Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Knallen (beim schließen des LS Relais) bei einer Kappa.

+A -A
Autor
Beitrag
klaus52
Inventar
#1 erstellt: 18. Nov 2008, 01:22
Hi,

hab grad mal Lust einen kleinen Bericht zu einem beobachteten "Effekt" der bei den Kappa Weichen
(und sicher auch anderen LS) auftreten kann und dessen "Beseitigung" zu schreiben.

Mir war (am Beispiel der K8) einige male aufgefallen das es nach längerer Nichtbenutzung
beim schließen der LS Relaiskontakte (vom Amp) zu einem knacken in den LS kam.
Da dies nur gelegentlich vorkam und sich in unterschiedlicher Intensität zeigte, dachte ich zuerst an einen Makel am Amp.
Richtig stutzig wurde ich erst als sich das gleiche Spielchen unter gleichen Bedingungen bei einem anderen Amp wiederholte.

Auf die Suche gegangen ergab sich das mehrere Elkos die in den Tief/Band/Hochpässen "alleine" in Reihe liegen und deren Ladung
(Rest, bzw. Aufbauladung) sich bei geöffneten Relaiskontakten (des Amp außer Betrieb) nicht innerhalb der Weiche,
über Drosseln, Schwingspulen etc. entladen können.

Soweit so schlecht... wäre das trotzdem eher nur von störender als gefährlicher Natur.

Dann zu einem späteren Zeitpunkt ist aber folgendes Szenario passiert:
Ein anderer, zum Test angeschlossener Amp verabschiedete sich bei höherem Pegel während eines Bassschlages durch seine Schutzschaltung...

Der Amp hatte keinen Schaden erlitten, ein erstes Testen, bei mit Absicht manuell abgeschalteten LS Relais durch einen Kopfhörer
(der KH Ausgang hängt hier intern tatsächlich an der Endstufe) ergab das alles Ok ist.

Beim einschalten der LS Relais am Amp aber gab es einen heftigen Knall in den LS ?!?
Was war passiert;
die hohe Spannung genau "der" Amplitude die die Schutzschaltung hat ansprechen lassen,
(die Relaiskontakte wurden und blieben ab diesem Moment geöffnet) hatten auch die Elkos geladen.
Nun entlud sich diese beim schließen der LS Relais des Amp über dessen Emitterwiderstände und End-T's.
(Evtl. sprach die Schutzschaltung ab da auch zusätzlich über die jedesmal erneut anstehende Gleichspannung an).

Der Knall war äußerst heftig für die Chassis und der Amp quittierte dies mit der erneuten Auslösung der Schutzschaltung.
Der nächste Versuch endete genau so...

Der Amp war aber noch immer in Ordnung, spielte am KH einwandfrei.

Also habe ich in diesem Zustand mal die Ladespannung der Elkos (am Terminal) der K8 Weiche gemessen.
Ergebnis; noch immer lag Ladespannung an den Elkos (immerhin knapp 30 V) an.

Erst nach einem manuellen Entladen der Elkos (über einen 1k R) konnte der Amp seine Relais,
ohne Knallen in den Chassis und ohne erneute Auslösung der Schutzschaltung schließen und in Betrieb bleiben.

Um einen solchen Zustand und auch das "leichte" Knacken nach längerem Nichtgebrauch zu verhindern
wurden an den Kappas je zwei Widerstände (220 Ohm) parallel zu den Eingängen, in die Weiche verbaut.
Zwei pro LS, also einen im TT - Zweig und einen im TMT/MT/HT - Zweig, falls die Zweige, für sich getrennt im BiAmping betrieben werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 9.2i Bassproblem!
nick999 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  21 Beiträge
Wer Hat Infinity Kappa LS ?
Klas126 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Mivoc XSB 250 LS-Bausatz - Tieftöner knallen ständig durch!
Ben80ty am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  5 Beiträge
Einspielzeit bei LS
GACSbg am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  27 Beiträge
Hilfe schlechtes Klangbild Infinity Kappa 9.2
Gordi26 am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  31 Beiträge
Infinity kappa 90 Renaiance
fredl am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  2 Beiträge
Spikes für Infinity Kappa
ch606 am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  4 Beiträge
Infinity Kappa Bässe scheppern
ordin am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  13 Beiträge
Infinity Kappa 6.2 Polydome
Hit_130 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 9A
dos_corazones am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedstereoalpine
  • Gesamtzahl an Themen1.345.728
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.923