nicht das Preis-Leistungsverhältnis (immer subjektiv) das Mass aller Dinge wäre)

Aber Spot-Business ist halt in.
boom
Neuling
#24 erstellt: 10. Nov 2003, 13:37
Hi Markus P.,
ich hatte doch eigentlich um Erfahrungswerte und Tips gebeten. Alles was ích von Dir bis jetzt gehört habe....ist naja, sagen wir mal so, es hat mir kein Stück weitergeholfen. Du hast anscheinend noch nicht mal die Intention mir weiterzuhelfen. Du hättest ja gleich im ersten Thread sagen können .." es gibt da noch diverse Kompaktlautsprecher wie z.Bsp."...." und vielleicht solltest du dir die mal im Handel anhören, da ich glaube, daß diese LS gut für deine Zwecke geeignet sind"

Was ist denn Deine Meinung zum Thema?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 609 will nicht so wie ich will oder wo ist der Bass?
inschinör am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  62 Beiträge
Regallautsprecher
Addinator am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
warum ist die Raumgröße manchmal so wichtig
Matze29 am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  3 Beiträge
Raumgröße.
Klas126 am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  6 Beiträge
Standlautsprecher
DME am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  16 Beiträge
Boxen so anschließen, dass alle Funktionieren
Nuffnuff am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  9 Beiträge
Regal- VS. Standlautsprecher (Lärmbelästigung)
ultrabass am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  7 Beiträge
Canton Le 190 geeingnet für Hip-Hop, RnB???
Fl@sh86 am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  28 Beiträge
An ALLE Lautsprecher Besitzer, DIE Klangverbesserung überhaupt!!!
Dragoni am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  22 Beiträge
regallautsprecher
spag am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedsemperrider
  • Gesamtzahl an Themen1.345.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.739