Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Le 190 geeingnet für Hip-Hop, RnB???

+A -A
Autor
Beitrag
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2005, 13:08
Hallo!

Bin seit einiger zeit auf der suche nach Lautsprechern.

Nun wollte ich wissen ob die Le Serie für meinen Musik geschmack geeignet ist.
Der Raum ist 4.85m lang 4.70m breit und 2.15m hoch.
höre haupsachlich Hip-hop z.b:
50Cent, Aggro Berlin, Jadakiss, Clipse, Busta Rhymes usw.

Wären die Canton LE 190 empfehlenswert?
Wenn ja welchen Verstärker könntet Ihr mir dazu empfehlen?
Mit dem Verstärker sollten aber schlechte Aufnahmen nicht gleich grotten schlecht klingen, so das man am liebsten wieder die Anlage aus schalten möchte.

Übrigens wie klingen denn die Cantons im Film betrieb?
Möchte nähmlich nacher noch auf 5.1 aufrüsten.

Gruß Marco
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2005, 14:45
Ich habe die LE 107 an einem Pioneer, für Hip Hop und RnB würde ich sie nicht unbedingt empfehlen, das heißt nicht das sie ka**e klingen, aber ich will bei solch einer Musik fetten, tiefen Bass und so schalte ich da doch eher noch den Sub von meinem Cem dazu

Aber man muss sagen sie hat auch nur 2 180er Chassis und die 109er hat 1 180er und 2(!) 200mm Bässe. Pegel wird sie machen, das ist klar! Aber ob dir der Bass tief genug ist? ?

Wahrscheinlich müssen das deine Ohren entscheiden, und nicht andere! Da hilft nur Probehören! Vielleicht sollte man auch kleinere Lautsprecher und einen Subwoofer mit einbeziehen.


P.S Ich hab doch noch was vergessen zu Fragen, wie hoch ist dein Budget?, müssen es Stand ls sein?, wie groß ist der Raum?
edta1m
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2005, 21:51
Um den Umfang dieser ... Musik ( sorry) auszunutzen, sind die meisten, auch teuren LS, einfach nicht ausgelegt.

Wie du ja dein Augenmerk auch auf die Bass-Chassis richtest, solltest du tatsächlich einen sehr guten Subwoofer mit in die Planung einbeziehen.
Meiner ist mit 18Hz bei -10dB angegeben, und viele Effekte (die meisten spielen sich hier halt unter 25Hz ab)in diesen Tonstücken schafft er gerade noch so, dass man sie erahnen kann. Insofern würde ich weniger Augenmerk auf die Front-Bestückung richten (lieber kleiner dafür guter Klang) und vielmehr Subs von der Größe der Nuberts 880er oder 1000er, Magnat Omega 380 (wenns nicht so präzise sein muss) oder natürlich SVS einbeziehen.

Wobei natürlich vor allem letztere arg aufs Budget drücken. Aber lieber einmal was gutes leisten....

Achja, auch billigere Subwoofer können SEHR LAUT, das ist nicht das Problem. Hier gehts halt um linearen Tiefgang!


[Beitrag von edta1m am 23. Okt 2005, 21:54 bearbeitet]
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Okt 2005, 12:10
Hallo!

Also Stand LS müssen es nicht sein.
Ich möcht halt ein set das bei Hip-Hop und Film gleichermaßen gut klingt.

Für alternativen bin ich gerne offen.
Hate vorher die Wharfedale Diamond 9.5 und die fand ich bei meiner musikrichtung bescheiden.
genauso wie das Concept E Magnum da klang alles irgendwie nervig.

Gruß Marco
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2005, 12:24
Hallo nochmal!

Das budget beträgt 600 Euro.
aber es muss ja nicht gleich ein set sein.
könnte mir den center und die rears ja auch noch später nach kaufen.

Gruß Marco
edta1m
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2005, 14:33
Hallo Fl@sh86!

Hmm, also dann hast du ja bereits Erfahrung mit den Wharfis! Tja. Imho sind die LEs schon noch ein bisschen besser (auch teurer), aber für 600,-- Euro 5.1 oder 7.1 Verstärker plus guten Boxen... schwierig!

Hast du den (Stereo)Verstärker von den Wharfis noch??

Die LE 109/190er sind sicher Basstauglicher als die 9.5er (vergl. Anzahl der Basschassis!) und Canton ist imho eh ein bisschen mehr Höhen und Bass-betont als die Wharfis! Könnte schon was sein für dich! Aber, da es die LEs praktisch in jedem MM oder Planeten-Markt gibt, solltest du dir sie wirklich anhören.

