Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ohm Frage

+A -A
Autor
Beitrag
elkoelko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2008, 19:36
Hi nun hab ich mir den hier gekauft.

Nun möchte ich mir noch die kaufen.

Die haben aber leider 8 Ohm und der Verstärker nur 4 Ohm
Da würde es sich doch bieten die in Reihe zu schalten das die dn auch 4 Ohm haben.??oder ??

Außerdem habe ich gehört das wenn die Boxen mehr Watt haben als der Verstärker würde der Verstärker kaputt gehen.?

Was sagt ihr dazu??

Danke für eure antworten !!
MFG Flo
zero120
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2008, 19:52
Hi und nabend,

also mit den Ohm brauchst dir keine Gedanken machen,wäre es umgekehrt wäre es schlecht.

Ich würde jetzt sagen die Watt reichen.
elkoelko
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 20:13
nabend aber aus den boxen kommen dann doch nur 100 Watt wenn man das proportional Rechent ??
Igel60
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Nov 2008, 20:46
hi elco,

also das der verstärker kaput geht, weil er weniger watt hat als die box, das ist nicht so, wer sagt denn so was?
also der verstärker sollte schon ne gewisse mindestleistung -in sinus-dauertonleistung gemessen - haben

und die sollte im optimalen fall eher die leistung der box übertreffen, aber das problem ist, wenn der verstärker nicht mehr leisten kann, als von ihm gefordert wird, kommt er ins klippen, d.h. er verzerrt- damit wiederrum könnte er bei zu hohem aufdrehen eben die membranen der lautsprecher schädigen..

grüße
elkoelko
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Nov 2008, 21:02
Also wenn ich den Verstärker voll aufdrehe und die Boxen die ich kaufen will anschließe, wäre das dann villeicht oder auf jeden fall schädlich für die Boxen ??
Igel60
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Nov 2008, 21:38
wenn du einen verstärker voll aufdrehst, kriegst du sicherlich zumindest auf die dauer- wenn nicht sofort- als ergebnis kaputte membranen, ärger, klingelnde nachbarn, und frust, zudem mit sicherheit keinen klang......


meist ist halb aufdrehen schon bei weitem zuviel für verstärker, boxen und nachbarn

grüße
elkoelko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2008, 21:42
aber was ist denn mit der Idee die Boxen paralel zu salten dann währe es nur noch 4 Ohm ??
Passat
Moderator
#8 erstellt: 08. Nov 2008, 21:46

elkoelko schrieb:
Also wenn ich den Verstärker voll aufdrehe und die Boxen die ich kaufen will anschließe, wäre das dann villeicht oder auf jeden fall schädlich für die Boxen ??


Das ist auf jeden Fall schädlich.
Auf diese Weise kannst du selbst mit einem 20 Watt-Verstärker Lautsprecher mit 500 Watt Belastbarkeit killen.

Man sollte einen Verstärker niemals voll aufdrehen.
Ungefähr 2/3 bis 3/4 des Maximums sollten nicht überschritten werden, denn sonst gibts Clipping, was insbesondere Hochtöner schnell killen kann.

Grüsse
Roman
Igel60
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Nov 2008, 21:50
also ich würde spätestens bei 50% aufhören höher zu drehen...eher vorher (übrigens trau ich mich gar nicht so hoch- und das ist besser, egal mit welchen boxen oder verstärkern)

grüße
elkoelko
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Nov 2008, 21:59
das heißt ich könnte auch 100 Watt Boxen mit 8 Ohm nehmen ohne das irgen was kaputt geht ?? Oder ??

MFG FLO
Passat
Moderator
#11 erstellt: 08. Nov 2008, 22:05

elkoelko schrieb:
das heißt ich könnte auch 100 Watt Boxen mit 8 Ohm nehmen ohne das irgen was kaputt geht ?? Oder ??

MFG FLO


Ja, sofern du den Verstärker nicht an seine Leistungsgrenze treibst.

Da der Verstärker aber eine erheblich höhere Ausgangsleistung hat, solltest du darauf achten, ihn niemals maximal zu hoch aufzudrehen.

Mehr als halb aufdrehen würde ich den nicht.

