Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Buchsen, 4 Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
OhneSoundNixLos
Neuling
#1 erstellt: 07. Okt 2008, 21:43
Hallo zusammen

Ich habe versucht, meine Frage durch die Suchfunktion zu beantworten, aber leider ohne Erfolg.

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir den Receiver Onkyo TX-8555 gekauft und dazu 2 anständige Speaker (Klipsch, RB-81). Die Speaker werden mit 4 Anschlüssen angezapft (2x Höhen, 2x Bässe). Nun habe ich mir aber ziemlich den Kopf zermatert, wie ich diese 4 Kabel, welche pro Speaker an den Receiver gefüht werden, richtig anschliesse, ohne was zu töten.

Ich habe es jetzt so gemacht:

Der Receiver hat ja 2 Speaker-Sets, A und B. Pro set ist oben der linke und unten der rechte Speaker anzuschliessen. Daher habe ich jetzt also alles was nach links gehört, oben angeschlossen, (plus und minus natürlich berücksichtigt) und mit der rechten Seite das Selbe. Ich frage mich jetzt, ob das so stimmt, weil es ja eigentlich übers Kreuz ist, aber trotzdem alle 4 Kabel für die Richtige Seite angeschlossen sind.

Weiss jemand, was ich meine? Oder noch besser: Kann mir jemand meine Frage beantworten?

Das wäre suuuper!

Vielen Dank schon mal im Voraus!

LG,
Carmen

Übrigens: den "Hintern" meinses Receivers kann man hier: http://www.eu.onkyo.com/products/product_en_2008_6444251.html begutachten. ;-)
hifi-privat
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2008, 07:31
Hi,

Deine LS haben ein sogenanntes Bi-Wiring Terminal.

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten des Anschlusses:


  1. Ein LS-Kabel pro Box zum Verstärker. Das Terminal der Boxen wird dabei dann mit einer Brücke zusammgeschlossen (sollte eigentlich bei den Boxen dabei sein)
  2. Bi-Wiring - von jedem der beiden Anschlüsse der Box wird das Kabel in ein und denselben LS-Ausgang des Receivers geführt. Der Sinn und Zweck ist mehr als umstritten.
  3. Bi-Amping. Jedes Terminal wird an eine eigene Endstufe angeschlossen. Das geht mit mehreren Endstufen aber auch viele Surroundreceiver bieten die Möglichkeit die Backsurroundendstufen entsprechend zu schalten. Hierdurch wir im Grunde ein Verdopplung der Leistung erreicht. Ein Gewinn ist ansich nur bei hohen Lautstärken zu erwarten.


Bei Deinem Receiver handelt es sich um ein Stereogerät.
Du kannst also entweder Variante 1 nehmen oder 2.
Theoretisch geht auch 3 - dabei dann z.B. das Höhen Terminal auf Speaker A, das Bassterminal auf Speaker B. Natürlich passend auf links und rechts ;). Dürfte aber nix bringen, da der Onkyo nur 2 Endstufen hat - da wird die Leistung nur zwischen Speaker A+B verteilt.

Tipp: Variante 1. Wenn keine Brücken dabei sind einfach die beiden Terminals an der Box mit einem Stück LS-Kabel verbinden. Oder das LS-Kabel weit genug abisolieren und durch beide Klemmen führen.
fdsa
Stammgast
#3 erstellt: 08. Okt 2008, 07:32
Hi!

Die Anschlußart für Deine Boxen nennt sich Bi-Wireing.
Normalerweise sollten in den Boxen aber von Hause aus feste Brücken zwischen den Klemmen für den Hoch- und Teiftöner sein die man bei Bedarf herausnehmen kann.

Was hast Du denn für ein LS-Kabel? Hat das auf beiden Seiten 4 Anschlüsse? Normalerweise schließt Du am Verstärker nur einen Ausgang an, also nur A oder nur B. Die beiden Plus- und die beiden Miunsleitung kommen am Verstärker dabei jeweils zusammen unter die entsprechende Klemme.

Hast Du das mit Deiner Anschlussart schonmal an´s laufen bekommen? Ich weiß jetzt zwar ehrlich gesagt nicht, wie der Ausgang A und B intern im Verstärker geschaltet sind, würde Dir von dieser Anschlussart aber eher abraten.

Grüße!
OhneSoundNixLos
Neuling
#4 erstellt: 08. Okt 2008, 07:59
Hallo zusammen

Vielen Dank erst mal für beide Antworten. Jetzt weiss ich zumindest mal, wie meine Verkablungs-Art der LS heisst ;-)

Das mit den Brücken an den Boxen stimmt so, die sind mit dabei. Die kann ich jederzeit benutzen.

Frage dazu: Wenn ich die Hochtöner und die Bässe mit dieser Bridge verbinde, reicht es dann, wenn ich das LS-Kabel oben ODER unten enstecke, damit ich beide Signale krieg? Oder macht es einen Unterschied wo ich das Kabel dann einstecke?
Und: Was passiert, oder würde passieren, wenn ich die Brücken nutze, aber trotzdem mit allen 4 Anschlüssen an den receiver gehe?