Auf jeden Fall ist bei dem vorgegebeneb Budget ein nach und nach aufrüsten durchaus sinnvoll und richtig!
Für 600 solltest du das Paar LE 109 (gibts ab 400 Euro) und vielleicht mit ein bisschen Glüch einen gebrauchten Verstärker a la Denon 1905 oder 1705 bekommen. Ich kann dir zur Verstärker-Frage jedenfalls nur von den Yamahas abraten, die klingen imho in Kombination mit den LEs zu spitz! Schau mal hier im Forum unter biete/suche, einige steigen glaub ich grad auf das Nachfolgermodell bei Denon um, so dass du da evtl günstige Angebote findest.
Ich habe dir bewusst jeweils Auslaufmodelle genannt, da dir hier bei dem von dir voregebenen Budget einfach das Preis/Leistungsverhältnis seehr entgegenkommt!

Aber ein Wehrmutstropfen: Wenn du wirklich alle Tiefbasseffekte diverser HipHop Stücke hören willst, musst du wohl für einen gebrauchten Subwoofer allein so viel auslegen (eher mehr!)

Insofern bringts jetzt auch nix, wenn ich dir halbwegs taugliche Regallautsprecher empfehle (wären Wharfis geworden ) und dann einen großen Sub dazu, da wir da einfach nicht in den Geld-Rahmen passen.
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2005, 15:00
Hallo!

Einen AV-Receiver habe ich noch und zwar den Onkyo TX-SR 600E.
Mit dem Verstärker meinte ich einen Stereoverstärker.
Was meint Ihr eigentlich zu der Nubert nubox 310 in verbindung mit einem AW-880.
Liegt zwar über meinem Budget aber ich kann ja noch 1-2 Monate sparen.
Oder doch lieber Canton und nachträglich einen sub kaufen?
Falls Ihr noch alternativen habt, immer her damit.

Gruß Marco
edta1m
Stammgast
#8 erstellt: 24. Okt 2005, 15:08
Für Nubert gibts nur eins zu sagen:

Anhören ist kostenlos!! Also einfach mal schicken lassen und schaun obs dir gefällt. Der AW880 ist sicher nicht schlecht, nach Angabe ja 20Hz -3dB, das ist schon ordentlich!
Vielleicht kannst du dir noch auf die nächstgrößere Box was ansparen, dann muss der Sub nicht so hoch spielen, und das ganze klingt insgesamt besser, weil die Box bei mehr Membranfläche einfach mehr leisten kann. Aber wie gesagt: Schicken lassen und testen!!

Na, wenn du nen Verstärker schon hast: passt doch!
Spar dir das Geld für nen zusätzlichen Stereo-Verstärker und hör erst mal so! Lieber anständige Boxen, a la Nubox 360 oder 380!!!


[Beitrag von edta1m am 24. Okt 2005, 15:51 bearbeitet]
=Bergi=
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Okt 2005, 18:11
Hi also ich habe die Canton LE 190 und denke die Musik stecken sie weg zumal sie auch größere Bässe haben als die LE 170.

(Wobei die Vento 809 DC mein Traum is aber zu teuer für mich armen Schlucker )

Ich habe noch ein Raumproblem und der Bass is da abartig wo er nich sein soll....aber Bass haben Sie

Ausserdem wenn Du mal anfängst mit guten Boxen (auch in der Einsteiger klasse) dann kommt andere Musik automatisch hinzu !!

Ich suche verzweifelt jemanden der mit NAD C352 und C372 erfahrung damit hat. Mein alter Pionieer kommt schon öfter mal an die Grenzen in der Dynamik, nun will ich nicht das ich das auch mit dem kleineren NAD habe.

Hat jemand nen Tipp?

Grüße
Bergi


[Beitrag von =Bergi= am 24. Okt 2005, 18:13 bearbeitet]
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2005, 19:35
Hallo!

Wollte mir eigentlich einen Verstärker kaufen da ich bisher
mit dem Stereo Klang des Onkyos nicht so zufriden war.
Wollte Ihn dann auschließlich fürs heimkino nutzen.
Aber das könnte ja auch an den LS gelegen haben

Noch ne Frage:
Soweit ich weis ist der Onkyo etwas heller abgestimmt oder lieg ich da flasch.
Wenn ja, passt das dann überhaupt mit den Cantons oder nuberts zusammen.
Weil die beiden Lautsprecher Serien ja auch etwas hell klingen.

