Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alter canton-umschalter mit neuen Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
elchfanV50
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2008, 17:56
Hallo,

folgendes Problem:
Ich habe meine Anlage mit neuen hochwertigen Boxen inc. subwoofer ausgerüstet.
Verteilt wird die Musik mit einer alten Canton-Umschaltbox (Canton combi 30R), daran hängen auch die neuen Boxen (bis auf den sub, der hängt am zweiten Ausgang des Receivers).
Nun möchte ich neue, dickere LS-Kabel verlegen. Wenigstens im Wohnzimmer, die Nebenräume sollen so bleiben.
Ist die Canton-Umschaltbox mit ihren DIN-Steckern ein Flaschenhals oder kann ich dickere Kabel mit neuen DIN-Steckern (z.B. von Conrad) verwenden? Ist das sinnvoll oder nicht?

Gruß
elchfanV50
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2008, 08:46
Darüber lässt sich sicherlich vortrefflich streiten.

Den Flaschenhals - wenn denn einer da ist, überlege bitte die Verkabelung IM Verstärker und IN den Lautsprechern, bzw. auf der Frequenzweiche werden die Signale durch dünne Leiterbahnen geschickt - sehe ich am ehesten im Schaltnetzwerk, das Du am besten ordentlich pflegen solltest, damit die Kontakte immer optimal hergestellt sind.

Das Problem bei DIN-Steckern ist zumeist, dass keine ordentlichen Kabeldurchmesser zu realisieren sind.

Aber auch hier als Beispiel: Mein B&W CDC 8 zählt nicht zu den schlechten - lt. Test - Lautsprecherkabeln, hat aber in Bi-Wiring konfektioniert auch nur noch Kabeldurchmesser von 1mm² pro Anschluß und klingt dennoch nicht schlechter und nicht besser als andere Kabel - inkl. das transparente 2mm² Standard-Zeug.

Du kannst natürlich zunächst die Verkabelung ohne Box durchführen und dann mit Box Gegehören und versuchen einen Unterschied festzustellen.

Gruß
ton-feile
Inventar
#3 erstellt: 23. Dez 2008, 11:49
Hi,

warum schreibst Du denn nicht in dem von Dir ursprünglich erstellten Thread weiter?

der Alte.

Da hast Du auf mein Posting einfach nicht reagiert.
Höflich ist das nicht!

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 23. Dez 2008, 11:50 bearbeitet]
elchfanV50
Neuling
#4 erstellt: 23. Dez 2008, 18:23
Entschuldigung - unhöflich wollte ich nicht sein.
Mit den threats und wie man damit umgeht kenne ich mich nicht so aus. Ich dachte, das Thema wäre neu.

Ich versuche jetzt mal, die hochwetigen Din-Stecker von Conrad mit 1,5mm-Kabeln zu kombinieren.

Gruß

elchfanV50
elchfanV50
Neuling
#5 erstellt: 30. Dez 2008, 18:03
So, fertig. 1,5 mm Querschnitt passt ganz gut in die Din-Stecker.
Und sie sitzen sehr stramm in den Buchsen. Gut so.
Und der Klang ist ( meine ich jedenfalls ) etwas besser geworden.
Im Forum habe ich gelesen, dass Highender wie NAIM immer noch Din-Stecker verwenden. Hat mir zusätzlich Mut gemacht...

Gruß
elchfanV50


[Beitrag von elchfanV50 am 30. Dez 2008, 18:05 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2008, 10:56
... nur dass diese DIN-Stecker die Hochpegelverbinder meinen... aber dennoch sollten die DIN-Lautsprecherstecker völlig ausreichen.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
anschluss ls-umschalter
elchfanV50 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  2 Beiträge
Umschalter für boxen?
dark_aragon am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  6 Beiträge
Kauf sehr alter Boxen lohnenswert?
smokeblow am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  22 Beiträge
Lautsprecher-Umschalter trennt nicht sauber
tanooga am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  11 Beiträge
Lautsprecher Umschalter
Ron3 am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Stereo mit vier Canton Boxen
motoerhead68 am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  4 Beiträge
Welche Canton Boxen?
Pete391 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  5 Beiträge
Alter Stecker auch an neuen Verstärker
Sketch am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  3 Beiträge
@Joe_Brösel wg LS-Umschalter!
holla-diewaldfee am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 04.09.2003  –  8 Beiträge
Lgogitech z5500 mit Canton 60cx Boxen
makke308 am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.508