Grüsse
Roman
Igel60
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Nov 2008, 22:13
wobei ich bezweifle, das der verstärker 100 w sinus hat, da er nur 41,-€ gekostet hat, das haut irgendwie kaum hin, denk ich mal...

also dreh dein neues gerät auf keinen fall weit auf, das kann der verzerrungsfrei mit sicherheit nicht
den würd ich max 1/3 aufdrehen !

ansonsten viel freude (hoff ich mal) mit deinem neuen teil

grüße
Peter_Wind
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2008, 22:18
Wie geht das mit den 4 Ohm und 8 Ohm http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5
elkoelko
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Nov 2008, 22:23
noch eine kurze sache (=

Ich hab das jetz so gedacht das wenn ich 100 Watt mit 8 Ohm bei den Lautsprchern habe müsste das doch das rein teoretisch
200 Watt mit 4 Ohm sein so das sich das mit meinem Verstärker
Der 200 Watt mit 4 Ohm hat nicht in die Quere kommen sollte. So kann ich ihn dann denk ich mal auch bis zur Hälfte aufdrhen ??? oder ???

MFG
Florian
Marsupilami72
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2008, 22:24

Igel60_PD72 schrieb:
wobei ich bezweifle, das der verstärker 100 w sinus hat, da er nur 41,-€ gekostet hat, das haut irgendwie kaum hin, denk ich mal...

Naja...es hat keiner mehr als 41€ geboten - das war eine Auktion, kein Ladenverkauf.

Bei der Beschreibung:
"Leider habe ich nicht die Möglichkeit ihn weiterhin zu testen. Verkauf ohne Funktionsgarantie."
hätte ich den aber nie gekauft - da ist mit Sicherheit irgendwas kaputt!

Und die Boxen sind sowieso absoluter Müll - bloss Finger weg!

@elkoelko: was willst Du damit machen? Wer billig kauft, kauft zwei mal! Also informier dich bitte vorher, bevor Du irgendwas kaufst.

Die Endstufe ist schon rausgeschmissenes Geld - wenn Du zu viel davon hast, gib es lieber mir...;)
elkoelko
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Nov 2008, 22:41
Also......
Erstmal bin ich 16 Jahre alt.
Dann mein alter Verstärker ist ein PIONEER A-209R
Ich habe mir ein Rack gekauft und hab dann dort meine auch neu erworbene Pa Technik eingebaut da dachte ich wenn ich alles in einem Rack eingebaut habe warum nicht auch ein 19 Zoll Verstärker so habe ich ihn Gekauft weil ich der Überzeugung wahr das es erstens ein Schnäppchen ist weil in der Auktion steht das er nicht weiß ob das ding geht außerdem wollte ich einen Verstärker der hinten 4 mal 2 Klemmanschlüsse für meine Boxen in meinem Zimmer hat.
Die zusätzlichen Pa Boxen wollte ich ausschließlich für den mobilen betrieb benutzen (für den beschall von festen oder der art).Deshalb müssen es auch nicht die besten sein.
Geht das denn jetzt was ich mir vorgestellt habe:

Ich hab das jetzt so gedacht das wenn ich 100 Watt mit 8 Ohm bei den Lautsprechern habe müsste das doch das rein theoretisch
200 Watt mit 4 Ohm sein so das sich das mit meinem Verstärker
Der 200 Watt mit 4 Ohm hat nicht in die Quere kommen sollte. So kann ich ihn dann denk ich mal auch bis zur Hälfte aufdrehen???


Mit freundlichen Grüßen Florian
Igel60
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Nov 2008, 23:09
hi,

nochmal, ich will dir nicht den verstärker ausreden oder so
den hast ja nun schon...

aber für beschallung ....sorry

wie auch immer, dreh das ding nicht weit auf, sonst machst -egal was du nun drann hängst - kaputt

und vergiss mal die 200 watt

lies mal hier im forum rum, und guck dir alles in RUHE an
glaub mir, das ist besser, und ich weis gar nicht, wo ich sonst anfangen sollte, es gäbe da viel zu sagen-

hier kannst du dich in ruhe mal bischen erkundigen und rumschauen...

es sei denn du willst dir nach 2 oder 3 partys neue teile kaufen
elkoelko
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Nov 2008, 23:38
Das heißt kann ich die denn nehmen mal vom Klang abgesehen
Würd das denn gehen ohne das der Verstärker Clippt???
Marsupilami72
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2008, 23:55
Die sind genau so Müll!!