Gruß Marco
edta1m
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2005, 19:56

mit dem Stereo Klang des Onkyos nicht so zufriden war.

Dies ist gut beobachtet und muss tatsächlich nicht zwingend mit den Boxen zusammenhängen. Prinzipiell gilt: Um die Stereoqualität eines Stereoverstärkers bei AV-Receivern zu erhalten, muss ca. der doppelte Betrag aufgewandt werden. (D.h. ein 7.1 Receiver der 600Euro Klasse bringt tonmäßig bei Stereo ungefähr so viel wie ein 300Euro Stereo Receiver.)

Hat dein Onkyo Pre-Outs? Dann könntest du bei später auftretenden Geldanhäufungen (tolle Umschreibung für "wieder Geld auf der Bank" ) nämlich zur besseren Stereo-Qualität einen seperaten Stereo-Verstärker dranhängen, der dann die Front-Boxen zum Musik-Hören optimal versorgt. (Soweit auch meine Planung in ... den nächsten zehn Jahren )

Ob der Onkyo jetzt hell klingt: Hmm, keine Ahnung, habe deinen Onkyo noch nicht gehört. Den AVR den ich damals gegengehört habe, habe ich nicht zu hell in Erinnerung... Ich denke aber, dass du erst mal keine Probleme habe solltest, und jetzt einen anderen AVR zu kaufen ist einfach nur rausgeschmissenes Geld. Zur Not den Treble-Schalter benutzen... (wenns gar ned anders geht). Aber oft reicht auch schon ein Zimmer mit Teppichboden, und die Höhen fallen einem gar nicht mehr auf!
Und den Klang der Nuberts... wie gesagt: einfach mal ausprobieren! Kannst sie ja bei Nicht-Gefallen zurückschicken, dann die Cantöner ausprobieren oder so, und wenn das alles nix war, kommst einfach wieder zu uns!
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 24. Okt 2005, 20:16
Ich müsch mich auch noch mal kurz ein. Hast du schon einmal an eine JBL Northridge gedacht? OK, Design ist Geschmackssache aber eine E 100 hat 2 250er Bässe, und sollte auch ziemlich tief gehen. Das wäre Vielleicht noch eine Alternative zu zwei Kompakten und einen Sub. Hör dir die vielleicht auch nochmal an.
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Okt 2005, 20:55
Hallo!

Erstmal danke für alle antworten.
Werde nächste Woche mal in den Blöd Markt fahren und mir mal diverse Lautsprecher anhören.
Conton dürften die ja auch haben und wenn ich schon dabei bin kann ich ja gleich noch ein paar verstärker probehören.
Werde danach hier mal bericht erstatten.

P.S. Welche Lautsprecher wären denn noch empfehlenswert zu hören, wenn ich schon mal probehören geh dann brauch ich ja nicht nur die Cantons testen und nochwas, weiß jemand ob man dort seinen eigenen AVR mitbringen darf.

Gruß Marco
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Okt 2005, 15:11
Hallo!

Hab soeben mal den Test auf AreaDVD über die JBL`s gelesen.
Also für Hip-Hop scheinen die wirklich nicht schlecht zu sein.
Aber bei film sollen die ja nicht so überagend klingen.

Wie wärs den mit dem Teufel Theater 4.
Das ist zwar auf heimkino optimiert aber bei meinem Musikgeschmack kömmt es ja nicht auf Detailierte wiedergabe drauf an.
Das soll ja laut AreaDVD auch nicht schlecht für Hip-Hop sein.

Ich weiß, Test`s sagen nicht viel aus aber sie können ja ein Anhaltspunkt sein.

Als Subwoofer bin ich jetz mal auf den Heco Phalanx 12A(369Euro) gestoßen, der scheint ja recht gut druck machen zu können.

Gruß Marco
mnicolay
Inventar
#15 erstellt: 25. Okt 2005, 15:54

edta1m schrieb:
[...]Prinzipiell gilt: Um die Stereoqualität eines Stereoverstärkers bei AV-Receivern zu erhalten, muss ca. der doppelte Betrag aufgewandt werden. (D.h. ein 7.1 Receiver der 600Euro Klasse bringt tonmäßig bei Stereo ungefähr so viel wie ein 300Euro Stereo Receiver)
[...]

