Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


4 oder 2 Lautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
Yam2k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2011, 20:03
Ich habe da mal eine Frage:
Ich habe einen Yamaha Verstärker (AX-700) mit Vier Lautsprecherausgängen.
Jetzt ist meine Frage, ob es Sinn macht, Zwei Lautsprecher vorne und Zwei (schwächere) Lautsprecher hinten aufzustellen.

Danke schonmal im Vorraus für alle Antworten
Velcanoy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Aug 2011, 20:39
Nein, macht keinen Sinn..
Das was du vorhast, wäre jeweils 2 Lautsprecher über eine Endstufe laufen zu lassen. Dafür würdest du sehr hochwertige Lautsprecher benötigen.
Wenn du Mehrkanalton willst, müsstest du dir einen AV-Receiver besorgen.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Aug 2011, 20:44
Sinn würde es nur machen, wenn du eine große Halle
mit vielen Menschen (Tanzveranstaltung) beschallen möchtest.
Benedictus
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2011, 20:47
Zum einen belastest du deinen Verstärker wahrscheinlich übermässig, denn die Impedanz (der Widerstand) der zwei parallel angeschlossenen Lautsprecher kann gefährlich niedrig werden.

Zum anderen addieren sich die Fehler beider Boxenpaare, nicht die Vorteile. Und der schöne Stereo-Effekt geht auch noch flöten.
Hacketaler
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Aug 2011, 21:29
Wenn du 4 8 Ohm Boxen nehmen würdest ist das an sich kein Ding.

Nur jetzt ist die frage was du dir davon versprichst. Wenn 4 Lautsprecher dann nur die GELICHEN sonst fälscht du den Sound sehr.

Ich persönlich stecke lieber Geld in 2 gute Boxen anstatt das Budget auf 4 Boxen zu teilen.

Bedenke, du hast nur 2 Ohren, da tuns 2 hochwertige Lautsprecher in allem male besser als 4 so lala Dinger.

Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 05. Aug 2011, 07:25
Nein, macht keinen Sinn, da eine Überlastung des Verstärkers droht und ein praktisch relevanter Lautstärkegewinn durch den Betrieb von 4 LS nicht zu erwarten ist.
Yam2k
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Aug 2011, 08:32
Danke für die vielen schnellen Antworten
Dann werde ich eben zwei Boxen anschließen
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 05. Aug 2011, 22:22
Hi,
Hüb' schrieb:
... ein praktisch relevanter Lautstärkegewinn durch den Betrieb von 4 LS nicht zu erwarten ist.

...aber ein Klanggewinn, voller, "mehr Bass",
vor allem mit Einfachst-Speakern,
und das ist der Grund, warum "Nicht-HiFi-Stereodreiecks-Hörer" immer wieder soetwas machen bzw. mit dieser Idee hier im HiFi-Forum auftauchen...

Gruss,
Michael
...der Laien-Versteher
Archibald
Inventar
#9 erstellt: 06. Aug 2011, 06:55
Hallo Yam2k,

es hängt ein wenig davon ab, was Du erwartest. Ich habe als "Hauptlautsprecher" ein Paar Cabasse Sloop (8 Ohm) und als "Effektlauftsprecher" ein Paar Tandberg Fasett (4-8 Ohm). Die Cabasse sind Standlautsprecher und stehen so, dass die Hochtöner in etwa in Ohrhöhe sind. Die Fasetts sind relativ weit oben in einer Regalwand. Wenn ich Musik präzise hören will, laufen nur die Sloops an meinem Tandberg TR 2075 Receiver (stabil, wenn auch unter Leistungsverlust, bis 2 Ohm), da, wie oben gesagt, sich die Fehler der Lautsprecher addieren und die Fasetts bei weitem nicht das Niveau der Sloops haben. Andererseits hat man das Gefühl einer voluminösen "Klangwand", wenn ich die Fasetts zuschalte (unter Verlust von Präzision !). Es gibt aber Gelegenheiten, da macht es Spaß, sich von der Musik einfach nur anblasen zu lassen und die Präzision ist mir dann zweitrangig....

Gruß Archibald
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 06. Aug 2011, 08:44

voller, "mehr Bass",

Selbst das in in Abhängigkeit von der Raumakustik und der Hörposition nicht gesichert, da es durchaus zu Auslöschungen im Bassbereich kommen kann.
ton-feile
Inventar
#11 erstellt: 06. Aug 2011, 15:16
Hi Benedictus,


Benedictus schrieb:

Zum anderen addieren sich die Fehler beider Boxenpaare, nicht die Vorteile.

Das verstehe ich nicht ganz. Magst Du es mal ein wenig genauer begründen?

Gruß
Rainer
Archibald
Inventar
#13 erstellt: 07. Aug 2011, 08:53
Hallo Rainer,

zum einen wirkt jeder Lautsprecher durch seine Neigung zum Nachschwingen wie ein Generator, zum anderen stellt eine Lautsprecherbox keine konstante Last dar, so dass es zu Wechselwirkungen kommt, die man bei Verwendung nur eines Lautsprecherpaares nicht hat.

Gruß Archibald
ton-feile
Inventar
#14 erstellt: 07. Aug 2011, 10:49
Hallo Archibald,


Archibald schrieb:

zum einen wirkt jeder Lautsprecher durch seine Neigung zum Nachschwingen wie ein Generator, zum anderen stellt eine Lautsprecherbox keine konstante Last dar, so dass es zu Wechselwirkungen kommt.


Nun ja, das eine bedingt wohl das andere.

Ist aber kein Problem, solange die beiden Lautsprecher parallel geschaltet sind und das Impedanzniveau nicht zu niedrig wird.

Schwierig wird es, wenn zwei verschiedene Lautsprecher in Reihe geschaltet werden.
Kannst Du Dir hier anschauen, wenn es Dich interessiert.

Mir ging es um diese Aussage von Benedictus:

Benedictus schrieb:

Zum anderen addieren sich die Fehler beider Boxenpaare, nicht die Vorteile.


Das lässt sich aus meiner Sicht so pauschal nicht sagen. Deshalb hätte mich eine etwas detailiertere Begründung interessiert.

Gruß
Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Lautsprecher an 2 Ausgänge
ChazyChaz am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  5 Beiträge
2 oder 4 Boxen benutzen?
Like_A_Hurrican am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  3 Beiträge
2 Lautsprecher alleine laufen lassen oder zu 4. möglich?
Raeman am 03.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  4 Beiträge
4 oder 8Ohm Lautsprecher?
Steephan am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  5 Beiträge
4 lautsprecher
DAGEGEN am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  7 Beiträge
Bang&Olufsen 4 Lautsprecher anschliessen?
micheean am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  2 Beiträge
4 Lautsprecher an 2 Anschlüsse?
silvia am 16.01.2003  –  Letzte Antwort am 18.01.2003  –  3 Beiträge
4 Lautsprecher an 2 Ausgängen ?
samsson2014 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  2 Beiträge
4 Lautsprecher an 2 Kanel Verstärker A u. B
incognito6565 am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  3 Beiträge
1 Lautsprecher an 2 Verstärker ?
beutel am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.153