Zu meinen LS-Kabeln: Ich habe pro LS 2 Kabel, dementsprechend mit 4 Kabelenden, da ja pro Kabel 2 Adern an die Box bzw. dann an den receiver führen. Und das ist eben auch das, was mich verwirrt, irgendwie.... :-S

Ich habs jetzt so angeschlossen wie beschrieben und es klingt sogar gut, aber ich habe mich halt gefragt, obs so richtig ist, denn ich will ja nicht mein neues Equipment durch nichtwissen zerstören. ;-)

Der grund, warum ich es so angeschlossen hab ist übrigens, weil in der Bedienungsanleitung vom Receiver die Rede davon ist, dass man die Peakers A + B zusammen nutzen kann. Also hab ich mir gedacht, das probier ich.
hifi-privat
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2008, 08:09

OhneSoundNixLos schrieb:
Ich habs jetzt so angeschlossen wie beschrieben und es klingt sogar gut, aber ich habe mich halt gefragt, obs so richtig ist, denn ich will ja nicht mein neues Equipment durch nichtwissen zerstören. ;-)


Hi,

wenn ich Deine Verkabelung richtig verstanden habe, dann hast Du genau das:


ar schrieb:
Theoretisch geht auch 3 - dabei dann z.B. das Höhen Terminal auf Speaker A, das Bassterminal auf Speaker B. Natürlich passend auf links und rechts . Dürfte aber nix bringen, da der Onkyo nur 2 Endstufen hat - da wird die Leistung nur zwischen Speaker A+B verteilt.


getan. Funktioniert, hat aber ansich weder positiven wie negativen Effekt.


OhneSoundNixLos schrieb:
Frage dazu: Wenn ich die Hochtöner und die Bässe mit dieser Bridge verbinde, reicht es dann, wenn ich das LS-Kabel oben ODER unten enstecke, damit ich beide Signale krieg?


Ja!


OhneSoundNixLos schrieb:
Was passiert, oder würde passieren, wenn ich die Brücken nutze, aber trotzdem mit allen 4 Anschlüssen an den receiver gehe?


Was da genau passiert weiß ich nicht. Auf alle Fälle nix gutes - also nicht machen ;).

Lass es wie Du es jetzt hast, das funktioniert und ist ok.
OhneSoundNixLos
Neuling
#6 erstellt: 08. Okt 2008, 08:15
Hi Andree

Ok, dann lass ich das mit den Brücken UND den 4 Anschlüssen sein

Stimmt, solange es funktioniert, ist es ok. Und wenn dabei nix hops geht ist es umso besser

Danke nochmal für die fixe Antwort!

Gruss
Carmen
kptools
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Okt 2008, 15:44
Hallo,
ar schrieb:

OhneSoundNixLos schrieb:
Was passiert, oder würde passieren, wenn ich die Brücken nutze, aber trotzdem mit allen 4 Anschlüssen an den receiver gehe?


Was da genau passiert weiß ich nicht. Auf alle Fälle nix gutes - also nicht machen ;).

Lass es wie Du es jetzt hast, das funktioniert und ist ok.

Solange man dabei nichts vertauscht (falsche Polung, falscher Kanal) passiert da gar nichts. Hat sogar eine eigene Bezeichnung: Pseudo-Bi-Wiring . Wenn die entsprechenden Kabel bereits vorhanden sind, dann würde ich sogar genau diese Variante noch vor "echtem" Bi-Wiring empfehlen. Dadurch verdoppelt sich (bei gleichen Kabeln) wenigstens der wirksame Kabelquerschnitt, während sich bei "normalen" Bi-Wiring gar nichts tut.

Gruß aus OWL

kp
OhneSoundNixLos
Neuling
#8 erstellt: 09. Okt 2008, 06:22
Hi kp

Das ist jetzt eine ganz interessante Info.

Wenn ich eines Tages vollständig Bi-Wiering-fähiges Material habe werde ich das mal ausprobieren. ;-)

Gruss,
Carmen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel
Irie am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
Bi-Wiring + DIN-Buchsen
alemann am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
2 Lautsprecher; 8 Lautsprecher kabel (High/Low) auf 4 Kabel umschalten
joschre am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  3 Beiträge
"Billiges" LS Kabel gesucht.
Black-Crack am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  5 Beiträge
Concept E-Magnum Kabel
BastiG am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  7 Beiträge
Widerstände in die LS-Kabel?
electrixxx am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  68 Beiträge
4 oder 2 Lautsprecher ?
Yam2k am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  13 Beiträge
Brummen durch PC an nur 2 von 4 LS?
Freeman007 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  12 Beiträge
Neue Lautsprecher => neue Kabel nehmen???
Freebird am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  77 Beiträge
Bang&Olufsen 4 Lautsprecher anschliessen?
micheean am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.891 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliedandreasjansen
  • Gesamtzahl an Themen1.357.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.870.611