Hi,
das ist ja eine hochinteressante Aussage, woher kommt denn dieses Prinzip ?
Gruß
Markus
zwittius
Inventar
#16 erstellt: 25. Okt 2005, 16:00
edta1m hat recht!

surround-receiver der 1000Euro klasse sind im stereobetrieb so gut wie vollverstärker der 500Euro klasse.
gibt ausnahmen aber ein surroundreceiver der 500Euroklasse kommt NIE gegen einen VV der gleichen perisklassen an.

ganz meine meinung.


Manu
mnicolay
Inventar
#17 erstellt: 25. Okt 2005, 16:10

zwittius schrieb:
...surround-receiver der 1000Euro klasse sind im stereobetrieb so gut wie vollverstärker der 500Euro klasse...

Hi,
danke für Deine Meinung. Sei mir nicht böse daß ich hier nochmal nachhake, aber auf welche Parameter beziehen sich denn Eure Qualitätseinschätzungen ?
Gruß
Markus
zwittius
Inventar
#18 erstellt: 25. Okt 2005, 16:15
also es ist klar das ein receiver mit 7 endstufen,display,klagreglern,equalizer,tuner etc. für 1000Euro schlechter klingt als ein VV der 1000Euro klasse da der nur 2 endstufen hat,kein diplay,no equlaizer und den ganzen anderen kram.

man kann jetzt nicht genau sagen das 1000Euro rec. einem 500Euro VV enstpricht aber so ungefähr liegt das schon richtig.klar gibts auch receiver die 700Euro kosten und sich schon mit VV der 500Euro klasse messen können das sind aber seltenheiten.



grüße
manu
edta1m
Stammgast
#19 erstellt: 25. Okt 2005, 21:01

also es ist klar das ein receiver mit 7 endstufen,display,klagreglern,equalizer,tuner etc. für 1000Euro schlechter klingt als ein VV der 1000Euro klasse da der nur 2 endstufen hat,kein diplay,no equlaizer und den ganzen anderen kram.


Jup, grob gesagt, wäre das natürlich mal ein Grund.
Genaueres dazu können dir sicher die Freaks im Stereo-Bereich sagen, gabs da nicht mal sowieso einen thread dazu...


man kann jetzt nicht genau sagen das 1000Euro rec. einem 500Euro VV enstpricht aber so ungefähr liegt das schon richtig.klar gibts auch receiver die 700Euro kosten und sich schon mit VV der 500Euro klasse messen können das sind aber seltenheiten.

Jaja, also es muss nicht immer das doppelte sein, aber so ungefähr...

Wollte diese Aussage früher auch nicht glauben, bis ich mir dann einen Stereoverstärker in der Preisklasse meines 2105er angehört habe!! Seitdem habe ich eine Aufrüst-Absicht mehr Aber die Kohle...
Fl@sh86
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Okt 2005, 12:50
Hallo!

Als ich gestern bei meinem Bruder war hatte er dort so ein billig paar Nordmende Lautsprecher( Regallautsprecher) stehen, die er von einem Arbeitskolegen geschenkt bekommen hat.

Er hat dann gemeint ich kann sie haben er braucht sie nicht.
Habe dann gesagt das ich die nicht brauche weil die bestimmt eh nix taugen.

Hab sie dann aber doch mit genommen (vieleicht mal als Rear einsetzten, und schaue da, die klingen ja gar nicht schlecht.
Habe dann mal ne halbe stunde getestet und war ganz begeistert, sie hatten zwar nicht die Wucht im Bass die ich mir wünsche, aber ansonsten klingen sie für mich sehr gut.
Ich bin das erstemal mit Lautsprechern glücklich.

Jetzt brauch ich nur noch ein system für filme und einen Subwoofer für die Nordmende Boxen.
Welches System könntet Ihr mir empfehlen?

Gruß Marco
ChiefThunder
Inventar
#21 erstellt: 28. Okt 2005, 15:08

=Bergi= schrieb:
Hi also ich habe die Canton LE 190 und denke die Musik stecken sie weg zumal sie auch größere Bässe haben als die LE 170.