Wenn es unbedingt billig sein soll, 2 Stück davon bauen:

http://www.speakertr...10/2%20Systembausatz

Die dürften um Lichtjahre besser sein, als der ganze Billigmüll, den Du bei Deiner eBay suche findest...
Igel60
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Nov 2008, 10:12
na, das sieht doch toll aus, der vorschlag!

und kommt bestimmt in deine preisklasse!
na, schon angeschaut?

grüße
elkoelko
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Nov 2008, 11:21
ja nur mit dem Boxen-bau hab ich es nich so (=
Ich binn zwar Handwerklich begabt und hab auch die Matrialien aber das muss dann der Resonantz Raum berechnet werden und alles muss dicht sein und son mist.
Igel60
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Nov 2008, 11:25
na, denn....


guck dich doch hier einfach n bischen um lies hier und dort mal rein in das thema boxen - watt - verstärker und so...

wirst sehen, es wird dir guttun...

grüße


[Beitrag von Igel60 am 09. Nov 2008, 11:25 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#23 erstellt: 09. Nov 2008, 12:20

elkoelko schrieb:
ja nur mit dem Boxen-bau hab ich es nich so (=
Ich binn zwar Handwerklich begabt und hab auch die Matrialien aber das muss dann der Resonantz Raum berechnet werden und alles muss dicht sein und son mist.

Schön, dass Du Dir den Bausatz nicht angeguckt hast

Da ist eine komplette Bauanleitung mit Teileliste dabei, sogar die Frequenzweiche ist schon fertig aufgebaut!

Und glaub mal nicht, dass bei den von Dir verlinkten eBay-Boxen irgendwas berechnet wurde!
Igel60
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Nov 2008, 12:37
so,nun hab ich mal ne frage:

habe aus meinen igeln raus die haupt-ls angeschlossen.
dann hab ich die subwoofer mit einem zweiten kabel an der endstufe mit angeschlossen, also in die selbe klemme.
die subwoofer hängen natürlich an einer frequenzweiche.
von den subs rausgehend hängen dann noch jew. 2 schwache rearspeaker dran, also hinter den subs.

der verkäufer der igels, dem ich das beschrieb, sagt, das ich damit etwas unter 2 ohm sei...

nun sehe ich es so:

erster kabelstrang: haupt ls
zweiter : ebenso quasi ein lautsprecher, der in
sub - ls und hoch-mittel-tiefton ls gesplittet ist...

wenn ich recht liege, das also ohm-technisch so ist, wäre ich ja wieder im "grünen" bereich von 2 ohm...

(eigentlich ist der anschluss der sub+rear-ls ja wie ein ls, oder?)

die endstufen werden auch recht schnell recht warm, also wilde sylvesterpartys sind da nicht drin

wenn wir schon mal wieder beim thema ohm sind, wäre es nett wenn ich das mal verständlich erklärt bekäme-
also, wenn's geht, nicht zu kompliziert, danke vorab schonmal

den link zur erklärung wie das mit den ohm's ist hab ich gesehen, also mein verständniss würde sagen: ich hab sowohl parallelschaltung als auch reihenschaltung...oder?
und-----was viel wichtiger ist, ist das ok so?

grüße

m.r.


[Beitrag von Igel60 am 09. Nov 2008, 12:42 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#25 erstellt: 09. Nov 2008, 12:39

Igel60_PD72 schrieb:

wenn wir schon mal wieder beim thema ohm sind, wäre es nett wenn ich das mal verständlich erklärt bekäme-
also, wenn's geht, nicht zu kompliziert, danke vorab schonmal


Peter_Wind schrieb:
Wie geht das mit den 4 Ohm und 8 Ohm http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5


Grüße,
Argon

Igel60
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Nov 2008, 12:46
puh, schwitz....***malschweissabwisch***


jo, danke, ist sehr anschaulich...
und mühevoll gemacht und geschrieben...

werd wohl noch einige male das ganze angucken müssen um es zu verstehen....

aber thx!


grüße

m.r.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz 4 Ohm, Verstärker 8 Ohm
morpheus27 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  2 Beiträge
8 Ohm oder 4?
Big_Cole_M_C_Trickel am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
8 Ohm Boxen umwandeln in 4 Ohm Verstärker OHNE Leistungsverlust
nich am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  8 Beiträge
4 Ohm Boxen aber nur 8 Ohm Verstärker
MrAudio am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  3 Beiträge
8 Ohm Passivlautsprecher an 4 Ohm Verstärker
paesce13 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  12 Beiträge
Ohm
Hinzi am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
4-8 Ohm
fühler am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  4 Beiträge
4-8 Ohm auf Lautsprecher ?
IF_I_HAD_A_HIFI am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  4 Beiträge
4 OHM Boxen an 8 OHM Verstärker
Gonzo4 am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.187