Falsch! Die 190er hat nicht größere Tieftöner als die 170er, sondern zwei statt einem 20er Tieftöner! Bis auf das damit zusammenhängende Gehäusevolumen sind die beiden Boxen identisch!
@Fl@sh86
Habe meine 190 sehr lange ohne Sub betrieben! Sie sind sehr bassstark! Den passenden Verstärker vorausgesetzt! Der Bass kommt sehr gewaltig, voluminös und straff, was man zwei 20er Chassis niemals zutrauen würde. Ich kann sie nur empfehlen!
Wenn´s aber auch Kompaktboxen sein können, hör Dir mal die JBL E30 an. Die gibt es auch in beinahe jedem MM zum Anhören. Haben einen sehr warmen und angenehmen Klang!
zwittius
Inventar
#22 erstellt: 28. Okt 2005, 15:27
nö die LE190/109 hat eine hochtonkalotte einen 180mm mitteltöner und zwei 200mm tieftöner!

die LE 170/107 hat eine hochtonkalotte und zwei 180mm tieftöner.


kannste selber auf www.canton.de gucken



Manu
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Okt 2005, 15:38
@zwittius...auch "NÖ"!

Die LE170 ist ein 2 1/2 Wege-System (!!): 1 Tieftöner 180mm, 1 Tiefmitteltöner 180mm, 1 Hochtöner 25mm, die beiden 180er werden aber bei 300Hz getrennt!

Die LE190 ist ein 3-Wege-System: 2 Tieftöner 200mm, 1 Mitteltöner 180mm, 1 Hochtöner 25mm, BEIDE Tieftöner werden gleichmäßig bei 300Hz vom Mitteltöner getrennt!

DAS kann man auf der Canton-Homepage nachlesen!

Grüsse vom Bottroper...Ordnung muss sein!
=Bergi=
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Okt 2005, 16:08
Ja ich meinte 2 statt einen Tieftöner ...sorry egal ob jetzt 18 oder 20
lol in einem anderen Thread fragt mich jemand ganz unglaubwürdig warum ich an den LE 190 nen NAD 372 drann hängen habe...


[Beitrag von =Bergi= am 28. Okt 2005, 16:11 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#25 erstellt: 28. Okt 2005, 16:11



wieder NÖ (glaub ich zumindest)


bei der 170/107 funktioniert das so: das das beide TMT im tiefton zusammen arbeiten bei 300Hz klinkt sich der eine TMT aus und arbeitet als mitteltäner bis 3200Hz dann kommt der HT!

jetzt isses vollendet (glaub ich zumindest)


grüße
Manu
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 28. Okt 2005, 16:12
Hallo "Bergi"...
lol in einem anderen Thread fragt mich jemand ganz unglaubwürdig warum ich an den LE 190 nen NAD 372 drann hängen habe...
...mach Dir nix draus, Du kannst Dir ja noch in Zukunft richtige Lautsprecher kaufen, dann hörst Du auch mal, was der C372 wirklich kann!

Grüsse vom Bottroper
ChiefThunder
Inventar
#27 erstellt: 28. Okt 2005, 16:18
Alles klar! SORRY!!! Ist mir doch vorher nie aufgefallen. Ich glaub ich brauch mehr Schlaf...
Vielleicht funktioniert dann alles wie gewohnt..
=Bergi=
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Okt 2005, 16:22

TakeTwo22 schrieb:
Hallo "Bergi"...
lol in einem anderen Thread fragt mich jemand ganz unglaubwürdig warum ich an den LE 190 nen NAD 372 drann hängen habe...
...mach Dir nix draus, Du kannst Dir ja noch in Zukunft richtige Lautsprecher kaufen, dann hörst Du auch mal, was der C372 wirklich kann!

Grüsse vom Bottroper :prost


War nicht böse gemeint nur die billig Cantöner können ganz schön erwachsen klingen an dem Nad das andere Boxen noch besser sind is mir klar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE 190 ???
petermadsen am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  4 Beiträge
Canton LE 190 Füße
Limmo am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  9 Beiträge
Bananenstecker für Canton Le 190
MD-Michel am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  4 Beiträge
LE 190 + Clipping
MicroScience am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  6 Beiträge
Wharefedale 9.4 vs. Canton Le 190
Tritan am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  3 Beiträge
Magnat Motion 1000 oder Canton LE 190 ?
stail76 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  17 Beiträge
Canton Le 190 oder Magnat Quantum 505?
andi507 am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  6 Beiträge
Canton LE 190 einspielen?
clemibambini am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  6 Beiträge
Canton LE 190 Informationen ?
B15 am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  39 Beiträge
Canton Le 190
Peter83 am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • NAD
  • Wharfedale
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedLuke_80
  • Gesamtzahl an Themen1.345.521
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.194